ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320td Compact - Kaufen oder nicht kaufen ? Tunen oder nicht tunen ?

320td Compact - Kaufen oder nicht kaufen ? Tunen oder nicht tunen ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 15. März 2015 um 12:17

Hallo,

bin neu hier und habe noch nicht soviel Erfahrungen mit Foren (das ist mein Erstes).

Ich habe zurzeit kein Auto, deshalb habe ich vor mir einen BMW 320td Compact zu kaufen. Hätt einen sehr schönen gefunden. Hier der Link: 320td Compact

Telefonisch hab ich mit dem Verkäufer ausgemacht, dass er diese Woche noch das Pickerl neu macht (TÜV) und außerdem lässt er einen Ölwechsel durchführen. Um 5000 würde ich ihn bekommen.

Ich denke vom Preis-/Leistungsverhältnis geht der auf jeden Fall in Ordnung. Oder was sagt ihr dazu?

Pro Jahr fahre ich ca. 15 000 KM.

Ich stehe auf eine gute Beschleunigung, deshalb denke ich über ein Tuning nach. Hab aber damit überhaupt keine Erfahrung. Ich habe schon einiges darüber gelesen, die Meinungen gehen aber weit auseinander. Ich komme aus Österreich und hier sind ja nur 130 Km/h auf der Autobahn erlaubt, deshalb würde ich höchstens 150 Km/h damit fahren und das nicht wirklich oft. Wie gesagt geht es mir um eine gute Beschleunigung.

Kann ich ohne Bedenken ein Chip-Tuning, eine Tuning-Box oder eine Softwareoptimierung durführen lassen? Was wäre am Besten? Ich will halt auf keinen Fall einen Motorschaden (odoer Ähnliches). Also wenn es ein zu großes Risiko wäre, dann würde ich es lieber bleiben lassen. Den BMW würde ich immer warm- und auch wieder kaltfahren um ihn zu schonen.

Hoffentlich klagt ihr mich nicht da schon viel über dieses Thema im Internet zu finden ist (auch hier bei motor-talk), jedoch geht es dabei auch immer um Geschwindigkeiten über 200 und das wird (denke ich) für den Motor schädlicher sein wenn ein Tuning durchgeführt worden ist, als wenn ich nur bis 150 Km/h damit fahre.

Ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung helfen.

Liebe Grüße

Robin

Ähnliche Themen
42 Antworten

Mir persönlich wurde an dem zu viel gebastelt. 3 Vorhalter und nur 140tkm in 13 Jahren lässt darauf schließen, dass zumindest einer der Halter relativ wenig gefahren ist und Diesel mögen Kurzstrecke bekanntlich nicht.

Ich würde mich nach einem 325ti umschauen. Bei 15tkm/Jahr ist der Verbrauch zu verkraften. Ab 2003 hat er auch ein 6-Gang-Getriebe drin, das senkt den Verbrauch auf der Autobahn nochmal etwas.

Dafür ist der 6-Zylinder deutlich zuverlässiger, nicht so empfindlich was warm- und kaltfahren angeht und steckt den Diesel was die Beschleunigung angeht sowieso in die Tasche.

Themenstarteram 15. März 2015 um 13:40

Danke für die schnelle Antwort.

Was meinst du damit, dass zu viel gebastelt wurde?

Der 325ti wäre natürlich toll, aber der hat 192 PS. 150 PS ist meine finanzielle Grenze...

Zitat:

@Hanstumiklo schrieb am 15. März 2015 um 13:40:03 Uhr:

Danke für die schnelle Antwort.

Was meinst du damit, dass zu viel gebastelt wurde?

Der 325ti wäre natürlich toll, aber der hat 192 PS. 150 PS ist meine finanzielle Grenze...

Hallo,

Dir ist bewusst, dass ein Diesel (zumindest in D) komplett anders besteuert wird als ein Benziner. Bei deiner Fahrleistung/Jahr würde ich dir einen Benziner empfehlen. Darf man fragen was das Max. Budget ist?

Das war nur mein erster Eindruck. Also diese Riffelbleche und die Fußbodenbeleuchtung. Das allein ist jetzt nicht so schlimm, aber wo sowas ist, ist vielleicht auch noch mehr gebastelt. Muss man sich halt mal anschauen. Ich bevorzuge generell ein Auto im Originalzustand zu kaufen.

Ich denke finanziell kannst du bei 15tkm/Jahr beide fahren. Klar, der 325ti nimmt sich mehr Sprit, aber wenn beim Diesel mal was kaputt geht, ist der deutlich teurer als der Benziner. Wenn der Turbo sich verabschiedet, bist du schnell mit 1000+ € dabei, der Benziner hat sowas erst gar nicht.

Servus, komme auch aus Ö. Bei deinen Fahrleistungen würd ich auch zu einem Benziner raten. Der Diesel geht untenrum sicher besser weg (mehr Drehmoment). Ich kann mich aber grundsätzlich mit Diesel Fahrzeugen nicht anfreunden. Ist aber nur meine persönliche Meinung und wenn ich viel fahren würde, müsste ich mir warscheinlich auch Gedanken über einen Diesel machen. Dem ist zum Glück nicht so.

Der Wagen im Angebot sieht auf den ersten Blick gut aus. Die blaue Fußraumbeleuchtung - würg. Aber sonst würd ich dir raten den mal genau anzusehen und bei einer Probefahrt vorher gleich einen Termin mitn ÖAMTC ausmachen und nen Gebrauchtwagencheck machen.

LG VIVE

Edit: und Automatik ist auch nicht mein Fall, willst du das unbedingt?

Themenstarteram 15. März 2015 um 14:00

Zitat:

 

Hallo,

Dir ist bewusst, dass ein Diesel (zumindest in D) komplett anders besteuert wird als ein Benziner. Bei deiner Fahrleistung/Jahr würde ich dir einen Benziner empfehlen. Darf man fragen was das Max. Budget ist?

Ich denke nicht dass es in Österreich keinen Unterschied bei der Besteuerung zwischen Diesel und Benzin gibt. Zumindest wär mir das noch nie untergekommen. Kann mich aber auch irren.

Mein Budget liegt bei 5000 €. Ich bin 19 Jahre alt und gehe noch zur Schule. Mit meiner Mutter habe ich ausgemacht, dass sie die Versicherung und Steuern bis 110 PS zahlt. Alles was über 110 PS geht muss ich mir selber zahlen. Also bei 150 PS, zahl ich mir die Steuern für 40 PS selber.

Themenstarteram 15. März 2015 um 14:04

Zitat:

@__VIVE__ schrieb am 15. März 2015 um 13:58:31 Uhr:

Servus, komme auch aus Ö. Bei deinen Fahrleistungen würd ich auch zu einem Benziner raten. Der Diesel geht untenrum sicher besser weg (mehr Drehmoment). Ich kann mich aber grundsätzlich mit Diesel Fahrzeugen nicht anfreunden. Ist aber nur meine persönliche Meinung und wenn ich viel fahren würde, müsste ich mir warscheinlich auch Gedanken über einen Diesel machen. Dem ist zum Glück nicht so.

Der Wagen im Angebot sieht auf den ersten Blick gut aus. Die blaue Fußraumbeleuchtung - würg. Aber sonst würd ich dir raten den mal genau anzusehen und bei einer Probefahrt vorher gleich einen Termin mitn ÖAMTC ausmachen und nen Gebrauchtwagencheck machen.

LG VIVE

Edit: und Automatik ist auch nicht mein Fall, willst du das unbedingt?

Warum würdest du mir zu einem Benziner raten? Kannst du mir das bitte genauer erläutern?

Die Fußraumbeleuchtung ist auch nicht mein Fall, aber das ist mir egal. Eine Kaufüberprüfung beim ÖAMTC (ADAC) würde ich sowieso machen. Die können wahrscheinlich nicht feststellen in welchem Zustand der Motor ist, also ob Verdacht besteht dass er nicht immer warmgefahren wurde oder so?

Es muss keine Automatik sein, ein Schaltgetriebe wäre mir genauso recht.

Themenstarteram 15. März 2015 um 14:07

Zitat:

@Heisenberg1 schrieb am 15. März 2015 um 13:27:07 Uhr:

Mir persönlich wurde an dem zu viel gebastelt. 3 Vorhalter und nur 140tkm in 13 Jahren lässt darauf schließen, dass zumindest einer der Halter relativ wenig gefahren ist und Diesel mögen Kurzstrecke bekanntlich nicht.

Wenn du recht hast und ein Vorbesitzer der relativ wenig (Kurzstrecken) gefahren ist und hat ihn nie warmgefahren, würde das dann ein Problem sein, wenn er (z.B.) nur 50 000 KM damit gefahren ist? Kann man in den 50 000 Kilometern den Motor stark schädigen?

Jetzt nur meine Meinung und vielleicht nicht richtig zum Diesel:

-Lohnt sich erst ab einer gewissen km Leistung pro Jahr

-bei viel Kurzstrecken ist ein Benziner besser

-ich mach Diesel einfach nicht aus umwelttechnischer Sicht

-ich mag das Geräusch nicht wie sich Dieselmotoren anhören (beim Kaltstart erst recht)

-ich hatte noch nie einen Diesel und in meiner Familie gibt es auch keine Diesel (hat es noch nie und wirds warscheinlich auch nie)

-ich liebe es meinen Motor auf 6,5 Tausend Touren hochzudrehen

-ich mag Diesel einfach nicht

Edit: wenn der Motor unrund läuft oder was nicht passt merken die das sehr wohl. Er macht auch auf Wunsch eine Probefahrt mit dir.

Themenstarteram 15. März 2015 um 14:15

Also ich bin großteil mit Dieselmotoren gefahren. Das waren aber nicht meine eigenen Autos sondern von meiner Mutter. (einer hatte 136 PS, der andere um die 120) Mit denen bin ich immer sehr gerne gefahren, die gingen recht gut.

Ich hatte auch ein Jahr lang ca. einen Beziner (mit 75 PS), der gefiel mir garnicht. Einen Benziner mit mehr wie 100 PS bin ich selber noch nie gefahren...

Beschreib doch mal ein bisschen näher was so deine Fahrgewohnheiten sind. In der Früh nur ein paar km zur Uni/Arbeit und am Abend wieder heim? Wieviel km täglich? Ich hatte einen Arbeitsweg von nur 10km und dafür einen Diesel zu kaufen wär in meinen Augen unsinnig. Kommen aber sicher noch viele gute und auch fachlich belegte Meinungen dazu.

Edit: Tuning bei so alten Autos sehe ich auch nicht wirklich als sinnvoll an. Wenn dann gleich ein stärkeres Auto. Anfangen würde ich mit Auspuff, Luftfilter, dann evtl. Softwaretuning. Alles weitere sehe ich nicht für sinnvoll bzw viel zu teuer für so ein Auto

Themenstarteram 15. März 2015 um 14:24

Ich fahre täglich 20 KM zur Schule und wieder heim. Ungefähr einmal pro Woche fahr ich ein bisschen weitere Strecken, ca. 60 KM hin und 60 wieder retour. Und sonst hald nur Kurzstrecken so um die 5 bis 15 KM.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320td Compact - Kaufen oder nicht kaufen ? Tunen oder nicht tunen ?