ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Abgasrückführungsventil (AGR) stilllegen, deaktivieren

Abgasrückführungsventil (AGR) stilllegen, deaktivieren

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 17. Februar 2014 um 21:45

Hallo Leute...

Ich habe schon die Suchfunktion und Google bemüht aber erstaunlicherweise nichts gefunden...

Bei meinem alten Wagen... dem Vectra C hat vor allem beim Z19DTH gerne das AGR Probleme gemacht und zu allem Überfluss auch noch die Drallklappen noch mehr verrußt und somit gingen die ja irgendwann fest.

Ich fahre täglich 2x 50km in die Arbeit...

Mittlerweile fahre ich nur mehr 90 im 6.Gang mit Tempomat da mir auf der 2-spurigen Autobahn der ewige wechsel wenn ich einen LKW überholen will und der nächste fast in den Kofferraum reinfahren will einfach zu nervig ist...

Effektiv fahre ich so mit ~5,4 Liter und sehr entspannt und stressfrei... Zeitverzug... 2-3 Minuten...

Da er aber bei der besagten Situation nur bei knapp 1500 Touren dreht ist die Frage... ist das AGR da noch offen und führt einen Teil der Abgase zurück?

Ich meine mal etwas gelesen zu haben dass das AGR erst bei etwas mehr als 2000 Touren komplett dicht macht und keine Abgase mehr zurückgeführt werden.

Kennt jemand die Drehzahl wobei das AGR nichts mehr an ABgasen zurückführt?

Und hat jemand das AGR schon "dicht" gemacht?

Beim Vectra ging das relativ leicht indem man einfach den Stecker gezogen hat... dann war zwar die MKL an aber der Motor ging nicht in das Notlaufprogramm.

Wie verhält der A20DTJ sich da?

Beste Antwort im Thema

Das Agr verdreckt das Ansaugsystem. Egal welcher Hersteller oder welcher Motor. War schon immer so und wird auch immer so bleiben.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Ist das Sinnvollste was man seinem Motor antun kann. Egal ob Diesel oder Benzin. Hab ich beim alten auto auch gemacht. Ich weiß nicht wie die Anschlüsse bei dir aussehen aber ich hatte mir eine Blinddichtung mit einem Blech selber gebaut. Keine Mkl und niemand sieht es. Wenn meiner ein Agr hätte, wäre es längst dicht.

Themenstarteram 18. Februar 2014 um 18:34

Naja die MKL wird bei mir ganz sicher angehen da der "Fehler" ja erkannt wird... da gibt es ja keinen TÜV wenn es nicht funktioniert.

Aber die Frage ist ob eben nur der Fehler gesetzt wird oder ob die Kiste gleich ins Notlaufprogramm schaltet.

Das AGR wird ja weiterhin seinen Dienst tun. Von daher auch keine Mkl. Nur die Abgase kommen nicht mehr dahin wo sie sollen.

Nimm die Dichtung zwischen Agr und Motor raus. Die nimmst du als Schablone und baust es 1:1 nach. Geht bei dünnem Blech mit der Schere. Nur die Öffnung zum Motor oder DK hin lässt du weg.

So die grobe Erklärung.

Wenn ich wüste wie dein Agr aussieht könnt ich dir besser helfen.

Wenn dein Floh dein Freund ist kann er es auch ausproggen. War bei einigen Motoren auch ne Feldabhilfe.

Hallo

Warum willst du es überhaupt umgehen ? Ein Insignia hat kein 1.9 Fiatmotor ! Und Probleme mit dem AGR bzw verrussten Drallklappen ö.ä. sind eigentlich nicht bekannt.

Abhilfe wäre evtl auch, nicht mit 1000 U/Min durch die Gegend zu tuckern .

Das Agr verdreckt das Ansaugsystem. Egal welcher Hersteller oder welcher Motor. War schon immer so und wird auch immer so bleiben.

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Da er aber bei der besagten Situation nur bei knapp 1500 Touren dreht ist die Frage... ist das AGR da noch offen und führt einen Teil der Abgase zurück?

Der Hauptfaktor für Dieselmotoren dürfte wohl die Kühlwassertemperatur sein, danach die Last. Da gibt es keine scharfe Drehzahlgrenze, da der Ruß und die Stickoxide hauptsächlich von der Last abhängen.

Zitat:

Das AGR wird ja weiterhin seinen Dienst tun. Von daher auch keine Mkl.

Die Luftmasse stimmt dann nicht mehr -> abgasrelevanter Fehler. Je nach Motorisierung hat das andere Auswirkungen. Diese Feldabhilfen gab es mW bei kleinen Saugbenzinern, das bedeutet völlig anderer Hintergrund.

MfG BlackTM

Zitat:

Original geschrieben von Firefly27

Wenn dein Floh dein Freund ist kann er es auch ausproggen. War bei einigen Motoren auch ne Feldabhilfe.

Na jetzt rutscht du aber endgültig in den Blödsinn ab...

das war bei einigen benzinern vor zehn jahren mal so.

bis jetzt verhalten sich die agr im insignia unauffällig.

die drallklappen, naja, meistens auch.

Wer sich mal so eine Ansaugbrücke nach 100tkm von innen angeguckt hat der wird wohl verstehen können warum er das AGR dicht haben will. Wäre mir auch lieber.

Find ich immer so schön wie man trotz Erfahrung nur niedergemacht wird. Wenn ich etwas über Dinge schreibe, dann weil ich es weiß und nicht weil ich es vermute.

Und ich weiß das ich bei diesem Thema recht hab, weil ich mich damit schon genug auseinandersetzen musste.

und am besten noch den partikelfilter wegmachen. braucht kein mensch so ein scheiss.

umweltverschmutzung? verschwörungstheorie einiger salatfresser.

 

 

:D

[/ironie]

das AGR stillzulegen per Blindplatte ist wohl ein netter Grundgedanke. Habe ich damals auch bei meinem Astra opc (X20XER) gemacht. Aber schon bei den neueren Benzinern ging es nicht mehr so einfach bzw hatte sie auch keines mehr. Z20LET kein AGR, Z22SE wurde das AGR ab einem gewissen Baujahr ab Werk weggelassen.

Bei den Dieseln kann man das AGR nicht einfach blind schliessen. Auch bei den alten Z19DTHs musste das per Software gemacht werden damit das geht.

Da der A20DTH unauffällig Punkto AGR ist würde ich das wirklich sein lassen. Ohne Programmierung wirds ohnehin nix (ich kenne keinen Tuner der dies anbietet --> hier greift auch die Tuning Protection, es kann nichts direkt geflasht werden ohne das STG zu öffnen).

Ich denke hier ist zumindest momentan mehr zu verlieren als zu gewinnen wenn man das AGR blind schliesst.

Zitat:

Original geschrieben von Firefly27

Find ich immer so schön wie man trotz Erfahrung nur niedergemacht wird. Wenn ich etwas über Dinge schreibe, dann weil ich es weiß und nicht weil ich es vermute.

Und ich weiß das ich bei diesem Thema recht hab, weil ich mich damit schon genug auseinandersetzen musste.

Das kann sein, aber wenn Informationen veraltet sind (was immer mal passieren kann), dann nützt es nichts wenn es irgendwann irgendwo mal gestimmt hat wenn es um jetzt und hier geht. Deswegen sind Details dazu welcher Motor in welchem Auto und der ungefähre Zeitpunkt praktisch um das zu differenzieren. Beiträge hier werden noch auf lange Sicht von sehr vielen Leuten gelesen, denen nützen nur Fakten. Deine Angabe recht zu haben weil du dich damit auseinandergesetzt hattest qualifiziert dich deshalb in einem Online-Forum noch nicht zum Experten. Eingeschnappt zu reagieren ist ebenfalls kein hilfreiches Verhalten.

MfG BlackTM

Themenstarteram 22. Februar 2014 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von slv rider

und am besten noch den partikelfilter wegmachen. braucht kein mensch so ein scheiss.

umweltverschmutzung? verschwörungstheorie einiger salatfresser.

 

 

:D

[/ironie]

Ich warte ja nur bis einer kommt und das ernst meint. :P

Wenn man infolge des AGR hinterher neue Drallklappen inkl. Ansaugbrücke und ggf. noch andere Motorteil benötigt, deren Herstellung auch Ressourcen kostet, dann ist das natürlich viiiiiiel Umweltfreundlicher. :D

Ich werde die Tage einfach mal wenn ich Zeit habe versuchen das AGR schlicht abzustecken und werde mal gucken ob es nur eine Fehlermeldung gibt oder ob auch der Motor in den Notlauf geht.

Bei meinem alten Z19DTH konnte man das machen... gab nur die MKL aber keinen Notlauf...

Ich habe die Ansaugbrücke an meinem Z19DTH auch mehrmals gesehen und hatte den Vergleich...

Es ist ja nicht nur die Ansaugbrücke...der Dreck geht ja noch viel weiter an diverse Sensoren etc pp...

Lustig ist das die Abgaswerte ja auch ohne AGR noch eingehalten werden...

Das AGR Ventil ist in meinen Augen absoluter Müll den man eigentlich in kein Auto bauen sollte...

Dann lieber auf ein paar PS verzichten und so die Emissionen senken... so ein AGR kostet ja im unteren Drehzahlbereich sowieso Leistung...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Abgasrückführungsventil (AGR) stilllegen, deaktivieren