ForumS-Klasse & CL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. ABC Fahrwerk Probleme

ABC Fahrwerk Probleme

Themenstarteram 23. März 2009 um 0:59

Hallo leute,

fahre ein CL600 w215 Bj.07/00 habe seid 3Monaten Probleme mit den ABC Fahrwerk! Am Anfang war nur ab und zu Active Body Control Werkstatt aufsuchen! Aber jetzt kommt immer in Rot ABC Vorsichtig fahren und der federt hinten garnicht mehr und dann geht es eigenltich (nicht immer) schnell wieder weg und dann steht da wieder Werkstatt aufsuchen oder der ist wieder ganz normal und da steht nix mehr!

Habe gehört das MB sehr viele Probleme haben mit den ABC und MB prüft grad eine Rückrufaktion für die W215!

Würde mich sehr über Antworten freuen vielen dank...

MFG

Ähnliche Themen
51 Antworten

Fahrzeug:

W220 S600 Bj. 04.2005

 

So äußert sich der Fehler:

Das Wagen sinkt innerhalb 3 Tagen über alle 4 Räder ziemlich gleichmässig 5-6 cm ab, tiefer geht er anscheinend nicht.

Nach Start die Meldung " Fahrzeug zu tief" und nach betätigen des Niveauschalter alles wieder in O.

Die Meldung "Werkstatt aufsuchen" hatte ich noch nicht.

Gespült ist bereits, ohne Veränderung.

Seit 1.5 Jahren und 8.000km ohne Veränderung.

Verschleiß nicht wahrscheinlich, alle 4 ABC Ventile? Bei 40.000km?

Wenn nur 1 Rad absinken würde, wäre der Fall klar.

Bei User ---carobsi--- äußerte sich der Fehler so:

(Fahrzeug: S500 L, Bj.2004)

- Im November (zum ersten mal kalt) Meldung im KI - ABC Werkstatt aufsuchen.

Stardiagnose ergab: 'Federbeim bewegt sich trotz geschlopssenem Ventils).

- Im Dezember das erste Mal bei Minusgraden im Freien geparkt: Auto sackt hinten rechts total ab. Beim Starten kommt die Meldung im KI: STOP Auto zu tief. Mittels der Hochpumpfunktion kein Problem: Einmal rauffahren, dann wieder Normalnivea einstellen und kein Problem mehr.

Im Jänner wurde dann endlich von der Werkstatt etwas unternommen: die erste von MB empfohlene Massnahme: Filterwechsel und Spülen des Systems - durfte ich selbst zahlen, weil das nicht Bestandteil der Garantieversicherung ist

- Danach war das Problem NOCH SCHLIMMER - mittlerweile sinkt der Wagen schon nach einer Stunde Standzeit ab.

 

Erforderliche Reparatur:

Beide Ventilblöcke vorne und hinten müssen erneuert werden.

Die erforderlichen Teile haben folgende Ersatzteilnummern:

2x A 2203201258= Ventilblöcke

1x A 0031845101= Filter

1x A 0031846101= Filter

Filter für ABC und Servolenkung.

Ein Scan der Rechnung:

http://www.motor-talk.de/.../scannen0001-i202881138.html

Die Zahlen 15, 17,17 sind die AWs

 

Kosten:

Genau 2.850,- incl. Ersatzteile, Montage und Steuer.

 

An dieser Stelle nochmal ein herzliches DANKESCHÖN an User

The-real-Deal

für die Zurverfügungstellung dieser Daten!!!

 

Rückrufaktion? Für den CL, der gar nicht mehr gebaut wird? Halte ich persönlich für weniger möglich...

Zitat:

Original geschrieben von Mac_Fly

Rückrufaktion? Für den CL, der gar nicht mehr gebaut wird? Halte ich persönlich für weniger möglich...

Prinzip Hoffnung?

Wenn man 3 Monate lang eine Warnmeldung ignoriert und sich dann wundert das die Notmeldung kommt und nichts mehr funktioniert...

Da fehlt wohl der der Wille oder die Masse das Fahrzeug zu pflegen.

Schade für das Fz.

Grüße, Frank

Hallo,

Du solltest längst mal in einer Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen !!!

Warum wartest Du da 3 Monate - doch nicht wegen der 40 Euro die das Auslesen kostet :(

Wahrscheinlich hast Du irgendeine Undichtheit im System. Wird teuer, aber sollte gemacht werden....

Gruß

Hallo,

is schon mutig, drei Monate eine Warnmeldg zu ignorieren.

Wer so lange ohne Abhilfe fährt, riskiert teure Folgeschäden

Rückruf? Hab kein Schreiben gekriegt - gab mal eine wg ner ABC-Ltg, da wurde ich angeschrieben.

Wie schon gesagt

Speicher auslesen lassen und bei mangelder Erkenntnis ABC überprüfen (Rodeotest)

Gruß

Erwin

Zitat:

Original geschrieben von Sgr A

Rückruf? Hab kein Schreiben gekriegt - gab mal eine wg ner ABC-Ltg, da wurde ich angeschrieben.

Hallo Erwin,

Wann hattest Du denn dieses Schreiben erhalten ? Weisst Du zufällig, bis zu welchen Bj. diese Leitung Probleme macht ?

Ich frage, um gleich sicherzustellen, dass ich diese Leitung nicht auch noch machen lassen muss (Bj. 03/04) - ABC wird bei mir demnächst repariert (Ventilblocktausch hinten).

Danke.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von carobsi

Zitat:

Original geschrieben von Sgr A

Rückruf? Hab kein Schreiben gekriegt - gab mal eine wg ner ABC-Ltg, da wurde ich angeschrieben.

Hallo Erwin,

Wann hattest Du denn dieses Schreiben erhalten ? Weisst Du zufällig, bis zu welchen Bj. diese Leitung Probleme macht ?

Ich frage, um gleich sicherzustellen, dass ich diese Leitung nicht auch noch machen lassen muss (Bj. 03/04) - ABC wird bei mir demnächst repariert (Ventilblocktausch hinten).

Danke.

Gruß

Wie hat sich der fehler geäussert und nach welcher Laufzeit?

MfG

Hallo carobsi,

das war 2007.

Das Blatt hat die Werkstatt behalten

Wenn du nichts bekommen hast, dann ist das bei dir, denk ich, schon erledigt, bzw hattest du das Prob erst gar nicht - weil deiner ja jünger ist.

Aus dem Schreiben ging aber nicht der Zeitraum hervor - das war explizit an mich gerichtet.

Gruß

Erwin

Zitat:

Wie hat sich der fehler geäussert und nach welcher Laufzeit?

Hat sich bei mir beim CL folgendermasen: Meldung im KI: ABC - Werkstatt aufsuchen.

Ein Auslesen der Stardiagnose ergab damals, dass da offensichtlich ein Ventilblock defekt war.

Beim S500 wirk sich der Fehler folgendermassen aus:

- Im November (zum ersten mal kalt) Meldung im KI - ABC Werkstatt aufsuchen.

Stardiagnose ergab: 'Federbeim bewegt sich trotz geschlopssenem Ventils).

- Im Dezember das erste Mal bei Minusgraden im Freien geparkt: Auto sackt hinten rechts total ab. Beim Starten kommt die Meldung im KI: STOP Auto zu tief. Mittels der Hochpumpfunktion kein Problem: Einmal rauffahren, dann wieder Normalnivea einstellen und kein Problem mehr.

Im Jänner wurde dann endlich von der Werkstatt etwas unternommen: die erste von MB empfohlene Massnahme: Filterwechsel und Spülen des Systems - durfte ich selbst zahlen, weil das nicht Bestandteil der Garantieversicherung ist:mad:

- Danach war das Problem NOCH SCHLIMMER - mittlerweile sinkt der Wagen schon nach einer Stunde Standzeit ab.

Ich hoffe die Werkstatt nennt mir endlich einen Termin ! Ansonsten schicke ich bald ein Schreiben meines Anwalts.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von carobsi

Zitat:

Wie hat sich der fehler geäussert und nach welcher Laufzeit?

- Danach war das Problem NOCH SCHLIMMER - mittlerweile sinkt der Wagen schon nach einer Stunde Standzeit ab.

Ich hoffe die Werkstatt nennt mir endlich einen Termin ! Ansonsten schicke ich bald ein Schreiben meines Anwalts.

Gruß

Bei mir so ähnlich, das Teil sinkt innerhalb 3 Tagen über alle 4 Räder ziemlich gleichmässig 5-6 cm ab, tiefer geht er anscheinend nicht.

Nach Start die Meldung " Fahrzeug zu tief" und nach betätigen des Niveauschalter alles wieder in O.

Die Meldung "Werkstatt aufsuchen" hatte ich noch nicht.

Gespült ist bereits, ohne Veränderung.

Seit 1.5 Jahren und 8.000km ohne Veränderung.

Verschleiß nicht wahrscheinlich, alle 4 ABC Ventile? Bei 40.000km?

Wenn nur 1 Rad absinken würde, wäre der Fall klar.

MfG

So, am 5.5. werden auch bei mir die beiden ABC Ventilblöcke erneuert.

Ich hoffe, das es daran gelegen hat.

Die Blöcke sind seit kurzem konstruktiv geändert worden und natürlich auch teuer.

Bezahlung, es wird noch gestritten ob Kulanz oder Mercedes- Garantie-Paket.

MfG

Dann halte uns bitte auf dem Laufenden ob der Fehler danach weg ist.

Klingt auf alle Fälle nach 1000,- and up.

Vieleicht sollte man das System nochmal VOR dem Einbau(wenn die alten ausgebaut sind) spülen, nur um sicher zu sein das sich nicht wieder was in den Ventilblöcken verfängt.

Wäre meiner Meinung nach logisch.

Aber ist das auch möglich:confused:

Zitat:

Original geschrieben von The-real-Deal

Die Blöcke sind seit kurzem konstruktiv geändert worden und natürlich auch teuer.

Hallo Nordländer.

Wer hat Dir denn das erzählt ?

Ich habe grade online geschaut. Die Teile haben immer noch die gleiche Teilenummer A2203200358.

Bei konstruktiven Änderungen oder auch bei anderem Lieferanten gäbe es eine neue Teilenummer.

Grüße, Frank

Hallo Frank,

Der Ventilblock hat sich definitiv geändert.

Bei mir wurde vor zwei Wochen der hintere Ventilblock getauscht: sieht schon rein optisch annders aus. Die Befestigungspunkte sind gleich, aber ansonsten ist das konstruktiv sicher ein anderes Bauteil: wirkt auch vom Gewicht her schwerer. Auf die Bauteilenummer habe ich nicht geachtet.

Anbei ein Bilddes alten und des neuen Ventilblocks.

Gruß

P-2009-03-16-003
Deine Antwort
Ähnliche Themen