ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 Allroad Luftfederung defekt

A6 Allroad Luftfederung defekt

Audi A6 C5/4B Allroad
Themenstarteram 26. Juni 2014 um 20:34

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit bin ich nun schon stiller Mitleser hier im Forum und konnte mit Hilfe der Suchfunktion mir immer helfen. Nur für mein aktuelles Problem habe ich leider noch keine Lösung gefunden.

Meinen A6 Allroad (BJ 2002, 2,5TDI, 132kW, ca. 180.000 km) habe ich nun seit 3 Jahren und schon viele tausend Euro in ihm investiert (Einspritzpumpe neu, viele Fahrwerksbauteile neu, etc).

Nun spinnt seit einiger Zeit die Luftfederung. Morgens hängt er oft vorne völlig runter und fährt auch nach langem warten nicht mehr hoch. Klappt es irgendwann (z. B. an einem anderem Tag) dann doch, senkt er sich beim fahren manchmal ab und im Display erscheint wieder das Fehlersymbol. In der Werkstatt funktionierte alles wieder fehlerfrei und man konnte den Fehler nicht lokalisieren. Habe dann trotzdem das vordere Verteilerventil tauschen lassen, leider ohne Erfolg.

Hoffentlich kann mir einer von Euch den richtigen Tip geben, da für mich diese Auto perfekt ist und ich mich nicht von ihm trennen möchte.

Grüße,

cadruso

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juli 2014 um 21:31

Hallo zusammen,

habe die Luftfedern in dem airsuspension-shop bestellt und auch selber eingebaut. Nun funktioniert auch wieder alles. Einen neuen Kompressor bau ich glaube ich erst dann ein, wenn der alte defekt ist. Oder gibt es gute Gründe das zeitnah zu erledigen?

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Grüße von einem, auf sich sehr stolzen Schrauber...

cadruso

228 weitere Antworten
Ähnliche Themen
228 Antworten

lassen. nur anders herum macht´s sinn:

undichte Faltenbälge können dir den Kompressor töten, beim Kompressortausch also besser undichte Fatenbälge mit machen. Aber etwas schlapper Komressor sollte nix kaputt machen.

hab meinen Kompressor auch nicht getauscht. Das macht gar nichts, dauert halt alles etwas länger. Und wenn es zu lange dauert, meldet sich der Kompressor mit Überitzung. Dann weißt Du dass es an der Zeit ist. Also drinn lassen und abwarten.

Ich glaube meiner wird auch bald fällig. Mit vollem Druckspeicher geht der Niveau-Wechsel noch recht zügig, aber dann...

Zitat:

@Tagessuppe schrieb am 7. Juli 2014 um 23:21:56 Uhr:

Gratuliere!

Ich wuerde den Kompressor lassen solange er fehlerfrei funktioniert.

hallo zusammen muss man nach dem einbau der neuen luftbälge irgendeine stellglieddiagnose durchführen oder pumpt der einfach so wieder normal hoch...hab sowas mal gelesen weiß aber nicht mehr in welchem zusammenhang =)

Zitat:

@Belgadarim schrieb am 28. April 2015 um 20:34:06 Uhr:

Zitat:

@Tagessuppe schrieb am 7. Juli 2014 um 23:21:56 Uhr:

Gratuliere!

Ich wuerde den Kompressor lassen solange er fehlerfrei funktioniert.

hallo zusammen muss man nach dem einbau der neuen luftbälge irgendeine stellglieddiagnose durchführen oder pumpt der einfach so wieder normal hoch...hab sowas mal gelesen weiß aber nicht mehr in welchem zusammenhang =)

pumpt normal hoch. vorher halt den Wagenhebermodus aktivieren. Dann wenn alles eingebaut ist, ablassen und Wagenhebermodus ausschalten. Die eine Feder liegt dann ganz unten aber wird gleich wieder aufgepumpt. So hab ichs gemacht - hat gut funktioniert.

Zitat:

@CommanderRS schrieb am 28. April 2015 um 20:48:15 Uhr:

Zitat:

@Belgadarim schrieb am 28. April 2015 um 20:34:06 Uhr:

 

hallo zusammen muss man nach dem einbau der neuen luftbälge irgendeine stellglieddiagnose durchführen oder pumpt der einfach so wieder normal hoch...hab sowas mal gelesen weiß aber nicht mehr in welchem zusammenhang =)

pumpt normal hoch. vorher halt den Wagenhebermodus aktivieren. Dann wenn alles eingebaut ist, ablassen und Wagenhebermodus ausschalten. Die eine Feder liegt dann ganz unten aber wird gleich wieder aufgepumpt. So hab ichs gemacht - hat gut funktioniert.

Ähm Wagenhebermodus ?? hab ick nicht wenn doch wie schalt ich den ein ? xD

Wagerheber-Modus:

haste bestimmt.

Beide Tasten (rauf + runter) für mehrere Sekunden gedrückt halten

Zitat:

@Tom1869 schrieb am 29. April 2015 um 09:39:29 Uhr:

Wagerheber-Modus:

haste bestimmt.

Beide Tasten (rauf + runter) für mehrere Sekunden gedrückt halten

danke war heute beim kollegen der hat mir das gezeigt =)

Hallo, ich hätte eine Frage in diesem Zusammenhang, wie oft schaltet der Kompressor eigentlich ein, und wie lange läuft er dann in etwa? Fahrwerkshöhe wird nicht verändert, Wagen ist über Nacht gestanden. Ich weiß es gibt da keine Normwerte, aber so ungeähr.

Habe meinen Allroad seit sieben Jahren, habe den Kompressor nie gehört, aber in der letzten Zeit läuft er eine gute Minute, meist bei der ersten Fahrt nach einer Standzeit.

Fahrwerk senkt erst nach 3-4 Tagen hinten etwas ab, wenn der Allroad nicht gefahren wird.

Danke und Gruß

Das kommt auf das Fahrprofil an.

Der Kompressor geht in der Regel erst über 50kmh an. Also hat er in der Stadt Schwierigkeiten den Speicher zu füllen. Auf der Landstraße pumpt er meist 2 Minuten von Leer bis voll. Hab ich mit VCDS gecheckt.

Ich würde es gerne abstellen dass er erst ab 50kmh einschaltet. Hab aber

noch keinen Weg gefunden.

Hallo, so ist es auch bei meinem, ab 50 km/h und dann pumpt der Kompressor ca. 2 min lang, aber ist das normal, muss der Speicher immer neu gefüllt werden? Oder hat der Audi ein Leck im Speicher oder in der Umgebung, Luftfedern sind dicht (erst nach einer knappen Woche senkt der Allroad hinten etwas ab). Oder arbeitet der Kompressor nur lauter als davor.

Danke und Gruß

Ist normal. Das Auto senkt und hebt sich je nach Geschwindigkeit und das leert den Luftspeicher.

Hallo und Danke für die Hilfe! Dann macht also nur der Kompressor ein Geräusch, dass er davor nicht gemacht hat.

Gruß

Ja. Normalerweise hört man den nicht. Erst wenn er an der Karosserie ankommt nimmt man ihn war.

Bei mir zB klebte er an der unteren Abdeckung an. Keine Ahnung warum, aber ich hab dann die Abdeckung nach unten gebogen und wieder zurück und seitdem ist Ruhe.

am 6. November 2015 um 10:37

Servus,

muss das Thema leider nochmal hochholen:

Ich habe folgendes Problem:

Wenn ich in der Früh die Garage öffne ist der allroad vorne auf beiden Seiten unten. Dann pumpt er auf Normalniveau hoch. Dann fahre ich in die Arbeit. Nach 10 Stunden gehe ich zum Parkplatz und alles ist normal. Niveau passt vorne und hinten.

Wenn ich den Wagen in die Garage stelle, ist er am nächsten Morgen vorne wieder unten. Lasse ich den allroad aber draußen vor der Garage, sackt er vorne nicht runter.

Ich möchte jetzt am Wochenende mal den Fehlerspeicher auslesen.

Meine Frage: Zu welchem Zeitpunkt muss ich das VCDS-Kabel anschließen? Fehlerspeicher auslesen geht ja nur mit eingeschalteter Zündung. Wenn ich die Zündung einschalte, fängt er ja schon an, den Wagen hochzupumpen. Bis ich den Fehlerspeicher ausgelesen habe ist aber der allroad schon hochgepumpt. Gibt es dann noch einen Eintrag im Fehlerspeicher?

Viele Grüße

Admiral_of_the_Fleet

Wasserader unter der Garage, die das Steuergerät beeinflusst?

nee, Spaß beiseite, dass beide Luftbälge vorne gleichzeitig undicht werden, wäre schon ein Zufall.

Und der Unterschied zw. drinnen und draußen ist schon seltsam.

Bin gespannt, was das Auslesen ergibt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. A6 Allroad Luftfederung defekt