ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 435d xdrive vs 449i xdrive

435d xdrive vs 449i xdrive

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 3. Juni 2020 um 19:48

Hallo zusammen. Ich würde gern eure Erfahrungen und Meinungen hören.

Ich möchte von VW CC 2.0tsi auf den 4er xdrive umsteigen. Ich tu mich echt schwer mich zu entscheiden ob Diesel oder Benziner.

Hatte vor kurzem eine Probefahrt mit dem 440i der eine Remus klappenauspuff Anlage verbaut hatte . Wahnsinn der Sound. Nur Fahrleistungen gleich ob Stadt oder Autobahn zieht der Diesel davon und verbraucht dabei auch 1/3 weniger.

Habt ihr Erfahrungen mit dem Soundgenerator von Ctek? Wirkt der Sound realistisch?

Mir ist die Fahrleistung und Zuverlässigkeit sowie kosten für eventuelle Reparaturen wichtig.

Was würdet ihr empfehlen? Super Sound im Benziner mit mäßigen Fahrleistungen oder den Diesel mit sehr guten Fahrleistungen aber halt mit sound generator simulierten sound?

Beste Antwort im Thema

Och nee... nicht wieder so eine Frage! Das ist wirklich Geschmacksache! Fahre beide selber und bilde Dir Dein Urteil für Dich. Wenn Du Sound willst, geht eh nur der 440i (meintest Du doch, oder?). Willst Du Drehmoment aus dem Keller, fährst lange Strecken und willst sparsamen Verbrauch bei Höchstleistung, dann der Diesel... und es gibt noch tausend Argumente.... nutz mal die Suchfunktion hier.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Och nee... nicht wieder so eine Frage! Das ist wirklich Geschmacksache! Fahre beide selber und bilde Dir Dein Urteil für Dich. Wenn Du Sound willst, geht eh nur der 440i (meintest Du doch, oder?). Willst Du Drehmoment aus dem Keller, fährst lange Strecken und willst sparsamen Verbrauch bei Höchstleistung, dann der Diesel... und es gibt noch tausend Argumente.... nutz mal die Suchfunktion hier.

Ohne den 435d zu kennen... 1/3 weniger halte ich nicht unbedingt für realistisch. Fahre meinen 440i jetzt mit knapp 9l, 20 Zoll RFT und Sport Modus ( meistens in der Stadt :) ) sonst viel Landstraße und Autobahn.

Habe irgendwann man geguckt was der Diesel verbraucht und war erschrocken wie viel es war im Vergleich zum 40i.

Ansonsten kann ich meinem Vorredner nur zustimmen ;) und von einem davonfahren kann nun wirklich nicht die Rede sein ;)

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 22:05

Sorry habe mich oben vertippt, 440i ist natürlich gemeint.

9l auf 100km ist schon sehr sehr sparsam für den 440i. Mein CC 2.0tsi hat 9,2l verbraucht mit Sport-Kat und 230PS. Hätte ich nicht erwartet. Der 440i'er den ich gefahren bin soll laut Besitzer 12l in der Stadt schlucken. Allerdings hatte er den Racechip Gt verbaut. Mag wohl damit zusammen hängen.

Zitat:

@black_e92 schrieb am 3. Juni 2020 um 21:52:09 Uhr:

Ohne den 435d zu kennen... 1/3 weniger halte ich nicht unbedingt für realistisch. Fahre meinen 440i jetzt mit knapp 9l, 20 Zoll RFT und Sport Modus ( meistens in der Stadt :) ) sonst viel Landstraße und Autobahn.

Habe irgendwann man geguckt was der Diesel verbraucht und war erschrocken wie viel es war im Vergleich zum 40i.

Ansonsten kann ich meinem Vorredner nur zustimmen ;) und von einem davonfahren kann nun wirklich nicht die Rede sein ;)

Also wenn ich meinen über 500km mit 250 km/h fahre, ausser bei Geschwindigkeitsbegrenzungen, dann braucht er 10,5l ... denke, das 1/3 ist dann schon korrekt. Da Diesel günstiger ist, dürfte das auch beim Tanken ungefähr hinkommen, da der Wagen zart gefahren bei 6,5/7l liegt; ich hatte einen 330d mit PPK, der ungefähr beim 335d liegen dürfte.

Entscheide doch optisch, welches Endrohre gefällt Dir besser.

Einem 440i mäßige Fahrleistungen zuzuschreiben finde ich schon lustig :rolleyes::D

Soundgeneratoren sind für mich erstmal lächerlich.

Was soll dieser künstliche "irgendwas" Sound?

Wenn man Sound möchte, dann sollte man keinen Diesel fahren und zu dem Trikatraka stehen ;)

Ansonsten die Motorisierung nach dem Fahrprofil wählen, oder wenn's der Geldbeutel hergibt, sich den Mehrverbrauch gönnen.

Dieser kleine Schmerz wird aber über die Emotionen (vor allem mit MPPSK) wieder etwas gelindert :D

Grüße,

Speedy

Tolle Spitverbräuche, hatte bis vor 4 Jahren den e92 mit 306 PS und kam nie unter 11 Liter. Ausser natürlich auf der Autobahn bei konst. 80 km /h. Aber bei Motoren mit über 250 PS sich über Spritverbrauch zu unterhalten finde ich eh Blödsinn. MM

Muss dazu sagen, dass ich auf meinen üblichen Strecken nicht dermaßen schnell fahren kann. Sich über den Verbrauch konstruktiv zu Unterhalten finde ich doch schon gerechtfertigt. Das der keine 5 Liter verbraucht sollte klar sein. Ich möchte aber wenn ich irgendwo hinfahre nicht alle 200km tanken müssen. Nur weil ich ein Auto mit über 300 PS fahre muss einem der Verbrauch ja nicht völlig egal sein. Es geht halt von bis und das findende grad beim 40i super. Aber ja, hätte ich die Möglichkeit würde ich auch schneller fahren.

Benziner:

Geiler Sound, auf jeden Fall souveräne Fahrleistungen, ähnlich bewegt deutlich höherer Verbrauch und damit geringe(re) Reichweite.

Diesel:

Annehmbarer Sound, ebenfalls souveräne Fahrleistungen, klarer Verbrauchs- und Reichweitenvorteil.

Ich bin Dieselfan, aaaaaaber:

Die 6er-Diesel sind für den Dreier einfach zu schwer, in Verbindung mit xdrive wird die Kiste verdammt kopflastig. Leichtfüßigkeit (die einen Dreier eigentlich auszeichnet) hat der so nicht. Das kann nerven, und zwar jeden Tag.

Bei der Auswahl würde ich tatsächlich den Benziner nehmen, auch wenn mir auf langen Strecken der Verbrauch in Verbindung mit dem kleinen Tank auf den Senkel gehen würde.

Aber wir reden doch über den 4er, oder? Weil Du hier was vom 3er schreibst. Also beim 430D mit PPK und auch 435D habe ich bisher keine Probleme bei der "Leichtfüßigkeit" feststellen können. Im Gegenteil: Souveräner Durchzug aus dem tiefsten Drehzahlkeller. Aber scheinbar sind die Empfindungen da unterschiedlich.

Von der Plattform her ist das egal.

Und Leichtfüßigkeit meinte ich nicht in Bezug auf die Längsdynamik.

Der 6er Diesel ist viel zu kopflastig, das merkst du in Kurven. Da fehlt die Leichtigkeit, die einen 3er oder 4er auszeichnen sollte.

In Kurven, besonders in engen oder auch Wechselkurven, fühlt sich so ein xdrive 3er/4er schon ähnlich an wie ein A6-Quattro. Und das ist nicht als Kompliment gemeint.

Bei den Fahrleistungen kann der Diesel bestenfalls bis vielleicht 150 Vorteile haben, die aber sich auch in Grenzen halten. Ab 180 sieht der 435d kein Land gegen den 440i. Ab 200 wird es in jedem Diesel zäh, dem 440i wachsen da immer noch Flügel.

Wie schon andere erwähnt, ein 435d zieht keinem 440i einfach davon. Da täuscht dich dein Gefühl, wahrscheinlich durch die höheren Newtonmeter des 435d.

Der Hauptvorteil eines Diesel ist ja der geringere Kraftstoffverbrauch, der sich finanziell aber erst ab einer hohen Jahresfahrleistung zeigt. Daher die wichtigste Frage: Wieviel fährst du denn im Jahr? Wenn das nicht mindestens 25tkm oder mehr sind, würde ich persönlich nicht eine Sekunde an einen Diesel denken, selbst wenn ich da 50€ im Monat sparen würde (was sind schon 50€/Monat bei dieser Fahrzeugklasse).

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 13:05

Danke für die nützlichen und Kauf entscheidenden Argumente. Es wird der 440i xdrive werden .

Deine Antwort
Ähnliche Themen