ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 Springt schlecht an und Wasser im Öl ? Ratlos

A3 Springt schlecht an und Wasser im Öl ? Ratlos

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 19:12

Hi Leute, ich mal wieder,

und zwar wurde bei mir die Zylinderkopfdichtung ersetzt, da das Kühlwasser ständig leer war, aber nun verschleimt der Öleinfüllstutzen immer noch extremst, und von dort kommt der ganze schleim in die Drosselklappe, die Schläuche zur Drosselklappe habe ich schon erneuert, Auto springt schlecht an, klar wegen dem Schleim, und läuft auch unruhig manchmal, was kann ich noch machen damit der Schleim weg geht, Ölwechsel ist auch gemacht, habt ihr noch eine Idee ?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Nicht so viele Kurzstrecken fahren.

 

Hast du ein bild von der Schleiminvasion, wie weit sie schon vorgedrungen ist? 

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 19:47

täglich 50 km ist das kurzstrecke ? Ich schreibe das weil mein A4 B5 täglich nur 3 km bewegt wird aber keine Zicken macht, kein schleim, kein Wasserverbrauch, kein Ölverbrauch,

Wasserverbrauch ist vorhanden aber vielleicht eine Handvoll im Monat,

Bild1

Bild2

Bild3

hier mal paar Bilder, der Glibber geht bis zur DK !

Es gibt spül öle von Castrol Die du im stand durchlaufen lässt. Und danach komplett neues öl einfüllst. Wie sieht das kühlwasser aus?

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 19:56

Kühlwasser ist klar und mit Glysantin gemischt Neu , war vorher aber auch kein Öl drin weils Öl ja raus in Zylinder kommen ist

hatte neulich auch ein 4er golf, da sah der einfüllstutzen auch so aus wie bei dir. als ich die ölablassschraub raus gedreht hab, kam mir erst mal ein schuss pinkes wasser entgegen, danach kam das 'öl' das ungefähr so dickflüssig war wie honig!!!

 

wie sind denn deine 50km? autobahnm, stadt,..?

 

fahr auch täglich 2x20km, und hab aber dieses problem nicht.

falls du ihn nie wirklich warm fährst, solltest du mal richtig autobahn blasen, das er heiß wird und so das wasser verdampfen kann!

 

wurde bei der kopfdichtung ein ölwechsel mit gemacht? hatten das hier schon mal das keiner gemacht worden war.

 

wie sieht der ölmessstab aus, auch schleim dran?

Themenstarteram 8. Dezember 2009 um 20:19

Hmm Ölwechsel wurde gemacht,

Fahrt ist Landstraße,

Ölmessstab ist sauber reines Öl dran,

Aber das schlechte anspringen vermute ich mal da sich das Öl in der Klappe sammelt bis morgens, und dann beim betätigen in die DK läuft, dann stottert er stark und nach ein paar Sekunden läuft er dann,

wenn er läuft dann läuft er anfangs noch etwas zähh aber dann gehts, ich hatte auch noch vor paar Monaten den Kurbelwellensensor der war defekt im Steuergerät G28 oder so angezeigt,

wurde ersetzt und Fehler ist weg,

ist das jetzt richtig so ?

Ich hatte auch was mir noch eingefallen ist kurz nach dem ZKD wechsel einen 3 Zylinder, da war ein Zylinder so versifft mit Öl, dass eine Zyndkerze ersoffen war, hab dann alle Zündkerzen gereinigt und dann ging er wieder,

Du solltest mal den kompletten Schlamm beseitigen. Ich weiß das ist eklig, aber hilft ja nicht. VD demontieren und alles auswaschen und trocknen. Auch die Teile vom Ansaugtrakt, wie weit es halt vorgedrungen ist.  

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 11:54

um das geht es ja, ich hab erst vor 3 Monaten ca. alles zerlegt und komplett gereinigt gehabt !

Ich weiß nicht mehr weiter

hi, ich hatte des bei meinem 1.6 auch.

Öl wechsel und alles hat nichts gebracht.

Bei mir war das Problem mit dem schleim auch erst nach dem meine Kopfdichtung neu gemacht worden war. Zudem habe ich pro 1000km knapp 1L motoröl verbraucht.

Habe dann mal mein fahrstil bissi geändert weil ich sehr unterturig gefahren bin (5Gang bei 50kmh....mach ich jetzt net mehr) und autobahn nie über 120... und es wurde etwas besser danach. Also wie gesagt war jetzt meine Erfahrung damit, fährst du auch eher sparsam oder?

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 20:29

Sagen wir es so den A3 fährt meine Frau, und ja sehr Untertourig, mein A4 wird von mir getreten wie es geht :P

aber nur durch anderes Fahrverhalten kann sich das doch nicht ändern,

du beschreibst es wie es bei uns ist auch leichter Ölverbrauch ist auch da

Also bei mir hat es etwas geholfen der Schleim war dann fast weg jedoch blieb mein hoher ölverbrauch. Kann dir aber da weiter nix sagen weil ich dann auf Diesel umgestiegen bin und das Auto verkauft habe. Aber bei meinem Bruder ist das gleiche problem gewesen er hatte nur ganz leichte ansätze von schleim gehabt und ich sagte ihn auch fahr anderst und bei ihm ist es komplett weg aber es war auch lang nicht so schlimm wie bei mir. Jedoche so heftig wie auf deinen Fotos war es bei mir lange nicht. Wie gesagt versucht es mal mit nicht mehr unterturig zu fahren, und mal sehen ob es besser wird aber ob es jetzt genau der grund dafür ist weis ich nicht da haben hier glaube andere mehr ahnung als ich.

gruß Thomas

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 19:56

kann es was helfen wenn man am Ölentlüfter also den Einfüllstutzen die ganzen Dichtungen erneuert ?

dein zylinderkopfdichtung ist kaputt,definitiv.

das problem hatte ich auch.

ist der motor irgendwann mal überhitzt??wenn ja dann muss der geplant werden.

wenn du kein drehzahl bekommst,schau mal ob dein lambdasonde defekt ist.

Wat ist denn mal mit Kopf verzogen oder so da kannst du dann 10 mal die dichtung neu machen und bringt nix

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 Springt schlecht an und Wasser im Öl ? Ratlos