ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 330d (Motor: N57) Klingt wie die Feuerwehr - noch selber zur Werkstatt fahren oder stehen lassen

330d (Motor: N57) Klingt wie die Feuerwehr - noch selber zur Werkstatt fahren oder stehen lassen

BMW 3er E93
Themenstarteram 31. Juli 2016 um 10:08

Hallo zusammen,

gestern hat mein bestes Stück (gemeint ist das Auto) auf einmal angefangen zu pfeifen/heulen.

Erst habe ich es nicht wirklich gemerkt, dachte hinter mir ist recht weit weg eine Feuerwehr oder Polizei im Einsatz.

Es wurde dann aber immer lauter und beim Einbiegen auf einen Parkplatz habe ich gemerkt, dass die Geräusche von meinem Auto kommen. Habe sofort an den Turbo gedacht, aber geht das so schnell, von keine Geräusche auf so laut dass sich die leute auf der Strasse umdrehen?

Ich bin dann erstmal einkaufen gegangen und habe währenddessen überlegt was zu tun ist.

Danach dann grob getestet woher das Geräusch kommen könnte. Es scheint drehzahlabhängig zu sein und tritt auch im Leerlauf (Positionen N und P) auf. Also eher nicht das Getriebe?

ich bin dann noch vorsichtig nach hause gefahren, in der Werkstatt wäre auf Nachfrage niemand gewesen der es sich sofort hätte anhören können.

Da ich es eh nicht selber reparieren kann ist die wichtigste Frage für mich, ob ich das beste Stück (Auto) nochmal anschmeissen kann um 3km bis zur Werkstatt zu fahren oder das lieber bleiben lasse. Abschleppen müsste ich selber zahlen.

Vielen Dank für Eure Anregungen!

Gruss

Beste Antwort im Thema

Könnte der Turbo sein.

Weiter fahren ist möglich... aber auch ein Risiko, wenn es der Turbo ist!

Es können sich kleine Teilchen lösen bzw abrechen und im Motor landen.

Je nach dem was da genau los ist könnte man aber wahrscheinlich auch abends schön langsam zur Werkstatt fahren und abstellen bis zum nächsten Tag.

Ist aber halt eigenes Risiko.

So ein kurzes Soundfile wäre auch nicht schlecht um das Geräusch einschätzen zu können. Andererseits so weniger der Motor so weiter läuft um so weniger kann auch passieren

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Könnte der Turbo sein.

Weiter fahren ist möglich... aber auch ein Risiko, wenn es der Turbo ist!

Es können sich kleine Teilchen lösen bzw abrechen und im Motor landen.

Je nach dem was da genau los ist könnte man aber wahrscheinlich auch abends schön langsam zur Werkstatt fahren und abstellen bis zum nächsten Tag.

Ist aber halt eigenes Risiko.

So ein kurzes Soundfile wäre auch nicht schlecht um das Geräusch einschätzen zu können. Andererseits so weniger der Motor so weiter läuft um so weniger kann auch passieren

Doppel

Also ich persönlich würde nicht mehr fahren. Ist aber Ansichtssache, natürlich kann man es auch drauf ankommen lassen... Was das ist kann ich nicht sagen... Hab aber auch nach den ersten Zeilen an den Turbo gedacht. Viel Glück

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 10:53

Vielen Dank schonmal für die Einschätzungen!

Geht denn ein Turbo so ganz ohne Ankündigung innerhalb von 20km innherhalb 30 min. kaputt?

Ich höre meinem Auto normalerweise gerne zu, vor allem auch mit offenem Dach. Vorher war absolut nichts auffälliges zu vernehmen.

Wenns der Turbo ist, hat jemand Erfahrung ob sich BMW noch dafür interessiert und evtl. daran beteiligt?

Auto ist 6 Jahre alt und hat 82tkm runter.

Ich hatte solche auffallenden Heulgeräusche an anderen Autos schon. Da waren es dann Spannrollen von diversen Riemenantrieben und nicht der Turbo. War dann auch von den Kosten halb so wild. Bin immer noch selbst in die Werkstatt gefahren.

am 31. Juli 2016 um 11:32

Klang es so? https://www.youtube.com/watch?v=jW2hPtkhtWw

Muss kein Turbodefekt sein. Wäre aber leicht rauszukriegen, wenn man das Auto im Stand beschleunigt und horcht. Im Zweifelsfall kurz den Riemen abnehmen und nochmal beschleunigen, dann kann man wissen, ob Riemenantrieb oder Turbo.

Sehr gut, genau so würde ich das auch mal probieren. Evtl ist es nur ein aggregat was da pfeift.

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 11:52

Im Leerlauf hört man es quasi nicht. Beim Gas geben im Stand dann schon.

Vom Geräusch ist es ähnlich wie im Video, jedoch viel gleichmässiger!

"Kurz den Riemen abnehmen" traue ich mir glaube ich nicht zu.

Trotzdem mal die Riemen abmachen. Der Turbo sitzt auf der Beifahrerseite unterm Luffi. Wenn es wirklich der Turbo ist, stehen lassen. Sonst kann's sein dass Teilchen abbrechen und in den brennraum fliegen. Alternativ den Ansaugschlauch am Turbo abziehen und Spiel der Welle prüfen. Keine Angst etwas öl ist da immer. Das kommt aus der KGE.

am 31. Juli 2016 um 11:58

Der Arbeitsraum im 330d ist sehr bescheiden. Ansonsten könnte man auf die sich drehenden Verbindungsstellen mal kurz Öl sprühen und schauen, ob das Geräusch weg ist. Geschickter wäre es aber, den Riemen abzunehmen. Da muss man glaub ich den Lüfter vorne rausnehmen. Ist aber nicht sehr schwer, da nur eingeclipst und mit nur 1 Schraube befestigt.

Jedenfalls glaube ich nicht, dass das Heulen im Video vom Turbo kommt. Das müsste meiner Meinung nach eher gleichmäßig sein und sich ändern, wenn man beschleunigt (nicht analog zur Drehzahl).

Für "Kurz den Riemen abnehmen" wäre ein wenig Schraubererfahrung nicht verkehrt. Sonst kann man da auch was falsch machen. Da hilft dir nur der Gang in die Werkstatt.

am 31. Juli 2016 um 12:06

Also ich beantworte mal seine Frage. Ja, das kann von jetzt auf gleich kaputt gehen. Dann fängt das Heulen an und du hast dann vermutlich auch weniger Leistung. Das kann aber auch einfach nur ein Riss im Ladeluftschlauch sein. Ich tippe sogar eher darauf, weil Turbolader beim 3l eher unauffällig sind. Der 3l Motor hat auch ohne Turbo genügend Bums. Der Wagen fährt nämlich auch ohne Turbo ganz ok. Ich persönlich würde jetzt folgendes machen und zwar einfach die VTG lahm legen. Also in deinem Fall Unterdruckschlauch oder Stecker am Turbolader entfernen. Dann dreht der Turbolader eigentlich nicht oder halt nur sehr langsam mit. Du hast dann deutlich weniger Leistung kannst aber gefahrlos in die Werkstatt fahren. Du solltest dann aber erwähnen das du die VTG lahm gelegt hast, sonst denkt die Werkstatt sie hat den Fehler gefunden.

 

Einen gerissenen Schlauch kannst du auch mit Gaffa notfalls flicken und eine defekte Spannrolle kann dir schlimmstenfalls den Riemen ruinieren. Sollte aber wohl auf 3km Strecke nicht passieren.

Das Problem wenn man selber nichts machen kann, Auto nichtmehr anlassen und abschleppen lassen.

Themenstarteram 31. Juli 2016 um 12:44

Wenn ich jetzt selber anfange Stecker und Schäuche abzuziehen, war es das dann mit Kulanz? Oder ist damit ohnehin nicht mehr zu rechnen?

Mich wundert auch, dass keinerlei Lämpchen angegangen ist.

Das Geräusch war nicht plötzlich da, wurde aber innerhalb 20 km von nicht vorhanden bis jetzt so laut, dass jetzt die Leute schon auf der Strasse fast Platz machen wenn man von hinten kommt.

stehen lassen. ADAC oder anderen Transportdienst anrufen und Auto abholen lassen. Bei Automatik dringend darauf hinweisen.

Du kannst auch deine BMW Werkstatt anrufen; die holen den sicher auch ab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 330d (Motor: N57) Klingt wie die Feuerwehr - noch selber zur Werkstatt fahren oder stehen lassen