ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Airbag Kontrolleuchte leuchtet...

Airbag Kontrolleuchte leuchtet...

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 14:59

Moin zusammen,

habe seit ein paar Tagen ein Problem mit der Airbagkontrolleuchte. Wenn man den Motor anlässt geht die Leuchte erst ganz normal aus aber blöderweise nach ca. 3sek. wieder an und bleibt dann auch an. Am Anfang hat es geholfen den Motor nochmal neu zu starten und der Fehler war weg. Mittlerweile funzt das auch nicht mehr, das dumme Ding leuchtet. Mir ist ebenfalls aufgefallen, das die Batterie etwas schwach ist, kommt demnächst neu. Kann es damit zu tun haben? Hat jemand sonst eine Idee?

Habe ein schlechtes Gefühl bei dem Fehler...

Fahrzeug siehe Signatur...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 20:30

** FREU, FREU **

Der Fehler ist gefunden... :D

Ford muß keinen Fehler auslesen und es ist kein Airbag defekt.

Folgende Vorgehensweise brachte mich zum Ergebnis:

Beim Fernseh schauen und dem inneren genervt sein das die Airbaglampe leuchtet, packte es mich und ich habe beschlossen, mal eine größere Runde zu fahren und die Karre dabei auch richtig im Innenraum aufzuheizen. Also noch schnell eine Mp3-CD mit ordentlich Musik raus gesucht und ab ins Auto. Die Heizung auf volle Pulle, gegen eventuelle Feuchtigkeit in der Elektrik, und das Sony-Sound-System auch... :D:D

Dann ging es los, ca. 60km kurvenreiche Landstraße. Dabei habe ich gemerkt wie herrlich ein neues Fahrwerk ist. Vor ca. einen halben Jahr hat mein Focus, tiefschwarz von einem Arbeitskollegen, ein neues Fahrwerk bekommen. Die alte Karre liegt auf der Straße wie ein Neuwagen.

Zwischendurch immer mal den Motor aus gemacht, das erste mal nach 20km, und wieder gestartet. Die dumme Airbaglampe ging allerdings jedes mal nach 3sek. wieder an. Die Temperatur im Auto war Sahara mäßig aber der gewünschte Effekt blieb leider aus.

Zum Schluß beschloß ich bei meinem Bruder vorbei zu fahren, gesagt getan. Vor der Haustür nochmal getestet - Lampe leuchtet.

Ich ihm die Sache erklärt und dann kam der entscheidende Test:

Er fährt einen langen Pajero mit einem 3,2 Ltr Diesel und serienmäßig 2 verbauten Batterien mit jeweils 95Ah, also eine Kapazität von 190Ah. Er also seinen "Panzer" vor meinen kleinen Focus gestellt und das Überbrückungskabel raus geholt. Dann den 200PS starken Pajero gestartet und beim herstellen des Kontaktes zu meiner 60Ah Batterien gab es tatsächlich eine spürbare Drehzahländerung bei der fetten Maschine. Da dachte ich schon "Ok, da fließt Strom". 5min. gewartet und dann meinen Focus angemacht und keine leuchtende Airbaglampe mehr :D:D

Die Batterie ist dann wohl, nach nur 5 Jahren, schon wieder platt. Die Karre braucht offenbar alle 5 Jahre eine neue Batterie. Ist ganz schön häufig aber deutlich besser als einen neuen Airbag...

Jetzt muß ich bloß eine neue Batterie (Varta wird es werden) kaufen und das Problem ist gelöst...:p

Einen schönen Abend noch...

Gruß

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo!

Bin jetzt nicht der Airbag Experte ,aber haste mal den Fehlerspeicher ausgelesen?

Nur soviel ,wenn die Airbagleuchte leuchtet ,ist der Airbag zumindest ausser Funktion.

Der Grund des leuchtens ist dabei egal.

mfg

Hallo Daggobert !!

Eine schwache Batt. kann die seltsamsten Fehler produzieren , die Volt zahl kannst Du im BC: ablesen.

wie das geht siehst Du hier. https://www.youtube.com/watch?v=FJ0i4U-O9WQ

und wie Nebiru666 schon schrieb , den Fehlerspeicher an gucken !!

 

MFG Uli

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 16:55

Habe die Spannung gerade mal "manuell" gemessen. Sie lag bei 12,2 Volt. Dann habe ich die Batterie abgeklemmt, 10min. gewartet und wieder angeklemmt - Fehler immer noch da. Allerdings musste ich dann 20min. den Code fürs Radio suchen :mad:

Mir ist noch eingefallen das ich, bevor der Fehler da war, ein paar Tage eine sehr hohe Feuchtigkeit im Auto hatte. War halt Schietwetter.

Bevor ich den Fehlerspeicher gegen Geld auslesen lasse, würde ich gerne noch ein paar Tage warten und die Karre mal im Innenraum so richtig warm werden lassen. Ist aber gar nicht so einfach ohne Garage und im Moment nur mit Kurzstrecken...

Inwiefern gemessen ,die Batteriespannung oder die Ladespannung (LIMA)?

Feuchtigkeit kann einen Fehler auslösen und ich würde ,wenn Du die Möglichkeit hast ,den Wagen im Stand ne Stunde+ laufen lassen bei voll aufgedrehter Heizung in Stellung "Oben-Mitte-Unten" ,und dabei ein Fenster einen kleinen Spalt weit auf lassen.

Ansonsten,

Ein OBD II Lesegerät kostet auch nicht die Welt ,in etwa soviel wie ein Besuch beim FFH zum auslesen .;)

mfg

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 18:25

Die Batteriespannung bei ausgeschalteten Motor...

Was kostet denn das Auslesen beim Freundlichen? Musste noch nie nen Fehler auslesen lassen... :p

Je nachdem wie lange die Batterie schon im Ruhemodus war nach der letzten Fahrt ,sind 12,2V zwischen "Gut und Böse".

Wenn direkt nach einer Fahrt gemessen wurde ist es "Böse".

Wenn der Wagen schon ne Stunde gestanden hat ist es befriedigend bis ausreichend.

Die Ladespannung an der Batterie gemessen wäre noch Interessant ,um die LIMA ausschliessen zu können.

Sollte bei ca. 13,5-14,2V liegen.

Die Kosten beim FFH schwanken zwischen Kaffeekasse (Glück) ,und bis zu 50€+ (Pech) laut einiger Aussagen hier bei MT.

Ein brauchbares Lesegerät für den Laien fängt bei ca. 30€ an ,kostet nur einmal ,und ist jederzeit verfügbar.:)

mfg

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 20:30

** FREU, FREU **

Der Fehler ist gefunden... :D

Ford muß keinen Fehler auslesen und es ist kein Airbag defekt.

Folgende Vorgehensweise brachte mich zum Ergebnis:

Beim Fernseh schauen und dem inneren genervt sein das die Airbaglampe leuchtet, packte es mich und ich habe beschlossen, mal eine größere Runde zu fahren und die Karre dabei auch richtig im Innenraum aufzuheizen. Also noch schnell eine Mp3-CD mit ordentlich Musik raus gesucht und ab ins Auto. Die Heizung auf volle Pulle, gegen eventuelle Feuchtigkeit in der Elektrik, und das Sony-Sound-System auch... :D:D

Dann ging es los, ca. 60km kurvenreiche Landstraße. Dabei habe ich gemerkt wie herrlich ein neues Fahrwerk ist. Vor ca. einen halben Jahr hat mein Focus, tiefschwarz von einem Arbeitskollegen, ein neues Fahrwerk bekommen. Die alte Karre liegt auf der Straße wie ein Neuwagen.

Zwischendurch immer mal den Motor aus gemacht, das erste mal nach 20km, und wieder gestartet. Die dumme Airbaglampe ging allerdings jedes mal nach 3sek. wieder an. Die Temperatur im Auto war Sahara mäßig aber der gewünschte Effekt blieb leider aus.

Zum Schluß beschloß ich bei meinem Bruder vorbei zu fahren, gesagt getan. Vor der Haustür nochmal getestet - Lampe leuchtet.

Ich ihm die Sache erklärt und dann kam der entscheidende Test:

Er fährt einen langen Pajero mit einem 3,2 Ltr Diesel und serienmäßig 2 verbauten Batterien mit jeweils 95Ah, also eine Kapazität von 190Ah. Er also seinen "Panzer" vor meinen kleinen Focus gestellt und das Überbrückungskabel raus geholt. Dann den 200PS starken Pajero gestartet und beim herstellen des Kontaktes zu meiner 60Ah Batterien gab es tatsächlich eine spürbare Drehzahländerung bei der fetten Maschine. Da dachte ich schon "Ok, da fließt Strom". 5min. gewartet und dann meinen Focus angemacht und keine leuchtende Airbaglampe mehr :D:D

Die Batterie ist dann wohl, nach nur 5 Jahren, schon wieder platt. Die Karre braucht offenbar alle 5 Jahre eine neue Batterie. Ist ganz schön häufig aber deutlich besser als einen neuen Airbag...

Jetzt muß ich bloß eine neue Batterie (Varta wird es werden) kaufen und das Problem ist gelöst...:p

Einen schönen Abend noch...

Gruß

Hey Daggobert !!

Ich habe mir vor langer zeit sowas gekauft , da siehst Du immer was los ist , bekommst Du im Baumarkt !!

http://www.ebay.de/.../331347796814?...

Schön das dein Problem erledigt ist

MFG Uli

Hat sich dann doch in dreierlei Hinsicht gelohnt mal ne ordentliche Runde zu drehen.

1. Familie besucht.;)

2. Problem gelöst.:)

3. Das eigene Auto neu entdeckt. :D

mfg

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 21:32

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 20. Januar 2015 um 20:41:20 Uhr:

Hey Daggobert !!

Ich habe mir vor langer zeit sowas gekauft , da siehst Du immer was los ist , bekommst Du im Baumarkt !!

http://www.ebay.de/.../331347796814?...

Schön das dein Problem erledigt ist

MFG Uli

Als jemand mit 2 Ausbildungen in Elektrotechnik (Fernsehtechniker und Mechatroniker) habe ich natürlich ein richtiges Multimeter und benötige so einen "Schrott" aus dem Baumarkt nicht - sorry. ;)

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 21:33

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 20. Januar 2015 um 21:22:50 Uhr:

Hat sich dann doch in dreierlei Hinsicht gelohnt mal ne ordentliche Runde zu drehen.

1. Familie besucht.;)

2. Problem gelöst.:)

3. Das eigene Auto neu entdeckt. :D

mfg

Yep, stimmt. War effektiv...:D

schön das es geklappt hat. auch schön das dieses thema nicht sofort durch einen admin gesperrt wurde, weil man über airbags allgemein hier ja nicht sprechen darf :)) bleibt noch zu sagen das diese obd dinger ausm baumarkt keine airbag fehler auslesen können. sie beschränken sich auf das motorsteuergerät. geräte die alles auslesen können kosten mindestens ein paar hundert euro.

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 20:51

*Grummel*

Der Fehler ist wieder da...

Nachdem ich eine neue Batterie eingebaut habe, Varta Blue Dynamics mit 60Ah, war der Fehler ein paar Tage tatsächlich verschwunden und ich hatte das Thema für mich "abgehackt".

Heute nachmittag stieg ich zum einkaufen in das Auto, startete, fuhr los und zack, ging die dumme Airbagleuchte wieder an...*nerv*

Also habe ich die Sache mittels der Spannungsanzeige im BC nochmal genauer angeschaut. Nach nur ungefähr einer Stunde Standzeit des Fahrzeugs zeigt der BC nur noch 12,1V an :eek:

Startet man dann den Motor, erhöht sich die Spannung sehr fix auf die Ladespannung von 14,5V...

Schaltet man dann die Frontscheibenheizung an, fängt die Spannung wieder ganz langsam an abzusacken. Allerdings lief der Motor auch nur im Leerlauf....

Ich würde tippen das die Lichtmaschine im Eimer ist. Sie bringt zwar noch die Spannung aber am Stromfluss hängt es. Ich kenne allerdings die Ladekurve der Lichtmaschine in Abhängigkeit der Motordrehzahl nicht...

Hat jemand noch eine andere Idee?

Gruß

Hallo Daggobert !!

Vorschlag : in der nähe der Batt. ist ein Hauptmassepunkt , hier mal alles auf ( Gammel , Korosion prüfen) die geschraubten kontakte an der Lima mal abschrauben und Reinigen ( gammel) .

wenn nach einer Fahrt , die Lima so heiß ist , das Du sie mit der Hand nicht mehr anfassen kannst , ist sie im Eimer ,

hatte ich auch , (Lagerschaden) dabei wird der (Rotor) so heiß das er seine Magnetische Kraft verliert , ( bei mir war er Blau gelaufen ) ende vom Lied , (neue Lima)

MFG Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen