ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. AIRMATIC bestellen Ja/Nein?

AIRMATIC bestellen Ja/Nein?

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 17. November 2011 um 22:16

Ich fahre zur Zeit noch einen W211 - E200K. Mit dem Fahrzeug bin ich mehr als zufrieden, habe allerdings das Problem, dass sich bei schlechten Staßenverhältnissen (z. B. Kopfsteinpflaster mit zusätzlichen Unebenheiten) meine vorgeschädigten Bandscheiben deutlich bemerkbar machen.

Ich stehe nun unmittelbar vor der Bestellung eines W212 - E350CGI. Die Konfiguration liegt im wesentlichen fest. Allerdings stehe ich vor der Frage, ob ich meinen Bandscheiben nicht eine AIRMATIC gönnen soll. Nach meiner Kenntnis sind dabei neben hoch/tief die Einstellungen "Comfort" und "Sport" möglich. "Sport" ist klar; aber ist "Comfort" nun eine besonders weiche Einstellung des Fahrwerks, oder entspricht diese Einstellung der des "normalen" Fahrwerks ohne AIRMATIC? Oder hat das völlig andersartige Konzept der AIRMATIC grundlegende Unterschiede im Fahrverhalten zur Folge, so dass ein simpler Vergleich beider Systeme so nicht möglich ist?

Ich werde demnächst einen Vorführwagen mit AIRMATIC fahren, bin aber interessiert an Vorabinfos. Meine Bandscheiben sind für Aufklärungen jeder Art dankbar.

xedix25

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich habe beide Varianten ausgiebig gefahren, d.h. mit Airmatic und ohne.

Wir haben einen E 200 T CGI Avantgarde "ohne" Airmatic und fahren im Sommer die 18 Zoll Original Mercedes Felgen mit Mischbereifung.

Mein Schwiegervater hat einen E 300 T CDI Avantgarde "mit" Airmatic und der gleichen Bereifung.

Er hat sich die Airmatic extra aufgrund des erhofften Komforts dazu bestellt. Er hatte in seinem 211er bereits die Airmatic und war damals hoch zufrieden, deswegen wieder die Bestellung.

Demzufolge ist leider im 212er nicht so. Auch im Komfort Zustand fährt sich das Fahrzeug härter als unserer ohne Airmatic. Der Federungskomfort ist einfach weniger vorhanden. Sogar auf der Autobahn ist der Komfort bei uns besser.

Mein Schwiegervater war bereits bei Mercedes zur Prüfung aber alles ist einwandfrei. Mercedes meint es liegt an den breiteren Reifen, die wir aber auch haben.

Nun ja, er wird jetzt die 17 Zoll Winterreifen montieren und wenn das hilft, die 18er im Sommer verkaufen und gegen 17 er Sommer eintauschen. Komfort vor Optik ist jetzt sein Motto.

Als wir vor 3 Monaten seinen neuen Mercedes in Sindelfingen abgeholt hatten haben ich außerdem ein paar Insider Informationen mitbekommen. Neben uns saßen zwei Mercedes Angestellte die über die Must have und überflüssigen Extras einiger Modelle gesprochen hatten. Ich habe natürlich angestrengt zugehört. Ein überflüssiges Extra derer Meinung war die Airmatic im E-Klasse Kombi, da dieser sowieso an der hinteren Achse eine Niveauregulierung hat.

Fazit aus persönlicher Erfahrung: Wir sind alle von der Airmatic enttäuscht, und können diese nicht empfehlen.

Grüße Ben

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

der 212 ist kein neuer 5er bmw. er liegt bei hohem autobahntempo wie ein brett (das man diesen vergleich noch einmal als tatsache schreiben darf). insofern sind die ohne zweifel vorhandenen vorteile, vor allem die subjektive fahrstabilität angehend, nicht so ein killer argument. gut, wer permanent die kassler berge an der reifenhaftgrenze nimmt, wird alleine über die dann nicht-vorhandene seitenneigung zur airmatic finden. aber wer macht das schon mit einem 212?

und - mache man sich mal nichts vor - kanten, fahrbahnanschlüsse, kurze stöße gehen selbst in der komfortstufe direkt in den passagierhintern. wer jetzt also labsal für seinen kaputten rücken erwartet, sollte vorher unbedingt probefahren zur vermeidung von mißverständnissen.

somit bleibt pro airmatic die einstellbarkeit ob komfortabel oder sportlich (vater/sohn?) und, nicht zu vergessen, die variable einstellung der bodenfreiheit, die von hängerbetrieb bis waldweg durchaus nicht für jeden sinnlos ist. zumal felgentuner über elektronische anpassungen auch eine permanente tieferlegung jenseits des üblichen bereichs auf legale weise bewirken können. da die airmatic nicht unbezahlbar ist, sicher in summe kein so schlechtes extra.

p.s.: airmatic-fahrzeug ist im familienfuhrpark vorhanden.

Themenstarteram 19. November 2011 um 11:37

Ich freue mich, mit meiner Frage eine lebhafteund sehr sachliche Diskussion auf hohem Niveau angestoßen zu haben. Jeder (!) Beitrag bedeutet für mich einen Zugewinn an Erkenntnis. Weiter so!

Gruß

xedix25

Ich fahre einen S212 250Cdi 4matic, hatte vorher ebenfalls einen S212 250Cdi, aber mit Handschaltung und als Avantgarde (und bis gestern einen 350Cdi Bluetec 4matic als Avantgarde als Ersatzfahrzeug).

Bei einem 4matic würde ich die Airmatic jederzeit wieder bestellen, da ich zum einen die variable Bodenfreiheit schätze (z.B. bei einigen Hoteltiefgaragen, aber auch in tiefem Schnee). Zum Anderen gibt sie mir aber auch die Möglichkeit, gerade auf schlechten Strassen eine komfortablere Federung zu haben, ohne dass ich auf der Autobahn dann zu "weich" unterwegs bin. Ich stimme aber den anderen Teilnehmern zu, dass die Federung bereits in Komfortstufe relativ straff ist, und in der Sportstellung gefühlsmässig noch etwas straffer als Avantgarde. Übrigens ist sie auch recht straff in der maximal "hochgefahrenen" Position, die ja bei 4matic noch einen Zentimeter höher ist.

Moin xedix25,

bei meinem letzten Werkstattaufenthalt gab der :) mir als Ersatzwagen einen W212 220 Diesel in Dolomitbraun, 16" Bereifung, Airmatic und Aktiv-Multikontursitze. Boah sah der Scheiße aus... echt.. aber das fahren... es fühlte sich an, wie auf einem fliegenden Teppich. Straßenunebenheiten habe ich gehört, aber nicht gespürt... sensationell.

Dieses Erlebnis hat mich dazu veranlasst, die Airmatic auch bei meinem S212 nachzuordern... trotz 19", kann nicht schaden ;)

am 19. Juli 2014 um 10:22

Ich fahre den S211 320CDI Avantgarde Airmatic, Multikontursitz und 16-Zoll Standard-Bereifung (Sommer und Winter). Ich würde auf jeden Fall wieder dazu greifen, eine super Kombination in Bezug auf Komfort und in Sport II Stellung deutlich härter für bspw. Autobahn. Für mich persönlich ein Must-Have, da ich auch den direkten Vergleich in der Familie zu S211 ohne Airmatic mit 16-Zöllern kenne. Und das Anheben empfinde ich als sehr praktisch, da ich gelegentlich mit einem Hänger Holz auf einem Wiesengrundstück holen fahre und so immer genug Bodenfreiheit habe.

...wollte mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit der Airmatic im Mopf hat - hat sich da was geändert, in der Abstimmung z.B.? Ist sie in Komfortstufe weicher geworden? Ich bekomme in Kürze einen Avatgarde S212Mopf mit 17" und Airmatic, konnte ihn aber nicht probefahren

Zitat:

Original geschrieben von drnight

...wollte mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit der Airmatic im Mopf hat - hat sich da was geändert, in der Abstimmung z.B.? Ist sie in Komfortstufe weicher geworden? Ich bekomme in Kürze einen Avatgarde S212Mopf mit 17" und Airmatic, konnte ihn aber nicht probefahren

Fahre jetzt seit 3 Fahrzeugen die Airmatic im T-Model. Aktuell einen 350 CDI blue tec 4.matic.

Wer jetzt behauptet das die Airmatic beim T keinen Sinn macht ist frei von jeglichen Gefühlen für ein Auto oder er ist ein Opa und fährt am Sonntag nur die Oma zur Kirche oder so ähnlich.

Entschuldigung schon mal für alle die sich auf den Schlips getreten fühlen.

Das T-Modell ist ein an Größe und Zuladung kaum zu übertreffendes Fahrzeug. Wenn ich jetzt die Größe und Zuladung für die es gebaut ist auch ausnutze, dann wirst dur feststellen, dass die Airmatic hier sehrwohl einen Sinn macht. Sie ist die einzige Möglichkeit das Fahrzeug in jeglichem Beladezustand in ein einem vernünftigen Zustand zu bewegen. Wer nie was reinlädt braucht natürlich meiner Meinung nach weder eine Airmatic noch ein E-Klasse T-Modell.

Ich gebe meinen Vorrednern recht, die den Komfort hauptsächlich an den Reifen festmachen. Je größer die Felge desto niedriger der Reifenquerschnitt der hier "mitfedern" kann, umso unkonfortabler geht es über Querfugen etc drüber. Ich fahre die 17" AMG-Felgen und bin mit Komfort und Abrollgeräusche absolut zufrieden. Es gibt nichts besseres als im T-Modell die Airmatic.

Voraussetzung: Man nutzt das Fahrzeug auch ein wenig für das wofür es konstruiert worden ist aus.

Viel laden und trotzdem zügig und sicher unterwegs sein zu können.

Wenns der Geldbeutel hergibt und wenn wegen der airmatic nicht die Wurst vom Brot verbannt werden muss dann immer rein damit. Du wirst es nicht bereuen.

am 14. August 2014 um 13:00

Es gibt dazu einen recht aktuellen Bericht in einer bekannten Autozeitschrift zu unserem Fahrzeug. Mal mit und mal ohne Airmatic und einen Tipp

Zitat:

Original geschrieben von Hubraumjunkie

Zitat:

Original geschrieben von drnight

...wollte mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit der Airmatic im Mopf hat - hat sich da was geändert, in der Abstimmung z.B.? Ist sie in Komfortstufe weicher geworden? Ich bekomme in Kürze einen Avatgarde S212Mopf mit 17" und Airmatic, konnte ihn aber nicht probefahren

Ich fahre die 17" AMG-Felgen und bin mit Komfort und Abrollgeräusche absolut zufrieden.

Ist natürlich Quatsch. Sind 18" AMG-Felgen -> und trotzdem mit dem Komfort zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von dmb73

Es gibt dazu einen recht aktuellen Bericht in einer bekannten Autozeitschrift zu unserem Fahrzeug. Mal mit und mal ohne Airmatic und einen Tipp

Welche Zeitschrift und welche Ausgabe ist das?

am 14. August 2014 um 21:11

Zitat:

Original geschrieben von dreizackstern

Zitat:

Original geschrieben von dmb73

Es gibt dazu einen recht aktuellen Bericht in einer bekannten Autozeitschrift zu unserem Fahrzeug. Mal mit und mal ohne Airmatic und einen Tipp

Welche Zeitschrift und welche Ausgabe ist das?

Sorry, war die neue C-Klasse aber da kann man für unsere E-Klasse bestimmt auch ein paar Infos rausziehen. Wollte für die Zeitung hier keine Werbung machen aber es war die AutoB..d (Nr.32/8.8.2014)

Ab Seite 32 geht's auf 6 Seiten speziell nur um das beste Fahrwerk für die neue C-Klasse. Ist technisch auch ganz nett erklärt und Rückschlüsse zur E-Klasse können bestimmt gezogen werden.

An meinem E280 S211 habe ich Airmatic. Bei 110 TKM musste ich das linke Federbein wechseln (Kosten 1800 €). Bin bisher alle anderen Modelle vom S124 - S212 ohne Airmatic gefahren und nie Probleme mit den Dämpfern gehabt. Es musste sogar bei meinem S210, den ich immer noch fahre, nie ein Dämpfer gewechselt werden. Airmatic ist cool aber empfindlich. Trotzdem ist das Sportfahrwerk auf der Autobahn dem Airmatic Fahrwerk überlegen. Bei meinem Airmatic-Defekt hab ich es dann gerade noch bis zur Werkstatt geschafft. Wird die Strecke zur Werkstatt länger, bleibt man liegen, und muss abgeschleppt werden. Deshalb nie mehr freiwillig Airmatic...

Fahre den 500er MOPF als T-Modell. Hatte vorher den S6 ebenfalls mit Luftfederung.

Der Audi war mir selbst auf 20 Zollern zu weich und schwammig. Der Benz schluckt Schlaglöcher deutlich schlechter, obwohl nur 18 Zoller verbaut sind. Dafür liegt der E-500 in den Kurven, auch bei hoher Geschwindigkeit, wie ein Brett. Der Audi hatte enorme Wankbewegungen. Habe leider keinen Vergleich zur E-Klasse ohne Airmatic, es sei denn die Taxen haben keine. Diese empfinde ich regelmäßig als zu hart gefedert.

Ich hatte airmatic je 240.000 km im s211 Mopf und s212 vorMopf. Jeweils komplett problemlos bis auf einen schlaglochunfall in der Ukraine beim 212er. Daher kann ich bestätigen, das Schäden an der airmatic teuer sind. An sich hat sie sich aber bei mir als robust erwiesen.

Noch ein Hinweis zum 212: zumindest bj 2010 gab es deutliche Unterschiede zwischen airmatic in Kombination mit dem amg Sportpaket und airmatic ohne das sportpaket. Ich kenne beide Kombinationen aus unserem Fuhrpark. Mit sportpaket war deutlich straffer ausgelegt. Für mich subjektiv zu straff.

Aber die einstellmoglichkeit und das höherlegen und das automatische absenken bei hohen Geschwindigkeiten sind definitiv toll. Ich würde sie immer wieder nehmen, obwohl das Standard Avantgardefahrwerk im Mopf schon auch sehr angenehm als Kompromiss zwischenkomfort und sicherer Strassenlage auch bei hohen Geschwindigkeiten (} 220) ist.

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

Fahre den 500er MOPF als T-Modell. Hatte vorher den S6 ebenfalls mit Luftfederung.

Der Audi war mir selbst auf 20 Zollern zu weich und schwammig. Der Benz schluckt Schlaglöcher deutlich schlechter, obwohl nur 18 Zoller verbaut sind. Dafür liegt der E-500 in den Kurven, auch bei hoher Geschwindigkeit, wie ein Brett. Der Audi hatte enorme Wankbewegungen. Habe leider keinen Vergleich zur E-Klasse ohne Airmatic, es sei denn die Taxen haben keine. Diese empfinde ich regelmäßig als zu hart gefedert.

Ich fahre ebenfalls einen neuen 500er T-Modell 4matic. Ich komme vom S5 und muss sagen, dass der wesentlich besser in den Kurven lag und auch insgesamt deutlich straffer war. Ich habe meine Airmatic auf Sport eingestellt und diese Einstellung finde ich noch sehr, sehr weich.....ist halt doch eine subjektive Empfindung, je nach dem, was man gewohnt ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. AIRMATIC bestellen Ja/Nein?