ForumYeti
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. AHK nachrüsten

AHK nachrüsten

Skoda Yeti

Hallo an alle,

da ich keinen passenden, aktuellen Eintrag zu meinem "Problem" gefunden habe, dachte ich mir, ich eröffne mal ein neues Thema hierzu. Also es geht um meinen Yeti und seine nicht vorhandene AHK. :D Hab mich nun dazu entschieden eine nachträglich anbauen zu (lassen). Nun bin ich kein Profi in diesem Gebiet und hoffe insofern auf eure Hilfe.

Bin mir generell unsicher ob ich mit meinem Vorhaben zu Skoda selber gehen soll? Würde jetzt einfach mal meinen, dass ich dort mehr Geld lassen werde als anderswo? Oder wäre es auch möglich sich eine AHK im Netz zu bestellen oder vielleicht sogar mal auf dem Schrottplatz nach einer zu gucken? Reicht ein bisschen Geschick aus um sie selber zu montieren? Ist die Einfachheit dabei abhängig von dem Modell, also starr oder abnehmbar? Oder sollte das dann lieber doch eine Werkstatt machen? Vielleicht abgesehen von Skoda selber? Bezüglich der Zuglast gibt´s da doch keine Unterschiede oder? Hab wohl schon gesehen, dass die starren um einiges preiswerter sind und insofern würds bei mir dann auch die starre werden.

Oh Gott, Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir da helfen und einige Fragen beantworten.

Vielen Dank schonmal, Maik

Ähnliche Themen
56 Antworten

Hallo MaikPo,

hier habe ich eine Einbauanleitung gefunden. Eine abnehmbare von Westfalia mit Jäger E-Satz 13 pol. das kodieren habe ich bei Skoda machen lassen für knapp 18,- €.

 

Gruss Krumelmonster1967

Danke, das hört sich sehr ansprechend an. Ich habe mich auch noch weiter im Internet umgeschaut und habe diese AHK gefunden : http://www.kupplung-ahk.com/anhaengerkupplung/skoda/?filterType=CharacterGroups&addFilter=628

Hast du da vielleicht auch schonmal was drüber gehört? Im Gegensatz zu anderen Anbietern ist mir aufgefallen, dass der Preis soweit stimmt...

Nochmals vielen Dank für die Einbauanleitung, das muss ich mich nochmals in Ruhe genauer anschauen.

Ansonsten würde ich nochmal zusätzlich bei einem Skoda Händler anfragen, ob der Einbau dort auch knapp 18,- € betragen soll.

Gruß, Maik

Heute darf man ja nicht mehr erkennen, dass eine AHK verbaut ist.

Ich habe leider eine werksseitige abnehmbare AHK. Da heißt es - auf die Knie.

Auf so manchen Campingplatzauffahrten und vielen Schwellen (besonders in Frankreich häufig) ist es nicht zu vermeiden, dass die AHK und die Dose aufsetzen (die Befestigung der Dose verbiegt es dann regelmäßig). Grund: Die AHK baut unendlich tief, damit sie unter der Schürze wieder nach oben kann.

Inzwischen hat sie kräftig Spiel und muss getauscht werden (da nehme ich eine starre).

Niemand baut dir eine AHK für 18 EUR ein - da fehlt die entscheidende 0.

Kodieren = in den Steuergeräten aktivieren für 18,- €

 

Damit ist nicht der Einbau gemeint!

 

Gruss Krumelmonster1967

Zitat:

Original geschrieben von situ

Auf so manchen Campingplatzauffahrten und vielen Schwellen (besonders in Frankreich häufig)

Das würde ich ja gerne mal sehen, wie Du mit dem Yeti beim überfahren einer Schwelle mit der AHK aufsetzt ...

Wie und Wo würdet Ihr eine AHK nachrüsten. In dem Yeti ist die Vorbereitung verbaut. Der Freundliche möchte 1.000,- Euro (5 h Arbeit).

Geht es irgendwo günstiger? Ist das ratsam (CAN-Bus)?

In meinem Yeti ist keine AHK- Vorbereitung und so ist das auch besser. Dieabnehmbare AHK mit 2000 kg Schleppkraft und 80 kg Anhängerlast gibt es sehr schöne mit Bajonett, ganz leicht abzunehmen/ einbauen von der Firma Auto-Hook- Galia. Hat eine EU- Prüfnummer, muss also nicht eingetragen werden.

Kostenpunkt inkl. Einbau und mit Elektronik, die die Rückfahrtsensoren bei Anhänger abschaltet, genau 250 Euronen, allerdings in Tschechien in einer freien Werkstatt. Üblicherweise wird bis zu 300 € für die ganze Aktion fällig

https://1834604150.rsc.cdn77.org/.../ImageHandler.ashx?...

Die Werkstatt hat eine Zertifikation und besorgt die Teile mir Rabatt. Für die Montage braucht die Werkstatt ca. 3 Std. Man findet solche Werkstatt auch nahe der Grenze, z,B, Peter Spalek

http://www.autoopravna-spalek-petr.cz/?...

Der spricht auch deutsch.

Auf der AHK von Skoda steht auch nur Westfalia drauf.

Wenn Du diese in einer freien einbauen lässt (mal nett nachfragen) und der Preis stimmt, warum nicht?

Unter 500 Euro wird schwierig meiner Meinung nach.

Selbst die Verkäufer der besuchten Skoda Autohäuser haben empfohlen die AHK woanders einbauen zu lassen (auch mit dem Hinweis auf Westfalia).

Danach lässt man die AHK beim freundlichen Händler freischalten und fertig.

Mache das mal bei Volvo... die nennen dir erstmal 20 krude Gründe warum dies auf garkeinen Fall passieren sollte! :D

Wichtig für die Kosten ist vorhandensein des 12V- Steckers im Kofferraum, damit entfällt die Notwendigkeit, Drähte bis in Motorraum zu verlegen.

Die Kugel ohne Sicherheitsschloss ist viel billiger und auch sehr leicht abzunehmen /anzusetzen. Ich setze sie wirklich nur auf, wenn ich den Anhänger schleppen will.

Die Werkstatt soll aber vom Hersteller autorisiert werden- (die Urkunde hängt an der Wand, der Kunde bekommt entsprechenden und bestätigten Abdruck mit Angabe des EU- Prüfzeichens, dann muss man nicht zum TÜV und eintragen lassen).

Auch wenn man "AHK-Vorbereitung" gekauft hat, muß man die benötigte Verkabelung von vorn nach hinten noch verlegen - und das ist wohl der zeitaufwendige Teil bei einer Nachrüstung.

Hallo,

ich möchte von der Dose nur den Strom für die Beleuchtung abgreifen. Ist das möglich? Theoretisch müssten es die Kontakte 7 und 3 (Masse) sein. Aber das Meßgerät zeigt nichts an. Beim Fahrradträger funktioniert alles, also liegt keine Fehlfunktion vor.

Was mache ich falsch?

Danke schon mal.

Grüße

Henrik

der Fehler ist vermutlich das hochohmige Messgerät....

Schließ mal eine kleine 12V-Lampe direkt zwischen Pin 3 und Pin 7 an. Die sollte bei eingeschalteter Beleuchtung leuchten und dann kannst du natürlich auch ungefähr 12V parallel dazu messen.

zwischen PIN 9 und 13 sollten dann z.B. auch 12V zu messen sein.

Ob es beim Yeti diesbezüglich genau so ist, wie beim Octavia mit werkseitiger AHK weiß ich nicht.

Beim Octavia werden die beiden Blinker-Pins und die beiden Rücklicht-Pins der AHK-Dose "kalt überwacht", d.h. es wird periodisch ein sehr kurzer Spannungsimpuls "gesendet".

wenn dann ein relativ niedrigohmiger Widerstand zwischen Pin 3 und einem dieser Licht-Pins vorhanden ist, gibt das Steuergerät die Spannung für alle Funktionen, beim O3 ab Mj 2015, auch für Dauer- und Ladeplus frei.

Wenn man einfach versucht, Spannung zwischen den Pins mit einem hochohmigen Multimeter zu messen, wird das nichts.

Leider nicht.

Es funktioniert erst, wenn ich auch zw. 5 und 3 eine Lampe anschließe.

Grüße

wie gesagt, das Steuergerät des Yeti kann etwas abweichen. In jedem Fall ist es notwendig, dass zwischen PIN 3 und, in deinem Fall, einem bestimmten Licht-Pin ein niederohmiger Widerstand vorhanden ist.

Vielleicht überprüft dein Steuergerät nur eine Seite der Beleuchtung. Bei der Absicherung des Steuergerätes wird die STVZO-Beleuchtung auch in beide Seiten geteilt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen