ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 435d xdrive die ersten 2500km

435d xdrive die ersten 2500km

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 3. Januar 2014 um 13:05

Hi,

anbei ein kurzer Bericht über die ersten 2500km in meinem neuen 435d.

Nachdem ich 6 Jahre E93 und E92 335i gefahren bin (mit einigen Reparturen :-), der N54 Motor ist was man auch den Foren entnehmen kann sehr anfällig) bin ich auf einen 435d umgestiegen, den ich am 29.11.2013 erhalten habe.

Ausstattung: nahezu Vollaustattung (M-Sportpaket), es ist kürzer aufzuzählen was ich nicht genommen habe:

- Schiebedach

- Einparkhilfe

- M- Bremsen

- Lenkradheizung

Zum Anfang ein kleines Mißgeschick des Händlers der schlimm hätte enden können, in einem Reifen war kein Druck und das Reifendrucksystem anscheinend mit diesem fehlerhaften Druck initialisiert.

Zumindest habe ich damit nachgewiesen dass 250km fahrt ohne Druck mit bis zu 140km/h kein Problem sind. Das sehr schwamminge Fahrverhalten habe ich den neuen Reifen zugschrieben.(Natürlich habe ich den Reifen auf Händlerkosten austauschen lassen).

Motor, Getriebe (8- Gang Sportautomatik): sehr gute Kombination, reichlich Kraft, geringer Verbrauch (im Schnitt bei gemischter Fahrweise <7l Diesel), ich bereue nicht auf einen Diesel umgestiegen zu sein, der Motor ist kultiviert, kein typisches Diesel Nageln hörbar, auch das Klangbild ist satt (allerdings nicht mit dem 35i vergleichbar :-), der Tank ist mit 57l relativ klein, sodaß die Reichweite nicht wesentlich höher als beim Beziner ist, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar

LED Scheinwerfer: nicht nur wegen der Optik empfehlenswert, sehr gute Ausleuchtung, bin sehr zufrieden damit

Adaptives Fahrwerk: ich nutze hauptsächlich den Komfort Modus, der Motor hängt auch hier willig am Gas, keine Spur von einem Turbo Loch

HUD Display: sehr empfehlenswert, mit hochwertigen Sonnenbrillen allerdings nicht sichtbar

surround view: sehr hilfreich beim Einparken, negativ ist dass die hintere Kamera ungeschützt ist und schnell verschmutzt

Stop and Go: technisch OK, in der Stadt ist der Abstand zum Vordermann zu groß, Nachteil: der Sensor verschmutzt sehr leicht (zB. bei leichtem Schneefall)

Entertainment: der Klang der Harman Anlage sehr gut, bei einem Audio USB Stick wurde aber das Inhaltsverzeichnis nach ca. 2 Wochen zerstört (funktioniert nach neuem Formatieren aber wieder)

Navi Professional: RTTI sehr empfehlenswert, leider ist die 2014 Karte erst 2 Wochen nach der Auslieferung erschienen, ich bekomme aber ein Update für 50% des regulären Preises, das touch panel funktioniert sehr gut

Innenraum: Verarbeitung sehr gut, Ablagemöglichkeiten in den Türen waren aber beim E92 besser gelöst, hier hat BMW am falschen Fleck gespart

 

Zusammengefasst bin ich bisher sehr zufrieden, ich hoffe dass es so bleibt :-)

Grüße aus Österreich

Frank

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. Januar 2014 um 13:05

Hi,

anbei ein kurzer Bericht über die ersten 2500km in meinem neuen 435d.

Nachdem ich 6 Jahre E93 und E92 335i gefahren bin (mit einigen Reparturen :-), der N54 Motor ist was man auch den Foren entnehmen kann sehr anfällig) bin ich auf einen 435d umgestiegen, den ich am 29.11.2013 erhalten habe.

Ausstattung: nahezu Vollaustattung (M-Sportpaket), es ist kürzer aufzuzählen was ich nicht genommen habe:

- Schiebedach

- Einparkhilfe

- M- Bremsen

- Lenkradheizung

Zum Anfang ein kleines Mißgeschick des Händlers der schlimm hätte enden können, in einem Reifen war kein Druck und das Reifendrucksystem anscheinend mit diesem fehlerhaften Druck initialisiert.

Zumindest habe ich damit nachgewiesen dass 250km fahrt ohne Druck mit bis zu 140km/h kein Problem sind. Das sehr schwamminge Fahrverhalten habe ich den neuen Reifen zugschrieben.(Natürlich habe ich den Reifen auf Händlerkosten austauschen lassen).

Motor, Getriebe (8- Gang Sportautomatik): sehr gute Kombination, reichlich Kraft, geringer Verbrauch (im Schnitt bei gemischter Fahrweise <7l Diesel), ich bereue nicht auf einen Diesel umgestiegen zu sein, der Motor ist kultiviert, kein typisches Diesel Nageln hörbar, auch das Klangbild ist satt (allerdings nicht mit dem 35i vergleichbar :-), der Tank ist mit 57l relativ klein, sodaß die Reichweite nicht wesentlich höher als beim Beziner ist, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar

LED Scheinwerfer: nicht nur wegen der Optik empfehlenswert, sehr gute Ausleuchtung, bin sehr zufrieden damit

Adaptives Fahrwerk: ich nutze hauptsächlich den Komfort Modus, der Motor hängt auch hier willig am Gas, keine Spur von einem Turbo Loch

HUD Display: sehr empfehlenswert, mit hochwertigen Sonnenbrillen allerdings nicht sichtbar

surround view: sehr hilfreich beim Einparken, negativ ist dass die hintere Kamera ungeschützt ist und schnell verschmutzt

Stop and Go: technisch OK, in der Stadt ist der Abstand zum Vordermann zu groß, Nachteil: der Sensor verschmutzt sehr leicht (zB. bei leichtem Schneefall)

Entertainment: der Klang der Harman Anlage sehr gut, bei einem Audio USB Stick wurde aber das Inhaltsverzeichnis nach ca. 2 Wochen zerstört (funktioniert nach neuem Formatieren aber wieder)

Navi Professional: RTTI sehr empfehlenswert, leider ist die 2014 Karte erst 2 Wochen nach der Auslieferung erschienen, ich bekomme aber ein Update für 50% des regulären Preises, das touch panel funktioniert sehr gut

Innenraum: Verarbeitung sehr gut, Ablagemöglichkeiten in den Türen waren aber beim E92 besser gelöst, hier hat BMW am falschen Fleck gespart

 

Zusammengefasst bin ich bisher sehr zufrieden, ich hoffe dass es so bleibt :-)

Grüße aus Österreich

Frank

94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

Genauso ist es, x Drive ist ein must-have.

Naja, so pauschal würde ich das nicht sagen. Kommt immer darauf an, in welchem Einsatzgebiet man unterwegs ist, wie die persönlichen Neigungen sind usw. Ich habe mich für den xDrive (im 430d GC) entschieden, weil ich Berufspendler bin und sonntags ohne Wenn und Aber los muss. Und wie Ihr wisst, gibt es Winterdienst sonntags zwar auf Autobahnen und Bundesstraßen, aber auf Staatsstraßen wird es schon eng und Kreis - und untergeordnete Straßen werden nicht geräumt.

Aber das muss Jeder für sich selbst entscheiden.

Zitat:

@laphh schrieb am 1. November 2015 um 10:25:06 Uhr:

Genauso ist es, x Drive ist ein must-have.

Ja, wenn man das Auto schwerer machen möchte, dann ist das so:-))

Die Diskussion wird niemals ein Ende finden :-D

Hallo

Ich habe jetzt alle Berichte durchgelesen und die Bandbreite der Verbräuche gesehen. Tatsache ist, das sowohl Diesel als auch Benziner beim Abverlangen der Leistung entsprechend mehr Ltr. Verbrauch haben,soweit glaube ich ist das Unstreitig.

Einen Diesel kann man sehr sparsam fahren, indem man ihm mit mittlere Drehzahl dahinschnurren lässt, aber auch der Benziner ist dabei sehr sparsam (Unterschied etwa 1 Ltr.zum Diesel)

Wer aber mit über 200km/h über die Bahn fährt wird sowohl beim Diesel an die 8 -9 Ltr brauchen und der Benziner säuft dann so um die 12 -13 Ltr.

Ich denke das ist ein realistischer Verbrauch und wer sich ein PS - Starkes Fz leistet, muss auch bei Ausschöpfung des Leistunspotenziales mit einen Expresszuschlag an der Tankstelle rechnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen