ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 435d - endlich tief

435d - endlich tief

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 22. September 2015 um 9:53

Nach ewiger Überlegung haben wir gestern endlich die Luft aus dem Radkasten unseres 35d durch ein KW V1 entfernt! Was soll ich sagen.

Einbau/Vermessung/Eintragung bei Matthes in Meiningen zu einem konkurrenzlos günstigen Komplettpreis!

Fahrverhalten - es ist nicht in Worte zu fassen. Endlich fährt sich der 35d wie es ihm gerecht wird!

Optik - SO und nur so MUSS der 35d aussehen (persönliche Meinung)! Einziges Problem nun sehen die verbauten M442 Felgen irgendwie schmal aus! Entweder wir müssen dann nochmal mit Spurverbreiterungen nacharbeiten oder den Radsatz über den Winter verkaufen. Im Anhang zwei Bilder während des Einbaus und ein Bild vor dem Einbau mit orginal Höhe.

Image
Image
Image
Beste Antwort im Thema

Nicht mein Fall. Vorher fand ich es besser. Hat mMn zuviel Proll-Touch. Aber vielleicht bin in aus dem Alter auch schon raus. ;)

Zum Glück sind Geschmäcker unterschiedlich, ich freue mich für Dich, dass Du nun zufrieden bist!

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Nicht mein Fall. Vorher fand ich es besser. Hat mMn zuviel Proll-Touch. Aber vielleicht bin in aus dem Alter auch schon raus. ;)

Zum Glück sind Geschmäcker unterschiedlich, ich freue mich für Dich, dass Du nun zufrieden bist!

Schaut gut aus! Hoffentlich auch ausreichend alltagstauglich und nicht zu tief!

Nimm die Räder vom Caterpillar. Da dürften keine Distanzscheiben nötig sein und Luft ist dann sowas von aus den Radhäusern - ich würde es schon Vakuum nennen :p:D;)

am 22. September 2015 um 11:31

Ich finde es sieht gut aus!

Was war den der Ausgangszustand?

M Fahrwerk?, Adaptivfahrwek?

Danke

Ausgangszustand wird wohl xdrive gewesen sein ;)

sieht jedenfalls wirklich sehr gut aus, hat sich gelohnt!

am 22. September 2015 um 11:56

Zitat:

@Heisenberg87 schrieb am 22. September 2015 um 11:49:59 Uhr:

Ausgangszustand wird wohl xdrive gewesen sein ;)

sieht jedenfalls wirklich sehr gut aus, hat sich gelohnt!

Er kann doch trotzdem das Adaptiv Fahrwerk gehabt haben!

Themenstarteram 22. September 2015 um 12:14

Meine Herren,

Ausgangszustand war das absolut bescheidene und was viel schlimmer ist, gefährlich abgestimmte Orginal Xdrive Fahrwerk.Es gibt ja bekannterweiße für den 435d KEIN M-Fahrwerk(das M Paket ist zwar deswegen keinen Cent billiger als bei den Fzg bei denen auch ein M Fahrwerk verbaut wird aber der Endkunde fragt da ja nicht weiter nach!)Eine Unverschämtheit wie ich finde bei einem Fzg welches 250km/h schnell fahren kann, ein Fahrwerk zu verbauen welches schon bei 220km/h überfordert zu sein scheint und für Schweißausbrüche sorgt! Von der Optik möchte ich jetzt gar nicht anfangen. Ich bin nun wirklich kein Profifahrer der über ein gutgeschultes Popometer verfügt aber wenn ich sogar merke dass das Fzg mehr als unruhig über Bodenwellen hinwegdämpft und sich dabei aufschaukelt frage ich mich ob die Fahrwerkingenieure bei dem Fzg wohl alle Urlaub hatten. Hätte da einen Vorschlag. Man sollte den Herrschaften evtl. mal die Adresse von KW geben. Könnten sich dort evtl. mal zwischen zwei Kaffee erklären lassen wie man Fahrwerke baut!

In diesem Sinne

Diese Erfahrungen kann ich absolut nicht bestätigen. Mein 435d liegt mit adaptivem Fahrwerk auf der Autobahn wie ein Brett. Ich fahre viel A7 Kasseler Berge. Da liegt das Auto nochmal deutlich besser als mein ehemaliger Audi A5. Und der war schon gut, im Komfort aber spürbar schlechter.

Hätte da einen Vorschlag. Nicht jeder hat die selben Anforderungen an ein Fahrwerk. Der eine mag es härter, der andere mag es weicher. Hier also den BMW-Ingenieuren direkt oder indirekt Unfähigkeit in Sachen Fahrwerksentwicklung zu unterstellen halte ich für etwas provokant. Ein Massenfahrwerk wird immer ein Kompromiss aus allen gewünschten Fahreigenschaften sein. Und der ist BMW zumindest nach meinem Empfinden beim adaptiven Fahrwerk gut gelungen. Das einzige was mich stört, ist das Stuckern in Sporteinstellung auf schlechtem Autobahnbelag bei höheren Geschwindigkeiten. Ansonsten alles so wie ich mir das vorstellen.

PS: Ich finde die Tieferlegung sieht gut aus.

@TE: Das xDrive-Fahrwerk macht i.d.R. bei hohen Geschwindigkeiten keine Probleme und liegt sehr gut - da würde ich eher von einem individuellen Problem ausgehen.

Optik ist in der Tat bescheiden, allerdings bitte bedenken, dass es bei xDrive nicht nur um den Kraftschluss aller 4 Räder mit der Straße geht, sondern auch darum unter ungünstigen Bedingungen vorwärts zu kommen. Und da gehört i.d.R. halt auch eine gewisse Bodenfreiheit dazu.

Aber ich kann trotzdem verstehen, wenn jemand für sich entscheidet, dass er eine gewisse Alltagstauglichkeit nicht braucht und freiwillig der Optik wegen darauf verzichtet. Ich denke nur, dass dies nicht die Zielsetzung bei der Entwicklung von xDrive war.

Themenstarteram 22. September 2015 um 13:34

Das Fzg hatte zum Zeitpunkt des Einbaus 19000km. Fahrwerk wurde vom BMW Händler auf mein Verlangen genau daraufhin geprüft. Individuelle Probleme schließe ich deswegen einfach mal aus.

Danke

War am Wochenende mit 220-250 unterwegs.

 

Auto verhielt sich so wie es sein muss bei dieser Geschwindigkeit.

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 22. September 2015 um 13:26:09 Uhr:

Aber ich kann trotzdem verstehen, wenn jemand für sich entscheidet, dass er eine gewisse Alltagstauglichkeit nicht braucht und freiwillig der Optik wegen darauf verzichtet. Ich denke nur, dass dies nicht die Zielsetzung bei der Entwicklung von xDrive war.

Naja Alltagstauglichkeit wird ja beim M-Fahrwerk nicht eingeschränkt. Und um in den Alpen durch nicht geräumte Wege zu düsen reicht die Höhe auch mit Xdrive bei weitem nicht! Die Höhe ist meiner Ansicht nach weder Fisch noch Fleisch, kein nennnswerter Nutzen gepaart mit grausliger Optik.

Zitat:

@Heisenberg87 schrieb am 22. September 2015 um 14:36:06 Uhr:

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 22. September 2015 um 13:26:09 Uhr:

Aber ich kann trotzdem verstehen, wenn jemand für sich entscheidet, dass er eine gewisse Alltagstauglichkeit nicht braucht und freiwillig der Optik wegen darauf verzichtet. Ich denke nur, dass dies nicht die Zielsetzung bei der Entwicklung von xDrive war.

Naja Alltagstauglichkeit wird ja beim M-Fahrwerk nicht eingeschränkt. Und um in den Alpen durch nicht geräumte Wege zu düsen reicht die Höhe auch mit Xdrive bei weitem nicht! Die Höhe ist meiner Ansicht nach weder Fisch noch Fleisch, kein nennnswerter Nutzen gepaart mit grausliger Optik.

Natürlich wird aus einem Coupé kein SUV, aber mit dem xDrive-Fahrwerk kann man zumindest mal einen Bordstein hochfahren, ohne dass die Frontschürze daran hängenbleibt. ;) Auch bei schneebedeckten Parkplätzen o.ä. machen die paar Millimeter viel aus. Ich hatte vorher den F30 mit M-Fahrwerk und jetzt den 4er mit xDrive und kann dir sagen, dass das in der Praxis einen Unterschied macht.

Themenstarteram 22. September 2015 um 16:17

Bordsteine, zumindest diese welche sich in Nordbayern rumtreiben, kann ich nachwievor befahren(zugeben kann ich aber die Anzahl der Bordsteine die ich in den letzten 4 Monaten befahren müssen zu glaubte an einer Hand abzählen). Nichtsdestotrotz muss man natürlich ein wenig vorausschauend fahren, dass sollte man aber eigentlich allgemein,mit einem 4er BMW im speziellen aber immer tun wie ich finde. Ich für meinen Teil habe aber beim Auswerten meines Streckenprofils festgestellt dass ich kein hochbeiniges Fahrwerk benötige sondern wie es die Motorisierung meines F32 vermuten lässt ein,für den "sportlichen Einsatz"(NICHT gleichzusetzen mit Rennstreckeneinsatz oder wie auch immer man dieses beiden Worte nun interpretieren möchte!)geeignetes Fahrwerk. Dieses habe ich durch das KW Fahrwerk nun erhalten.

Zitat:

@Blaulicht87

Dieses habe ich durch das KW Fahrwerk nun erhalten.

dann viel Spaß damit. :)

Gruß Micha

Deine Antwort
Ähnliche Themen