ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 8L 1.9 TDI Facelift mit Chiptuning Leistungsverlust/Notlauf/Drehzahleinbruch

A3 8L 1.9 TDI Facelift mit Chiptuning Leistungsverlust/Notlauf/Drehzahleinbruch

Audi A3 8L
Themenstarteram 16. Februar 2011 um 19:21

Hallo liebe Mitstreiter & Experten,

ich habe seit geraumer Zeit ein Problem, das meinen kleinen A3 belastet - mittlerweile sind es 2 Probleme geworden und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Es handelt sich um folgendes Fahrzeug:

Audi A3 8L1 1.9 TDI (74KW)

EZ: 4/2002

KM: ca. 165.000

Das Auto wurde von mir bzw. einem Chiptuner der auch Erfahrung und das nötige Equipment hat (TMB-Tuning: tmb-tuning.de) ungefähr bei 120.000 km gechippt auf ca. 96 KW.

Kurz nach dem Chippen viel mir auf, dass der A3 bei ca. 200 km/h nach kurzer Fahrt (auch manchmal 220 km/h) in den Notlauf ging. Ich hab das aber erst ein paar Tage nach dem Chippen gemerkt und bin dann noch mal hingefahren. Auf das Problem angesprochen haben wir dann mal ne Testfahrt gemacht und danach noch ein bißchen Feintuning gemacht, da die das PRoblem anscheinend noch nciht hatten. Auch nach dem 2. Versuch gings immer noch nciht. Dann mal eine Messfahrt gemacht und siehe da bei ca. 4.000 Umdrehungen ist dann irgendwann plötzlich der Ladedruck voll ausgebrochen kurzzeitig und dann ging das Auto in den Notlauf.

Bin dann irgendwann nochmal hin, da noch weng gedreht und dann hab ich mir eingebildet dass es geklappt hat. Falsch gedacht. Also ging's los auf die Fehlersuche...

Nach einem Besuch in der Werkstatt meines Vertrauens (nein, kein :-) er) haben wir bemerkt, dass der Turbo wohl Öl verliert (oder ausspuckt?). Das war für mich dann auch die Erklärung, dass ich im Sommer zuvor innerhalb 1 Jahres 2-3x Öl nachfüllen musste. Es wurde dann auch irgendein Schlauch geprüft (welcher weiß ich leider nciht mehr) und der hatte aber keinen Druckverlust).

Irgendwann hab ich dann mal den Turbo tauschen lassen, und auch der Luftmassenmesser wurde ersetzt. Alles das hat nichts gebracht und seit heute habe ich einen neuen Ladedruckmesser drinnen. Leider hat auch der keine Besserung gebracht.

Achja - mittlerweile geht er schon bei 180 km/h in den Notlauf, was früher nur bei 200+ km/h passiert ist... Vielleicht ist das ja ein Indiz für irgendetwas?

Zwischenzeitlich habe ich ein neues Problem, in letzter Zeit fällt mir immer wieder auf, dass während der Fahr (meist kurz nach dem Schalten) der Drehzahlmesser nach unten schnallt (wie bei nem Automatik) und ich bilde mir ein dass er in diesen Sekunden auch nicht richtig zieht.

Da ich mittlerweile wirklich verzweifelt bin und so langsam keine Lust mehr habe noch was in das Auto reinzustecken (Lichtmaschine, Fensterheber, Radlager, Federn, Batterie & Fahrwerk wurden zwischenzeitig auch schon getauscht...) wollte ich als letzte Anlaufstelle bei euch nachfragen, ob es jemanden gibt der auch nur einen blassen Schimmer hat, was die Probleme hervorrufen könnte.

Ich hab mein Vertrauen in die Audi-Werkstätten leider schon auf Grund einiger negativer Erlebnisse (Beschädigungen des Fahrzeugs nach Unfallreparatur, Freilauf nicht richtig festgeschraubt nach Austausch, Schrauben nicht festgezogen nach Türzusammenbau, Abzocke beim Service trotz vorheriger Absprache etc.) verloren und würde es nur ungern wieder dorthin bringen.

Vielen Dank für konstruktive Hilfe & Ratschläge. Gerne auch bin ich bereit bei jemandem vorbeizuschauen, wenn er sich das ganze mal ansehen will (Würzburg/Umgebung, udn auch gern ein Stückchen weiter...)

Besten Dank

hansw0rst

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von hansw0rst

Zwischenzeitlich habe ich ein neues Problem, in letzter Zeit fällt mir immer wieder auf, dass während der Fahr (meist kurz nach dem Schalten) der Drehzahlmesser nach unten schnallt (wie bei nem Automatik) und ich bilde mir ein dass er in diesen Sekunden auch nicht richtig zieht.

Das kann ja nur heißen, daß beim Einkuppeln mit viel Gas die Kupplung zunächst

rutscht (d.h. der Motor auch höher dreht als es die Übersetzung vorgibt) und

sich dann allmählich "fängt", d.h. der Motor auf die "richtige" Drehzahl absackt.

Also dasselbe, was man beobachten würde, wenn man bei Glätte forsch mit viel

Gas einkuppelt (Reifen drehen durch) und dann folgt gleich ein Straßenstück mit

mehr Grip - dann würgt es den Motor auf die richtige Drehzahl runter.

Der AXR ist ja für seine knapp bemessene Kupplungsreserven bekannt.

Das ist aber nur das eine Problem.

Was den Notlauf betrifft, kann es ja kaum wahr sein, daß der Tuner den Fehlerspeicher

nicht angeschaut hat, oder ? Was stand da drin ? Du hast ja gesagt, der Ladedruck

sei "ausgebrochen": in welche Richtung ?

Grüße Klaus

Themenstarteram 16. Februar 2011 um 23:46

Hallo Klaus,

also den Fehlerspeicher hatte ich damals erst versucht bei einer Vergölst Werkstatt auslesen zu lassen und nachdem die das net gefunden haben, bin ich nochmal zum Chiptuner - der hat dann eben das mit dem Ladedruck gesehen. Und bei der Testfahrt ist der Ladedruck dann (glaube ich) nach oben hin ausgerissen.

Was das Problem mit den Drehzahlen angeht meinst du also, dass meine Kupplung so langsam flöten geht? Der Kennbuchstabe ist AXR, richtig...

:-(

Also sollte ich den Kübel wohl wieder auf Normaleinstellung zurückschrauben lassen und am besten verkaufen bevor's zu spät ist?

Danke für deine Infos.

Viele Grüße

war da nicht irgendwas dass die kupplung vom 100 ps tdi nur bis 250 nm geht? und wenn das problem erst nachm chippen auftrat, dann wirds wohl am programm liegen.

Zitat:

Original geschrieben von hansw0rst

Also sollte ich den Kübel wohl wieder auf Normaleinstellung zurückschrauben lassen und am besten verkaufen bevor's zu spät ist?

Die Kupplung verträgt dieses Tuning offensichtlich nicht, das ist kein Einzelfall.

Ob das Tuning Schrott ist oder die Ladedruckregelung in der Hardware einen

Schlag hat, kann man ohne VCDS-Logfiles nicht entscheiden.

Zurückrüsten ist eine gute Idee. Zum Verkauf mag man sich eigentlich nicht

so gern äußern, immerhin hat das Auto ziemlich stressige 45 tkm hinter sich,

andererseits ist ja der Turbo relativ neu und andere Teile auch - Deine

Entscheidung.

Grüße Klaus

Themenstarteram 17. Februar 2011 um 0:00

Also das mit der plötzlich abfallenden Drehzahl kam erst vor kurzem, sprich seit ein paar Wochen. :-(

Zitat:

Original geschrieben von fazanatas

war da nicht irgendwas dass die kupplung vom 100 ps tdi nur bis 250 nm geht? und wenn das problem erst nachm chippen auftrat, dann wirds wohl am programm liegen.

Aber der Motor wird ja jetzt um die 300 Nm haben.

Grüße Klaus

das mit der kupplung kann gut hinkommen... bekannter hat sein golf IV chippen lassen (74KW auf auch ca. 96KW) und ein paar tage danach, ging die kupplung auch in arsch. waren dann wohl zu viele NM für die kupplung^^

Themenstarteram 18. Februar 2011 um 8:54

Macht es Sinn hier evtl. eine stärkere Kupplung zu verbauen? Wenn ja, könnt ihr mir eine "gute" und vorallem günstige Empfehlen die dort passen würde?

Vielen Dank für eure Hilfe! =)

P.S.

Was sind VCDS-Logfiles und wie bekomme ich die? Hab nächste Woche nen Termin bei meinem Chipper, da wollten wir das Tuning nochmal anpassen, aber vielleicht kann der die Logfiles ja auch besorgen?

war der notlauf geschwindikeits oder drehzahlabhängig? also nur bei hohen geschwindigkeiten oder auch bei niedrigen mit bestimmter drehzahl?

Zitat:

Original geschrieben von hansw0rst

Was sind VCDS-Logfiles ..

VCDS (früher VAG-COM) ist ein Diagnosesystem für PC/Laptop, das für die

Fahrzeuge des VAG Konzerns gemacht ist.

Einer unter vielen Anbietern ist dieser .

Grüße Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. A3 8L 1.9 TDI Facelift mit Chiptuning Leistungsverlust/Notlauf/Drehzahleinbruch