ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. ACC: Böse Falle!

ACC: Böse Falle!

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 17. September 2012 um 8:58

Am Wochenende musste ich fast schmerzlich die "Systemgrenzen" des ACCs kennenlernen.

Abgesehen vom ein bisschen zu stark Beschleunigen im Kreisverkehr, funktionierte es immer zuverlässig.

Und dann kam die Falle: Ich fuhr hinter meinem Vordermann auf eine rote Ampel zu, vor der einige Fahrzeuge bereits warteten. Der ACC bremste mich, angeglichen an der Vordermann, ab, wie es sein sollte.

Beim langsamen dahin rollen entschied sich der voraus fahrende allerdings um und wechselte auf die Linksabbieger-Spur.

Der ACC hat dies natürlich erkannt, was er nicht erkannt hat sind die stehenden Fahrzeuge direkt voraus!!! Weshalb er dann wieder voll Beschleunigte weil er dachte er habe freie Fahrt...

Das System benötigt ein bewegliches Objekt vor einem als Referenz, stehende Hindernisse werden ignoriert. Interessant wäre zu wissen ob hier ein einfach die Rechenleistung nicht ausreicht oder ob man mal auf ein Softwareupdate hoffen kann.

Wie sieht es denn da bei den Mitbewerber aus? Schlägt man hier auch ungebremst auf das Stauende auf? Oder kann man hier schon zwischen seitlich geparkten und vor einem stehenden Fahrzeugen unterscheiden?

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von flo8881

 

Das System benötigt ein bewegliches Objekt vor einem als Referenz, stehende Hindernisse werden ignoriert.

Das steht aber auch dick und fett in der BDA.

ACC ist kein Autopilot. ACC soll nur unterstützen, hat aber wie jede Technik Grenzen. Ich bin auch "besser" als mein Automatikgetriebe, meine Scheibenwischerautomatik, meine Lichtautomatik etc. Dennoch nutze ich das alles.

196 weitere Antworten
Ähnliche Themen
196 Antworten

Wenn auch nicht das Problem lösend: Eindeutig ein Fall von nicht ausgereifter Technik. Die Hersteller schützen sich vor Regressansprüchen mit ihrem Disclaimer. Auch beim Navi steht: " ... Vorrang haben steht`s die Verkehrsleiteinrichtungen ...". Außerdem ist man beim Fahren ja hellwach und auf solche "plötzlich von außen einwirkenden Ereignisse" vorbereitet ... :D

Ob da ein Update kommt, bleibt fraglich. Ich benutze meinen Lane-Assi auch nur noch zu Demozwecken ... :eek:

meiner meinung nach ist das ein features was die verkehrssicherheit beeinträchtigt. jeder verlässt sich darauf und wenn dann mal was schief geht vergeht die entscheidende sekunde ohne reaktion vom fahrer.

Zitat:

Original geschrieben von Sportmicha

... jeder verlässt sich darauf ...

... und ist somit selbst Schuld ...

Zitat:

Original geschrieben von timilila

Zitat:

Original geschrieben von Sportmicha

... jeder verlässt sich darauf ...

... und ist somit selbst Schuld ...

ja das stimmt wohl... aber wenn man es benutzt verlässt jeder sich jeder darauf, egal ob er mit der einstellung da ran geht das mit dem system mal was schief gehen kann oder nicht. wenn man etliche kilometer damit gefahren ist, schaltet man unweigerlich ein wenig ab und verlässt sich ganz unbewusst darauf.

und was passiert wenn es schief geht?

man wacht auf und muss reagieren, nur ist es dann vielleicht schon zu spät nach der schrecksekunde...

Zitat:

Original geschrieben von flo8881

 

Das System benötigt ein bewegliches Objekt vor einem als Referenz, stehende Hindernisse werden ignoriert.

Das steht aber auch dick und fett in der BDA.

ACC ist kein Autopilot. ACC soll nur unterstützen, hat aber wie jede Technik Grenzen. Ich bin auch "besser" als mein Automatikgetriebe, meine Scheibenwischerautomatik, meine Lichtautomatik etc. Dennoch nutze ich das alles.

Unterm Strich sind und bleiben diese Systeme (Laneassist, Blind Spot Monitoring, ACC usw.) halt doch nur Assistenz(!)systeme, die den mitdenkenden, vernünftigen und aufmerksamen Fahrer vielleicht in einigen Situationen unterstützen, aber bei weitem nicht ersetzen können.

Das darf man, bei aller Technikbegeisterung, nicht vergessen.

 

War bei meinem letzten 5er von 2008 auch schon so. Ist meiner Ansicht nach die wichtigste Einschränkung beim ACC und zeigt, dass ein Fahrzeug trotz aller Assistenten kein Spirlzeug ist, und die Benutzung derartiger Features eine sorgfältige Beschäftigung mit dessen Vor- und Nachteilen voraussetzt.

Ich hab mich sehr schnell damit abgefunden und ACC seitdem sehr schätzen gelernt. Benutze es aber fast ausschließlich zum entspannen auf Landstraßen im Kolonnenverkehr...

Das mit den stehenden Hindernissen war mir so nicht bekannt - danke für den Tipp!

Ich "vertraue" dem ACC vor allem bei Staus und da ist die Geschwindkeit eher Schritttempo und ein evtl. Rempler sollte zumindest bei neuen Fahrzeugen keine weiteren Folgeschäden ergeben (hoffe ich jedenfalls) :D

OP, sorry, aber wenn ich sowas lese dann frage ich mich: wozu sitzt du im Auto?

ACC ist kein Freifahrtschein, soll es vielleicht auch Hunde oder Menschen, die besoffen über die Straße laufen, erkennen? Das gleiche gilt für den Parkassistenten, da kannste das Fahrzeug nicht einfach machen lassen, sondern sollst kontrolliert mitwirken.

Zitat:

Original geschrieben von OldFellow

und ein evtl. Rempler sollte zumindest bei neuen Fahrzeugen keine weiteren Folgeschäden ergeben (hoffe ich jedenfalls) :D

Bei neuen erst recht. Wenn früher beim Touchieren noch nichts zu sehen war, fällt heute aufgrund der sog. passiven Sicherheit schon fast der Wagen auseinander. Ich denke da an einen A3 letzten Winter, der aufwärts und innerorts gegen einen Baum gedriftet war. Früher hätte das eine ordentliche Delle in die Frontpartie gedrückt, hier lag aber unter anderem die ganze Kühler-Stossdämpferpartie vom übrigen Fahrzeug abgetrennt auf der Strasse herum, wie wenn die arme mit Volldampf dagegengefahren wäre...

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

OP, sorry, aber wenn ich sowas lese dann frage ich mich: wozu sitzt du im Auto?

ACC ist kein Freifahrtschein, soll es vielleicht auch Hunde oder Menschen, die besoffen über die Straße laufen, erkennen? Das gleiche gilt für den Parkassistenten, da kannste das Fahrzeug nicht einfach machen lassen, sondern sollst kontrolliert mitwirken.

D.h. du fährst auch ständig mit dem Finger an der Handbremse für den Notfall, dass die Bremsanlage ausfällt?

Sorry, aber die Initialschilderung ist doch ein sehr gutes Beispiel. Im Stadtverkehr "fährt" man hinter einem PKW her, der plötzlich ausschert. Das ACC erkennt keine stehenden Hindernisse (ist das wirklich so?).

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass ich quasi immer mit dem Fuß auf der Bremse mitfahre..

Zitat:

Original geschrieben von OldFellow

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

OP, sorry, aber wenn ich sowas lese dann frage ich mich: wozu sitzt du im Auto?

ACC ist kein Freifahrtschein, soll es vielleicht auch Hunde oder Menschen, die besoffen über die Straße laufen, erkennen? Das gleiche gilt für den Parkassistenten, da kannste das Fahrzeug nicht einfach machen lassen, sondern sollst kontrolliert mitwirken.

D.h. du fährst auch ständig mit dem Finger an der Handbremse für den Notfall, dass die Bremsanlage ausfällt?

Sorry, aber die Initialschilderung ist doch ein sehr gutes Beispiel. Im Stadtverkehr "fährt" man hinter einem PKW her, der plötzlich ausschert. Das ACC erkennt keine stehenden Hindernisse (ist das wirklich so?).

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass ich quasi immer mit dem Fuß auf der Bremse mitfahre..

Würde die Bremsanlage regelmäßig ausfallen, wäre das Fahrzeug gar nicht zugelassen werden, überhaupt kein VergleichWäre das ACC so sicher und gut wie die Bremsanlage, würde in der Bedienungsanleitung auch nicht ganz dich und ROT stehen, es sei nur eine "Hilfe" im Straßenverkehr.

Um ehrlich zu sein fahre ich mit ACC nur Autobahn und wenn ich merke, dass jemand ein- oder ausschert, habe ich meinen Fuss bremsbereit, alles andere wäre Fahrlässig. Ich erwarte auch nicht dass das ACC perfekt reagiert.

Ein Beispiel. rechte Spur auf der AB, es kommt eine Auffahrt, da kann ich doch nicht einfach per ACC fahren und meinen es merkt schon die Fahrzeuge, die dann paar Meter vor mir rauffahren.

Evtl. denken einige es sei ein perfektes System, ist es für mich nicht, sondern nur ein Komfortgewinnt im stockenden Verkehr bzw. auf langen Reisen auf der Autobahn.

Zitat:

Original geschrieben von OldFellow

 

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass ich quasi immer mit dem Fuß auf der Bremse mitfahre..

Ja, wie bei jedem Tempomat. Also nichts besonderes.

Zitat:

Original geschrieben von OldFellow

Zitat:

Original geschrieben von insyder19

OP, sorry, aber wenn ich sowas lese dann frage ich mich: wozu sitzt du im Auto?

ACC ist kein Freifahrtschein, soll es vielleicht auch Hunde oder Menschen, die besoffen über die Straße laufen, erkennen? Das gleiche gilt für den Parkassistenten, da kannste das Fahrzeug nicht einfach machen lassen, sondern sollst kontrolliert mitwirken.

D.h. du fährst auch ständig mit dem Finger an der Handbremse für den Notfall, dass die Bremsanlage ausfällt?

Sorry, aber die Initialschilderung ist doch ein sehr gutes Beispiel. Im Stadtverkehr "fährt" man hinter einem PKW her, der plötzlich ausschert. Das ACC erkennt keine stehenden Hindernisse (ist das wirklich so?).

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass ich quasi immer mit dem Fuß auf der Bremse mitfahre..

...wenn ich das so lesen, dann frage ich mich, wie ausgereift ist das alles. muss alles ebenso schnell verbaut werden wie bei mb oder bmw? ich halte das geschilderte für gefährlich, passiert etwas, dann ist man der dumme, weil ja die firma sich aus allem raus hält und exculpiert mit seinen hinweisen. die gerichte urteilen und befreien einen nicht von der persönlichen sorgfaltspflicht und schon hat man den salat und wollte eigentlich nur ein stück sicherheit einkaufen beim neuwagen. das man grundsätzlich auch mit aufpassen muss, sogar in erster linie, das ist ja klar. trotzdem, dieses systeme können einem eine falsche sicherheit vermitteln.

kann man dies nicht deaktivieren bis eine lösung geschaffen ist? mich würde das die ganze zeit hypernervös machen,sobald ich das heck eines vor mir fahrenden erspähe. das kann es ja auch nicht sein, diese verärgerung und unsicherheit ist verständlich

Deine Antwort
Ähnliche Themen