ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Änderungen Focus ab April 2019

Änderungen Focus ab April 2019

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 7. April 2019 um 10:08

Hallo zusammen,

ich möchte in diesem Beitrag Änderungen zusammentragen, welche ab April beim Focus in Kraft treten.

Alle Angaben beziehen sich auf andere Beiträge und haben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

1. Wegfall der 2ten Kofferraumbeleuchtung

2. Wegfall der Keyless Sensoren in den hinteren Türen

3. kein Interaktives Fahrwerk mehr möglich ( ab Mai)

4. Gepäckraumboden, zweifach einstellbar nicht mehr möglich

habt ihr weitere Änderungen, dann her damit

Beste Antwort im Thema

Was mir bei solchen Postings immer durch den Kopf geht:

Ich habe den Eindruck, daß einige hier zu hohe Erwartungen an das Auto haben. Ja, das Marketing verspricht das Blaue vom Himmel. Das macht Marketing aber immer, und bei jeder Automarke. Den Level an Perfektionismus, den einige hier allerdings zu erwarten scheinen gibt es nicht mal im deutlich teureren Premium-Segment. Daß heißt nicht, daß es beim Focus keine Kritikpunkte gibt, aber wenn man mal mit einem etwas realistischeren Blick an die Sache rangeht, schrumpfen so einige der hier im Forum so groß diskutierten Probleme dann doch deutlich zusammen.

Z.b. die "rostigen Antriebswellen": das war im MK3 schon so (und dort unproblematisch), genauso wie es auch andere Hersteller so verbauen. Die Antriebswelle ist so massiv, da macht etwa Oberflächenrost überhaupt nix.

Oder "die Delle vom Ellbogen": sowas nennt man Gebrauchsspuren. Wenn man softe Oberflächen haben will, und diese dann punktuell belastet, dann wirds da mittelfristig Spuren geben. Wie überraschend: auch das hatte mein MK3 schon... und Hartplastik will man ja nicht.

Über die Spuren vom Gurtschloß an der Mittelkonsole kann man sich aufregen, wenn man unbedingt will. Muß man aber nicht. Der Mk3 hatte dort ein Filzpad, welches sich (welche Überraschung) nach vergleichsweise kurzer Zeit (ich habs bei mir nach ca. 1,5 Jahren erstmalig gesehen, aber ich schaue halt auch nicht ständig das Gurtschloß an) ablöst, und dann gibts sowieso wieder Spuren an der Mittelkonsole.

Alles in allem gilt für mich: das Auto macht sehr viel richtig: Platz im Innenraum, Fahrwerk, Optik, Komfort, Preis, so daß man (meiner Meinung) die eine oder andere nicht 100% perfekte Detaillösung durchaus in Kauf nehmen kann. Irgendwo müssen Grenzen gezogen werden, 100%-Lösungen rundum kann man zwar designen, die will dann aber keiner bezahlen.

821 weitere Antworten
Ähnliche Themen
821 Antworten

Dafür hat man doch ein Knopf drin wenn man das braucht.

Am besten nix mehr Denken ...?

Diese Diskussion ist schon oft geführt worden, ist auch ein Sicherheitsfeature bei Notfällen, damit man von außen ohne Probleme an die Insassen kommt. Außerdem haben wir Gott sei Dank keine Verhältnisse wie in der Bronx oder in Südafrika, und wenn man wirklich Angst hat, kann man manuell verriegeln.

Richtig. Deswegen wurde schon mal bei meinem Arbeitskollegen mitten in Essen, in der Innenstadt, am helligsten Tage einfach die Beifahrertür aufgerissen und die Tasche samt allen Wertsachen geklaut. An einer roten Ampel. Das geht so schnell, bevor man realisiert was passiert ist, ist der Gauner über alle Berge. Man denkt nicht jedes Mal dran den Knopf zu drücken, daher gibt es Komfortaustattung, die es einem auf Wunsch abnimmt. Eurer Logik nach braucht man auch keine Zentralverriegelung, ist auch nur ein Knopfdruck, keine Lichtautomatik, ist auch nur ein Knopfdruck usw.....

Absolut dämliche Argumentation, die da statt findet. Sorry

Selbst ein kleiner twingo hat sowas serienmäßig, finde es auch dämlich dass der Wagen dass theoretisch kann, aber von Ford für Deutschland nicht vorgesehen ist. Eine einfach Option zum Auswählen im Bordcomputer wäre doch die ideale Lösung gewesen.

Im Übrigen ist die Software so intelligent, dass im Falle eines Unfalls die Türen entriegelt werden.

Diese Argumentation ist mit Verlaub genauso dämlich, da die anderen Funktionen praktisch für jeden permanent sinnvoll sind. Bei mir hat in 35 Jahren keiner ungefragt eine Türe geöffnet, so dass ich das nicht als notwendig erachte und auch nicht manuell schließe. Auto öffnen und schließen muss aber jeder permanent, und Licht einschalten auch. Natürlich wäre es am besten, man könnte es selber wählen. Ist aber nicht so und damit die Diskussion wenig zielführend.

Die Funktion wird wohl beim Facelift dazukommen...

@domondi: pudel dich nicht auf :D. Du brauchst es nicht und passt. Keiner zwingt dir was auf. Alles gut. ;)

Zitat:

@miromen schrieb am 21. Juni 2019 um 17:19:15 Uhr:

MK3 hat die Wahl...

http://www.youtube.com/watch?v=X9VXONMv7OM

Ist ja interessant, auch wenn sehr umständlich. Kann das bitte jemand bei seinem MK4 ausprobieren?

Zitat:

@wo359 schrieb am 21. Juni 2019 um 17:11:45 Uhr:

Im Übrigen ist die Software so intelligent, dass im Falle eines Unfalls die Türen entriegelt werden.

So iset, und nicht nur das. Es wird unter anderem die Stromzufuhr zur Kraftstoffpumpe unterbrochen, beim Auslösen des Airbags ein Notruf über eCall abgesetzt, falls vorhanden, usw....

Zitat:

@DOmondi schrieb am 21. Juni 2019 um 17:22:14 Uhr:

Diese Argumentation ist mit Verlaub genauso dämlich, da die anderen Funktionen praktisch für jeden permanent sinnvoll sind. Bei mir hat in 35 Jahren keiner ungefragt eine Türe geöffnet, so dass ich das nicht als notwendig erachte und auch nicht manuell schließe. Auto öffnen und schließen muss aber jeder permanent, und Licht einschalten auch. Natürlich wäre es am besten, man könnte es selber wählen. Ist aber nicht so und damit die Diskussion wenig zielführend.

Bei mir in 29 Jahren auch nicht, aber deswegen warte ich nicht damit, bis es einmal vorgekommen ist ;)

 

Mal richtig lesen. Es geht nicht um Unfall, sondern Notfall einer Person. Und wie ich auch beschrieben habe, brauche ich es nicht und basta. Wer es unbedingt haben will, muss auf den Knopf drücken, freischalten lassen oder ein anderes Auto kaufen. Das ist nun mal Fakt.

In der Zeit vor der Zentralverriegelung blieben alle Türen bis auf die Fahrertür zu, folglich hatte man beides: alle anderen Türen samt Kofferraum waren zu und dem Fahrer konnte im Notfall auch geholfen werden.

Welche Sicherung musste man nochmal ziehen um die Zentralverriegelung still zu legen? :D

Früher war alles besser :p

Man versteht immer das, was man will. Und fordert meist das, was man nicht hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Änderungen Focus ab April 2019