ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 4-MATIC aktueller Generation - Was geht? Wo sind die Grenzen?

4-MATIC aktueller Generation - Was geht? Wo sind die Grenzen?

Mercedes C-Klasse S204, Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 13. Februar 2012 um 19:07

Liebe Motortalker,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines C 300 CDI 4-MATIC. Die Allradtechnik hat mich schon immer fasziniert und es ist mein erstes Allrad-Fahrzeug. Ich habe mich schon sehr ausgiebig über die Unterschiede 4-MATIC vs. Quattro vs. X-Drive, etc. informiert. Wirklich "habhaftes" findet man aber nicht wirklich...

Da ich in Süddeutschland wohne und es jetzt erst so richtig Spaß macht (starker Schneefall, etc.) probiere ich natürlich was geht mit dem 4-MATIC. Auch auf nasser Fahrbahn und nassem Gras habe ich bereits getestet. Die Beschleunigung vom Stand weg ist einfach phänomenal- das Auto springt geradezu nach vorne. Traktion ohne Ende.

Jetzt habe ich mich an die steilsten Hänge unserer Gegend gewagt, fast immer mit frischen oder gefrorenem Schnee als Untergrund. Und ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Irgendwie finde ich keine richtige Herausforderung für den Antrieb. Ich habe auf jedem Gelände immer angehalten und bin wieder angefahren. Offensichtlich ist das für den Antrieb alles Kindergeburtstag... Er fährt mir wirklich überall völlig normal weg, auch bei etwas mehr Gas... Die ESP- Kontrolllampe bzw. das 4-ETS spüre ich überhaupt nicht. Ich kann machen was ich will, das Fahrzeug bekomme ich nicht an seine Grenzen... Zu gern wollte ich mit erhöhter Drehzahl den Allrad mal richtig auf die Probe stellen, dass er sich nur noch wegschleppen kann... nichts. Ich schaffe es nicht. Das einzige was das Fahrzeug aufhalten kann scheint mir die geringe Bodenfreiheit zu sein.

Hat jemand wirkliche Grenz-Erfahrung mit 4-MATIC-Modellen, bzw. auch anderen Allradfahrzeugen und kann jemand interessante Situationen beschreiben oder hat Ideen, wie man den Allrad richtig "austesten" kann?

Vielen Dank!

Gruß Marc

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Februar 2012 um 19:07

Liebe Motortalker,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines C 300 CDI 4-MATIC. Die Allradtechnik hat mich schon immer fasziniert und es ist mein erstes Allrad-Fahrzeug. Ich habe mich schon sehr ausgiebig über die Unterschiede 4-MATIC vs. Quattro vs. X-Drive, etc. informiert. Wirklich "habhaftes" findet man aber nicht wirklich...

Da ich in Süddeutschland wohne und es jetzt erst so richtig Spaß macht (starker Schneefall, etc.) probiere ich natürlich was geht mit dem 4-MATIC. Auch auf nasser Fahrbahn und nassem Gras habe ich bereits getestet. Die Beschleunigung vom Stand weg ist einfach phänomenal- das Auto springt geradezu nach vorne. Traktion ohne Ende.

Jetzt habe ich mich an die steilsten Hänge unserer Gegend gewagt, fast immer mit frischen oder gefrorenem Schnee als Untergrund. Und ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Irgendwie finde ich keine richtige Herausforderung für den Antrieb. Ich habe auf jedem Gelände immer angehalten und bin wieder angefahren. Offensichtlich ist das für den Antrieb alles Kindergeburtstag... Er fährt mir wirklich überall völlig normal weg, auch bei etwas mehr Gas... Die ESP- Kontrolllampe bzw. das 4-ETS spüre ich überhaupt nicht. Ich kann machen was ich will, das Fahrzeug bekomme ich nicht an seine Grenzen... Zu gern wollte ich mit erhöhter Drehzahl den Allrad mal richtig auf die Probe stellen, dass er sich nur noch wegschleppen kann... nichts. Ich schaffe es nicht. Das einzige was das Fahrzeug aufhalten kann scheint mir die geringe Bodenfreiheit zu sein.

Hat jemand wirkliche Grenz-Erfahrung mit 4-MATIC-Modellen, bzw. auch anderen Allradfahrzeugen und kann jemand interessante Situationen beschreiben oder hat Ideen, wie man den Allrad richtig "austesten" kann?

Vielen Dank!

Gruß Marc

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Huhu,

Hier meine Idee: ( Nicht ernst gemeint, oder doch? ) grins

Du solltest dich bei einer Werbeagentur bewerben, für einen Werbespot

Ala' Audi Skischanze :-)

Da zu toppen ist natürlich schwierig, aber Du suchst ja förmlich nach Herrausforderung. Und das wäre natürlich eine.

Ich freue mich über baldigen Vollzug.

Und wenn es klappen würde, freuen wir MBler uns um so mehr.

Das war jetzt OT, aber mußte sein.

Gibt es keine plattgewalzte Skipiste in Süddeutschland? Die funzt doch auch.

 

Themenstarteram 13. Februar 2012 um 20:25

Danke für den Tipp. Aber der Thread war durchaus ernst gemeint... Immer hört man von physikalischen Grenzen, Haftreibung, etc.

Bis jetzt irgendwie gab es noch keine nennenswerte Herausforderung.

Wenn du mir sagst, wie ich das Auto auf eine Skischanze bekomme?

Der Audi-Spot wurde übrigens tatsächlich zum Quattro-Jubiläum durchgeführt. Der Audi ist wirklich die Skischanze hochgefahren. Allerdings mit sehr extremen Spikes.

Gruß Marc

Das freut mich zu lesen und macht echte Lust auf ein 4x4. Allerdings habe ich beim Bremsweg sorgen...

Zitat:

Original geschrieben von marc_88

Liebe Motortalker,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines C 300 CDI 4-MATIC. Die Allradtechnik hat mich schon immer fasziniert und es ist mein erstes Allrad-Fahrzeug. Ich habe mich schon sehr ausgiebig über die Unterschiede 4-MATIC vs. Quattro vs. X-Drive, etc. informiert. Wirklich "habhaftes" findet man aber nicht wirklich...

Da ich in Süddeutschland wohne und es jetzt erst so richtig Spaß macht (starker Schneefall, etc.) probiere ich natürlich was geht mit dem 4-MATIC. Auch auf nasser Fahrbahn und nassem Gras habe ich bereits getestet. Die Beschleunigung vom Stand weg ist einfach phänomenal- das Auto springt geradezu nach vorne. Traktion ohne Ende.

Jetzt habe ich mich an die steilsten Hänge unserer Gegend gewagt, fast immer mit frischen oder gefrorenem Schnee als Untergrund. Und ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Irgendwie finde ich keine richtige Herausforderung für den Antrieb. Ich habe auf jedem Gelände immer angehalten und bin wieder angefahren. Offensichtlich ist das für den Antrieb alles Kindergeburtstag... Er fährt mir wirklich überall völlig normal weg, auch bei etwas mehr Gas... Die ESP- Kontrolllampe bzw. das 4-ETS spüre ich überhaupt nicht. Ich kann machen was ich will, das Fahrzeug bekomme ich nicht an seine Grenzen... Zu gern wollte ich mit erhöhter Drehzahl den Allrad mal richtig auf die Probe stellen, dass er sich nur noch wegschleppen kann... nichts. Ich schaffe es nicht. Das einzige was das Fahrzeug aufhalten kann scheint mir die geringe Bodenfreiheit zu sein.

Hat jemand wirkliche Grenz-Erfahrung mit 4-MATIC-Modellen, bzw. auch anderen Allradfahrzeugen und kann jemand interessante Situationen beschreiben oder hat Ideen, wie man den Allrad richtig "austesten" kann?

Vielen Dank!

Gruß Marc

Hallo zusammen

Ich fahre ebenfalls ein 4-Matic Modell (C250CDI T 4-Matic) und muss dir völlig recht geben. Die Traktion ist erste Sahne, ob bei nässe oder Schnee, man merkt überhaupt nicht von der Regelung und kommt immer ohne Problem weg.

Ich werde meine Allrad nicht mehr hergeben; einfach nur geil :-)

Man muss einfach aufpassen, dass man nicht plötzlich zu schnell ist und die Reifen an Haftung verlieren. Ist mir mal in einer Kurve passiert, der ganze Wagen schob über alle 4 Räder. Zum Glück ist alles gut gegangen, kurz Bremsen und gut wars.

Ich wünsche allen viel Spass und Unfallfreifahrt im Schnee.

Hm wie wärs mit hoher Geschwindigkeit in die Kurve oder Bremsen. Vielleicht nicht gerade im öffentlichen Strassenverkehr testen :)

..... wie ausführlich von den Vorrednern beschrieben, konnte ich auch noch keine Situation herbeiführen, welche ein Versagen der Allradtechnik zur Folge hätte.

Ich hatte gestern schon mal den Gedanken den Kleinen über die Feldwege zu jagen, aber dafür wurde das T-Model ganz bestimmt nicht ausgelegt und ich habe die Finger davon gelassen.

Nie mehr ohne :-)

 

@marc_88

wenn du die Grenzen und auch die Möglichkeiten eines MB bei Schnee kennen lernen möchtest, würde ich dir ein Winterfahrtraining von MB empfehlen.

Dabei fährst du die gesamte Palette im Schnee (ausser AMG:D),

und du wirst dich wundern wo und wie ein MB überall durchkommen kann.:cool:

Ich habe schon zweimal an so einem Training teilgenommen und kann das nur wärmstens empfehlen.

lg aus der Schweiz

andy0871

Zitat:

Original geschrieben von marc_88

Hat jemand wirkliche Grenz-Erfahrung mit 4-MATIC-Modellen, bzw. auch anderen Allradfahrzeugen

Ja, fahr bergab bei frischem Schnee :D:D

Btw setzen viele ihren Allrad gerne neben die Piste beim abwärts(!)/geradeaus fahren. "Ich hab ja nen Allrad".

Aufwärts kannst du (vorausgesetzt du hast gute Gummis) deinen Wagen auch als Pflug missbrauchen :)

Vielleicht versuchen sie sich einmal im Tiefschnee, abseits der Strasse.  :cool:

 

Aber im ernst...

 

Ihre 4-matic Erfahrung bestätigt einmal mehr,

wie toll auf der einen Seite die Allradtechnik ist, jedoch auch wie verzichtbar auf der anderen.

 

Dazu auszugsweise ein 4-matic Beitrag im Stern von 2007:

 

 Mit ist gut. Ohne ist auch nicht schlecht

Obwohl sich der Mehrpreis für die Allradtechnik "ausstattungsbereinigt" mit rund 2300 Euro in überschaubaren Grenzen hält, schätzt Mercedes die Absatzchancen des 4MATIC auf nur etwa fünf Prozent innerhalb der C-Klasse. Wovon allein 70 Prozent den amerikanischen Markt bereichern werden. Der Rest dürfte in Alpenländern und Skandinavien seine Abnehmer finden.

 

Bei Konkurrent Audi sieht das schon anders aus, hier macht der quattro-Anteil rund 15 Prozent aus - Ergebnis offensiver Verkaufspolitik und einer berühmten Rallyehistorie. Der Grund für diese zwangsweise Bescheidenheit ist simpel: Der Allradantrieb wird kaum gebraucht. Das Timmelsjoch ist weit weg, die Kölner Bucht oder die Lüneburger Heide zählen nicht zu den klassischen hochalpinen Regionen Deutschlands, eine neue Eiszeit hat sich bisher nicht angekündigt - im Gegenteil. Ein Satz moderner Winterpneus reicht in aller Regel aus, Allrad gilt im Flachland zwar als technisches Highlight, aber vielen auch als verzichtbarer Luxus. Der klassisch über die Hinterachse angetriebene C-Mercedes macht seine Sache bereits so gut, verfügt bereits über ein so ausgereiftes Fahrwerk, dass das brennende verlangen nach mehr nur von wenigen Insidern und Fahrdynamik-Freaks verspürt wird.

 

Zwar fasziniert die Allradtechnik auch auf trockener und erst recht auf nasser Fahrbahn mit überlegenen Fahreigenschaften, zweifellos, doch fällt dies nur im direkten Vergleich und bei forcierter Fahrweise auf. Kurz: Es geht auch ohne.

Zitat:

Original geschrieben von pourlemerite

Vielleicht versuchen sie sich einmal im Tiefschnee, abseits der Strasse.  :cool:

Aber im ernst...

Ihre 4-matic Erfahrung bestätigt einmal mehr,

wie toll auf der einen Seite die Allradtechnik ist, jedoch auch wie verzichtbar auf der anderen.

Dazu auszugsweise ein 4-matic Beitrag im Stern von 2007:

 Mit ist gut. Ohne ist auch nicht schlecht

Obwohl sich der Mehrpreis für die Allradtechnik "ausstattungsbereinigt" mit rund 2300 Euro in überschaubaren Grenzen hält, schätzt Mercedes die Absatzchancen des 4MATIC auf nur etwa fünf Prozent innerhalb der C-Klasse. Wovon allein 70 Prozent den amerikanischen Markt bereichern werden. Der Rest dürfte in Alpenländern und Skandinavien seine Abnehmer finden.

 

Bei Konkurrent Audi sieht das schon anders aus, hier macht der quattro-Anteil rund 15 Prozent aus - Ergebnis offensiver Verkaufspolitik und einer berühmten Rallyehistorie. Der Grund für diese zwangsweise Bescheidenheit ist simpel: Der Allradantrieb wird kaum gebraucht. Das Timmelsjoch ist weit weg, die Kölner Bucht oder die Lüneburger Heide zählen nicht zu den klassischen hochalpinen Regionen Deutschlands, eine neue Eiszeit hat sich bisher nicht angekündigt - im Gegenteil. Ein Satz moderner Winterpneus reicht in aller Regel aus, Allrad gilt im Flachland zwar als technisches Highlight, aber vielen auch als verzichtbarer Luxus. Der klassisch über die Hinterachse angetriebene C-Mercedes macht seine Sache bereits so gut, verfügt bereits über ein so ausgereiftes Fahrwerk, dass das brennende verlangen nach mehr nur von wenigen Insidern und Fahrdynamik-Freaks verspürt wird.

 

Zwar fasziniert die Allradtechnik auch auf trockener und erst recht auf nasser Fahrbahn mit überlegenen Fahreigenschaften, zweifellos, doch fällt dies nur im direkten Vergleich und bei forcierter Fahrweise auf. Kurz: Es geht auch ohne.

Netter Artikel aus dem Jahre 2007 vor einem halben Jahrzehnt bzw. 5 Jahren, wo sich bei Technik und Preis einiges geändert hat.

Zitat:

Original geschrieben von TrooperNBG

Zitat:

Original geschrieben von pourlemerite

Vielleicht versuchen sie sich einmal im Tiefschnee, abseits der Strasse.  <img alt=":cool:" src="http://1.2.3.9/bmi/static.motor-talk.de/images/smilies/cool.gif" />

 

Aber im ernst...

 

Ihre 4-matic Erfahrung bestätigt einmal mehr,

wie toll auf der einen Seite die Allradtechnik ist, jedoch auch wie verzichtbar auf der anderen.

 

Dazu auszugsweise ein 4-matic Beitrag im Stern von 2007:

 

 Mit ist gut. Ohne ist auch nicht schlecht

Obwohl sich der Mehrpreis für die Allradtechnik "ausstattungsbereinigt" mit rund 2300 Euro in überschaubaren Grenzen hält, schätzt Mercedes die Absatzchancen des 4MATIC auf nur etwa fünf Prozent innerhalb der C-Klasse. Wovon allein 70 Prozent den amerikanischen Markt bereichern werden. Der Rest dürfte in Alpenländern und Skandinavien seine Abnehmer finden.

 

Bei Konkurrent Audi sieht das schon anders aus, hier macht der quattro-Anteil rund 15 Prozent aus - Ergebnis offensiver Verkaufspolitik und einer berühmten Rallyehistorie. Der Grund für diese zwangsweise Bescheidenheit ist simpel: Der Allradantrieb wird kaum gebraucht. Das Timmelsjoch ist weit weg, die Kölner Bucht oder die Lüneburger Heide zählen nicht zu den klassischen hochalpinen Regionen Deutschlands, eine neue Eiszeit hat sich bisher nicht angekündigt - im Gegenteil. Ein Satz moderner Winterpneus reicht in aller Regel aus, Allrad gilt im Flachland zwar als technisches Highlight, aber vielen auch als verzichtbarer Luxus. Der klassisch über die Hinterachse angetriebene C-Mercedes macht seine Sache bereits so gut, verfügt bereits über ein so ausgereiftes Fahrwerk, dass das brennende verlangen nach mehr nur von wenigen Insidern und Fahrdynamik-Freaks verspürt wird.

 

Zwar fasziniert die Allradtechnik auch auf trockener und erst recht auf nasser Fahrbahn mit überlegenen Fahreigenschaften, zweifellos, doch fällt dies nur im direkten Vergleich und bei forcierter Fahrweise auf. Kurz: Es geht auch ohne.

Netter Artikel aus dem Jahre 2007 vor einem halben Jahrzehnt bzw. 5 Jahren, wo sich bei Technik und Preis einiges geändert hat.

Zitat:

Original geschrieben von TrooperNBG

Zitat:

Netter Artikel aus dem Jahre 2007 vor einem halben Jahrzehnt bzw. 5 Jahren, wo sich bei Technik und Preis einiges geändert hat.

Was hat sich denn da geändert, bitte?

Die 4-matic Technik ist unverändert, der Aufpreis ist beim C 250 CDI genau € 2.261.

Zitat:

Original geschrieben von pourlemerite

Zitat:

Original geschrieben von TrooperNBG

 

Was hat sich denn da geändert, bitte?

Die 4-matic Technik ist unverändert, der Aufpreis ist beim C 250 CDI genau € 2.261.

..... in 5 Jahren dürfte sich die Technik schon weiterentwickelt haben und der Aufpreis hat mich persönlich nicht interessiert, ich wollte den einfach haben.

Scheint sich doch zu lohnen für den Hersteller, wenn er immer mehr Motorisierungen im Laufe der Jahre mit 4matic anbietet, inzwischen gibt's glaube ich auch schon einen GLK 220cdi als 4matic.

Grenze ist unter anderem zuviel Schnee...setzt der Unterboden im Schnee auf ist Schluss, da kann auch ein Allrad nix mehr machen ;) Auch keine Schneekette falls es einen interessiert.

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 4-MATIC aktueller Generation - Was geht? Wo sind die Grenzen?