ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. AGM Batterie befüllen?

AGM Batterie befüllen?

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 16:11

Hi,

bei meinem Audi A5 ist eine AGM Batterie verbaut. Die Batterie scheint nicht mehr so viel Kapazität zu haben. Musste jetzt häufiger mit meinem CTek aufladen. Den Recond Modus soll man ja nicht bei AGM verwenden.

Batterie scheint eine OEM Batterie (hat ne Audi Teilenummer drauf) zu sein.

Manche Batterien konnte man ja mit destilliertem Wasser auffüllen.

Bei AGM finde ich da gemischte Meinungen. Bei meiner kann man unter dem Aufkleber die Verschlussstopfen durchsehen.

Also könnte ich theoretisch auch befüllen bis wieder alles mit Wasser bedeckt ist.

Gibt es hier einen Fachmann zu dem Thema?

Ähnliche Themen
17 Antworten

wenn es wirklich nur Verschlussstopfen sind, kannst du es versuchen. Wird aber vermutlich sowieso nicht viel bringen.

Wenn es Ventile sind (VRLA-Batterien) solltest du die Finger davon lassen.....

Jeder, der sich berechtigterweise Fachmann nennt, wird dir sagen, dass du eine neue Batterie brauchst, denn AGM sind versiegelt, bzw. ventilgesteuert und außerdem kann da kein Wasser fehlen, weil keins drin ist. Die Säure ist in den Platten gebunden. Deswegen funktioniert eine AGM auch, wenn sie Überkopf steht.

Zitat:

@navec schrieb am 27. Dezember 2020 um 16:14:23 Uhr:

wenn es wirklich nur Verschlussstopfen sind, kannst du es versuchen..

Du willst wirklich Wasser in eine AGM nachfüllen?

es gibt z.B. AGM-Motorradstarterbatterien die unbefüllt geliefert werden und mit Säurepacks vor Benutzung aufgefüllt werden.

Da werden zum Abschluss nur die Stopfen in die Löcher gedrückt.

AGM heißt nicht zwangsläufig, dass Ventile vorhanden sein müssen.

Wasser nachfüllen ist keine gute Idee, da es die Säure bei AGM kaum durchmischen wird. Versuchen kann er es ja trotzdem, wenn keine Ventile vorhanden sind.

Im Endeffekt wird er eine neue Batterie kaufen.

Nach 9 Jahren würde ich auch keine Kompromisse machen. Neu kaufen - fertig

im Übrigen würde ich das mal empfehlen

https://www.mixtech.eu/.../...TechnikProfi_-_AutoMotorSport__klein.pdf

Das Experiment habe ich schon durch. AGM mit Wasser oder säure zu befüllen bringt nur kurzfristig etwas, wenn überhaupt.

Zitat:

@stinni schrieb am 27. Dezember 2020 um 16:50:21 Uhr:

Nach 9 Jahren würde ich auch keine Kompromisse machen. Neu kaufen - fertig

im Übrigen würde ich das mal empfehlen

https://www.mixtech.eu/.../...TechnikProfi_-_AutoMotorSport__klein.pdf

@stinni

Kann mich deiner Meinung nur anschließen.

Über 9 Jahre sind heutzutage ein strammes Alter.

Meine AGM nach ca. 7 1/2 Jahre ihr Leben ausgehaucht.

@Bullrin

Mit 100 Euro bist du dabei.

https://www.autobatterienbilliger.de/...0-Pluspol-rechts__AGM-VRLA__Ja

wir diskutieren hier um ca. 1€/Monat an Kosten

Zitat:

@navec schrieb am 27. Dezember 2020 um 16:24:53 Uhr:

es gibt z.B. AGM-Motorradstarterbatterien die unbefüllt geliefert werden und mit Säurepacks vor Benutzung aufgefüllt werden.

Es gibt zwar immer noch Motorradbatterien, meist von Yuasa, wo man das Säurepack erst vor Inbetriebnahme einfüllt, aber das sind dann keine AGM-Batterien, denn das gemeinsame Merkmale verschlossener Bleiakkumulatoren ist, Also AGM und Gel, das der Elektrolyt angedickt ist, also nicht mehr flüssig, dadurch ist es möglich, verschlossene Bleiakkumulatoren dauerhaft in Seitenlage zu betreiben..

Vorm Zusammenbau einer AGM-Batterie wird der micropörösen Glasfaservlies mit der eingedickten Säure getränkt und mit den Elektrodenplatten vorm Einsetzen ins Gehäuse komprimiert.

Aber ich bin ja lernfähig. Verlinke mir doch mal eine Motorrad-AGM-Batterie, wo man die Säure selbst einfüllen kann.

Das sind ganz normale, die trocken vorgeladen sind.

Btw: zum Nachfüllen - wo möglich - nimmt man immer(!) destilliertes Wasser. Nur zur Erstbefüllung Säure.

Zitat:

@4Takt schrieb am 28. Dezember 2020 um 09:20:33 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 27. Dezember 2020 um 16:24:53 Uhr:

es gibt z.B. AGM-Motorradstarterbatterien die unbefüllt geliefert werden und mit Säurepacks vor Benutzung aufgefüllt werden.

Es gibt zwar immer noch Motorradbatterien, meist von Yuasa, wo man das Säurepack erst vor Inbetriebnahme einfüllt, aber das sind dann keine AGM-Batterien, denn das gemeinsame Merkmale verschlossener Bleiakkumulatoren ist, Also AGM und Gel, das der Elektrolyt angedickt ist, also nicht mehr flüssig, dadurch ist es möglich, verschlossene Bleiakkumulatoren dauerhaft in Seitenlage zu betreiben..

Vorm Zusammenbau einer AGM-Batterie wird der micropörösen Glasfaservlies mit der eingedickten Säure getränkt und mit den Elektrodenplatten vorm Einsetzen ins Gehäuse komprimiert.

Aber ich bin ja lernfähig. Verlinke mir doch mal eine Motorrad-AGM-Batterie, wo man die Säure selbst einfüllen kann.

Schau z.B. einfach mal unter batterie24 nach.

Dort gibt es auch für Motorrad-AGM eine Befüllanleitung.

Das Elektrolyt ist dabei ganz sicher flüssig.....denn es handelt sich dabei ja nicht um Gel-Batterien.

Es gibt übrigens auch Alternativen zu AGM Batterien. Gefunden habe ich die nur weil es keine AGM Batterie gibt die in mein Fahrzeug passt. Kosten nur die Hälfte sollen aber eine Alternative sein

https://www.autobatterienbilliger.de/...-EMF78-T6LB3-72Ah-Autobatterie

Zitat:

@navec schrieb am 28. Dezember 2020 um 09:57:34 Uhr:

..Das Elektrolyt ist dabei ganz sicher flüssig.....denn es handelt sich dabei ja nicht um Gel-Batterien.

Und du glaubst wirklich, dass das eine AGM-Batterie ist?

Die vollständige Bezeichnung ist VRLA-AGM, also eine verschlossene Bauart mit einem Überdruckventil. Das hat diese angebliche AGM aber nicht.

Und wie soll denn da die Bindung an das Vlies geschehen, um zu verhindern, dass die Säure ausläuft, wenn das Motorrad umfällt? Eventuell vorhandene Vliese machen daraus noch lange keine AGM.

Also, ich glaube da eher an den Weihnachtsmann, als dass das eine richtige AGM-Batterie ist.

Zitat:

@stinni schrieb am 28. Dezember 2020 um 11:12:36 Uhr:

Es gibt übrigens auch Alternativen zu AGM Batterien. Gefunden habe ich die nur weil es keine AGM Batterie gibt die in mein Fahrzeug passt. Kosten nur die Hälfte sollen aber eine Alternative sein

Eine AGM-Batterie ist eine verschlossene Batterie, welche man auch im Innern eines Fahrzeuges nutzen kann, weil sie nicht ausgast. Diese verlinkte Batterie mit der lizenzierten Mix-Technik ist aber keine Alternative zu AGM, nur weil die mit dieser Mix-Technik zwar eine etwas länger Lebensdauer hat, aber trotzdem ausgast. Also nur dann benutzbar, wenn du sie nicht im Innenraum verbauen willst, was aber bei den modernen Autos oft so ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen