ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 435i/40i Gran Coupe vs 435d Gran Coupe

435i/40i Gran Coupe vs 435d Gran Coupe

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 7. September 2017 um 21:02

Hallo,

ich bin derzeit am Überlegen, welchen BMW ich mir demnächst kaufe.

Nachdem ich mir den 5er angeschaut habe, bin ich nun wieder am Umschwenken zum 4er, weil mir der 5er irgendwie doch zu groß und massig ist, um damit täglich in die Arbeit zu fahren.

Der 4er Gran Coupe gefällt mir ziemlich gut. :)

Nun frage ich mich, welcher Motor passend wäre? Fest steht, dass definitiv ein 6-Zylinder zum Zug kommen wird.

Ich war zwar immer Benzinfahrer, habe aber nichts gegen den Diesel. Ich bin allerdings auch kein Vielfahrer.

Mir geht es primär um die Motorcharakteristik und Leistung! Ich möchte gerne sportlich unterwegs sein.

Kann man den 35d im 4er GC empfehlen?

Ist der Motor robust?

Gibt es bekannte Probleme?

Läuft der Motor ruhig?

Ich bin jahrelang den 35i gefahren. Der Motor hat definitiv Spaß gemacht. Laufruhe und Leistungsentfaltung waren super!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@JCzopik schrieb am 8. September 2017 um 09:18:10 Uhr:

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:05:03 Uhr:

...

- weil der Diesel im Alltag leiser ist als der Benziner

...

Das war vielleicht beim F10 und auf jeden Fall im F07 so.

Beim 4er ist der 435xd viel knurriger und insgesamt lauter als der 440i.

Bevor ich den 440i hatte, dachte ich auch immer, dass der Diesel wegen des allgemein niedrigeren Drehzahlniveaus leiser wäre, ist er aber nicht.

Für mich kam der 435xd aus vielen Gründen, hauptsächlich aber aufgrund der enttäuschenden Fahrleistungen nicht in Frage. Ich habe das schon oft geschrieben: nicht, dass der 435 schlechte Fahrleistungen hätte, aber bei dem Drehmoment und der Leistung erwartet man, dass einem die eigenen Haare im gehörigen Abstand folgen würden, Dem ist aber tatsächlich nicht so, egal in welchem Geschwindigkeitsbereich.

Ich habe den 440i ca. 800 km zur Probe gefahren, der Sound ist für mich zu viel zu hören - der 35d ist gemessen und gefhült leiser.

Und der 35d ist bis 160 kmh immer schneller, gemessen und von BMW gemeldet:)

Jukka

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Jaja, der Wunder-Motor 440i. Braucht nur 9,9 Liter bei flotter Fahrweise *hust* Da wären wir wieder bei der Frage was man persönlich unter flott versteht und welches Fahrprofil man hat. Ungeachtet dessen würde ich Dir bei Deiner Jahresfahrleistung auch zum 440i raten. Denn bei nur 15 TKM im Jahr werden sich 440i und 435d im Unterhalt nicht viel nehmen. Jedoch kaufst Du mit dem Diesel das Risiko, dass er weiter verteufelt wird und auf kurz oder lang nicht mehr frei nutzbar sein könnte. Außerdem läuft der 440i viel geschmeidiger als der Diesel.

Allerdings würde ich Dir zum Allrad raten. Ein Fahrzeug mit über 200 PS würde ich nicht als Fronttriebler haben wollen (es sei denn es ist der neue Nissan Leaf E-plus und es gibt überhaupt keine Alternative ;) ) und ein Fahrzeug über 250 PS nicht mit Heckantrieb. Bei diesen Leistungsklassen wird mir persönlich zu viel Leistung weg geregelt. Jaaaaaa auch im Trockenen! Xdrive hat einfach immer Grip und gerade aus Kurven heraus kann man richtig drauf latschen :D

Eine Häufung von Problemen mit dem VTG ist mir übrigens nicht bekannt. Ab und zu gibt es einen Beitrag dazu und natürlich ist das ärgerlich. Ich würde im Strahl koten wenn es mich träfe. Ich würde mich sofort auf motor-talk einloggen und über das VTG schimpfen. Und genauso macht es jeder Betroffene. Aber bei dem hohen Anteil an Xdrive-Fahrzeugen an allen Verkäufen kann ich keine Häufung solcher Beiträge feststellen. Da ist viel Panikmache dabei. Und wenn es doch passiert gibt es mittlerweile günstige Reparatursätze. Von daher muss niemand Angst vor Xdrive haben. Natürlich kann es kaputt gehen. Aber das gilt auch für den Motor.

Mike, was fährst du? :D

Aber passt schon ;)

Also bei 14tkm p.a. ganz klar den 40i, vor allem im F3x. Der 35d wäre für mich aufgrund des Allrads uninteressant, stattdessen einen 30d mit PPK. Diesen würde ich bei entsprechender Laufleistung und hohem Anteil BAB nehmen. Denn hier wird bei zügiger Fahrweise der Verbrauchsunterschied deutlich.

Zitat:

@Berba11 schrieb am 7. September 2017 um 23:54:15 Uhr:

Mike, was fährst du? :D

Aber passt schon ;)

Wenn Du richtig liest, habe ich zum 440i geraten. Aber ich bin kein Fantast. Bei meiner Fahrweise könnte ich den 440i niemals unter 11 bis 12 Litern fahren. Auf Spritmonitor haben die 35i/40i einen Durchschnittswert von ca. 10,4 Litern und die 35d von ca. 7,8 Litern (ich habe 8,3 Liter Durchschnittsverbrauch). 2,5 Liter Verbrauchsunterschied erscheinen mir realistisch. Und umso höher der AB-Hochgeschwindigkeits-Anteil ausfällt, desto höher wird die Differenz.

Trotzdem 440i! Weil laufruhig, bei der Jahresfahrleistung nicht teurer im Unterhalt und noch nicht von einer Abgasdiskussion belastet. Aber ich würde Xdrive nehmen.

Kommt mir gerade so vor als hätte ich mich wiederholt :D

Und schon wieder Touché :)

Hab nach knapp 22k km 10,3 im Schnitt! Passt! Xdrive? Nur wenn nötig! Bisher nie vermisst!

Zitat:

@thomas_1986 schrieb am 7. September 2017 um 22:17:47 Uhr:

Der 40i scheint hier viele Fans zu haben. :D

klar, das hat seine berechtigung :D ich hatte alle diese motoren, 30d, 35d mit zwangs-xdrive und nun den 440i

alles was bisher geschrieben wurde, kann ich bestätigen. als ich den 35d bekam (war immer 6 monats-miete bei fleetlevel) war ich nach der einfahrzeit bisserl enttäuscht, wie wenig da obenrum kam. fühlte sich für 313 ps zu wenig an.

beim jetzigen 440xi merkt man nicht, dass der xdrive kraft kostet, der wagen geht so spritzig, wie mein alter 335i den ich 2012 abgegeben habe.

wenn du wert auf einen ordentlichen sound legst und xdrive nicht nötig ist, wäre meine wahl klar der 440i

ich brauche xdrive, weil ich im winter jeden monat mind. eine woche in den alpen unterwegs bin und die fummelei mit den ketten mir auf den zeiger geht. und durch xdrive kann ich einige kettenfahrten sparen und muss nur welche aufziehen, wenn dieses auch für allradfahrzeuge angeordnet wird, was nur bei steilen straßen und krassem wintereinbruch der fall ist.

sonst bist du mit dem wedelde heck des sdrives gut bedient und kannst noch sparsamer fahren :D falls du nicht hohe traktion bei nässe haben willst. aber nur dafür würde ich keinen xdrive bestellen :-)

Hallo,

Ich dürfte vor 6 Monaten auch diesen Vergleich und Wahl machen. Bei mir war die Entscheidung (nach einem 535i, zweimal 535d) wieder der 35d Motor als 435dx Gran Coupé. Warum?

Weil:

- der 435dx so viel sparsamer ist, bei mir immer unter 7 Liter/100 km, der 535i damals ca. 10 Liter

- weil der Diesel mit 630 Nm immer Kraft bietet ohne hochdrehen zu müssen, ist so entspannt und gleich schnell zu fahren, dass man nur grinsen muss:):)

- weil 4,8 sek 0-100 kmh sehr souveren und angenehm ist, ab 160 ist der Benziner schneller, spielt mir aber im Alltag keine Rolle

- weil der Diesel im Alltag leiser ist als der Benziner

- ich hatte mit den früheren 35d absolut keinerlei Problemen

- weil der Benziner noch nicht mit Partikelfilter zu bekommen war

- weil ich noch nie eine xDrive gehabt hatte und wollte es auch probieren - bisher zufrieden, weil man den Kraft benutzen kann, wohne aber auch in Tirol :):)

Die beide Alternativen sind absolut gute Wahl - der 30d spielt aber nicht in dieser Liga, der ist natürlich ausreichend, der Spaß ist aber viel weniger dabei:)

LG

Jukka

servus,

aber in tirol wäre doch der 420xd die sparsamste alternative ;-) auf der bundesstrasse ist oft 80 und auf der autobahn max 130, da brauchts eigentlich keine maschine, die über 300 pferdchen hat ;-)

auch in bezug auf nova und verbrauchsabhängige steuer :D

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:05:03 Uhr:

...

- weil der Diesel im Alltag leiser ist als der Benziner

...

Das war vielleicht beim F10 und auf jeden Fall im F07 so.

Beim 4er ist der 435xd viel knurriger und insgesamt lauter als der 440i.

Bevor ich den 440i hatte, dachte ich auch immer, dass der Diesel wegen des allgemein niedrigeren Drehzahlniveaus leiser wäre, ist er aber nicht.

Für mich kam der 435xd aus vielen Gründen, hauptsächlich aber aufgrund der enttäuschenden Fahrleistungen nicht in Frage. Ich habe das schon oft geschrieben: nicht, dass der 435 schlechte Fahrleistungen hätte, aber bei dem Drehmoment und der Leistung erwartet man, dass einem die eigenen Haare im gehörigen Abstand folgen würden, Dem ist aber tatsächlich nicht so, egal in welchem Geschwindigkeitsbereich.

Zitat:

@starblizzard schrieb am 8. September 2017 um 09:09:27 Uhr:

servus,

aber in tirol wäre doch der 420xd die sparsamste alternative ;-) auf der bundesstrasse ist oft 80 und auf der autobahn max 130, da brauchts eigentlich keine maschine, die über 300 pferdchen hat ;-)

auch in bezug auf nova und verbrauchsabhängige steuer :D

Hallo,

Ich wohne in Tirol, (5 km nach Deutschland), fahre aber 90% meine Kilometer in Deutschland. Und es muss ein 6er sein:):)

Jukka

Zitat:

@JCzopik schrieb am 8. September 2017 um 09:18:10 Uhr:

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:05:03 Uhr:

...

- weil der Diesel im Alltag leiser ist als der Benziner

...

Das war vielleicht beim F10 und auf jeden Fall im F07 so.

Beim 4er ist der 435xd viel knurriger und insgesamt lauter als der 440i.

Bevor ich den 440i hatte, dachte ich auch immer, dass der Diesel wegen des allgemein niedrigeren Drehzahlniveaus leiser wäre, ist er aber nicht.

Für mich kam der 435xd aus vielen Gründen, hauptsächlich aber aufgrund der enttäuschenden Fahrleistungen nicht in Frage. Ich habe das schon oft geschrieben: nicht, dass der 435 schlechte Fahrleistungen hätte, aber bei dem Drehmoment und der Leistung erwartet man, dass einem die eigenen Haare im gehörigen Abstand folgen würden, Dem ist aber tatsächlich nicht so, egal in welchem Geschwindigkeitsbereich.

Ich habe den 440i ca. 800 km zur Probe gefahren, der Sound ist für mich zu viel zu hören - der 35d ist gemessen und gefhült leiser.

Und der 35d ist bis 160 kmh immer schneller, gemessen und von BMW gemeldet:)

Jukka

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:22:00 Uhr:

Zitat:

@starblizzard schrieb am 8. September 2017 um 09:09:27 Uhr:

servus,

aber in tirol wäre doch der 420xd die sparsamste alternative ;-) auf der bundesstrasse ist oft 80 und auf der autobahn max 130, da brauchts eigentlich keine maschine, die über 300 pferdchen hat ;-)

auch in bezug auf nova und verbrauchsabhängige steuer :D

Hallo,

Ich wohne in Tirol, (5 km nach Deutschland), fahre aber 90% meine Kilometer in Deutschland. Und es muss ein 6er sein:):)

Jukka

ok, dann kann ich das nachvollziehen ;-)

Zitat:

@starblizzard schrieb am 8. September 2017 um 09:26:23 Uhr:

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:22:00 Uhr:

 

Hallo,

Ich wohne in Tirol, (5 km nach Deutschland), fahre aber 90% meine Kilometer in Deutschland. Und es muss ein 6er sein:):)

Jukka

ok, dann kann ich das nachvollziehen ;-)

Und dazu:

Wenn jemand einen 435d oder einen 440i fährt, hat das mit Vernunft nichts zu tun. Es geht um Fahrspaß und Freude am Fahren. Für meine 15.000 km jährlich brauche ich keinen 435dx und Z4 sDrive 30i - die machen aber Spaß und das reicht:)

Jukka

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:34:06 Uhr:

Zitat:

@starblizzard schrieb am 8. September 2017 um 09:26:23 Uhr:

 

ok, dann kann ich das nachvollziehen ;-)

Und dazu:

Wenn jemand einen 435d oder einen 440i fährt, hat das mit Vernunft nichts zu tun. Es geht um Fahrspaß und Freude am Fahren. Für meine 15.000 km jährlich brauche ich keinen 435dx und Z4 sDrive 30i - die machen aber Spaß und das reicht:)

Jukka

Das ist absolut richtig - bei 300+ PS ist es doch purer Spaß, warum wir uns die Autos holen.

Allerdings war bei mir die Argumentation umgekehrt - für viel Stadtverkehr und auch eben rund 15tkm im Jahr brauche ich keinen Diesel.

Subjektiv - und für mich ist dies das, was zählt - geht der 440i besser und ist leiser. Objektive Messungen geben andere Daten, zugegeben. Aber ich kann die Differenz von 0,3 Sekunden auf 100 nicht fühlen. Fühlen konnte ich hingegen, dass ab 180 der 435 sehr angestrengt war. Und das war für mich subjektiv schlecht. Hätte ich Diesel geholt, wäre es der 430d geworden, ohne xDrive - im Ruhrgebiet brauche ich xDrive nun wirklich nicht.

Themenstarteram 8. September 2017 um 16:17

Zitat:

@JCzopik schrieb am 8. September 2017 um 09:18:10 Uhr:

Zitat:

@jukkarin schrieb am 8. September 2017 um 09:05:03 Uhr:

...

- weil der Diesel im Alltag leiser ist als der Benziner

...

Das war vielleicht beim F10 und auf jeden Fall im F07 so.

Beim 4er ist der 435xd viel knurriger und insgesamt lauter als der 440i.

Bevor ich den 440i hatte, dachte ich auch immer, dass der Diesel wegen des allgemein niedrigeren Drehzahlniveaus leiser wäre, ist er aber nicht.

Für mich kam der 435xd aus vielen Gründen, hauptsächlich aber aufgrund der enttäuschenden Fahrleistungen nicht in Frage. Ich habe das schon oft geschrieben: nicht, dass der 435 schlechte Fahrleistungen hätte, aber bei dem Drehmoment und der Leistung erwartet man, dass einem die eigenen Haare im gehörigen Abstand folgen würden, Dem ist aber tatsächlich nicht so, egal in welchem Geschwindigkeitsbereich.

Wundert mich. Der 440i ist mit 326 PS nicht viel stärker, als der 435d mit 313 PS.

Fakt ist aber, dass es den 435d als Jahreswagen derzeit günstiger gibt als den 440i. Und wir sprechen hier von rund 5.000 € im Schnitt.

Früher war es mal umgekehrt. Da war der Diesel teurer!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 435i/40i Gran Coupe vs 435d Gran Coupe