ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Nur "Serienausstattung" bestellt - ein Fehler?

Nur "Serienausstattung" bestellt - ein Fehler?

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 17. November 2011 um 0:19

Hallo,

habe einen E250 T CDI in schwarz bestellt.

Da das Budget begrenzt war, habe ich mehr in Extras (Flottenpaket, Standheizung, AHK, Xenon, etc.) investiert und kein Avantgarde oder Elegance. Im Innenraum habe ich die Alu-Zierelemente. Die normale Beleuchtung reicht mir aus. Ebenso war es mir egal, ob Sitze langs oder quer gestreift sind.

Aussen hatte ich keine Möglichkeit zum Bestellzeitpunkt, ein Modell beim Händler vom Modelljahr 2012 anzuschauen. Hatte im Hinterkopf, dass sich v.a. von hinten einiges ändert, wie eckige Auspuffrohre.

Nun habe ich aber ein neues Standard-T-Modelle in schwarz gesehen und war ziemlich enttäuscht. Obwohl ja nur ein paar Chromleisten mehr dran sind, sieht Avantgarde doch um Klassen besser aus. Oder umgedreht, der Standard sieht viel langweiliger aus. Möchte fast sagen, der gefällt mir vor allem von hinten nicht so richtig. Scheinbar gibts die 2 fetten Auspuffrohre (rechteckig) nicht bei Standard. Da sieht man den Auspuff überhaupt nicht.

Meine Freude hat sich im Moment eher ins Gegenteil gedreht. Ich hoffe, die inneren Werte können mich überzeugen.

Umbestellen ist leider nicht mehr möglich (gibt das Firmenwagenprogramm nicht her - hat nichts mit Mercedes zu tun).

Beste Antwort im Thema

Mit einem Firmenfahrzeug gibt man immer auch ein wichtiges erstes äußeres Bild von sich ab. Als E-Klasse - Berechtigter bist Du in der Hierarchie zumindest im mittleren Führungskreis angesiedelt oder erfolgreicher AD-Mitarbeiter. Das bedeutet, Du trägst Verantwortung für den Einsatz von Menschen und Kapital.

Das wird durch Dein Firmenfahrzeug repräsentiert. Du hast auf äußeren Glanz verzichtet und das Fahrzeug mit wenigen, aber sinnvollen Extras ausgestattet. Das lässt darauf schliessen, dass Du mit finanziellen Ressourcen verantwortlich umgehen kannst und so "erwachsen" handelst.

Ein gründlicher Chef, Kunde oder Head Hunter wird sich immer auch für Dein Auto interessieren und legt dabei genau diese Kriterien an.

Wenn Du dagegen ein "Christbaum"- Auto, wie das im Werksjargon so schön genannt wird, mit möglichst vielen Auspuffrohren und Chromgedöns, Musikdampfereinrichtung und - am schlimmsten - "Boah ey" Felgen und Reifen fährst, dann kannst Du Dir selber ausrechnen, wie das in der Aussenwirkung ankommt ...

Bisher hast Du also alles richtig gemacht; jetzt noch besonnen und fleissig im Job und der Weg zur S-Klasse ist geebnet ... und auch dann sollte man einen Diesel nehmen ...

Gruß

T.O.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Was meinst Du, macht mehr Freude, wenn Du drin sitzt: Chromleisten und sichtbare Auspuffrohre, oder ein vorgewärmter Innenraum? ;)

Zitat:

Original geschrieben von chess77

Was meinst Du, macht mehr Freude, wenn Du drin sitzt: Chromleisten und sichtbare Auspuffrohre, oder ein vorgewärmter Innenraum? ;)

Der vorgewärmte Innenraum macht nur 2 Monate im Jahr Freude, die Chromleisten und die Auspuffrohre machen 12 Monate im Jahr Freude! :D

Mit einem Firmenfahrzeug gibt man immer auch ein wichtiges erstes äußeres Bild von sich ab. Als E-Klasse - Berechtigter bist Du in der Hierarchie zumindest im mittleren Führungskreis angesiedelt oder erfolgreicher AD-Mitarbeiter. Das bedeutet, Du trägst Verantwortung für den Einsatz von Menschen und Kapital.

Das wird durch Dein Firmenfahrzeug repräsentiert. Du hast auf äußeren Glanz verzichtet und das Fahrzeug mit wenigen, aber sinnvollen Extras ausgestattet. Das lässt darauf schliessen, dass Du mit finanziellen Ressourcen verantwortlich umgehen kannst und so "erwachsen" handelst.

Ein gründlicher Chef, Kunde oder Head Hunter wird sich immer auch für Dein Auto interessieren und legt dabei genau diese Kriterien an.

Wenn Du dagegen ein "Christbaum"- Auto, wie das im Werksjargon so schön genannt wird, mit möglichst vielen Auspuffrohren und Chromgedöns, Musikdampfereinrichtung und - am schlimmsten - "Boah ey" Felgen und Reifen fährst, dann kannst Du Dir selber ausrechnen, wie das in der Aussenwirkung ankommt ...

Bisher hast Du also alles richtig gemacht; jetzt noch besonnen und fleissig im Job und der Weg zur S-Klasse ist geebnet ... und auch dann sollte man einen Diesel nehmen ...

Gruß

T.O.

Mit anderen Worten: Jeder Firmenwagen-Besteller mit Avantgarde fährt ein "Boah ey" - Christbaum-Auto.:)

Interessant. Muss mal nachsehen, ob ich meine nach außen hin weithin sichtbare Musikdampfer-H/K noch abbestellen kann, um meine Außenwirkung zu verbessern.:D

Was ist wichtiger? Gimmicks oder ein vernünftig ausgestatteter Wagen?

am 17. November 2011 um 9:19

Hallo,

ich habe auch 'nur' Serienausstattung in Standard-Schwarz mit Flottenpaket und Lichtpaket (E220T). Avantgarde nicht mehr, da keine blauen Scheiben mehr dabei und das Lichtpaket nicht mehr drin ist. Der 'restliche' Chrom etc. Schnickschnack wollte ich nicht. Habe mir aber noch das Sportpaket gegönnt, einerseits da es doch insgesamt das Auto sportlicher erscheinen läßt ('Boah ey' ?!) und ich schnelle Kurven fahren mag (ok jetzt mit Frost/Winterreifen muß man mehr aufpassen).

Ich bin mit dem Erscheinungsbild sehr zufrieden.

 

Grüße

BerniWS

Du hast alles richtig gemacht. Besonders bei einem Firmenwagen.

Ich habe privat einen Elegance. Der hat innen u. außen mehr Brimborium und als V6 auch sichtbare Rohre, allerdings rund. Alles nur Kosmetik und nichts, was man mit Serie wirklich vermissen müßte.

Freu Dich auf Dein Auto, Du hast doch die (Komfort)Ausstattung, die Du haben wolltest und die wäre mir persönlich auch wichtiger als Lametta.

Übrigens fallen nur uns Mercedesfahrern so Unterschiede wie mehr Chromzierrat oder welche Form der Auspuff hat auf. Die breit Masse sieht nur großes (teures) Auto! Ein Mercedes eben.

LG

Michael

Zitat:

Original geschrieben von ehemalsA4

...

Nun habe ich aber ein neues Standard-T-Modelle in schwarz gesehen und war ziemlich enttäuscht. Obwohl ja nur ein paar Chromleisten mehr dran sind, sieht Avantgarde doch um Klassen besser aus. ...

Umbestellen ist leider nicht mehr möglich (gibt das Firmenwagenprogramm nicht her - hat nichts mit Mercedes zu tun).

Da gibts doch genug Lösungen im einschlägigen Zubehörhandel:

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

Habe ebenfalls die Serienausstattung genommen. Das hatte ich auch bei meiner C-Klasse getan (W204). Bei mir ist es sogar die eher seltene Kombination mit einem Allrad-V6. Zum Bestellzeitpunkt bot Avantgarde noch das Lichtpaket, was inzwischen gegen die doppelflutige Anlage getauscht wurde. Beide "gehobenen" Ausstattungslinien bieten daher meiner Meinung nach keinen echten Mehrwert.

Im Forum scheint die Zahl der Felgen- und Auspuff-Fans relativ hoch zu sein, sodass hier eher für die Wahl einer höheren Ausstattungslinie argumentiert wird. Aus meiner bisherigen Erfahrung kann ich das allerdings nicht nachvollziehen. Selbst die gegenüber meine C-Klasse nicht gewählten Multikontursitze sind beim guten Standard-Gestühl verzichtbar.

Für wichtig erachte ich Xenon, großer Tank und Parktronic. Der Rest ist Luxus am Luxus-Auto. ;)

Also ich finde die Serienausstattung ziemlich attraktiv - gerade wenn man auf's Geld gucken muss:

In Verbindung mit der Serienausstattung harmonieren, bedingt durch den fehlenden Chromzierrat, besonders Farbtöne wie z. B. Tenoritgrau oder hellere Farben.

Auch gefallen mir die serienmäßigen 9-Speichen Leichtmetallfelgen recht gut, der Innenraum mit Stoffsitzen sowieso (mir gefällt der Standard-Stoff sogar besser als der des Elegance bzw. die Stoff-Ledernachbildung (Artico)-Kombination von Avantgarde). Des Weiteren finde ich das Standard-Holz (Eukalyptus) gelungen - es passt meiner Meinung nach besser zum Charakter der E-Klasse als Aluminiumleisten, mal davon abgesehen dass ich ohnehin kein Freund von Alu-Zierleisten bin.

Bei der Sonderausstattung ist auf jeden Fall Lichtpaket (Xenon-Licht), Parktronic, größerer Tank sowie Spiegel-Paket sinnvoll, für manche Leute auch Sitzheizung (die brauche ich nicht) und Navi (ein Großteil dieser Ausstattungen ist bei den Großkundenpaketen bereits enthalten).

Bei der Limousine mit Serienausstattung würde ich jedenfalls noch die Durchlademöglichkeit hinzubestellen, da seit neuester Preisliste vom 4. Oktober 2011 dann alle 3 Fondkopfstützgen umklappbar sind (davor, Preisliste vom 11. Juli 2011, waren alle 3 standardmäßig umklappbar und in Verbindung mit Durchlademöglichkeit blieb die Mittlere feststehend). Bei Elegance und Avantgarde sind nach neuestem Stand generell alle 3 Fondkopfstützen abklappbar.

gut, daß avantgarde die rohre hat sieht nach meiner meinung zu 17" rädern im schlichtem styling unpassend aus. wie dauerwinterräder. da sind die sportpakete optisch stimmiger. schwarz sieht zu serie außen etwas schlicht aus, richtig. weiß oder silber wirken mit serienausstattung etwas edler. aber genau diese schlichtheit mag bei einem geschäftswagen richtig sein. und ganz ehrlich: das avantgarde-paket besteht wirklich nur noch aus albernheiten.

p.s.. mein aktueller benz ist auch serienausstattung.

Zitat:

Original geschrieben von mehrzehdes

und ganz ehrlich: das avantgarde-paket besteht wirklich nur noch aus albernheiten.

Kann man so nicht sagen... schon allein das härtere Fahrwerk... da fühlt man sich wieder so richtig lebendig, wenn die Haftcreme an ihre Leistungsgrenze gebracht wird.

In dieser Fahrzeugklasse gibt es grundsätzlich keine "Serienausstattung"...

Und das "Serienfahrwerk" ist absolut spitze. Ich kenne Leute aus unserem werksinternen Fahrdienst, die würden niemals einen Avantgarde nehmen, eben wegen dem tieferen, härterem Fahrwerk.

Dann schon lieber den Elegance...aber der wirkt etwas zu "old school"..

...also alles richtig gemacht...freu Dich aufs Auto...

Rein optisch gefällt mir die Serie insbesondere in weiß wegen der schönen Kontraste, in schwarz finde ich ihn einfach zu nüchtern. Unpassend finde ich persönlich 16-Zöller für den E. Von daher sieht ein Serie in weiß mit Sportpaket sicher gut aus und war auch mir eine Überlegung wert.

Die 17-Zöller sind aus meiner Sicht ein guter Kompromiss, zumal man beim Sportpaket das Sportfahrwerk nicht abwählen kann. Bei Avantgarde dagegen schon. Will man also die Tüten hinten dran, die vielen eben auch gefallen und dennoch ein komfortables Fahrwerk, kommt man am Avantgarde nicht vorbei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Nur "Serienausstattung" bestellt - ein Fehler?