ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. AGR Ventil

AGR Ventil

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 14. August 2016 um 22:03

Hallo,

Ich habe da ein Problem mit einem Lupo 1.0 liter.

Die Motorkontrolle ging an ich habe ihn ausgelesen und habe den Fehlercode 16792. Der soll ja heißen AGR Ventil Signal zu hoch. Ich habe mir überlegt auf jeden Fall dad AGR Ventil aus zu bauen und zu reinigen sofern das überhaupt geht. Und das Verbindungsrohr vom AGR Ventil zur Drosselklappe. Ich denke das es wohl das Ventil sein wird da das ja nun wirklich ne bekannte Sache ist nech?! Das einzige was mir einfach nur nicht in den Kopf will ist warum kann ich den Fehler nicht löschen? Er bleibt drin und ist laut meinem Tester Aktiv.

Müsste es nicht aber so sein das ich ihn bei Auto aus und Zündung an löschen können müsste und wenn der Wagen läuft das der Fehler dann wieder kommt wenn das Ventil beispielsweise hängt? Oder kann das Ventil auch so hängen oder kaputt sein das das Steuergerät schon bei Zündung an erkennt das dieses Ventil ne falsche Stellung hat oder sowas??

Denn befor ich da für teuer Geld einfach nen neues Ventil einbaue wollte ich mal eure Meinung dazu hören bzw. Lesen.

Weil mir das wie gesagt nicht in den Kopf will das sich der Fehler nicht löschen lässt.

Ich bitte da um eure Hilfe.

Vielen Dank schonmal.

Gruß Sascha

Ähnliche Themen
46 Antworten

MKB??

Themenstarteram 15. August 2016 um 8:35

Hey. Den MKB kann ich dir jetzt leider nicht sagen. Das Auto ist nicht meins. Und die Besitzerin fährt damit rum weil fahren, das hatte ich noch vergessen zu erwähne, lässt er sich ohne Probleme.

Alles was ich von dem Auto griffbereit hätte wäre eine Kopie vom Fahrzeugschein wenn dir da auch Daten reichen würden?

Hallo,

in der Regel lassen sich Fehlermeldung löschen, egal ob der Fehler beseitigt wurde oder nicht. Bei sporadische Fehlermeldungen kein Problem. Ansonsten ist der Fehler ruck zuck wieder da.:)

Aber bei den permanenten abgasrelevanten Fehlern bleiben der oder die Fehler solange im Fehlerspeicher aktiv bis der oder die Fehler beseitigt wurden.

Die Abgas-Rückführung mindert die Stickoxide im Abgas und ist somit neben abgasrelevant auch noch sicherheitsrelevant ( Umwelt ).

Du kannst mal versuchen das AGR-Ventil und die Zuleitung zu reinigen. Die Werkstätten nehmen dazu Aceton ( sehr feuergefährlich ). Nicht versuchen das AGR-Ventil zu öffnen, dann ist es nur noch Schrott. Ist die Sicherung SB30 noch ok ? Das wäre z.B. die Si bei den MKB für den AUC-Motor.

Wegen des AGR-Ventils ist die Angabe der MKB, wie "quali" schon schrieb, erforderlich, da es drei verschiedene Abgasrückführungen bei den Lupo-Modellen gibt.

Die MKB stehen auf einem Aufkleber, linke Seite unter dem Teppich im Kofferraum. Auch im Bordbuch auf Seite 2 zu finden. Letztlich stehen die MKB auch auf der Zahnriemen-Abdeckung. Schau mal bitte nach, es sind 3 Großbuchstaben, z. B. ALL oder AUC oder ......

Gruß Hans

Themenstarteram 15. August 2016 um 23:00

Hallo.

Ja gut ich werde versuchen schnellst möglich den Mkb zu besorgen. Vielen Dank bis dahin.

Vielleicht wäre nochmal interessant wo sitzt denn diese Sicherung?

Ich melde mich schnellstmöglich wieder.

Gruß Sascha

Hallo Sascha,

die Sicherungen SB .. sitzen im Sicherungskasten etwas links unterhalb des Lenkrades. Spezielle SB-Sicherungen sind auch im Kasten auf der Batterie zu finden. Auch die Hochlast-Sicherungen SA.. findet man dort.

Wenn Du das Fahrzeug in greifbarer Nähe hast, schau mal auf die Zahnriemen-Abdeckung oder hebe im Kofferraum mal den Teppich hoch. Dort findest Du die MKB.

Gruß Hans

also wenns ein AUC ist kann ich aus Erfahrung sagen bei dem AGR Ventil dass reinigen nix bringt, da hast du nur doppelte Arbeit und Kühlmittel musst auch wieder nachfüllen...weil man gar nicht gscheit ran kommt....am besten dann ersetzen und ruh ists...ist ja kein Hexenwerk

Themenstarteram 16. August 2016 um 22:11

Also ich werde wohl vor Freitag nicht an das Auto ran kommen. Da bekomme ich nämlich den Ofen um das Ventil erstmal zu reinigen. Das soll ich erstmal machen damit es kostengünstig ist. Ich habe aber ein Foto von dem Agr Ventil mit geschickt, wenn es denn geklappt hat. Ein solches Ventil ist da definitiv verbaut.

Naja ich kann es ja erstmal reinigen mit Bremsenreiniger und mit Luftpistole vorsichtig natürlich. Und am Ende etwas wd40 rein sprühen oder was meint ihr?

Naja wie dem auch sei. Wenn es dann eine oder zwei Wochen hält und dann der Fehler wieder kommt dann muss man halt in die Tasche greifen und ein neues einbauen. Aber was mir wirklich noch Kopfschmerzen macht ist ob sich dann der Fehler auch wirklich löschen lässt denn wie gesagt der Fehler ist momentan nicht zu löschen. Obwohl und das habe ich vergessen zu erwähnen, die Motorkontrolle nicht die ganze Zeit durch brennt. Sie sagte die ist mal da und mal aus. Aber dieser AGR Ventil Signal zu hoch ist vorhanden und ich kann ihn nicht löschen. Ich kann mir das ja auch schon vorstellen das dieses Ventil bei Zündung an weil es hängt falsche Werte übermittelt und darum nicht zu löschen geht. Es wäre nur blöd wenn ich das reinige und ich kann den Fehler immernoch nicht löschen und sage der Tante es ist kaputt es muss ausgetauscht werden, die sagt ok, ich tausche es aus und siehe da der Fehler lässt sich immernoch nicht löschen. Das wäre nicht gut. Darum möchte ich gewisse Sachen die es auch sein könnten ausschließen. An einen Kabelbruch hatte ich ja auch schon gedacht. Aber warum dann als Fehler Signal zu hoch? Naja und das dieses agr Ventil ein bekanntes Problem ist habe ich ja schon viel gelesen. Ich hoffe einfach mal das nach dem reinigen sich der Fehler löschen lässt sodass ich auch genau weiß das wenn der Fehler wieder kommt es an dem AGR Ventil liegt.

Screenshot-20160816-214509

Hallo,

wie ich schon schrieb, gibt es bei den Lupo-Motoren 3 verschiedene AGR-Ventile und noch einige Komponenten, welche dazu gehören. Wenn Du sicher bist, dass das AGR-Ventil auf dem Bild verbaut ist, kannst Du ja die MKB ableiten ..... steht dann auf der Rechnung oder auf Einbauanweisungen.

Das AGR-Ventil ist in der Regel ein elektrisch verstellbares Kegelventil. Dieses Kegelventil regelt im mittleren Drehzahlbereich des Motors die rückgeführtes Abgasmenge .... die kann bis zu 30 % betragen.

Das Kegelventil verrußt mehr oder weniger, bzw. Rückstände im Abgas lassen es " verdrecken " bis es durch den Magneten nicht mehr bewegt werden kann. Dann hängt es. Wenn es im mehr oder weniger offenen Bereich hängt ist der Motorlauf dann dem entsprechend schlecht.

Erfahrungsgemäß lassen sich diese Rückstände nur mit ACETON nahezu restlos entfernen. Die VAG-Werkstätten ACETON, es steht auch so in den Reparatur-Leit-Fäden von VAG.

Das heißt, das Kegelventil ist erst sauber, wenn es sich wieder bewegen kann. Ein festhängendes Kegelventil kann nicht mehr regeln.

WD40 und andere Mittel funktionieren da nur bedingt. Wir haben ein Kegelventil auch schon wieder gangbar gemacht in dem wir den Abgasweg, und nur diesen, mit " Coca-Cola "eingeweicht haben.

Ein Fehler in der Abgasreinigung, da gibt es einige Komponenten, lässt sich nur löschen, wenn der Fehler beseitigt wurde. Sonst kann man noch bis zum St. Nimmerleinstag Fehler löschen.

Gruß Hans

Themenstarteram 17. August 2016 um 20:13

Hallo Hans.

Ja das mit den verschiedenen AGR Ventilen habe ich schon verstanden. Das Problem ist nur das das Auto nicht hier um die Ecke steht. Und wenn ich die Dame kontaktieren würde und ihr sagen würde sie soll mal schauen dann bin ich mir sicher bekomme ich alles aber nicht das was ich brauche.

Und Freitag bekomme ich das Auto ja aber sie braucht den Wagen gegen Abend wieder. Darum wollte ich das Ventil und das Rohr zur Drosselklappe mal mit Bremsenreiniger sauber machen und Luftpistole und schauen ob ich dann den Fehler löschen kann. Es müsste ja nur einmal funktionieren so das ich weiß jawoll wenn ich das Ventil erneuere dann müsste alles gut sein. Das ist eigentlich so mein Grundgedanke. Ich habe aber auch verstanden das ihr den Mkb braucht um mir da detailliert was sagen zu können und den bekommt ihr auch. Spätestens Freitag stelle ich ihn rein. Und ich bin mir sehr sicher das es dieses Ventil ist. Es sei denn es gibt mehrere mit der selben Bauform. Denn sie hat wie dieses Ventil auch an der Seite den Schlauch und oben drauf den Stecker. Das ist bei dem Lupo auf jeden Fall so! Aber jetzt nochmal zum reinigen. Das mit dem Aceton habe ich schon verstanden aber wird es was bringen wenn ich da ordentlich mit Bremsenreiniger rein sprühe und mit der Luftpistole bei gehe? Und wenn es nur eine Woche hält das wäre nicht entscheidend. Dann muss es eben neu.

Ich danke für die Tipps.

Gruß Sascha

Hallo Sascha,

dann melde Dich bitte wieder wenn das Fahrzeug verfügbar ist.

 

Gruß Hans

Themenstarteram 19. August 2016 um 16:18

So mein lieber Hans.

Habe nun das Auto hier.

Also der Mkb ist AUC.

Teile Nummer des Agr Ventil

030 131 503F

Also ich habe das Agr Ventil ausgebaut, die Leitung zur Drosselklappe und die Drosselklappe ausgebaut. Also die Leitung ist etwas verdreckt dort wo es in der Ansaugbrücke steckt logischer Weise. Das AGR Ventil kann ich gar nicht so genau sagen. Habe Bremsenreiniger rein gesprüht es kam jetzt aber nicht so viel Dreck raus wie ich dachte. Klar es verkokt ja auch und das geht ja so einfach nicht ab. Habe das Loch wo die Leitung dran geht dicht gemacht und auf der anderen Seite Benzin rein gemacht und das lasse ich gerade etwas wirken. Dann werde ich es nochmal mit Bremsenreiniger ausspülen und mit der Luftpistole rein sprühen. Muss das Auto. Ja bis 18:30 Uhr zurück bringen. Wenn der Fehler dann nicht weg geht muss das Ventil eben neu.

Was ich allerdings festgestellt habe als ich die Drosselklappe ausgebaut habe das die von unten total verdreckt ist. Die werde ich auch nochmal reinigen so gut es mir mit meinen Mitteln gelingt. Dann muss ich es sowieso zusammen bauen. Aber jetzt hast du ja den Mkb und ich bin gespannt auf deine Tipps und Erfahrungen.

Gruß Sascha

Themenstarteram 19. August 2016 um 18:41

So nachdem ich nun alles gereinigt hatte und alles wieder komplettiert habe ließ ich das Auto laufen und was passierte? Die EPC leuchte leuchtete.

Fehler ließ sich auch nicht löschen. Aber als ich das Diagnosegerät angeschlossen habe (kann auch Zufall gewesen sein) ging die EPC leuchte aus. Probefahrt gemacht und die Kontrolle ging nicht wieder an. Aber der Fehler ist immernoch als Aktiv im Fehlerspeicher. Jetzt habe ich schon dran gedacht das sich der Fehler vielleicht selber löscht wenn das System eine gewisse Zeit funktioniert? Denn die Kontrolle ist ja aus.

Ich muss aber auch dazu sagen das mein auslese Gerät nicht direkt für VAG ist sondern so ein Alzweck Teil.

Gruß Sascha

Themenstarteram 19. August 2016 um 19:12

Habe gerade Nachricht erhalten die Kontrolle ist wieder an. So ein Misst! Und dafür die Mühe.

Naja Hauptsache es liegt auch an dem Ventil.

Ich habs Dir doch gesagt dass es nix bringt das AGR zu reinigen! Siehe mein Beitrag...völlig unnötige Arbeit...die Leute sollen nicht so ein Mist schreiben von wegen AGR reinigen zumindest beim AUC kannst das vergessen...

bevor du das neue AGR einbaust lösche den Fehlerspeicher komplett und tausche dann das AGR, ich mußte nichts anlernen das neue Ventil hat bei mir auf Anhieb funktioniert Bj 2002 1,0 AUC....

Deine Antwort
Ähnliche Themen