ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 420d Gran Coupe oder neues C250d Coupe ?

420d Gran Coupe oder neues C250d Coupe ?

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 4. Januar 2016 um 22:14

Hallo zusammen,

tue mich grad bisschen schwer was mein nächstes Auto angeht.

Eine gewisse Zeit mochte ich die Mercedes Modelle nicht, doch jetzt ist mir das neue C Coupe ins Auge gefallen. Sportlich und elegant zugleich. Innen sehr schick und nach dem Motto: weniger ist mehr!

Leider hat dieses Coupe nur 3-Türen (was eigentlich ja auch richtig ist ) was den Alltag damit nicht immer leichter macht. Was mich nur wirklich zum Teil nervt, ist der Schalthebel in Form eines Scheibenwischerhebel!!! Das passt einfach nicht ... obwohl es Mercedes üblich ist. Nur so ein Auto was sehr schick und elegant wirkt, man aber den Scheibenwischerhebel als Ganghebel nutzen muss...ist für mich dann nicht mehr sportlich. Sonst passt eigentlich alles am den Wagen für mich... (bis auf die drei Türen).

Der Motor mit 204PS und 500Nm sollte auch ganz okay sein und gut gehen.

Das Gran Coupe ist hier deutlich alltagstauglicher, sieht zudem auch sehr schick und sportlich aus und ist ein 5-Türer. 190PS und 400Nm sollten hier auch voll okay sein ( habe mit beiden Motoren noch keine Probefahrt gemacht ). Merkt man die 100Nm doll im Vergleich ?

Will mir einen von den beiden mit kompletter Vollausstattung holen, wobei mir das C-Coupe vom Innenraum ein wenig besser gefällt, da es einfach weniger Knöpfe hat. Mit dem Navi hat es hier aber BMW wieder besser gelöst (bei MB sieht es an der Position einfach nicht schön aus ).

Im Alltag würde mich somit denk ich mal, der BMW weiterbringen. Doch vom Design - außen wie auch innen - gefällt mir das C-Coupe ein ticken besser, weil es mit den 19" Mehrspeichen-Felgen und dezenten Spurplatten sehr sportlich und elegant wirken würde.

Was machen? Ich hab keine Ahnung...

Gruß

Beste Antwort im Thema
am 5. Januar 2016 um 13:28

Hallo Bankz,

ich fahre zur Zeit einen C250d T- Modell (ca. 67k BLP).

Ich habe ähnliche Überlegungen wie Du getroffen.

Ich möchte Dir gerne ein paar Erfahrungen mitgeben:

Der Schalthebel am Lenkrad ist sehr praktisch. Vor Allem beim Rangieren.

Zum 250er Motor:

Positiv:

- Wirklich sehr sparsam

- bestimmt ausgereift

- für 95% der Verkehrssituationen ausreichend

Negativ:

- Extrem rau

- teils starke Vibrationen in den unteren Drehzahlen

- grauenvolles Geräusch

(Durch die 9g Tronic wird das Drehzahlniveau noch niedriger, wodurch keine Verbesserug dieser Punkte zu erwarten ist.)

Der Unterschied zum 420d oder Gold GTD ist kaum spürbar. Die 500Nm liegen nur zwischen 1600 und 1800 U/min an. Wenn man die Leistungsdiagramme zwischen 420d und 250d vergleicht ist nicht sehr viel Unterschied.

Hier würde ich sagen, dass klar der bessere Fahrer entscheidet.

Also zu Deiner Frage, ob man die 100Nm merkt: Ich würde klar NEIN sagen.

Kurz Off Topic:

Ich muss mich z.B. immer mit den Golf GTDs rumärgern. Die machen immer solche Spielchen wie rechts rüber ziehen und dann Vollgas geben. Ich brauche dann immer eine gefühlte Ewigkeit um vorbei zu kommen, sodass diese tollen Typen meistens vorne bleiben und ich sie wieder rein lassen und für die Wiederherstellung des Sicherheitsabsands bremsen muss. Meistens kassiere ich dann noch irgendwelches Gelächter und Winkehände.

Zurück zum Thema:

Ich wollte mir auch das C Coupe als 250d als nächstes Auto kaufen.

Nach einer Probefahrt sind mir aber ein paar Dinge aufgefallen:

Positiv:

- Sehr gute Geräuschdämmung

- Technik up to date (Voll LED vorne und hinten, gutes Infotainment, Head-up, Luftfahrwerk, Assistenten, Remote und Connected Dienste)

- Sehr gute "Schalen"sitze

Negativ:

-Auf der hinteren Sitzbank kaum Kopf und Beinfreiheit

-Natürlich aufgrund der 3 Türen ein eingeschränkter Alltagsnutzen

-Höheres Leergewicht 1645kg (+50kg vs 420d GC), weil das Coupe auf der Cabrio Grundstruktur aufgebaut ist

-immer noch kein 6 Zylinder Diesel verfügbar --> Für mich das KO Kriterium

Ich bin dann mal zu BMW gefahren und habe einen 320d F30 (190PS) und den 430d F36 probegefahren. Der 320d ist vergleichbar zum 250d. Richtige Unterscheide beim Motor habe ich auf der Probefahrt nicht finden könen.

Aber der 30d Motor ist wirklich kein Vergleich zum 250d und 20d.

Kraft, Laufruhe und Geräusch sind einfach so viel besser, dass für mich der Motor die Markenentscheidung zugunsten BMW entschieden hat.

Sicherlich ist er etwas schwerer, teuer und durstiger als der 20d, aber ich habe einfach ein deutlich größeres Grinsen, was für mich wichtiger ist.

Der 425d ist, weil er seit der letzen Generation auch 4 Zylinder hat, für mich uninteressant.

Vielleich machst Du es mal wissenschaftlich und erstellst Dir eine Vergleichstabelle der zwei Autos.

Du kannst für Dich wichtige Merkmale mit Gewichtung und einer Punktzahl von 1-5 definieren. Lasse Dich dann einfach überraschen, was das Ergebnis am Ende ist :)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Hmm, also mit der berühmten "Vollausstattung" wirst Du sicher bei beiden um die 70' liegen, und dann nur ein 4-Zylinder Diesel? Die sind sicher "okay", aber das ist ein Golf 1,6tdi mit 105PS ja auch.

Da Mercedes im Diesel-Bereich im Moment hinterher fährt und Du Dich ja bewusst für ein Sportcoupe entscheidest würde ich Dir ein 430D GC mit Automatik empfehlen. Den seidigen 6-Zylinder Sound und die souveräne Kraft spürst Du immer!, viele Sonderausstattungen fährst Du oft nur nutzlos spazieren.

So wäre meine Entscheidung, wobei mir der Mercedes optisch auch sehr gut gefällt.

Themenstarteram 4. Januar 2016 um 22:45

Danke für deine Meinung.

Ja, liege bei beiden um ca. 70k rum. Wobei mir beim C-Coupe die 9-Gang Automatik zusagt wie auch das Luftfahrwerk (was wohl richtig gut sein soll).

Was meinst du mit Mercedes und fährt im Diesel hinterher? Bezogen auf die 6-Zylinder Sache oder was meinst genau?

Ja, am liebsten würde ich auch den 430d nehmen, da ich jetzt den 530d fahre. Dann wiederum denke ich... brauch ich den auch nicht, da ich nur zur Arbeit damit fahre und das auch nur auf der Landstraße. Wobei ich mir immer gesagt habe... ich fahre nix mehr unter V6 :D:p

Brauchst Du denn dann einen Diesel?

Mercedes führt ja gerade neue Diesel ein (siehe News zur neuen E-Klasse hier auf MT), wobei die 6-Zylinder ja wohl noch auf sich warten lassen. Aber 70' ausgeben und dann einen "alten" Motor haben würde mich sehr ärgern.

Für Dein Budget würde man natürlich auch einen sehr schönen CLS bekommen, aber vielleicht suchst Du ja etwas kompakteres....

Themenstarteram 4. Januar 2016 um 23:36

Einen Diesel nicht wirklich...! Fahre ich, zwecks Verbrauch und Nm aber lieber.

An den CLS habe ich auch schon gedacht... aber eher dann die Shooting B. Version! Doch gefallen mir die Limo wie auch der SB von innen einfach nicht so sehr und außerdem ist das C-Coupe und der 4er eine Nummer sportlicher in der Praxis wie auch im optischen Sinne ( meine Ansicht ).

Merkt man denn die 100Nm diff. vom 4er zum C-Coupe?

Ich denke schon!

Also, welch Wunder, in beiden Tests bei ams und ab hat jeweils das 4er Coupe einfach auf Grund der deutlich besseren Platzverhältnisse incl. Rundumsicht und der sportlicheren Auslegung des Fahrzeuges gewonnen. Jetzt ist der GC ja nochmal eine ganze Hausnummer besser, was die Platzverhältnisse gegenüber dem 4er C betrifft. Auch ist die Motorenauswahl beim Daimler, was Dieselmotoren betrifft, einfach schrecklich. Nur, naja halbwegs ordnungsgemäße 4-Zylinder. Also wenn du vergleichst, dann C250d Coupe gegen 430d 4er Coupe, und da würde eine Vergleichsfahrt für den neuen C250d armselig ausfallen.

Der Mercedes ist eher mehr Schein als sein, zumindest als 250d- Gäähn-.

Wenn man Platz braucht was der GC genügend besitzt ist das W205 Coupe keine Alternative da der Kofferraum ziemlich klein ist.

Zitat:

@Bankz schrieb am 4. Januar 2016 um 22:45:34 Uhr:

Danke für deine Meinung.

Ja, liege bei beiden um ca. 70k rum. Wobei mir beim C-Coupe die 9-Gang Automatik zusagt wie auch das Luftfahrwerk (was wohl richtig gut sein soll).

Was meinst du mit Mercedes und fährt im Diesel hinterher? Bezogen auf die 6-Zylinder Sache oder was meinst genau?

Ja, am liebsten würde ich auch den 430d nehmen, da ich jetzt den 530d fahre. Dann wiederum denke ich... brauch ich den auch nicht, da ich nur zur Arbeit damit fahre und das auch nur auf der Landstraße. Wobei ich mir immer gesagt habe... ich fahre nix mehr unter V6 :D:p

Sorry, aber für 70k würde ich mir nie einen 4-Zylinder 2.0 Diesel dieser Klasse holen...Verzichte lieber auf ein paar Extras, die du sicherlich erst recht nicht brauchst, und nimm einen 3.0d. Außerdem hast du bei BMW ja auch einen schönen R6 ;)

Was die Features angeht: Nun, 9G mag in der Theorie schön sein, aber zumindest die ersten Nutzer hätten gerne darauf verzichtet. Das Getriebe würde ich zumindest nicht ohne Probefahrt nehmen. Außerdem - und neben der Tatsache, dass bei MB der neue R6 Diesel noch nicht da ist - sind auch die 4-Zylinder nicht gerade so wunderbar. Ich weiß jetzt nicht, wie der 4-Zylinder Diesel im C Coupe gedämmt ist, aber sowohl die Laufkultur als auch die Leistungsempfaltung empfinde ich als suboptimal.

Den Bauch entscheiden lassen!

Welcher gefällt intuitiv besser? Den dann nehmen.

Irgendwelche Kleinigkeiten, die nich 100%ig passen gibt es an jedem Auto. Ob es nun ein unförmiger Schalthebel ist oder blaue Armaturenbeleuchtung oder die eine oder andere fehlende Ablage. Alles Kleinigkeiten.

Die ständigen Empfehlungen für mindestens einen 30d kann ich nicht nachvollziehen. Ein 420d fährt knapp 240 und mit 400Nm kommt man gut vorwärts. Meistens fährt man also die hohe Leistung und die 6 Zylinder nutzlos mit sich herum. Ok, wenn Geld keine Rolle spielt... Andernfalls hat man von Komfortzubehör meistens etwas, wenn man es denn bedienen kann. Als ich meinen 4er GC bestellte gab es den neuen CLK noch nicht, der wäre ein heißer Kandidat gewesen.

am 5. Januar 2016 um 1:20

fahre selbst den 420d GC (8Gang Sport Automatic) und ich muss sagen er ist schon ziemlich gut, trotz 2l, super Alltagsauto ;-)

Ich hatte damals auch überlegt ob ich den Mercedes nehme oder lieber den BMW. Schlussendlich fiel meine Entscheidung auf den BMW, da er meiner Meinung nach außen besser aussieht, aber das ist Geschmacksache :-)

Hallo,

auch ich hatte mich für den 4GC entschieden und stand dann vor der großen Motorfrage. Vom F31 320d (3er touring) kommend, dachte ich zunächst an den 430xd. Letztlich... meine gewöhnliche Reisegeschwindigkeit liegt bei 170-180 (bei 35-40 tkm/a). Dafür reicht der 2 Liter Diesel locker.

"Vollausstattung" ist dazu ja auch ein dehnbarer Begriff... ist Leder schon Vollausstattung oder gilt nur das teuerste Individual? Ich habe meine SA durchaus etwas selektiver ausgewählt. Letztlich liegt mein Fzg. bei brutto etwa 63.000 und habe nicht die Angst, völlig untermotorisiert zu sein. An den 4-Zylinder-Klang habe ich mich gewöhnt. Ein 6-Zylinder wird immer besser klingen. Ich für meinen Teil habe mir stattdessen lieber Harman Kardon bestellt. Ist bei Sprit, Versicherung und Co. die günstigere Alternative.

Und dann gibt es natürlich auch die Kollegen, die den 7 Jahre alten SQ5 bei ähnlichen Leasingraten bevorzugen, weil er Power hat. Nötig? Ich weiß nicht...

Ich wünsche dann mal viel Spaß bei den Probefahrten. ;-)

Zitat:

@Bankz schrieb am 4. Januar 2016 um 22:14:11 Uhr:

Hallo zusammen,

tue mich grad bisschen schwer was mein nächstes Auto angeht.

Eine gewisse Zeit mochte ich die Mercedes Modelle nicht, doch jetzt ist mir das neue C Coupe ins Auge gefallen. Sportlich und elegant zugleich. Innen sehr schick und nach dem Motto: weniger ist mehr!

Leider hat dieses Coupe nur 3-Türen (was eigentlich ja auch richtig ist ) was den Alltag damit nicht immer leichter macht. Was mich nur wirklich zum Teil nervt, ist der Schalthebel in Form eines Scheibenwischerhebel!!! Das passt einfach nicht ... obwohl es Mercedes üblich ist. Nur so ein Auto was sehr schick und elegant wirkt, man aber den Scheibenwischerhebel als Ganghebel nutzen muss...ist für mich dann nicht mehr sportlich. Sonst passt eigentlich alles am den Wagen für mich... (bis auf die drei Türen).

Der Motor mit 204PS und 500Nm sollte auch ganz okay sein und gut gehen.

Das Gran Coupe ist hier deutlich alltagstauglicher, sieht zudem auch sehr schick und sportlich aus und ist ein 5-Türer. 190PS und 400Nm sollten hier auch voll okay sein ( habe mit beiden Motoren noch keine Probefahrt gemacht ). Merkt man die 100Nm doll im Vergleich ?

Will mir einen von den beiden mit kompletter Vollausstattung holen, wobei mir das C-Coupe vom Innenraum ein wenig besser gefällt, da es einfach weniger Knöpfe hat. Mit dem Navi hat es hier aber BMW wieder besser gelöst (bei MB sieht es an der Position einfach nicht schön aus ).

Im Alltag würde mich somit denk ich mal, der BMW weiterbringen. Doch vom Design - außen wie auch innen - gefällt mir das C-Coupe ein ticken besser, weil es mit den 19" Mehrspeichen-Felgen und dezenten Spurplatten sehr sportlich und elegant wirken würde.

Was machen? Ich hab keine Ahnung...

Gruß

Der Schalthebel ist Top mehr braucht man nicht fahre viel Mercedes Modelle

Beim Mercedes macht man nichts falsch der Sechszylinder fährt noch einen Ticken besser und die Assistenten sowie das Licht auch ich werde noch überlegen ob mein nächster nicht ein Mercedes wird ein GEL oder der neue aus der E Serie

Themenstarteram 5. Januar 2016 um 13:11

Danke für eure Meinungen.

Also am Geld liegt es schon :D und soll deshalb gut überlegt und investiert werden von mir! :rolleyes:;)

Ich werde wohl den 420d wie auch 430d und das C-coupe 250d probefahren und gucke ob mir die Entscheidung dadurch ein wenig leichter fällt!

Soll denn demnächst irgendwas am 4er GC geändert werden? LCI?

Ab wann sind die Bestellungen für das Modelljahr 2017 frühstens möglich?

Gruß

am 5. Januar 2016 um 13:28

Hallo Bankz,

ich fahre zur Zeit einen C250d T- Modell (ca. 67k BLP).

Ich habe ähnliche Überlegungen wie Du getroffen.

Ich möchte Dir gerne ein paar Erfahrungen mitgeben:

Der Schalthebel am Lenkrad ist sehr praktisch. Vor Allem beim Rangieren.

Zum 250er Motor:

Positiv:

- Wirklich sehr sparsam

- bestimmt ausgereift

- für 95% der Verkehrssituationen ausreichend

Negativ:

- Extrem rau

- teils starke Vibrationen in den unteren Drehzahlen

- grauenvolles Geräusch

(Durch die 9g Tronic wird das Drehzahlniveau noch niedriger, wodurch keine Verbesserug dieser Punkte zu erwarten ist.)

Der Unterschied zum 420d oder Gold GTD ist kaum spürbar. Die 500Nm liegen nur zwischen 1600 und 1800 U/min an. Wenn man die Leistungsdiagramme zwischen 420d und 250d vergleicht ist nicht sehr viel Unterschied.

Hier würde ich sagen, dass klar der bessere Fahrer entscheidet.

Also zu Deiner Frage, ob man die 100Nm merkt: Ich würde klar NEIN sagen.

Kurz Off Topic:

Ich muss mich z.B. immer mit den Golf GTDs rumärgern. Die machen immer solche Spielchen wie rechts rüber ziehen und dann Vollgas geben. Ich brauche dann immer eine gefühlte Ewigkeit um vorbei zu kommen, sodass diese tollen Typen meistens vorne bleiben und ich sie wieder rein lassen und für die Wiederherstellung des Sicherheitsabsands bremsen muss. Meistens kassiere ich dann noch irgendwelches Gelächter und Winkehände.

Zurück zum Thema:

Ich wollte mir auch das C Coupe als 250d als nächstes Auto kaufen.

Nach einer Probefahrt sind mir aber ein paar Dinge aufgefallen:

Positiv:

- Sehr gute Geräuschdämmung

- Technik up to date (Voll LED vorne und hinten, gutes Infotainment, Head-up, Luftfahrwerk, Assistenten, Remote und Connected Dienste)

- Sehr gute "Schalen"sitze

Negativ:

-Auf der hinteren Sitzbank kaum Kopf und Beinfreiheit

-Natürlich aufgrund der 3 Türen ein eingeschränkter Alltagsnutzen

-Höheres Leergewicht 1645kg (+50kg vs 420d GC), weil das Coupe auf der Cabrio Grundstruktur aufgebaut ist

-immer noch kein 6 Zylinder Diesel verfügbar --> Für mich das KO Kriterium

Ich bin dann mal zu BMW gefahren und habe einen 320d F30 (190PS) und den 430d F36 probegefahren. Der 320d ist vergleichbar zum 250d. Richtige Unterscheide beim Motor habe ich auf der Probefahrt nicht finden könen.

Aber der 30d Motor ist wirklich kein Vergleich zum 250d und 20d.

Kraft, Laufruhe und Geräusch sind einfach so viel besser, dass für mich der Motor die Markenentscheidung zugunsten BMW entschieden hat.

Sicherlich ist er etwas schwerer, teuer und durstiger als der 20d, aber ich habe einfach ein deutlich größeres Grinsen, was für mich wichtiger ist.

Der 425d ist, weil er seit der letzen Generation auch 4 Zylinder hat, für mich uninteressant.

Vielleich machst Du es mal wissenschaftlich und erstellst Dir eine Vergleichstabelle der zwei Autos.

Du kannst für Dich wichtige Merkmale mit Gewichtung und einer Punktzahl von 1-5 definieren. Lasse Dich dann einfach überraschen, was das Ergebnis am Ende ist :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 420d Gran Coupe oder neues C250d Coupe ?