ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. AHK nachrüsten

AHK nachrüsten

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 13. Juli 2020 um 13:45

Hallo liebe Kollegen!

Wir wollen an unserem GLK eine AHK nachrüsten lassen und benötigen diese hauptsächlich für einen Thule-Fahrradträger und um ggf. mal mit einem kleinen Anhänger Abfall etc. zur Deponie zu fahren.

Am liebsten wäre uns Kauf und Montage bei unserer NL - wenn die nicht zu teuer wäre: Original Mercedes, abnehmbar, 1700€, Fa. Westfalia, abnehmbar, 1350€.

ATU bietet (s. Foto) dies für 799€ an. Hat da jemand von Euch schon Erfahrung mit bzw. von ATU den Einbau vornehmen lassen?

Danke für Hinweise bzw. Ratschläge.

Es grüsst

Tinker

AHK von ATU
Beste Antwort im Thema

Kann es sein, dass der Freundliche noch etwas mehr macht als nur die AHK einzubauen.

Bei GLK, die eine Kupplung ab Werk haben, ist ein zusätzlicher Kühler verbaut.

Vielleicht rüstet der Freundliche diesen auch nach und ist deshalb um einiges teuerer?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hmmm, man kann das mit ATU natürlich nicht verallgemeinern, da arbeiten auch bloss Schrauber, und da gibt es gute und auch weniger gute. Ich persönlich halte von ATU mal garnichts, aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung, manche sind ja auch zufrieden.

Der Preis ist nicht überragend, wenn Du bei Rameder direkt bestellst und die Montage dazu buchst, bist Du bei 709,-Euro.

https://www.kupplung.de/.../?...

Die Kupplung selbst von Brink abnehmbar inkl. E-Satz kostet bei Rameder 350 Euro ohne Montage.

https://www.kupplung.de/.../?...

Bei uns bauen die guten Schrauber nach Feierabend im Rahmen guter Nachbarschaftshilfe den Kram für 150,-€ ein.

Hoffe das hilft.

Gardiner

Dann fehlt noch der Hunde Anhänger und das Problem ist auch gelöst.

am 13. Juli 2020 um 17:19

Man bedenke aber bitte noch, dass die AHK über den BUS in "den" GLK " integriert " weden muß.

Selbstredend, dass der E-Satz BUSfähig sein muss.

Aus welcher Ecke kommst Du? Es gibt einen sehr guten Anbieter im Taunus.

Zitat:

@BelchBMWSilberfuchs schrieb am 13. Juli 2020 um 17:19:48 Uhr:

Man bedenke aber bitte noch, dass die AHK über den BUS in "den" GLK " integriert " weden muß.

Selbstredend, dass der E-Satz BUSfähig sein muss.

Nice to have, muss aber nicht sein. Je nachdem, welchen Komfort man braucht, kann man den E-Satz anmelden, man kann es aber genau so auch lassen, dann lampt das trotzdem am Anhänger, wird nur schlicht nicht mit überwacht, und die hintere Parktronik nervt dann manchmal beim Rückwärtsfahren, wenn sie den Anhänger "sieht". Letzteres kann man ja aber über den Schalter auch für den Moment wegschalten.

Ist also nen reines Komfortmerkmal, ich habs seinerzeit bei meinem alten GLK Vor-Mopf nie freischalten lassen, und ging auch gut.

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 9:14

Zitat:

Aus welcher Ecke kommst Du? Es gibt einen sehr guten Anbieter im Taunus.

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 9:17

Zitat:

@Tinker123 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:14:43 Uhr:

Zitat:

Aus welcher Ecke kommst Du? Es gibt einen sehr guten Anbieter im Taunus.

Hallo Harig,

danke für Deinen Hinweis. Bin aus dem schönen Nordschwarzwald, Höhe Baden-Baden.

Gruss von

Tinker

Hmm, da wäre die Anfahrt wohl doch etwas weit...

Moin, da er ne Distronik hat, dürfte es ein Mopf sein - der ist ein wenig sensibler hinsichtlich Erweiterungen im Stromnetz.

Beim Vormopf hab ich das auch selbst gemacht, mit einem Westfalia E-Satz war der elektrische Anschluss das Einfachste - genervt hat der Ausbau der Kotflügelauskleidungen....

Da aber alles vorbereitet ist, ist es kein Hexenwerk.

MB hat manchmal Sonderangebote, da lohnt es sich. Ansonsten mal bei Bosch fragen. Von ATU halte ich auch nix. Wer sich nicht auskennt, kriegt da gern mal die kompletten Bremsen mitgewechselt...

Gruß, Mike

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 10:40

Hallo Kollegen!

Da mir die Angebotspreise von meiner NL (s.o.) zu teuer sind, überlege ich, ob ich mir die AHK von Westfalia für ca. 400 Euro selbst kaufe und diese von einer Werkstatt einbauen lasse.

Dass solches Vorgehen nicht auf die grösste Freude stösst, ist mir klar, allerdings wird ja am Einbau auch verdient. Erstaunt bin ich jetzt nur über die Antwort meiner Niederlassung: "Der Einbau einer angelieferten Anhängevorrichtung kostet rund 1000 € incl. MwSt. Für die angelieferten Teile können wir keine Gewährleistung übernehmen."

Letzteres ist mir klar, der Preis selbst scheint mir aber reine Abschreckung zu sein. Komplettpreis AHK plus Einbau ist 1350. Hier hat man doch einfach das eine vom anderen abgezogen. So kann man auch Kunden zu freien Werkstätten "zwingen".

Was meint Ihr? 1000 Euro Arbeitslohn bzw. für Arbeitszeit Einbau....

Hier im Forum sind doch Fachkollegen unterwegs, ist das reell?

Gruss von

Tinker

PS. Bei Bosch kam übrigens der gleiche Preis wie bei MB heraus, ebenfalls 1350 für AHK plus Einbau.

Zitat:

@Tinker123 schrieb am 23. Juli 2020 um 10:40:43 Uhr:

Hallo Kollegen!

Da mir die Angebotspreise von meiner NL (s.o.) zu teuer sind, überlege ich, ob ich mir die AHK von Westfalia für ca. 400 Euro selbst kaufe und diese von einer Werkstatt einbauen lasse.

Dass solches Vorgehen nicht auf die grösste Freude stösst, ist mir klar, allerdings wird ja am Einbau auch verdient. Erstaunt bin ich jetzt nur über die Antwort meiner Niederlassung: "Der Einbau einer angelieferten Anhängevorrichtung kostet rund 1000 € incl. MwSt. Für die angelieferten Teile können wir keine Gewährleistung übernehmen."

Letzteres ist mir klar, der Preis selbst scheint mir aber reine Abschreckung zu sein. Komplettpreis AHK plus Einbau ist 1350. Hier hat man doch einfach das eine vom anderen abgezogen. So kann man auch Kunden zu freien Werkstätten "zwingen".

Was meint Ihr? 1000 Euro Arbeitslohn bzw. für Arbeitszeit Einbau....

Hier im Forum sind doch Fachkollegen unterwegs, ist das reell?

Gruss von

Tinker

PS. Bei Bosch kam übrigens der gleiche Preis wie bei MB heraus, ebenfalls 1350 für AHK plus Einbau.

Gibt es bei dir in der Gegend keine Taxiwerkstatt?

Größeres Taxiunternehnen mit eigene Werkstatt? Ich habe bei so einer Firma vor Jahren eine Anhängerkupplung an einem Coupé montieren lassen.

Mercedes wollte zu der Zeit 2300,00 Euro haben. Die Taxiwerkststatt keine 900, 00.Euro.

Ich hatte eine Anzeige bei MyHammer ins Netz gestellt.

 

 

 

 

 

 

@Tinker123 Ich hatte doch geschrieben, dass die hiesigen Schrauber sowas für 150,-€ einbauen, reicht Dir diese Aussage nicht?

Falls Du nach der Einbauzeit fragst, ich habe meine Kupplung in gut zwei Stunden eingebaut, dazu muss man aber bisschen Erfahrung haben.

Hope this helps.

Gardiner

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 18:23

Zitat:

@Tinker123 Ich hatte doch geschrieben, dass die hiesigen Schrauber sowas für 150,-€ einbauen, reicht Dir diese Aussage nicht?...

 

Hope this helps.

 

Gardiner

Gut und schön, lieber Gardiner!

Ich hatte es schon gelesen, kenne aber leider keine hiesigen Schrauber. Muss also eine freie Werkstatt finden, die verträgliche Preise hat. Meine NL meinte noch auf Nachfrage, dass 1350 Euro AHK mit Einbau auch ein Sonderpreis gewesen wäre, deswegen wären die 1000,- nur für Einbau korrekt.

 

Ich finde so was einfach unanständig. Allein die Dieselproblematik sollte doch schon zu denken geben, die ja jeden von uns irgendwie umtreibt. So treibt Mercedes treue Kunden so langsam von sich weg....

 

Gruss von mir

Tinker

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 18:24

Hallo Frangeb!

Taxiwerkstatt? Nö, sorry, so was haben wir hier nicht. Die hiesigen Taxis sehen ich auch immer bei meiner NL. Danke Dir trotzdem für die Info.

Gruss Tinker

Deine Antwort
Ähnliche Themen