Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500er: Qualität/Zuverlässigkeit -> im Laufe der Jahre verbessert ??

500er: Qualität/Zuverlässigkeit -> im Laufe der Jahre verbessert ??

Fiat 500 312
Themenstarteram 1. Juni 2017 um 22:21

Liest man die alten Testberichte so glänzt der 500 ja nicht gerade mit hoher Zuverlässigkeit, bemängelt wurden unterdimensionierte Radlager, unbequeme Sitze, bröseliges Innenraumplastik, abfallende Schalter, Elektronik-Anlasserärger, Ölverlust, filigrane Bremsscheiben, ausgeschlagene Traggelenke, abbrechende Türgriffe usw.

Sind die Probleme im Lauf bzw mit dem Modelljahr 2017 verbessert worden ? Hat sich da hinsichtlich der Qualität was im Laufe der Jahre getan ?

Sind die Zweizylinder Turbomotoren zuverlässig, bzw wie ist der kleine Diesel ?

Stefan

Beste Antwort im Thema

Hallo,

unser 500er (kleine Maschine, 69 PS) ist jetzt 5 Jahre alt (40.000 km) und es gab nicht einen einizigen ungeplanten Werkstattaufenhalt. Die Tochter eines Kollegen fährt seit Jahren einen twin-air und auch hier: Keine Probleme. Der 500er ist ein ausgereifter, problemloser Kleinwagen, wir würden ihn als Zweitwagen jederzeit wieder kaufen, allerding heute wohl als twin-air, der macht einfach mehr Spaß ;-)

VG

Carsten

 

 

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@fehlfarben schrieb am 1. Juni 2017 um 22:21:31 Uhr:

Liest man die alten Testberichte so glänzt der 500 ja nicht gerade mit hoher Zuverlässigkeit, bemängelt wurden unterdimensionierte Radlager, unbequeme Sitze, bröseliges Innenraumplastik, abfallende Schalter, Elektronik-Anlasserärger, Ölverlust, filigrane Bremsscheiben, ausgeschlagene Traggelenke, abbrechende Türgriffe usw.

Sind die Probleme im Lauf bzw mit dem Modelljahr 2017 verbessert worden ? Hat sich da hinsichtlich der Qualität was im Laufe der Jahre getan ?

Sind die Zweizylinder Turbomotoren zuverlässig, bzw wie ist der kleine Diesel ?

Stefan

Wir haben aktuell 2 Fiat 500 und einen Abarth 595 Turismo. Der älteste 500er wird 9 Jahre alt und läuft problemlos. Es wurden in den 9 Jahren und 125 TSd KM zwei Türgriffe ersetz, 1 Kabelbaum Heckklappe 1 Satz Radlager rundum, 2 Stoßdämpfer und ein Auspuff, sowie der Zahnriemen bei 80 TSD KM.

Die Innenausstattung hat Gebrauchsspuren, ist aber ohne Beschädigungen! Der Wagen ist täglich im Einsatz mit unterschiedlichen Fahrern.

Gerade haben wir den zweiten 500er gegen einen neuen TWIn AIR eingetauscht. Dieser Wagen hat uns 3 Jahre ohne einen Mangel begleitet. Der neue TWIN-Air macht meiner Familie sehr viel Spaß, deutlich mehr Power als der abgelöste 70 PS 500er. Auf den ersten 2 TSD KM innerhalb von 3 Wochen nur positive Erfahrungen.

Mein Abarth 595 ist mittlerweile auch 3 Jahre alt (45 TSD KM) und bisher ohne eine Störung gelaufen. Alle Fahrzeuge haben keinen Ölverlust, sind relativ preiswert in der Wartung. Die Verbräuche liegen beim 1.4er mit 100 PS bei 6.4 Liter, 105 PS TA bei 5.9 Liter, 160 PS Abarth 7 Liter.

Ich kann den 500er nur weiter empfehlen!

Hi,

die Motoren waren und sind zuverlässig. Probleme machte anfangs nur die TA-Einheit

bei den 2-Zylindern...wobei diese durch die zu langen Ölwechselintervallen hervorgerufen

wurde.

Nachdem der Intervall auf 15.tsd km od. 1* pro Jahr geändert wurde, sind keine weiteren

TA-Defekte aufgetreten.

Desweiteren, wie bei allen Turbo-motoren ist das warm und vor allem kalt-fahren

ein muss, achtet mann nicht darauf, dann sind Turboschäden vorprogramiert und

das nicht nur bei FIAT...

Was die Sache mit den Bremsscheiben, Traggelenke, etc. angeht..nu ja.ist in meinen

Augen "normaler" Verschleiß und wenn diese beim 500er schon nach 60 od. 80.tsd km

hinüber sind, dann ist das völlig normal, sind halt kleiner Dimensioniert..ist aber bei den

anderen Herstellern genauso..ein Kleinstwagen ist nu mal kein Kilometerfresser.

Was die Sache mit dem Innenraum angeht, sowie Türgriffe, kann mann noch nix sagen..

Meiner ist Bj. 2016 und steht da wie frisch aus dem Laden, selbst das Rollo des

Panorma-Daches funktioniert einwandfrei und der Innenraum ist bisher vollkommen

klapperfrei, selbst auf Kopfsteinpflaster.

Die Sitze unbequem ?

Finde ich nicht, für einen Kleinswagen sind die super hart aber bequem gepolstert,

auch nach Stunden, gibts das Sitzkissen nicht nach..

Aber, warum nicht einfach mal selbst einen 500er probefahren und selbst

Eindrücke sammeln ?

Hallo,

unser 500er (kleine Maschine, 69 PS) ist jetzt 5 Jahre alt (40.000 km) und es gab nicht einen einizigen ungeplanten Werkstattaufenhalt. Die Tochter eines Kollegen fährt seit Jahren einen twin-air und auch hier: Keine Probleme. Der 500er ist ein ausgereifter, problemloser Kleinwagen, wir würden ihn als Zweitwagen jederzeit wieder kaufen, allerding heute wohl als twin-air, der macht einfach mehr Spaß ;-)

VG

Carsten

 

 

Wir haben unseren Twin Air jetzt auch seit März, Mängel gibt es bis jetzt keine...aber ein paar Dinge gibts die etwas nerven: Komfortblinker funktionieren nur sporadisch, Blinkerhebel stellt sich manchmal im Kurvenausgang nicht mehr zurück, manche Materialien im Innenraum sind selbst für einen Billigkleinstwagen zu billig (Sitzhöhenverstellung z.B.), die in einem anderen Thread bemängelte kippelige Straßenlage bei schneller Fahrt und Kurven, die etwas zu hohe Sitzposition (für manche durchaus angenehm, ich sitz lieber etwas tiefer), bei kaltem Motor ruckelt der Kamerad etwas widerwillig.

 

Für die kippelige Fahrweise werde ich aber jetzt Abhilfe schaffen: Tieferlegung mit Spurverbreiterung, hier und da noch eine kleine optische Veränderung.

 

Ich hab aber auch beschlossen den 500er nach vier Jahren definitiv zurückzugeben und auf Abarth upzugraden...

Denn der kleine Extrakick bei 105PS macht so Spaß dass es automatisch nach mehr dürstet :D

Zitat:

@PartyBlazer schrieb am 3. Juni 2017 um 12:27:48 Uhr:

Wir haben unseren Twin Air jetzt auch seit März, Mängel gibt es bis jetzt keine...aber ein paar Dinge gibts die etwas nerven: Komfortblinker funktionieren nur sporadisch, Blinkerhebel stellt sich manchmal im Kurvenausgang nicht mehr zurück, manche Materialien im Innenraum sind selbst für einen Billigkleinstwagen zu billig (Sitzhöhenverstellung z.B.), die in einem anderen Thread bemängelte kippelige Straßenlage bei schneller Fahrt und Kurven, die etwas zu hohe Sitzposition (für manche durchaus angenehm, ich sitz lieber etwas tiefer), bei kaltem Motor ruckelt der Kamerad etwas widerwillig.

Für die kippelige Fahrweise werde ich aber jetzt Abhilfe schaffen: Tieferlegung mit Spurverbreiterung, hier und da noch eine kleine optische Veränderung.

Ich hab aber auch beschlossen den 500er nach vier Jahren definitiv zurückzugeben und auf Abarth upzugraden...

Denn der kleine Extrakick bei 105PS macht so Spaß dass es automatisch nach mehr dürstet :D

Das Upgrade auf den Abarth kann ich dir nur empfehlen!

1. Der Fahrspaß steigt um einiges, bei nur wenig höherem Verbrauch

2. Die Straßenlage und die Bremsen sind deutlich besser!

- die Materialien im Innenraum unterscheiden sich nicht groß vom normalen 500er!

@ PartyBlazer : wg. Blinker, also, meinen habe ich jetzt ~ 6-monate und der

"komforblinker" funzt, wie er soll.

Evtl. ist ein Problem mit dem Blinkerschalter vorhanden ?

Würde den Händler kontaktieren, denn "normal" ist das nicht..

"Kippelig", kann ich nicht behaupten...finde ich recht flott umme Ecken, bei noch

ausreichend gutem Komfort.

Btw. habs geschafft vor einigen Tagen den Verbrauch auf ca. 23L zu erreichen..

Einige minuten Vollgas..dabei zeigte der Tacho "Schätzeisen" 210 km/h an :)

In echt wohl etwas um die 195 / 200..

Nicht schlecht, für die "Rennsemmel"..dabei "nervten" nur die Windgeräuschem,

der Motor knurrte "angenehm"..

Wegen der hohe Sitzposition, das war u.a. ein Grund genau einen 500er zu kaufen.

Ansonsten finde ich den Innenraum durchaus gelungen, gegenüber anderen "kleinstwagen"..

Setz Dich mal in einen UP od. Smart :D :D

Hi!

Man darf nicht vergessen, dass die meisten 500er in "Pop" mit 69 PS für 8.000 - 10.000 Eur verkauft werden. Dafür ist der Wagen ausreichend gut verarbeitet.

In D wird gerne die bessere "Lounge" - Ausrüstung und manchmal auch die größeren Maschinen gekauft. Dann kostet der Wagen natürlich auch mal 15.000 Eur. Dafür ist er dann schon fast zu billig gemacht.

Man muss den 500er lieben, sonst macht das Auto keinen Sinn.

Es gibt bei Hyundai für 10.000 Eur den i10, der alles besser kann, länger hält, länger Garantie hat u.s.w.

Aber so etwas wäre für mich niemals in Frage gekommen.

Ich hatte Fiat 500C und Citroen DS3 Cabrio auf dem Plan. Weil ich ein schickes kleines Drittauto wollte.

Die ganzen kleinen Imperfektionen, die ich bei meinem Mercedes umgehend bemängelt hätte, nehme ich als "Italianitá" hin und freue mich über den knackigen Paralleltwin und das Faltdach.

Geht man zu "faktisch" an den 500 ran, wäre der Opel Adam die bessere Wahl.

Mein 500 ist 3 Jahre alt, hat ca. 14.000 Km gelaufen und funktioniert einwandfrei. Insbes. auch nach monatelangen Standzeiten. Es ist bislang kein Türgriff abgebrochen und auch kein Schalter abgefallen.

Interessant wären konkretere Aussagen zu den Verbesserungen über die bislang m.W. 4 Versionen hinweg.

Die ersten müssen teilweise noch ziemlich anfällig gewesen sein. Meine ist mit Bj. ´14 wohl aus der 3. Serie.

Viel sagen kann ich dazu bei der geringen Laufleistung natürlich noch nicht, außer dass der bislang erste und einzige Service spottbillig war und keine Besonderheiten enthielt.

Der Gag bei Fiat ist seit je her, dass die Autos nicht die Qualitätsweltmeister, aber billig zu reparieren sind.

Wer die "Perfektion" eines Audi an einen Fiat anlegt, wird somit nach ein paar Jahren sehr positiv überrascht sein, wenn der 100.000 Km Service keine 4.500 Eur kostet, sondern bei Fiat nur 1.000.

HC

Ich hab ja oben geschrieben dass es Dinge sind die 'etwas' nerven.

Seh das aber wie hellcat500 und nehme das so hin weil der Rest passt.

Der Innenraum ist für diese Fahrzeugklasse toll gestaltet. Da sind andere Kleinstwagen extrem puristisch dagegen, da kann der 500er locker übertrumpfen. Trotzdem stört mich der Hebel der Sitzhöhenverstellung, da ist das Sandspielzeug meiner Tochter wertiger :D

 

Wie gesagt, ich liebe unseren 500er nach wie vor, gerade weil sich der Verbrauch nach der Einfahrphase noch etwas nach unten korrigiert hat.

Ich fahre ihn jetzt bei meinem Fahrprofil mit 5,5L/100km bei knapp 90km Durchschnittsgeschwindigkeit. Das ist Top!

Zitat:

@PartyBlazer schrieb am 6. Juni 2017 um 20:07:29 Uhr:

.. Trotzdem stört mich der Hebel der Sitzhöhenverstellung, da ist das Sandspielzeug meiner Tochter wertiger :D

..hehe stimmt..

aber, manche Kleinstwagen haben ja nicht mal das.. :) geschweige denn

einen autom. ablendbaren Innenspiegel, so wie meiner..

Bzgl. Innenausstattung und Kleinstwagen..habt Ihr euch mal tatsächlich die

"Konkurrenten" (C1, Smart, UP, Adam, etc.) angeschaut, wie "gut" die verarbeitet

sind und vor allem, wie "pfiffig" ?

Da kommt höchstens noch der Adam mit, auch preislich... ;)

Alle anderen errinern mich an meinen Seat Marbella (Panda) und datt geht

gar nicht in der heutigen Zeit.

Grüße

Wenn ich an unsere überteuerte A-Klasse von Mercedes zurück denke, ist die Materialqualität vom 50er spitze. Die Sitzhöhenverstellung war bei der ach so hochwertigen A-Klasse schon nach 20 TSD Kilometer kaputt. Der Servicemitarbeiter bei Mercedes wusste die Ersatzteilnummer damals auch fast auswendig....!

Der Fiat 500 ist vom Aussendesign, sowie vom Innenraumdesign in seiner Preisklasse für mich fast einzigartig.

Zitat:

@derfla62 schrieb am 7. Juni 2017 um 14:50:10 Uhr:

Wenn ich an unsere überteuerte A-Klasse von Mercedes zurück denke, ist die Materialqualität vom 50er spitze. Die Sitzhöhenverstellung war bei der ach so hochwertigen A-Klasse schon nach 20 TSD Kilometer kaputt. Der Servicemitarbeiter bei Mercedes wusste die Ersatzteilnummer damals auch fast auswendig....!

Der Fiat 500 ist vom Aussendesign, sowie vom Innenraumdesign in seiner Preisklasse für mich fast einzigartig.

....vollste Zustimmung ;)

Ich habe den twinair seit vier Jahren und 78.000 KM. Mängel bisher: Klappergeräusch in der Beifahrertür (wurde kostenfrei behoben) und ein ausgeschlagenes Achsgelenk (kam durch ein tiefes Schlagloch, wurde trotzdem auf Garantie getauscht). Ich finde die Qualität gut, der Motor ist sehr geil und ich fahre den Wagen einfach total gerne.

am 30. Juni 2017 um 13:11

Hab nun von einem 12 Jahre alten Idea mit 150 tkm auf einen 500 riva mit Panoramaschiebedach gewechselt.

Ich habe beim Idea (1.3jtd) nie mehr als 200 Euro fürs Service beim Fiat Händler bezahlt.

erst als er abgemeldet war und verkauft werden sollte, ist er eingegangen. Krümmerdichtung und Krümmer durchgerostet.

Dank günstigen Erstazteilen war alles um 2 Hunderter zu reparieren.

achja. 1x hat er Bremsscheiben und klötze vorn für €300 bekommen.

sonst war nie was.

Der RIva ist ein richtig nettes Auto. zwar nur mit 70 PS und Benzinmotor. Dafür aber mit allem, was man sich sonst noch so wünscht. sogar inklusive Beats Audiosystem.

einzig Regensensor/Lichtsensor und abdunkelnden spiegel gabs nicht.

aber vileicht rüst ich das ja mal nach.

was mir aufgefallen ist und ich sicher reklamieren werde ist die Tatsache, dass die wasserabläufe in den Türen nicht optimal sind.

wir haben eine AUffahrt mit 1,5 Grad neigung. Wenn das AUto Im Regen dagestanden ist, und ich die Tür öffne , kommt unten einiges an Wasser aus der Tür raus. so ca. 150ml. Fahrzeugbedingt wird die tür beim öffnen hinten angehoben. Da kann sich dann schon mal Rost in der Tür bilden.

Mal sehn, was der Freundliche dazu sagt.

2. Punkt ist der nur sporadisch arbeitende Komfortblinker. mal geht er, mal geht er nicht.

Das ist irgendwie lästig.

 

 

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 23:43

Uns hat es der kleine angetan und wir haben uns für einen 500C "60th anniversary" mit dem 105PS TA entschieden. Ich bin mal sehr gespannt auf den 105PS TA Motor aber nach der Probefahrt mit einem 500er mit 69 PS haben wir uns spontan für den TA-Motor entschieden. Hoffe der Kleine steht bald in der Garage, produziert ist das Sondermodell ja schon.

Stefan

PS: das neue Sondermodell "Happy Anniversario" finde ich auch sehr gelungen. Schöne Farben und schöne Felgen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. 500er: Qualität/Zuverlässigkeit -> im Laufe der Jahre verbessert ??