ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Abgasfehlermeldungen / Gelbe Motorleuchte nach Werkstattbesuch / 320d N47 ATM Bj.2008

Abgasfehlermeldungen / Gelbe Motorleuchte nach Werkstattbesuch / 320d N47 ATM Bj.2008

BMW 3er E90
Themenstarteram 2. Oktober 2017 um 17:30

Hallo Baviarian Motors Freunde,

am Freitag holte ich mein Auto vom Freundlichen ab, dieser war da wegen einer Reparatur des Außenspiegels. Meine Karre ist ein E90 N47 320d Automatik, Bj. 2008, 177PS. Nun, als ich den Wagen startete, gab's ein kleinen Schluckauf und er ging aber ganz normal an. DA alles weitere ganz normal war, fuhr ich los. Nach ein par KM leuchtete die gelbe Motorleuchte auf, ich daraufhin umgedreht und zurück zum Freundlichen zum Fehlerauslesen. Dieser brachte mir nach kurzer Zeit einen Rheinland-Auszug mit folgenden Fehlern:

0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor KM: 182960 Vorhanden: Nein

004501 DDE: Abgasrückfuhr-Regelung KM: 182960 Vorhanden: Nein

004A5F DDE: Glühsteuergerät KM: 182640 Vorhanden: Ja

004C9E DDE: Abgasrückführverntil, Plausibilität KM: 182944 Vorhanden: Nein

004D03 DDE: Abgasgegendrucksensor KM: 182960 Vorhanden: Nein

00A739 JBE: ZV Antrieb Heckklappe KM: 0 Vorhanden: Nein

Der Freundliche sagte, dass weil der Motor normal läuft, beschleunigt ohne Kraftverlust es sein kann, dass es sich nur um einen sporadischen "Aussetzer" gehandelt haben könnte. Er fügte jedoch hinzu, dass es aufgrund der Laufleistung durchaus sein kann, dass hier und dort etwas verstopft sein könnte (Ventile, DPF etc.). Er löschte die Fehler und ich sollte nochmal vorbeikommen, falls die gelbe Leuchte wieder aufgeht.

Das hat nicht lange gedauert, denn gleich am nächsten Tag leuchtete die gelbe Motorlampe wieder auf :-( Ich somit heute wieder zum Freundlichen. Der neue Ausdruck aus Rheinland brachte die gleichen Fehler, diesmal ohne ZV Antrieb Heckklappe:

0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor KM: 183048 Vorhanden: Nein

004501 DDE: Abgasrückfuhr-Regelung KM: 183048 Vorhanden: Nein

004A5F DDE: Glühsteuergerät KM: 182960 Vorhanden: Nein

004C9E DDE: Abgasrückführverntil, Plausibilität KM: 182992 Vorhanden: Nein

004D03 DDE: Abgasgegendrucksensor KM: 183048 Vorhanden: Nein

Auffälig ist, dass die Fehler 1,2 und 5 gleichzeitig auftreten! Der Freundliche sagte nun, dass er das Auto einer tieferen Diagnose (50-100€) unterziehen wollen würde, um die Fehlerquelle einzugrenzen, denn es könnte vieles sein (Leitungen verschmutzt, Wackelkontakt etc.). Er suggerierte aber auch, dass es in den meisten Fällen am AGR-Ventil liegen könnte und man sich auf einen Wechsel einstellen sollte. Diesmal jedoch löschte er die Fehler nicht, hmm!

Was meint ihr Freunde? Was empfehlt ihr zu tun? Nochmal zur Erinnerung, das Auto läuft sauber, beschleunigt flüssig und hat die gleiche power wie vor 5 Jahren beim Kauf, es schluchtzt auch nicht beim starten.

Eine Idee? Ich freue mich auf Eure Antworten!

Gruß

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo, AGR Ventil tauschen, gegebenenfalls nur reinigen. Glühsteuergerät im Auge behalten, wenn es jetzt in der kalten Jahreszeit wiederkommt, am besten zusammen mit Glühkerzen tauschen, sonst freut sich der DPF!

Gruß Hannes

Wenn so viele Sachen gleichzeitig ausfallen ist wahrscheinlich eine Sicherung kaputt.

Schau in den Schaltplan, wie die Sachen versorgt werden.

Ist eindeutig DPF Geschichte, im tiefen Speicher werden ständig die selben Fehler bei aufgetretener Km Zahl angegeben bei deiner Digno.

Der letzte Stand ist 183tsd Km, nimm dir einfach ma meinen Beitrag zur Brust, dann kannst die Ansauggeschichten selber reinigen, denke mal dein Aunsaugtrack ist voll Koks, wie Wärmetauscher, AGR Ventil ist beim N47 meist sauber.

https://www.motor-talk.de/.../...-beim-touring-318d-2010-t5998097.html

Es sind ned soviel Sachen kaputt wie Unterredner zitiert, es ist einfach Fehlereingrenzung wie Ursachenausfall eines falschen Signals.

Ist der Zwischendruckdiffsensor im Eimer, dann meldet das System automatisch Ausfall, LMM usw.

diese Bauteile sind deswegen nid defekt, sondern helfen dem Mechaniker die Baugruppe die defekt ist, einzugrenzen.

So? das AGR ist meist sauber? dann ließ mal das hier!

https://www.motor-talk.de/.../...ln-wackeln-im-stand-t6004990.html?...

Gerade erst hat der User dem Forum die Ursache nach der er lange gesucht hat mitgeteilt!

Es war das AGR wie ich auch vermutet hatte. So teuer ist ein AGR nicht, man kann es vielleicht auch reinigen. Das AGR war ja auch die Vermutung der Werkstatt

Noch was interessantes: https://www.youtube.com/watch?v=Q1vvAVJADtE

 

Ich habe auch schon welche beim N47 getauscht. Ob BMW, Mercedes oder VW, mit dem AGR haben alle ihren Ärger Die Fehlermeldungen deuten ja auch darauf hin. Sicher, man kann ASB auch noch sauber machen wenn man möchte

Sagen wir mal Ausreisser, Ansaugdeckel wie Wärmetauscher reinigen machen wir fast jeden Tag,bei den E90 wie 91 sind die AGR Ventile meist leicht beschlagen, aber nicht an der Schaftführung, was heißt, das Ventil öffnet und schließt ohne Widerstand, liegt aber auch daran das dieses AGR Ventil mehr im heißen Abgas sich befindet und beim Wassergekühlten Wärmetauscher sieht das schon anders aus.

Ich sage mal das sind keine Ausreißer! Google mal nach AGR defekt oder reinigen BMW N47!

Die von mir gewechselten AGR sahen alle so aus wie im Video und die sind nicht "leicht beschlagen" da bewegt sich nichts mehr! Total verrußt

Am besten finde ich Deinen Tipp eine Schlammspülung mit Hydrauliköl zu machen und auch noch damit zu fahren, einfach amüsant! Ich gehe nicht davon aus das Du in einer BMW Werkstatt arbeitest? Oder doch?

Gruß Hannes

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 4. Oktober 2017 um 21:50:42 Uhr:

Ich sage mal das sind keine Ausreißer! Google mal nach AGR defekt oder reinigen BMW N47!

Die von mir gewechselten AGR sahen alle so aus wie im Video und die sind nicht "leicht beschlagen" da bewegt sich nichts mehr! Total verrußt

Am besten finde ich Deinen Tipp eine Schlammspülung mit Hydrauliköl zu machen und auch noch damit zu fahren, einfach amüsant! Ich gehe nicht davon aus das Du in einer BMW Werkstatt arbeitest? Oder doch?

Gruß Hannes

Wir sind ne angesehene Vertragswerkstatt von BMW, in der Werksattt arbeiten wir natürlich ned mit Hydrauliköl, aber in unserem BMW Club machen wir das alle 100.000Km.

Hydraulikölpumpen arbeiten per Walzen oder Kolbensystem mit einem Druck von 350 bis 550Bar und du glaubst im Ernst das dieses Öl dann einen Kolbenfresser in einen Otto Motor verursachen sollte.???..fein!

Dichtungen werden auch nid in Mitleidenschaft gezogen, ob aus Gummi oder anderen Material, Hydraulikpressen oder auch Hydraulikzylinder haben Dichtungspackungen drin, die aus Gummi und Polymerringen bestehen, Hydrauliköl hat lediglich von allen Ölen die beste Eigenschaft, Microteile und Verkoksungen zu lösen wie in der Schwebe zu halten, die Viskosität ist sogar besser als beim vorgeschriebenen Leichtlauföl.

Ein Clubmitglied von uns hatte vergessen das Hydrauliköl gegen Motoröl zu wechseln beim 520 D, nach 6000Km isses im eingefallen, passiert ist rein gar nichts, der läuft immer noch und hat seine 265 Tsd Km inszwischen.

Meiner hat nun 350.000 Km rum mit dreimaliger Spülung in seinem Leben und läuft wie am Schnürchen, also.....

Beweis hier das Gegenteil das es nid so ist, oder bring vernünftige Gegenargumente statt hier ne Anmache zu starten.

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 12:22

Hallo Freunde,

ich habe nun mit Mühe das AGR-Ventil komplett erneuert, d.h. ein neues eingebaut. Das Problem scheint jedoch nicht gelöst zu sein :-(

0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor 183592

004501 DDE: Abgasrückfuhr-Regelung 183912

004C9E DDE: Abgasrückführverntil, Plausibilität 183752

Es ist nur ein Fehler verschwunden, der 004D03. Ich habe nun einige Zeit mit reinem Gold im Auto verbracht und mich durch die ganzen servicepläne, Diagnosen usw. durchgekämpft. Ich habe keine Ahnung, wie ich nun weiter verfahren soll.

Macht es Sinn die komplette Ansaugbrücke zu reinigen oder wie wäre Eure Empfehlung?

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 11:46

Keine Ideen?

Also AGR-Ventil erneuert, aber was ist mit 0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor?

Da muss ja irgendwas undicht sein, somit steuert die DDE das AGR nicht an, oder?

Themenstarteram 25. Oktober 2017 um 11:19

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 24. Oktober 2017 um 12:53:39 Uhr:

Also AGR-Ventil erneuert, aber was ist mit 0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor?

Da muss ja irgendwas undicht sein, somit steuert die DDE das AGR nicht an, oder?

Folgende Ergebnisse aus dem Vorgangsprotokoll (auszugsweise) habe ich:

1)

6. Ablauf Abgasrückführungssteller pneumatisch mit Positionssensor (ABL-DIT-B1365_D7A GR).

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

- 40D4

- 4C9E

Rückmeldung:

Unterdrucksystem zwischen folgenden Bauteilen prüfen, gegebenenfalls instand setzen:

•Unterdruckspeicher.

•Unterdruckverteiler.

•Druckwandler für Bypassklappe AGR-Kühler.

•Unterdruckdose für Bypassklappe AGR-Kühler (Membran kann gerissen sein).

•Druckwandler für AGR-Ventil.

•Unterdruckdose für AGR-Ventil (Membran kann gerissen sein). Dabei auf poröse/rissige Schläuche achten!

Wenn das Unterdrucksystem in Ordnung ist:

Folgendes Bauteil erneuern:

•Abgasrückführungsventil

2)

7. Ablauf Abgasgegendrucksensor (ABL-DIT-B1363_D7AGS)

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion oder Bauteilgruppe ist folgender Fehler gespeichert:

- 41BB

Für die geprüfte Funktion/Bauteilgruppe ist mindestens einer der folgenden Fehler gespeichert:

•4010 •4011 •41BA •41BB •4D03

Mögliche Fehlerursachen: •Leitungen/Steckverbindungen defekt •Abgasgegendrucksensor defekt

3)

Leitungen/Steckverbindungen prüfen

Folgende Leitungen und Steckverbindungen prüfen:

•U_5V_x

•S_AGS

•M_AGS

Gegebenenfalls Leitungen und Steckverbindungen instand setzen.

Falls die Leitungen in Ordnung sind, folgendes Bauteil erneuern: •Abgasgegendrucksensor

4)

Dynamikprüfung Abgasgegendrucksensor

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion oder Bauteilgruppe ist folgender Fehler gespeichert:

- 41BB

In der geprüften Funktion/Bauteilgruppe kann momentan kein Dynamikfehler festgestellt werden.

5)

Plausibilitätsprüfung Drucksensor

Soll- und Istwerte vergleichen.

Umgebungsdruck = Ladedruck = Abgasdruck vor Partikelfilter ±50 mbar

Umgebungsdruck: 1002 mbar

Ladedruck: 1015 mbar

Abgasdruck vor Partikelfilter: 973 mbar

In der geprüften Funktion/Bauteilgruppe kann momentan kein Fehler festgestellt werden.

6)

9. Ablauf Luftmassensystemtest (ABL-DIT-B1365_D7LMS)

.

.

.

In folgender Baugruppe ist ein Fehler festgestellt worden: •Abgasrückführung

Folgende mögliche Fehlerursachen prüfen: •AGR-Ventil defekt, schwergängig oder undicht. •AGR-Kühler versottet. •Ansteuerung des AGR-Ventils fehlerhaft.

Bei pneumatischem AGR-Ventil: •Druckwandler defekt. •Ansteuerung Druckwandler defekt. •Unterdruckversorgung defekt.

7)

10. Ablauf Abgasrückführungssteller pneumatisch mit Positionssensor (ABL-DIT-B1365_D7 AGR)

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion/Bauteilgruppe sind folgende Fehler gespeichert:

- 40D4

- 4C9E

Rückmeldung

Unterdrucksystem zwischen folgenden Bauteilen prüfen, gegebenenfalls instand setzen:

•Unterdruckspeicher.

•Unterdruckverteiler.

•Druckwandler für Bypassklappe AGR-Kühler.

•Unterdruckdose für Bypassklappe AGR-Kühler (Membran kann gerissen sein).

•Druckwandler für AGR-Ventil.

•Unterdruckdose für AGR-Ventil (Membran kann gerissen sein). Dabei auf poröse/rissige Schläuche achten!

Wenn das Unterdrucksystem in Ordnung ist:

Folgendes Bauteil erneuern: •Abgasrückführungsventil

Zitat:

@ghostp schrieb am 25. Oktober 2017 um 11:19:15 Uhr:

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 24. Oktober 2017 um 12:53:39 Uhr:

Also AGR-Ventil erneuert, aber was ist mit 0041BB DDE: Abgasgegendrucksensor?

Da muss ja irgendwas undicht sein, somit steuert die DDE das AGR nicht an, oder?

Folgende Ergebnisse aus dem Vorgangsprotokoll (auszugsweise) habe ich:

1)

6. Ablauf Abgasrückführungssteller pneumatisch mit Positionssensor (ABL-DIT-B1365_D7A GR).

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

- 40D4

- 4C9E

Rückmeldung:

Unterdrucksystem zwischen folgenden Bauteilen prüfen, gegebenenfalls instand setzen:

•Unterdruckspeicher.

•Unterdruckverteiler.

•Druckwandler für Bypassklappe AGR-Kühler.

•Unterdruckdose für Bypassklappe AGR-Kühler (Membran kann gerissen sein).

•Druckwandler für AGR-Ventil.

•Unterdruckdose für AGR-Ventil (Membran kann gerissen sein). Dabei auf poröse/rissige Schläuche achten!

Wenn das Unterdrucksystem in Ordnung ist:

Folgendes Bauteil erneuern:

•Abgasrückführungsventil

2)

7. Ablauf Abgasgegendrucksensor (ABL-DIT-B1363_D7AGS)

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion oder Bauteilgruppe ist folgender Fehler gespeichert:

- 41BB

Für die geprüfte Funktion/Bauteilgruppe ist mindestens einer der folgenden Fehler gespeichert:

•4010 •4011 •41BA •41BB •4D03

Mögliche Fehlerursachen: •Leitungen/Steckverbindungen defekt •Abgasgegendrucksensor defekt

3)

Leitungen/Steckverbindungen prüfen

Folgende Leitungen und Steckverbindungen prüfen:

•U_5V_x

•S_AGS

•M_AGS

Gegebenenfalls Leitungen und Steckverbindungen instand setzen.

Falls die Leitungen in Ordnung sind, folgendes Bauteil erneuern: •Abgasgegendrucksensor

4)

Dynamikprüfung Abgasgegendrucksensor

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion oder Bauteilgruppe ist folgender Fehler gespeichert:

- 41BB

In der geprüften Funktion/Bauteilgruppe kann momentan kein Dynamikfehler festgestellt werden.

5)

Plausibilitätsprüfung Drucksensor

Soll- und Istwerte vergleichen.

Umgebungsdruck = Ladedruck = Abgasdruck vor Partikelfilter ±50 mbar

Umgebungsdruck: 1002 mbar

Ladedruck: 1015 mbar

Abgasdruck vor Partikelfilter: 973 mbar

In der geprüften Funktion/Bauteilgruppe kann momentan kein Fehler festgestellt werden.

6)

9. Ablauf Luftmassensystemtest (ABL-DIT-B1365_D7LMS)

.

.

.

In folgender Baugruppe ist ein Fehler festgestellt worden: •Abgasrückführung

Folgende mögliche Fehlerursachen prüfen: •AGR-Ventil defekt, schwergängig oder undicht. •AGR-Kühler versottet. •Ansteuerung des AGR-Ventils fehlerhaft.

Bei pneumatischem AGR-Ventil: •Druckwandler defekt. •Ansteuerung Druckwandler defekt. •Unterdruckversorgung defekt.

7)

10. Ablauf Abgasrückführungssteller pneumatisch mit Positionssensor (ABL-DIT-B1365_D7 AGR)

Steuergerät:

- DDE-Steuergerät

Für die geprüfte Funktion/Bauteilgruppe sind folgende Fehler gespeichert:

- 40D4

- 4C9E

Rückmeldung

Unterdrucksystem zwischen folgenden Bauteilen prüfen, gegebenenfalls instand setzen:

•Unterdruckspeicher.

•Unterdruckverteiler.

•Druckwandler für Bypassklappe AGR-Kühler.

•Unterdruckdose für Bypassklappe AGR-Kühler (Membran kann gerissen sein).

•Druckwandler für AGR-Ventil.

•Unterdruckdose für AGR-Ventil (Membran kann gerissen sein). Dabei auf poröse/rissige Schläuche achten!

Wenn das Unterdrucksystem in Ordnung ist:

Folgendes Bauteil erneuern: •Abgasrückführungsventil

..was war das damals für ein Problem mit dem Abgasgegendruck?

Gruß Ecce

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Abgasfehlermeldungen / Gelbe Motorleuchte nach Werkstattbesuch / 320d N47 ATM Bj.2008