ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Beim Bremsen leuchtet die Amaturenbrettbeleuchtung und das Standlicht?! (FOFO 2006 1,6TDCI)

Beim Bremsen leuchtet die Amaturenbrettbeleuchtung und das Standlicht?! (FOFO 2006 1,6TDCI)

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 9. Oktober 2010 um 15:35

Hallo,

Ich hab ein riesen problem und zwar leuchtet mein amaturenbrett (also eigentlich alles im innenraum was mit dem standlicht zu tun hat und die standlichtbirnen glimmen) auf wenn ich bremse. ich hab auch ne anhängerkuplung dran und hab von den relais die sich hinter der linken verkleidung verstecken alle stecker abgezogen... das problem besteht weiterhin...

dann hab ich mal die birnen von den rücklichtern rausgemacht und habe vestgestellt dass das problem nicht mehr besteht.. allerdings hab ich dann ja kein bremslicht mehr :D

hat vll jemand das gleicht problem gehabt oder mir einen tipp geben an was es liegen könnte??

lg Matthias

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 9. Oktober 2010 um 15:58

Hallo Matthias,

kann es sein, dass dein Wolframfaden vom Bremslicht auf dem vom Standlicht anliegt. Schau dir die Glühbirnen mal genau an!

 

Mfg Frank

Themenstarteram 9. Oktober 2010 um 16:05

Hallo Frank.

Ich habe mir die birnen genau angeschaut und sie sind ganz.

ich hab mal die bremse getreten und beide kontakte in der fassung gemessen und obwohl kein standlicht brennt ist auf beiden kontakte strom drauf?! hm... ich weiß echt nimmer weiter :(

Tausch die Lampen rechts + links fürs bremslicht mal gegen neue aus dann sollte es wieder funktionieren ansonsten wird warscheinlich deine lampenfassung defekt sein. ob rechts oder links ganz einfach beide abstecken und dann links anstecken und prüfen ob der fehler auftaucht wenn nein mal mit rechts probieren dann siehst du bei welcher seite der fehler liegt. ;)

Themenstarteram 9. Oktober 2010 um 17:03

Beide fassungen sind ok... sobald ich an eine der 2 steckern eine birne anklemme leuchtet das amaturenbrett wie ein weihnachtsbaum obwohl das standlicht nicht an ist.. die bremse ist dabei immer getreten sobald ich von der bremse gehe is es aus...

lg

Hallo Matthias,

das hört sich nach einem klassischen Massefehler an. Wenn der Lampenträger der hinteren Leuchteinheiten keine bzw. eine schlechte Masseverbindung hat, sucht sich der Strom eben einen anderen Weg, in diesem Fall ein Rückstrom über die Schlussleuchten, an denen auch die Armaturenbeleuchtung etc. mit dranhängt. Versuche es mal mit einer provisorischen, einwandfreien Masseverbindung zu beiden Leuchteinheiten. Ich bin mir fast sicher, dass es dann wieder richtig funktioniert. Könnte u.U. an einer korrodierten / losen Schraub- oder Crimpverbindung liegen.

Gruß

electroman

Themenstarteram 10. Oktober 2010 um 13:09

Das problem an der ganzen sache is, dass die hinteren bremslichtbirnen nicht mit plus geschalten werden sondern über die masse ;) das heist auf der äuseren lampenfassung liegt plus an... vll is das auch mein problem.. hab noch nie an deutschen autos gesehen das die das so machen. ich hatte mal einen anhänger dran der wohl einen kurzschluss hatte.. ich hab dann auch mal eine birne auf das bremslicht der ahk gehängt und musste feststellen dass sie nur glimmt und die nebelschlussleuchte am auto mit angeht :D vll hat jemand ja noch ne idee... hab auch mal das rote steuergerät der ahk getauscht.. gleiches problem...

lg Matthias

Hallo,

gibt es für dieses Problem mittlerweile eine Lösung? Ich stehe vor genau diesem Problem nachdem ich eine Anhängerkupplung nachgerüstet habe.

Gruß Stefan

Ich habe das gleiche Problem an einem 2000er Turnier 1.6 Benziner. Erst vor zwei Wochen gekauft.

Habe auch eine AHK.

Das Problem hat begonnen, als wir eine durchgebrannte Bremsleuchte getauscht haben.

Schaut euch mal die Kennzeichenleuchten an, bzw klemmt sie mal ab.

Beim MK1 war das meistens die Ursache für Elektrikprobleme.

Und, beim MK2 oxidieren die K-Leuchten immer noch genauso, wie 10 Jahre vorher beim MK1 :confused:

Die Rückleuchten haben gemeinsame Masse, niemals Spannung. Jeder Schalter schaltet Spannung/Strom über den Verbraucher (Glühlampe) auf die Masse durch.

Ein vorhandener Schalter in der AHK Steckdose ist ein Öffner, bei eingestecktem AH wird die NSL des Fahrzeuges deaktiviert.

Zitat:

Das Problem hat begonnen, als wir eine durchgebrannte Bremsleuchte getauscht haben.

das hört sich so an als ob die neue Lampe faslch eingesetzt wurde ... am besten die Lampe nochmals rausnehmen und schauen ob das Problem immer noch besteht

Geht das beim 2er immer noch ?

Ford lernt anscheinend sehr sehr langsam !

Ich kannte ja Glühbirnen mit zwei Kontakten mit 5/21 Watt für kombiniertes Rück- und Bremslicht.

Aber ich kannte diese noch nicht mit zwei getrennten Glühfäden.

Genau da lag die Ursache. Durch das Einfadenbirnchen kam es zum Leuchten des Armaturenbretts und des Standlicht. Außerdem leuchtete die 3. Bremsleuchte auch bei Standlicht.

Danke für die Hinweise.

Es gab noch nie Glühbirnen mit 2 verschiedenen Leistungen, und nur einem Glühdraht !

Das Problem liegt an den 08/15 Billig Fassungen, wo trotz der versetzten Pins der 2 Fadenlampen das Leuchtmittel falsch eingesetzt werden kann.

Zitat:

@Massefuchs schrieb am 9. Oktober 2010 um 15:58:45 Uhr:

kann es sein, dass dein Wolframfaden vom Bremslicht auf dem vom Standlicht anliegt. Schau dir die Glühbirnen mal genau an!

Danke, danke, danke, danke, daaaaanke!

Ich habe einen Citroen C5, der seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr bewegt wurde, weil er alle Nase lang "Anomalie Bremse" zeigte, Bremskraft verlor, die Bremslichter die meiste Zeit durchgehend leuchteten. Und irgendwann ist mir auch aufgefallen, dass das Standlicht bei Betätigung der Bremse anging.

Wir waren damit auch bei einer Citroen-Werkstatt. Haben allerhand repariert, insgesamt für 1.800€, aber den Fehler für die Anomalie haben sie nicht gefunden. Sie meinten, es könnte auch das BSI-Modul sein, aber das würde ~2.000€ kosten.

Und jetzt habe ich nochmal nach dem Standlicht-Problem gesucht, deine Antwort hier gefunden, sofort zum Auto gerannt und die Birnchen gewechselt.

Und es geht! Fehler ist weg! Ich raste aus vor Freude :D

Ulkigerweise sieht man dem Birnchen aber gar keinen Fehler an (vom Faden her). Trotzdem brennen immer sofort beide Glühfäden. Ausgetauscht, Problem behoben.

Vielen Dank! Ich wünsche dir (und allen anderen hier im Thread) einen guten Rutsch.

*euphorie-macht-sich-breit*

2017 kann ja jetzt nur gut starten :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Beim Bremsen leuchtet die Amaturenbrettbeleuchtung und das Standlicht?! (FOFO 2006 1,6TDCI)