ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 420d laut?

420d laut?

BMW 4er
Themenstarteram 18. März 2014 um 10:30

Stimmt es tatsächlich, dass der 420d höllenmäßig laut ist? Das wäre ja schockierend und ich müsste meinen abbestellen ...

http://www.handelsblatt.com/.../9622438.html

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kite Flyer

Bzgl. des Motors im 4er muss einem klar sein, dass man eine "Kassenvariante" fährt, bei der die Leistung nicht im Mindesten zum Äußeren des Fahrzeugs passt. Außer in der Endgeschwindigkeit kann man sich nicht wirklich von gängigen Audi A3, A4, VW Golf und Passat etc. absetzen. Ein Golf GTI zeigt einem darüber hinaus klar die Rücklichter und eine Menge weitere günstige Fahrzeuge tun dies ebenfalls. Ein 120d beschleunigt einen auch aus.

Dies muss einem immer bewusst sein! Ein 420d Coupé ist "Posen" in Reinkultur, nichts anderes. Man kann optisch "zeigen was Sache ist", davonfahren tun andere.

Da ich einen 320d E92 mit M-Paket fahre weiß ich, wovon ich rede. Warum ich den Wagen damals gekauft habe hat seine eigenen Gründe. Nochmal würde ich es mit dieser Motorisierung jedoch sicher nicht tun.

Man fährt ein schönes Auto mit "nichts" dahinter. Dies gilt auch für ein 420d Coupé, wobei dessen optischer "Aha-Effekt" naturgemäß mit der Zeit schwinden wird.

Fazit: Ein 420d F32 ist ein teures und schönes Auto mit einem Motor, dessen Verhältnis zwischen Effizienz und Spaß sehr, sehr gut ist. Aber bzgl. der Fahrleistungen hat man schlicht ein Alltagsauto, dem z.B. ein 320d F31 in Grundausstattung völlig ebenbürtig ist.

Ich glaube der letzte Satz macht das deutlich, was ich mit dem "Nuttenvergleich" gemeint habe: der 420d hat logischerweise die selben Fahrleistungen wie ein 320d Touring, schließlich haben sie ja den selben Motor. Optisch meint man eben, dass der 4er Kreise um den Touring fahren müsste, was dann halt nicht der Fall ist.

ABER: das alles ist überhaupt nur dann interessant, wenn man es darauf anlegt sich mit anderen in der Beschleunigung messen zu wollen. Wer das vor hat, sollte logischerweise nicht zum 420d greifen.

Wenn man einfach für sich fahren will, stellt sich üblicherweise die Frage, wie teile ich mein Budget in Motor und Ausstattung auf und wenn ich in Ausstattung investieren will, ist der 420d einigermaßen schnell genug. Diese Frage kann man getrost auch mit "ja" beantworten, denn schneller als 95% der übrigen Verkehrsteilnehmer ist der 420d allemal, soll heißen: man kann ihn sowieso die überwiegende Zeit im Verkehrsgeschehen nicht artgerecht bewegen, weil irgendeine Schnarchnase vor einem hängt.

Die Zeit mit dem 420d würde ich so einteilen (als Vielfahrer):

  • 70% wird man von langsameren Verkehrsteilnehmern blockiert: kein Spaß
  • 5% hängen einem schnellere "Aggressoren" im Kofferraum: kein Spaß
  • 5% der Zeit fährt man irgendwo auf einem Parkplatz und präsentiert sich mit seinem Motorgeräusch: kein Spaß
  • 5% sieht man das Auto irgendwo abgestellt stehen: großer Spaß
  • 15% hat man freie Fahrt: Spaß

Jetzt kann man sich überlegen, wieviel Prozent der Gesamtsituation man überhaupt durch einem größeren Motor verbessern kann. Diese Einschätzung ist subjektiv und bezieht sich auf meine Fahrumgebung - aber jeder kann das ja in ähnlicher Weise für sich selbst beurteilen.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Legendarytaste

Vielen Dank für die schöne Gliederung des Auto Alltags 2014!

Dennoch muss ich ergänzen, dass ich bei 70% hinter anderen herfahren (was leider Realität ist) mit dem 420d relativ gesehen auch Spaß habe.

Ja, Du hast natürlich recht. Ich würde sagen beim hinterherfahren steigt der Spaß mit der Ausstattung, die man hat. Und ich wollte eigentlich vor allem deutlich machen, dass es in diesen Situationen kaum einen Unterschied zu einem 335i gibt (mit Ausnahme des Sounds natürlich).

Zitat:

Ich selbst bin vorher 320d (F30) gefahren. Dabei erschien mir der 20d ruhiger. Insbesondere beim Beschleunigen. An einem anderen Punkt in diesem Forum habe ich zu Anfang diesen Jahres gelesen der Motor müsse sich entwickeln und würde mit der Zeit immer ruhiger laufen.

Meinen 320d habe ich mit 20k+ gelaufen bekommen. Auch wenn ich es mir bisher bei den heutigen Toleranzen nicht erklären kann woran das liegen könnte, frage ich mich ob die angesprochene Entwicklung eintritt.

Gibt es dazu noch Erfahrungen?

Sind die Motoren der Baureihen F3X 1:1 gleich und können wir dann davon ausgehen das es an der Dämmung liegt?

Hier habe ich komischerweise den entgegengesetzten Eindruck, nämlich dass der 4er leiser ist als der 3er. Vielleicht war mein 3er aus 2012 aber auch lauter als spätere 3er.

Zitat:

Bisher habe ich 3000km auf der Uhr und ich kann bestätigen der Motor ist im Wettbewerbsvergleich zur VWAG lauter, MB scheint traditionell Agrarorientiert. Dennoch bringt der 20d mehr Fahrspaß durch die bessere Leistungsentfaltung.

Im Vergleich zu anderen Marken ist er lauter, aber das ist der 320d IMHO auch.

Zitat:

Original geschrieben von Kite Flyer

Du hast Recht Jens!

Aber ich bin sehr oft auf meinen Wagen angesprochen worden (was ich gar nicht mag), die Leute dachten alle er hätte weit über 200 PS und dies ist nunmal nicht der Fall.

Das ist genau der Punkt! 184 PS erscheinen in einem 1er wie eine gewaltige Motorisierung und im 4er eben irgendwie untermotorisiert - völlig unabhängig davon, ob einem die Fahrleistungen reichen (was sie bei mir der Fall ist) oder nicht.

am 21. März 2014 um 9:46

Erwartung vom Coupe,

Ein Coupe soll nicht nur sportlich aussehen, sondern auch eine menge PS und Zylinder haben.

184 PS und nur 1 Roehrchen das geht beim 4er eigenlich nicht.

Dasselbe gilt fuer die Zylinder. Minimum 6 sollten drin sein

Dass sollte BMW doch eigentlich wissen muessen!

Und das hatte BMW ja auch (2 Liter = 6 Zylinder)

Wau! Wieder viele sehr interessante Aussagen, die man hier lesen kann. :rolleyes:

Warum genau muss das 4er Coupe viel Leistung haben? Steht bestimmt in der "Welches Auto darf man in welchem Alter mit welcher Ausstattung fahren und wie müssen Fahrzeugruppen von welchen Herstellern ausgestattet bzw. motorisiert sein"-Fiebel.

Ich stell dann schon mal den Antrag, dass Alufelgen nur auf Autos ab 150 PS gefahren werden dürfen, dass Sportpakete erst ab 200 PS erlaubt sind, dass Sportsitze mit verschiebbarer Oberschenkelauflage erst ab 250 PS orderbar sind, dass 17-Zoll-Bremsanlagen erst ab 300 PS verbaut werden dürfen, etc., etc.

Und konsequenter Weise verbieten wir auch noch Push-up-Bh´s und Hüftgürtel. Schließlich vermitteln die ja auch einen anderen Eindruck, als sich die Tatsachen tatsächlich darstellen :rolleyes:

Und ich warte nochauf die Vorschrift, dass man mit einem 4er nicht langsam fahren darf, weil das nicht zum Aussehen dieses Fahrzeugs passt. Und wehe man lässt sich von einem GTI ö.ä. überholen.

:D

Wohin das Thema abdriftet tss...

Heutzutage denkt man oft etwas globaler und in keinem Land außer DE darf man schneller als 130 fahren. Selbst wenn man noch eine gute Toleranz addiert, ist selbst ein 320d mehr als flott.

Ehrlich gesagt könnte sogar ein 418d reichen. Langsam ist der auch nicht im Alltag und mich interessiert es Null was andere Autofahrer denken. Auf Landstraßen und in Kurven macht selbst so eine Motorisierung Spaß. Zumindest kann ich mich selbst mit meinem aktuellen 143PS A4 TDI nicht beklagen, bis auf manche Eigenheiten des Frontantriebs. Es geht nicht immer nur um Tempobolzerei auf der AB, was wie schon erwähnt sowieso nur in DE ein Thema ist.

Aber eigentlich ging es ja nur um das Motorgeräusch und nichts anderes.

P.S.: ich habe früher 330d & Co auch geliebt und tue es insgeheim immer noch. Aber die Zeiten ändern sich und aufgrund von Restriktionen (Firmenpolicy, Tempolimits) ist es ja nicht so dass man mit einem x20d so gestraft ist wie manche hier tun.

Zitat:

Original geschrieben von TePee

Wohin das Thema abdriftet tss...

Heutzutage denkt man oft etwas globaler und in keinem Land außer DE darf man schneller als 130 fahren. Selbst wenn man noch eine gute Toleranz addiert, ist selbst ein 320d mehr als flott.

Ehrlich gesagt könnte sogar ein 418d reichen. Langsam ist der auch nicht im Alltag und mich interessiert es Null was andere Autofahrer denken. Auf Landstraßen und in Kurven macht selbst so eine Motorisierung Spaß. Zumindest kann ich mich selbst mit meinem aktuellen 143PS A4 TDI nicht beklagen, bis auf manche Eigenheiten des Frontantriebs. Es geht nicht immer nur um Tempobolzerei auf der AB, was wie schon erwähnt sowieso nur in DE ein Thema ist.

Aber eigentlich ging es ja nur um das Motorgeräusch und nichts anderes.

P.S.: ich habe früher 330d & Co auch geliebt und tue es insgeheim immer noch. Aber die Zeiten ändern sich und aufgrund von Restriktionen (Firmenpolicy, Tempolimits) ist es ja nicht so dass man mit einem x20d so gestraft ist wie manche hier tun.

TePee,

In meinem Bericht ging es nicht um das schnelle Fahren. Mir ging es um das Aussehen, Sound und die moeglichkeit viel Schub zu haben, ohne das man sich protzig benimmt.

Sehe es nicht vor mir zB. Porsche Turbo 2.0 (184 PS und 1 Roehrchen), mit der begruending Zeiten aendern sich

Nein, hier hatte BMW mehr Mut zeigen muessen. Statt 418/420, ab 430/35. Am besten gegen denselben Preis. ;), weil nicht jeder BMW-kauefer sich einen Coupe (nutzung) kaufen wurde

Gruss,

Hans

Zitat:

Original geschrieben von hansNL1

Nein, hier hatte BMW mehr Mut zeigen muessen. Statt 418/420, ab 430/35. Am besten gegen denselben Preis. ;), weil nicht jeder BMW-kauefer sich einen Coupe (nutzung) kaufen wurde

Was ist denn das für ein Argument? BMW überlässt es schlicht dem Kunden, was er haben will. Wenn der 435i nicht angeboten werden würde, wäre das Argument stichhaltig, aber von einem Hersteller zu verlangen, dass er langsame Motoren gar nicht anbieten soll, wenn diese doch gekauft werden, macht irgendwie keinen Sinn. Immerhin gibt es ja keinen 416i/416d/418d.

@Hans:

BMW ist aber nicht Porsche. BMW deckt ein viel weiteres Feld ab.

Das mickrige Endrohr müsste wirklich nicht sein. Ansonsten ist ein 184PS x20d keinesfalls peinlich, mit 7,5s auf 100 und >230km/h muss man sich wirklich nicht verstecken.

Und wie schon gesagt, auch mit einem sportlich aussehenden Auto muss man nicht immer wie ein Rennfahrer fahren.

Ich hatte mal einen Porsche Boxster mit dem kleinen 204PS Motor. Da hat man die gleichen Geschichten anhören müssen. Auf der AB haben mir auch die meisten Platz gemacht wie sonst was, dabei zog jeder 320d besser (ohne Zurückschalten beim Boxster). Hat mich aber nicht gejuckt und bin auch selten schnell gefahren auf der AB. Auf der Landstraße kam aber fast keiner hinterher und es hat umso mehr Spaß gemacht, gepaart mit einem genialen Sound.

Aber das ist ein anderes Thema. Kommen wir zum eigentlichen Punkt zurück: Motorgeräusch 420d!

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von hansNL1

Nein, hier hatte BMW mehr Mut zeigen muessen. Statt 418/420, ab 430/35. Am besten gegen denselben Preis. ;), weil nicht jeder BMW-kauefer sich einen Coupe (nutzung) kaufen wurde

Was ist denn das für ein Argument? BMW überlässt es schlicht dem Kunden, was er haben will. Wenn der 435i nicht angeboten werden würde, wäre das Argument stichhaltig, aber von einem Hersteller zu verlangen, dass er langsame Motoren gar nicht anbieten soll, wenn diese doch gekauft werden, macht irgendwie keinen Sinn. Immerhin gibt es ja keinen 416i/416d/418d.

Jens,

BMW überlässt es schlicht dem Kunden = nicht ganz, der 330i GT (juni 2013/530i gabs) gibst nicht. ;)

Dies vorweg.

 

Thema: Coupe = Aussehen, Sound und Schub wenns noetig ist.

Man soll einen Coupe nicht Downsizen!

Ich denke das 418/420 Fahrer es garnicht schlimm finden um fuer den selben Preis einen 430/435 zu bekommen. :p

Und wenn Du jetzt redest ueber Benzinverbrauch, lass es bitte sein. Kaufe dann ein Hybrid, Eco oder wie sie alle heissen.

Hans

am 21. März 2014 um 17:17

Gegen einen Hybrid a la Porsche 918/McLarenP1hätte ich auch nichts, ich sehe es schon vor mir:

2020 --> M4 Performance

1300kg

1,5l 200PS

E-Komponente 200PS

...klingt doch gar nicht so schlecht!

Zur Leistung des 420d.

Wer sich dafür interessiert welcher GTI oder 1er schneller beim Ampelstart ist der sollte den 420d nicht kaufen.

Dann singt das Image des Wagens wenigstens nicht so wie es dem 3er Coupé erging...

Zum eigentlichen Thema, der Geräuschentwicklung.

Das Meckern über das Motorengeräusch ist wirklich auf gehobenem Niveau (da nehme ich mich aber auch nicht raus). Ich frage mich nur ob sich da vielleicht noch was tut.

Wie viele KM seid ihr denn schon gefahren?

Zitat:

Original geschrieben von hansNL1

BMW überlässt es schlicht dem Kunden = nicht ganz, der 330i GT (juni 2013/530i gabs) gibst nicht. ;)

Dies vorweg.

Nennt sich jetzt x28i, genau wie auch beim 5er.

Zitat:

Ich denke das 418/420 Fahrer es garnicht schlimm finden um fuer den selben Preis einen 430/435 zu bekommen. :p

Und wenn Du jetzt redest ueber Benzinverbrauch, lass es bitte sein. Kaufe dann ein Hybrid, Eco oder wie sie alle heissen.

Ich würde sagen Du triffst Deine Kaufentscheidungen und überlässt den anderen ihre... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

 

Ich würde sagen Du triffst Deine Kaufentscheidungen und überlässt den anderen ihre... ;)

Das ist mal ein gutes Statement.

Wir sprechen hier lediglich über einen 4er, sprich ein 3er Coupe.

Deshalb bin ich doch etwas erstaunt, wie hier über die Motorisierungen diskutiert wird.

Halte es für übertrieben, dass die Motoren aufgrund mangelnder Leistung unpassend sein sollen.

Würde mir jemand erzählen in ein Coupe/Cabrio gehört kein Diesel oder Vierzylinder, könnte ich es schon eher nachvollziehen.

Schließlich gab es bereits zu E36 Zeiten Coupes auch mit kleineren Motorisierungen.

Zumal der 420d (7,5sec, 240km/h) die Fahrleistungen eines E46 325i Coupes zustande bringt.

Natürlich gibt es schnellere Fahrzeuge, die gab es aber auch schon damals im Kompaktsegment.

Den x18d gibt es bereits im GC, ebenso wird ein x18i kommen.

Macht auch Sinn, weshalb sollen Motoren mit dann ~190PS den Einstieg bilden.

wenn man nicht gerade millionenschwere kisten fährt, gilt grundsätzlich die aussage, dass es immer irgendwo einen schnelleren gibt oder jemand der was "subjektiv besseres" hat! auch ich bin mit meinem 420i vollkommenst zufrieden motorisiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen