ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330i mit JTG Gasanlage - Motorkontrollleuchte an

330i mit JTG Gasanlage - Motorkontrollleuchte an

BMW 3er E46
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 9:59

Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal euren fachkundigen Rat.

Mein Bmw (2005, 330i), den ich vor knapp drei Monaten gekauft habe, ist mit einer JTG Icom Gasanlage ausgestattet. So weit funktioniert diese auch recht gut, allerdings leuchtet die Motorkontrollleuchte auf, sobald ich eine Strecke von rund 50-100km auf der Autobahn mit 130-140km/h fahre. Sie bleibt dann auch für mehrere (ich weiß nicht genau wie viele) Neustarts an. Wenn Sie ausgeht und ich mich im Stadtverkehr befinde, leuchtet sie nicht auf bzw geht nicht an, erst sobald ich auf die AB fahre... Neulich hat ein befreundeter Meister die KGE gewechselt und dabei den Fehlerspeicher ausgelesen: er meinte, dass irgendeine Bank zu mager/ zu fett läuft, hat sich allerdings nicht den genauen Wortlaut notiert. Weiterhin habe ich eben einen Gasanlagenspezialisten angerufen, der meinte, dass das eigentlich nicht mit der Gasanlage zusammenhängen dürfte, da die JTG lediglich beim Einbau 1x eingestellt werden würde und er lediglich den Fehlerspeicher auslesen würde, mir aber nicht wirklich weiterhelfen kann und denkt, dass etwas anderes die Ursache ist.

Nun wüsste ich gerne, ob ihr Ideen bzw ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

LG Thomas

Ähnliche Themen
15 Antworten

Der Beschreibung nach tippe ich auf eine fehlerhafte Einstellung der Gasanlage. Du kannst das ja mal prüfen, indem du ein Streckenprofil auf Benzin fährst, bei dem du weißt, dass die MKL auf Gas anspringen würde.

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 22:37

Werde ich mal versuchen. Ich dachte auch an eine fehlerhafte Einstellungen, aber der Gasanlagebauer meinte, dass die nur beim Einbau und danach nie wieder eingestellt wird. Der Einbau ist allerdings schon 180.000km her ;)

Mir wurde noch gesagt, dass es eine Zündspule oder ein Injektor sein könnte...

 

Aber ich versuche erstmal deinen Rat umzusetzen

Themenstarteram 21. Januar 2016 um 14:49

Hat keiner sonst Erfahrungen gemacht?

Zitat:

@thomas1704schaefer schrieb am 18. Januar 2016 um 22:37:13 Uhr:

Werde ich mal versuchen. Ich dachte auch an eine fehlerhafte Einstellungen, aber der Gasanlagebauer meinte, dass die nur beim Einbau und danach nie wieder eingestellt wird. Der Einbau ist allerdings schon 180.000km her ;)

Mir wurde noch gesagt, dass es eine Zündspule oder ein Injektor sein könnte...

Aber ich versuche erstmal deinen Rat umzusetzen

Mach mal folgendes, bei konstanter Fahrt und gleichmäßigem Tempo zwischen Gas und Benzin wechseln.

Ist die Anlage gut eingestellt sollte der Momentanverbrauch sich nicht verändern.

Gibt es deutliche Unterschiede ist die Anlage schlecht eingestellt, Icom... hatten die nicht mal Pumpenprobleme? Vlt macht diese die Grätsche (läuft dann auf Gas zu mager).

Test: Konstant auf Gas -> umschalten auf Benzin - Wenn der angezeigte Momentanverbrauch trotz gleicher Gaspedalstellung deutlich sinkt, ist die Gaseinstellung zu mager.

(hoffe hab das noch richtig im Kopf).

Warst du denn mal bei jemandem, der sich mit Gasanlagen auskennt? Oder hast du mal meinen Tipp beherzigt?

Themenstarteram 22. Januar 2016 um 20:02

Danke für den weiteren Tipp.

 

@flashbackFM: ich hatte noch nicht die Möglichkeit den Fehler löschen zu lassen. Sobald ich den gelöscht habe bzw. er wieder von alleine weg ist, werde ich es ausprobieren.

 

@abbuzze_0: versuche ich gleich morgen mal aus. Die Pumpe hat der Vb vor knapp 15tkm gewechselt, deswegen glaube ich momentan nicht an einen Pumpendefekt.

Macht ICOM ne Flüssigeinspritzung?

Ja, regelt die Einspritzzeiten aber über Pumpendruck und Querschnitt der Injektoren. Hat kein Steuergerät in eigentlichen Sinn, wenn ich mich recht erinnere.

Könnte also sein, dass die Pumpe sich wieder verabschiedet, oder beim Wechseln nicht neu abgestimmt wurde.

Also Umschalttest....

Themenstarteram 10. Februar 2016 um 19:37

Ich kann mich nun endlich "zurück melden" und habe nach mehren Wochen die Zeit gefunden meinen Wagen mal durchchecken zu lassen.

Ich war eben bei einem Umrüster, der den Druck der Pumpe überprüft hat. Diese bringt volle Leistung. Er hat daraufhin den Fehlerspeicher ausgelesen. Ergebnis:

- Fehler 1: Fehlzündung

- Fehler 2: Gemisch zu mager

Er meinte, dass der zweite Fehler aus dem ersten resultiert und er daher davon ausgeht, dass eine Zündspule einen weg hat. Allerdings wollte/ konnte er dies nicht überprüfen. Weiterhin wurde beim Auslesen nicht angegeben, um welche Zylinder es sich handelt, der von den Fehlzündungen betroffen ist. Ist das normal?

LG

Wenn mit so einem Universalteil ausgelesen wurde, kann das sein. Lass mal bei BMW auslesen oder sag mal, woher du kommst. Hier können auch viele auslesen. Wenn die Fehlzündung immer am gleichen Zylinder auftritt, ist es vermutlich die Zündspule. Das könnte man dann durch kreuzzutauschen verifizieren.

Also die Jtg spritzt flüssig ein und läuft autark.

Das Gemisch regelt das Motorsteuergerät.

Das Gemisch wird grob eingestellt über die Einsätze in den Düsen, danach muss nie wieder was eingestellt werden.

Um die Ursache zu finden, solltest Du mal die Frage von Abbuzze_0 beantworten:

Was ist, wenn Du während der Fahrt auf Benzin umschaltest, geht dann die MKL aus?

Wenn Du hier die Fragen nicht beantwortest, brauchst Du auch nicht mehr schreiben, das hier ist keine Quizsendung.

Ich zitiere hier mal einen Beitrag von mir...

 

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 30. Dezember 2015 um 14:54:47 Uhr:

Übrigens noch was wissenswertes zur MKL: der Zeitpunkt, an dem die angeht, entspricht nicht exakt dem Zeitpunkt, zu dem der Fehler auftritt.

Der Fehler tritt auf und wird in den Fehlerspeicher gelegt. Die MKL ist noch aus. Jetzt durchläuft der Fehler die sogenannte Entprellphase. Die MKL schweigt zu diesem Zeitpunkt immer mnoch.

Erst wenn die Entprellphase durch ist und der Fehler während dieser für plausibel gehalten wird, springt die MKL an. Zwischen dem Anspringen der MKL und dem eigentlichen Fehler liegen also in der Regel mindestens mehrere Minuten.

Das funktioniert in die andere Richtung, also wenn der Fehler nicht mehr auftritt, genauso.

Zündspule kann durchaus sein. Gas zündet schlechter und eine Spule die auf Benzin noch ausreichend funktioniert und unauffällig ist, kann im LPG Betrieb zu Aussetzern führen.

Ab zu BMW oder in eine vernüftige Fachwerkstatt...

Themenstarteram 11. Februar 2016 um 15:59

vielen Dank für eure Antworten.

@FlashbackFM: ich komme aus Berlin und wohne hier in Charlottenburg. Der Umrüster hat mit einem Universalgerät ausgelesen.

Kreuzzutauschen muss ich erstmal googlen :D

@X6fahrer: Die Frage kann ich leider nirgendwo finden. Aber die MKL geht nicht aus, sobald ich auf Benzin umschalte. Sie ist 1x von alleine ausgegangen, nach mehren Tagen und unzähligen Neustarts. Seither ist Sie auch im Benzinbetrieb nicht ausgegangen. Aktuell fahre ich ausschließlich mit Benzin, da der Wagen mittlerweise auf Gas Anfahrprobleme hat. Man muss ziemlich viel Gas geben, damit der Motor beim Anfahren nicht abstirbt. Und danke für den Hinweis, dass es sich hier um keine Quizsendung handelt ;)

Zu der Frage von @Abbuzze_0 hinsichtlich des Mehrverbrauchs: ich Konnte keinen Unterschied feststellen. Ich bin auf der AB (eben) mit Tempomat gefahren und die Momentanverbrauchsanzeige hat sich im Benzin- und im Gasbetrieb zwischen 8,5l-9,5l bewegt.

Deine Aussage hinsichtlich des Zündverhaltens von Gas, würde gut zu meiner Feststellung passen, dass der Wagen auf Benzin wirklich gut fährt und auf Gas die besagte Anfahrschwäche hat.

Ich werde dann bei nächster Gelegenheit BMW aufsuchen, wenn ich keine gute freie Werkstatt finde. Leider ist meine Zeit aktuell sehr begrenzt, um solche Besuche durchführen zu können... Bis dahin fahre ich weiter auf Benzin und beobachte, ob die MKL aus bleibt nach dem Löschen/ Auslesen oder auch auf bezin wieder anspringt.

Nochmals Danke

LG

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330i mit JTG Gasanlage - Motorkontrollleuchte an