ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. AIRMATIC bestellen Ja/Nein?

AIRMATIC bestellen Ja/Nein?

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 17. November 2011 um 22:16

Ich fahre zur Zeit noch einen W211 - E200K. Mit dem Fahrzeug bin ich mehr als zufrieden, habe allerdings das Problem, dass sich bei schlechten Staßenverhältnissen (z. B. Kopfsteinpflaster mit zusätzlichen Unebenheiten) meine vorgeschädigten Bandscheiben deutlich bemerkbar machen.

Ich stehe nun unmittelbar vor der Bestellung eines W212 - E350CGI. Die Konfiguration liegt im wesentlichen fest. Allerdings stehe ich vor der Frage, ob ich meinen Bandscheiben nicht eine AIRMATIC gönnen soll. Nach meiner Kenntnis sind dabei neben hoch/tief die Einstellungen "Comfort" und "Sport" möglich. "Sport" ist klar; aber ist "Comfort" nun eine besonders weiche Einstellung des Fahrwerks, oder entspricht diese Einstellung der des "normalen" Fahrwerks ohne AIRMATIC? Oder hat das völlig andersartige Konzept der AIRMATIC grundlegende Unterschiede im Fahrverhalten zur Folge, so dass ein simpler Vergleich beider Systeme so nicht möglich ist?

Ich werde demnächst einen Vorführwagen mit AIRMATIC fahren, bin aber interessiert an Vorabinfos. Meine Bandscheiben sind für Aufklärungen jeder Art dankbar.

xedix25

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich habe beide Varianten ausgiebig gefahren, d.h. mit Airmatic und ohne.

Wir haben einen E 200 T CGI Avantgarde "ohne" Airmatic und fahren im Sommer die 18 Zoll Original Mercedes Felgen mit Mischbereifung.

Mein Schwiegervater hat einen E 300 T CDI Avantgarde "mit" Airmatic und der gleichen Bereifung.

Er hat sich die Airmatic extra aufgrund des erhofften Komforts dazu bestellt. Er hatte in seinem 211er bereits die Airmatic und war damals hoch zufrieden, deswegen wieder die Bestellung.

Demzufolge ist leider im 212er nicht so. Auch im Komfort Zustand fährt sich das Fahrzeug härter als unserer ohne Airmatic. Der Federungskomfort ist einfach weniger vorhanden. Sogar auf der Autobahn ist der Komfort bei uns besser.

Mein Schwiegervater war bereits bei Mercedes zur Prüfung aber alles ist einwandfrei. Mercedes meint es liegt an den breiteren Reifen, die wir aber auch haben.

Nun ja, er wird jetzt die 17 Zoll Winterreifen montieren und wenn das hilft, die 18er im Sommer verkaufen und gegen 17 er Sommer eintauschen. Komfort vor Optik ist jetzt sein Motto.

Als wir vor 3 Monaten seinen neuen Mercedes in Sindelfingen abgeholt hatten haben ich außerdem ein paar Insider Informationen mitbekommen. Neben uns saßen zwei Mercedes Angestellte die über die Must have und überflüssigen Extras einiger Modelle gesprochen hatten. Ich habe natürlich angestrengt zugehört. Ein überflüssiges Extra derer Meinung war die Airmatic im E-Klasse Kombi, da dieser sowieso an der hinteren Achse eine Niveauregulierung hat.

Fazit aus persönlicher Erfahrung: Wir sind alle von der Airmatic enttäuscht, und können diese nicht empfehlen.

Grüße Ben

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hallo ins Forum,

in meinem letzten 211er hatte ich die Airmatic drin. Die war einfach klasse und nicht mit dem Stahfahrwerk vergleichbar. Die Unterschiede zwischen Komfort und Sport I habe ich kaum gemerkt, Sport II ist heftig härter gewesen. Weil ich von der Airmatic überzeugt war, kam sie auch in den 212er wieder rein (trotz des eher abschreckenden Preises). Die Einstellung Comfort ist kaum härter aus die alte Komfort-Version (entspricht wohl in etwa dem Serien(Komfort)fahrwerk) , die Einstellung Sport ist etwas weniger hart als die alte Sport II. Vergleiche mit Stahlfeder 212er und Luftfeder 212er habe ich naturgemäß nicht, da die Airmatic nach den Ergebnissen im 211er Pflicht war. Von daher ein klares JA.

Die Airmatic ist mehr als nur die beiden Einstellungen, sondern ein komplexes System. In Kurzfassung: Pro Rad bedarfsgerecht angesteuerte Dämpfung und Federung, Niveauregulierung rundum, m.E. auch noch weitere Funktionen. Fahr' sie einfach mal Probe und Du wirst wohl überzeugt sein. Durch die stärkere Entkoppelung des Fahrwerks durch die Luftfedereinheiten ist auch das Innengeräusch leiser.

Wegen den Bandscheiben rate ich Dir noch - wenn Du es nicht schon drin hast - über die Multikontursitze nachzudenken. Da kannst Du mit Luftpolstern (eins für die Sitztiefe, je eins rechts und links für die Sitzwange (Seitenhalt) und zwei in der Lehne) den Sitz noch (viel) besser als mit dem Seriensitz anpassen. Ob man den fahrdynamischen Multikontursitz braucht, muss man entscheiden und prüfen, ob man die Zusatzfunktionen (automatisches Aufblasen der Sitzwange in Kurven, Massagefunktion) wirklich braucht.

Viele Grüße

Peter

PS: Störungen hatte ich bei der Airmatic übrigens keine.

Hallo,

ich habe beide Varianten ausgiebig gefahren, d.h. mit Airmatic und ohne.

Wir haben einen E 200 T CGI Avantgarde "ohne" Airmatic und fahren im Sommer die 18 Zoll Original Mercedes Felgen mit Mischbereifung.

Mein Schwiegervater hat einen E 300 T CDI Avantgarde "mit" Airmatic und der gleichen Bereifung.

Er hat sich die Airmatic extra aufgrund des erhofften Komforts dazu bestellt. Er hatte in seinem 211er bereits die Airmatic und war damals hoch zufrieden, deswegen wieder die Bestellung.

Demzufolge ist leider im 212er nicht so. Auch im Komfort Zustand fährt sich das Fahrzeug härter als unserer ohne Airmatic. Der Federungskomfort ist einfach weniger vorhanden. Sogar auf der Autobahn ist der Komfort bei uns besser.

Mein Schwiegervater war bereits bei Mercedes zur Prüfung aber alles ist einwandfrei. Mercedes meint es liegt an den breiteren Reifen, die wir aber auch haben.

Nun ja, er wird jetzt die 17 Zoll Winterreifen montieren und wenn das hilft, die 18er im Sommer verkaufen und gegen 17 er Sommer eintauschen. Komfort vor Optik ist jetzt sein Motto.

Als wir vor 3 Monaten seinen neuen Mercedes in Sindelfingen abgeholt hatten haben ich außerdem ein paar Insider Informationen mitbekommen. Neben uns saßen zwei Mercedes Angestellte die über die Must have und überflüssigen Extras einiger Modelle gesprochen hatten. Ich habe natürlich angestrengt zugehört. Ein überflüssiges Extra derer Meinung war die Airmatic im E-Klasse Kombi, da dieser sowieso an der hinteren Achse eine Niveauregulierung hat.

Fazit aus persönlicher Erfahrung: Wir sind alle von der Airmatic enttäuscht, und können diese nicht empfehlen.

Grüße Ben

Hallo ins Forum,

der TE sprach vom W212, also von der Limo, die ich ja auch habe.

Beim S212 kann ich Benn77 zustimmen, da ist die halbe Airmatic Serie und das ganze System auf die (hohe) Zuladung ausgelegt wird. Daher ist der Federungskomfort knapp, gerade wenn 18" verbaut sind.

Bei der Limo hat man das Problem aber m.E. so nicht. Man merkt beim 212 praktisch nicht, auf welchem Untergrund man fährt, weil das Fahrwerk alles sauber abfängt. Wichtig ist aber, die Eigenfederung der Reifen nicht auszuschalten, d.h. man sollte bei den Serienrädern (16" bzw. 17") bleiben und die Finger von 18" und größer lassen.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 17. November 2011 um 23:25

@ Peter und @Ben

Danke schon einmal für eure schnellen Antworten. Besser geht es aus meiner Sicht nicht!

Viele Grüße

xedix25

Ich selbst fahr auch Aimatik.

Leider muss auch ich feststellen, dass der versprochene Abrollkomfort nich feststellbar ist.

Nach Fahren eines Ersatzwagens ohne Airmatig aber mit 17Zoll Reifen kann ich definitiv sagen, dass durch die Reifenwahl mehr Komfort erreicht werden kann, als mit den Aimatikeinstellungen. ABER

Wenn ich in kurvenreichen Berggebieten unterwegs bin, gibt die Sporteinstellung ein sicheres Gefühl.

mfg

helfrecht

Themenstarteram 18. November 2011 um 7:45

@helfrecht

Welche Reifen fährst du normalerweise?

Gruß

xedix25

Zitat:

Original geschrieben von Benn77

 

Nun ja, er wird jetzt die 17 Zoll Winterreifen montieren und wenn das hilft, die 18er im Sommer verkaufen und gegen 17 er Sommer eintauschen. Komfort vor Optik ist jetzt sein Motto.

Bin gerade von 17" Sommer auf 16" Winter umgestiegen und ich muss sagen, ich werde mir gut überlegen, ob ich nicht bei 16" bleibe. Der Komfort ist um Längen besser, obwohl ich die Reifen bei den ersten Kilometern als schwammig empfunden habe. (beim Kauf des MB wollte ich unbedingt die 18" - gut, daß ich die Finger davon gelassen habe!).

Ich hab' auch über die Airmatic nachgedacht, dann doch ohne bestellt. Wenn ich Eure Beiträge lese, bin ich mir sicher, daß ich mich da richtig entschieden habe.

Mein MB (nicht Kombi) frisst jede Unebenheit, ohne daß ich mich unkomfortabel fühle. Bei mir hat er jedoch eine schreckliche Macke - das Armaturenbrett knarzt, vor Allem Handschuhfach, Kombiinstrument und seit Neuem noch die Verkleidung der Beifahrertür - Haben die das bei MB mit Spucke befestigt? Werde mich in naher Zukunft zum Freundlichen begeben, denn diese Geräuschkulisse ist ohne Ende nervig bei einem Auto diese Klasse.

Fazit - Mach' es komfortabel: 16" Räder, die Multikonti-Sitze und ohne Airmatic.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von xedix25

Ich fahre zur Zeit noch einen W211 - E200K. Mit dem Fahrzeug bin ich mehr als zufrieden, habe allerdings das Problem, dass sich bei schlechten Staßenverhältnissen (z. B. Kopfsteinpflaster mit zusätzlichen Unebenheiten) meine vorgeschädigten Bandscheiben deutlich bemerkbar machen.

xedix25

Hallo xedix25,

Probleme mit den Bandscheiben haben in DE ja ein paar Millionen Menschen und fahren trotzdem Autos, die in der Regel miserabel gefedert sind.

Wenn Du wirklich schwerwiegende Probleme mit der Bandscheibe hast, kann ich Dir nur sagen, daß es kein Auto mit einer dafür gescheiten Federung gibt

Der Wunsch nach freier Fahrt bei hohen Geschwindigkeiten hat nicht gerade das Anspruchsdenken der Autofahrer hinsichtlich gutem Federungskomfort gefördert, im Gegenteil.

Schlechten Langsamfahrkomfort als Preis für gute Fahrsicherheit bei hohen Autobahngeschwindigkeiten ist immer noch die Regel und nicht die Ausnahme.

Wer schwerwiegende Problem mit den Bandscheiben hat, dem helfen weder Luftpölsterchen in den Sitzen noch dieses bißchen Minimal-Komfortgewinn der überteuerten, nicht sehr standfesten + bei Reparaturen teuren Airmatic.

Dann hilft nur ein luftgefederter Sitz, gibt es ja seit ein paar Jahren auch für PKW`s.

Gruß

PS: den E200K habe ich auch, kann den begrenzten Federungskomfort bestätigen.

Zitat:

Original geschrieben von xedix25

@helfrecht

Welche Reifen fährst du normalerweise?

Gruß

xedix25

Im Sommer v245 auf 18" h 265 auf 18"

im Winter v+h 225 auf 17"

Hallo,

ich bin seit 3 Jahren zwar mit einem S-211 mit Airmatic unterwegs und kann diese nur wärmstens empfehlen...die meisten Leute die bei mir mal mitfahren sind von dem Federungskomfort begeistert,ich selber war anfänglich skeptisch und bin mittlerweile begeisteter Airmaticfahrer,ich bewege meinen E-500 zu 99% im Sport-II-Modus und fühle mich vor allem auf flotten Autobahnfahrten,vor allem in Kurvenbereichen sehr wohl,da die Airmatic einem eine so Narrensichere Fahrt vermittelt,das meinen könnte das Auto läuft auf Schienen.

Der Komfort-Modus eignet sich meiner Meinung nach nur für den Stadtverkehr,mir persönlich ist der ein Spur zu weich und auf Autobahnfahrten ist dieser Modus eindeutig viel zu weich,das sind zumindest meine Fahrerfahrungen...eben zu weich,im Stadtverkehr ist das aber völlig okay,aber das natürlich subjektive Eindrücke.

Insgesamt wenn ich vor der Frage stünde ob mit oder ohne Airmatic,würde ich mich zu 100% wieder für dei Airmatic entscheiden,in Verbindung mit dem Luftfahrwerk einfach nur geil.

Gruss Uwe

Themenstarteram 18. November 2011 um 20:18

Zunächst noch einmal herzlichen Dank für alle Beiträge, die in der Tat für mich sehr hilfreich waren. Wie gut, dass es dieses Forum gibt!

Was habe ich bisher gelernt? Ich versuche mal eine Zusammenfassung:

 

1. Erfahrungen mit dem T-Modell sind weniger hilfreich, da die Normalausführung bereits eine "halbe" AIRMATIC hat und somit eine volle AIRMATIC eher nur wenige Unterschiede aufweist. (Ben)

2. Deutlicher scheinen die Auswirkungen der Reifengröße zu sein. 18" mit AIRMATIC ist härter als 17" ohne AIRMATIC. (helfrecht)

Den besten Komfort liefern dann also wohl die 16"-Räder! (psienkiewicz)

3. Offen ist noch, wie die Komfort-Unterschiede mit/ohne AIRMATIC bei gleicher Reifengröße ausfallen.

4. Mir ist klar, dass man die AIRMATIC nicht ausschließlich unter dem Gesichtspunkt Komfort sehen darf.

Die Vorteile bei hohen Geschwindigkeiten - beim E350 sicher nicht selten - und zügigen Kurven dürfen nicht vergessen werden und standen wohl eher im Fokus der Entwicklung dieser Technik. (Uwe)

5. Dankbar bin ich für die Hinweise auf den Multikontursitz, den ich bisher noch gar nicht in Erwägung gezogen habe.

6. Mal sehen, wofür sich mein Bauch entscheidet und welche Begründung der Kopf dafür liefert. Momentan tendiere ich in Richtung AIRMATIC + Multikontursitz + 16"-Räder.

Gruß an alle

xedix25

Hallo ins Forum,

Zitat:

6. Mal sehen, wofür sich mein Bauch entscheidet und welche Begründung der Kopf dafür liefert. Momentan tendiere ich in Richtung AIRMATIC + Multikontursitz + 16"-Räder.

dann hättest Du die Kombination die ich verbaut habe. Das Fahrzeug ist komfortabel und lässt sich sauber auch in schnellen Kurven fahren.

Viele Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Benn77

Als wir vor 3 Monaten seinen neuen Mercedes in Sindelfingen abgeholt hatten haben ich außerdem ein paar Insider Informationen mitbekommen. Neben uns saßen zwei Mercedes Angestellte die über die Must have und überflüssigen Extras einiger Modelle gesprochen hatten. Ich habe natürlich angestrengt zugehört. Ein überflüssiges Extra derer Meinung war die Airmatic im E-Klasse Kombi, da dieser sowieso an der hinteren Achse eine Niveauregulierung hat.

Waren das Ingenieure aus der Fahrwerksentwicklung oder Testfahrer?...bei Buchhaltern aus der Personalabteilung würde ich das nicht Insiderwissen nennen.

 

Zumal das schlichtweg auch dummes Zeug ist. Wie hier schon einige schrieben, hat die Airmatic auch Vorteile bei der Straßenlage bei höheren Geschwindigkeiten, da ich die Härte beeinflussen kann - gerade im ca. 10% schwererem T-Modell mit einem höheren Schwerpunkt macht sich dies positiv bemerkbar - und dies kann die Niveauregulierung eben nicht, sie ist nicht eine "halbe Airmatic". 

Zitat:

Waren das Ingenieure aus der Fahrwerksentwicklung oder Testfahrer?...bei Buchhaltern aus der Personalabteilung würde ich das nicht Insiderwissen nennen.

Zumal das schlichtweg auch dummes Zeug ist. Wie hier schon einige schrieben, hat die Airmatic auch Vorteile bei der Straßenlage bei höheren Geschwindigkeiten, da ich die Härte beeinflussen kann - gerade im ca. 10% schwererem T-Modell mit einem höheren Schwerpunkt macht sich dies positiv bemerkbar - und dies kann die Niveauregulierung eben nicht, sie ist nicht eine "halbe Airmatic". 

Der eine kam mir vor wie jemand aus der Entwicklungsabteilung, aber ehrlich gesagt kann ich das schwer beurteilen. Insiderwissen war vielleicht ein falscher Begriff.

Ich kann nur soviel sagen, dass wir von der Airmatic aus persönlicher Erfahrung enttäuscht sind.

Mein Schwiegervater würde das Geld nächstes mal in andere Extras investieren.

Ich hatte auch bereits selbst die Möglichkeit das Fahrzeug mit Airmatic knapp 1000 km zu fahren, und den gleichen Eindruck mitnehmen können. Dies gilt aber nur für das T-Modell und ist nur unsere Meinung/Erfahrung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. AIRMATIC bestellen Ja/Nein?