ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. 5. Gang schaltet nicht mehr

5. Gang schaltet nicht mehr

Mercedes SL R129
Themenstarteram 16. Juli 2015 um 10:31

Habe seit einigen Tagen das mein dicker nicht mehr in den 5. Gang hoch schaltet.

Hatte das problem schon mal da lag es an der Schalt Kulisse da war der Kontakt defekt der aber nach Überprüfung funktioniert. Fehlerspeicher aufgelesen Kurbelwellensensor defekt(wobei ich diese Fehlermelden schon immer hatte)? Habe auch schon gelesen das es am Luftmengenmesser liegen könnte. Bitte um Hilfe.

Gruß Tom aus Nürnberg

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

schaltet er nicht in den 5. oder nicht in den 4.Gang?

Ich hatte das Problem, dass mein A124 mit dem Getriebe 722.5 (und ich denke, dieses ist auch bei dir verbaut) unmittelbar von 3 nach 5 schaltete.

In jedem Fall würde ich das Steuergerät für das Getriebe (gibt es zumindest wirklich im A124) mal "ausblinken" lassen. Vielleicht ist ein Fehler hinterlegt und er mag das "elektrohydraulische Stellglied" nicht ansteuern, welches elektrisch zwischen 4 und 5 schaltet. Leider ist das Ding die Achillesferse in diesem Getriebe.

Aber wenn das Teil selber einen Defekt hat, schaltet er nicht in den 4.Gang. Stromlos ist der 5.Gang "aktiviert".

Edit: Fehlt wirklich der 5. Gang, ist der LMM ein heißer Kandidat....

Berichte bitte, wie die Sache ausgeht.....

Danke & Gruß,

Th.

Themenstarteram 16. Juli 2015 um 15:17

Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen das der 4. übersprungen wird!

Wenn es so ist schaltet aber der 3. recht früh in den 5. so bei ca. 50km/h das hat er früher erst bei knapp über 60km/h gemacht.

aber dennoch danke (ausgeblinkt habe ich schon, kein Fehler gefunden ausser KWS kein Signal das hat er aber schon immer)

Gruß Tom

Themenstarteram 16. Juli 2015 um 15:19

@tw.ghost wie kann man den LMM überprüfen?

Hallo,

der hat ja den Schalter W/S oder E/S.

damit legst Du den Schaltzeitpunkt der Gänge höher oder tiefer.

Wenn er unabhängig von diesem Schalter bei ca. 60 km/h in ein "Loch" fällt und dann relativ untertourig daherkommt, schaltet er direkt in 5.

Bei mir war gottlob "nur" das Steuergerät kaputt, Mercedes wollte mir eine Getrieberevision "verschreiben" :eek:, ein anderer schlauer Mensch wollte dieses berühmte "elektrische Stellglied" tauschen :mad:. Das "Schweineding" ist echt teuer....ich drücke die Daumen, dass es das nicht ist!

Also hol auf jeden Fall eine zweite (oder auch dritte ;)) Meinung, bevor Du die teuren Varianten antestest.

Bin mit dem Auslesen beim R129 nicht sicher. Meiner (97) hat den CAN Bus. Da sollte auch das Getriebe (ist schon ein 722.6) ausgelesen werden.

In meinem A124 ist das Getriebesteuergerät (ist, glaube ich, mit Teilen der Motorelektonik verknüpft) so ein ganz primitives Teil und sitzt etwa da, wo auch der Überspannungsschutz verbaut ist (der, nebenbei, auch so ein möglicher Kandidat für den Fehler ist!).

Der Schrauber meines Vertrauen musste sich erst eine Konstruktion basteln, um das "auszublinken", seine moderne Stardiagnose konnte mit dem A124 nix anfangen :D:D:D:D:D:D

Gruß,

Th.

Hallo,

LMM: Keine Ahnung, wie man den prüft. Am einfachsten tauscht man den wohl testweise aus......

Prüfe mal erst, ob er in 4 oder 5 schaltet. U.U. kannst Du dann den LMM gleich wieder vergessen....;)

Gruß,

Th.

Hallo,

hast eine PN (Beitrag aus einem anderen Forum). Bin nicht sicher ob ich den hier öffentlich reinstellen darf, daher auf dem Weg.

Gruß,

Th.

Themenstarteram 17. Juli 2015 um 14:03

Korrektur nicht der 5. Gang schaltet sondern der 4. also von 3 auf 5 somit fehlt der 4. Gang. Hilfe Hilfe

Gruß Tom

Hallo,

ich hatte es befürchtet......

So, Du hast sicher die Lektüre studiert, die ich Dir geschickt habe.

Nach meiner Einschätzung hast Du mit

80% Wahrscheinlichkeit ein defektes (elektrohydraulisches Steuerelement), ca. 800,00€

10% Wahrscheinlichkeit ein defektes Steuergerät, gebraucht ca. 150,00 €

10% Wahrscheinlichkeit ein Fehler in der Verkabelung (Leitung, Stecker, Verbindungen)

Da hilft jetzt wohl nur ein ambitionierter Schrauber.

Steuergerät (Getriebe!!!!!) ausblinken, vermutlich zeigt das diesen beschriebenen Fehler 8....

Wichtig: Wenn Du das elektrohydraulische "Stellglieddingenskirchen" wechselst, musst Du auch den Fehler aus dem Steuergerät löschen (lassen), sonst wird dieses nicht angesteuert.....

Auch wenn Du am Getriebe messen möchtest, ob da die Schaltspannung anliegt, muss der Fehler raus.

Sonst schaltet das Steuergerät schlicht den Strom ab......

Viel Erfolg und berichte bitte weiter......

Th.

Noch eine PN mit einer Doku.....

Zitat:

@tw.ghost schrieb am 16. Juli 2015 um 15:05:21 Uhr:

Hallo,

 

Edit: Fehlt wirklich der 5. Gang, ist der LMM ein heißer Kandidat....

Berichte bitte, wie die Sache ausgeht.....

Danke & Gruß,

Th.

.

Wie kommst Du auf so etwas, Sachen gibts :rolleyes:

Hallo,

@tw.ghost Du schreibst dass es sich zu 80% um ein elektrohydraulisches Steuerelement handelt. Ist es in dem 722.502 Getriebe wirklich so? Ich habe gedacht so was wurde erst ab 722.6 eingebaut? Oder meinst Du das Steuergerät?

Ich habe das gleiche Problem, es schaltet direkt nach dem 3 Gang in den fünften. Ich habe zwar W140 aber es ist ähnliches Getriebe. Ich wäre auch dankbar wenn ich oben erwähnter "Doku" über PN bekommen könnte :-)

und noch eine frage...Du erwähnst oben ein "elektrohydraulische Stellglied" - ist es ein Selenoid was Du meinst? Ist es so dass, wenn das Ding kein Strom bekommt bleibt der fünfte Gang an?

@#TomDuke# - wie ist die Sache bei Dir ausgegangen?

Viele grüsse an alle ;-)

Themenstarteram 2. März 2017 um 17:50

Der Fehler war das Überspannungsrelais neues (gebrauchtes) und er Schaltet wieder alle Gänge.

Zitat:

@FrederickMerc schrieb am 2. März 2017 um 10:46:18 Uhr:

Hallo,

@tw.ghost Du schreibst dass es sich zu 80% um ein elektrohydraulisches Steuerelement handelt. Ist es in dem 722.502 Getriebe wirklich so? Ich habe gedacht so was wurde erst ab 722.6 eingebaut? Oder meinst Du das Steuergerät?

Ich habe das gleiche Problem, es schaltet direkt nach dem 3 Gang in den fünften. Ich habe zwar W140 aber es ist ähnliches Getriebe. Ich wäre auch dankbar wenn ich oben erwähnter "Doku" über PN bekommen könnte :-)

und noch eine frage...Du erwähnst oben ein "elektrohydraulische Stellglied" - ist es ein Selenoid was Du meinst? Ist es so dass, wenn das Ding kein Strom bekommt bleibt der fünfte Gang an?

@#TomDuke# - wie ist die Sache bei Dir ausgegangen?

Viele grüsse an alle ;-)

Hallo,

dieses "hydraulische Steuerlelement" ist so eine Art elektrisches Ventil. Bei unserem 722.5 wird so der 5. Gang elektrisch geschaltet, während 1-4 rein hydraulisch geschaltet werden. Stromlos schaltet dieses Ventil immer den 5. Gang. Wenn es funktioniert, bekommt es vom Steuergerät Spannung, wenn der 4. Gang geschaltet werden soll und funktioniert so ähnlich wie ein Hubmagnet. Wenn das Ding kaputt ist, schaltet es nicht mehr und Du fährst eben immer im 5. Gang. Bei mir war das Steuergerät defekt und lieferte keinen Strom an dieses Ventil, das konnte also nicht schalten. Der ganz "triviale Fehler" ist ja oben beschrieben. Wenn das Überspannungsschutzrelais defekt ist, wird das Steuergerät nicht mit Strom versorgt, dann geht natürlich gar nix. Aber ein defektes Überspannungsschutzrelais sollte man auch an anderen Merkwürdigkeiten bemerken, der Motor läuft ja dann in so einer Art Notlauf.

Die Artikel suche ich und schick sie Dir per PN

Gruß,

Th.

Dank Informationen vom tw.ghost habe ich folgendes gemacht:

Durchgangsprüfung: PIN 1 und 10 am Steuergerät und PIN 4 und 7 am Stecker am Getriebe - alles OK

ohm werte des elektrisches Ventil, Solenoid geprüft_ 6,8 Ohm (bei ca. 30 Grad Öl Temperatur, im kaltem zustand wurden 6,3 Ohm gemessen)

Ich habe das Ventil bestromt - keine Funktion bzw. kein Klacken gehört

Kickdown Ventil bestromt - leichtes klacken ist zu hören

Ich werde Heute mal das Auto länger laufen lassen, mal schauen ob die Ohm werte mit der Temperaturerhöhung sich ändern.

PIN 27 und PIN 1 am Getriebe - Durchgang vorhanden (aber nicht PIN 4)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. 5. Gang schaltet nicht mehr