ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 320 CDI (R6) Kaltstart

320 CDI (R6) Kaltstart

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 4. Februar 2018 um 10:59

Hallo Leute,

habe einen w211 320cdi aus 2003 R6 ohne DPF, dort war ein Kolben durchgebrannt. Wahrscheinlich war der Injektor defekt. Nun hatte ich den Block beim Mot-Instandsetzer und mit Ersatzkolben neuen Öl, Filter wieder zusammen. Alles gereinigt (Ansaugbrücke, AGR ),Stecker alle kontrolliert.

Nun wunderte mich nicht, dass nach dem ersten Anlassen eine Wolke das Heck verließ. Öfters laufen lassen mit verändertem Gas und es wurde weniger aber ist noch nicht weg. 6 Injektoren und Lader sind generalüberholt und ja es sind die Richtigen. Nun steht er ca. 10 Monate so und ich komme nicht weiter.

Er schmeißt immer noch ne Wolke, wie als wenn der Diesel bei Kälte gestartet wird ohne die Vorglühungsleuchte abzuwarten. Definitiv spritz er zu viel ein. Im Standgas wenig bis nix beim Gasstoß = Wolke. Er nagelt auch was mit Temperatur weniger wird, läuft aber rund keine Warnleuchten!

LMM habe ich getauscht, Batterie neu und geladen.. hat nix gebracht!

Nun die Fragen:

Liegt es evtl. am Motorsteuergerät das Einspritz-Daten verloren hat (somit im Notlauf) und diese erst bekommen muss durch Fahren?

Sensoren ?

Auslesen brachte auch nix zum Fehlerbild.

Bitte um euren Rat.

Gruß

Ähnliche Themen
37 Antworten

Die Injektoren bzw. einer ist nicht i.O.

Teste mal mit SD

Dann die Röhrchen drauf und Leckmenge testen.

Sind die Injektoren von Bosch generalüberholt? Wenn nicht, dann würde ich denen nicht trauen.

Lambdasonden i.O.?

Könntest Du den ganzen Test (Auslesen Fehler) hier einstellen? Vielleicht wurde etwas übersehen.

Zitat:

@jpebert schrieb am 4. Februar 2018 um 11:19:10 Uhr:

 

Lambdasonden i.O.?

:confused::confused::confused::rolleyes::rolleyes::rolleyes::D:D:D

Wenn er eine hätte!!!! Hat er aber nicht!!!

 

Immer wieder erfrischend solch Fachwissen zu erleben.:cool:

Gut aufgepasst.

("Immer wieder erfrischend solch Fachwissen zu erleben.:cool:" - Für die Akten?) ;)

Zitat:

@Stern1965 schrieb am 4. Februar 2018 um 10:59:03 Uhr:

Hallo Leute,

habe einen w211 320cdi aus 2003 R6 ohne DPF, dort war ein Kolben durchgebrannt. Wahrscheinlich war der Injektor defekt. Nun hatte ich den Block beim Mot-Instandsetzer und mit Ersatzkolben neuen Öl, Filter wieder zusammen. Alles gereinigt (Ansaugbrücke, AGR ),Stecker alle kontrolliert.

Nun wunderte mich nicht, dass nach dem ersten Anlassen eine Wolke das Heck verließ. Öfters laufen lassen mit verändertem Gas und es wurde weniger aber ist noch nicht weg. 6 Injektoren und Lader sind generalüberholt und ja es sind die Richtigen. Nun steht er ca. 10 Monate so und ich komme nicht weiter.

Er schmeißt immer noch ne Wolke, wie als wenn der Diesel bei Kälte gestartet wird ohne die Vorglühungsleuchte abzuwarten. Definitiv spritz er zu viel ein. Im Standgas wenig bis nix beim Gasstoß = Wolke. Er nagelt auch was mit Temperatur weniger wird, läuft aber rund keine Warnleuchten!

LMM habe ich getauscht, Batterie neu und geladen.. hat nix gebracht!

Nun die Fragen:

Liegt es evtl. am Motorsteuergerät das Einspritz-Daten verloren hat (somit im Notlauf) und diese erst bekommen muss durch Fahren?

Sensoren ?

Auslesen brachte auch nix zum Fehlerbild.

Bitte um euren Rat.

Gruß

Müssen die Injektoren auch neu eingelesen werden? (Frage an @jpebert und @Sippi-1)

Ja.

Die Nr. der Injektoren müssen in der CDI eingetragen werden.

Zitat:

@Sippi-1 schrieb am 4. Februar 2018 um 13:12:01 Uhr:

Ja.

Die Nr. der Injektoren müssen in der CDI eingetragen werden.

Ich danke dir.

Themenstarteram 5. Februar 2018 um 16:08

Danke an alle, mit den Injektoren habe ich auch so ein doofes Gefühl und werde diese noch mal prüfen lassen.

War der Meinung, dass es nicht nötig ist die Injektoren in der CDI anzumelden, bei R6 2003 Baujahr! Weiß das einer von euch genau? Mit der Mopf muss angemeldet werden das weiß ich.

Wie steht`s mit den Livedaten vom Steuergerät?

Gruß

auch beim R6 müssen sie eingetragen werden

Eingetragen wird nicht der Injektor selbst, sondern die Abweichung zum Idealinjektor/Vorgabe: Das heißt dann Injektormengenabgleich (IMA).

Geprüfte Injektoren können eine andere IMA haben als oben am Ring eingestanzt. Diese Prüf-IMA erfährt man aus dem Prüfprotokoll und ist zu verwenden! Das ist bei gebrauchten o. teilüberholten Injektoren der Fall. Bei Kraut & Rüben-Generalüberholen oft auch. Richtig generalüberholte Injektoren haben auch die richtige IMA auf dem Ring stehen (bei Bosch ist das z.B. so) und sind damit neuwertig (sehen nur manchmal nicht so aus).

am 5. Februar 2018 um 20:37

Damit wird Einspritzung festgelegt und die Laufruhe im Leerlauf.Hast du mal die Auspuffanlage gespült.Durch defekten Kolben gelangt Öl in den Kat.Auch mal den Ladeluftkühler und Ladeluftschläuche kontrollieren.So gelangt auch Öl in den Auspuff.

Hatte bei meinem alten 211er mit 646er Motor auch kaputten Kolben durch defekten Injektor.

Hab mir generalüberholte Injektoren geholt über ebay mit Ausdruck der Einspritzmenge usw sowie 1 Jahr Garantie.Hatte nie ein Problem mit den Injektoren.

Preis Injektor bei MB 250€ im Tausch.Die Injektoren die ich geholt habe 120€ pro Stück.

Habe das Glück gehabt im Urlaub jemanden zu treffen der Reiseinspektor ist bei MB.

Deren Injektoren werden auch generalüberholt und wieder verkauft.

Bin heute noch mit der Person befreundet und er hat mir schon sehr oft geholfen wenn ich mal was hatte in meinem Fuhrpark

Die waren nicht generalüberholt, wenn die ein Prüfprotokoll hatten. Neue haben eine passende IMA und liegen auch sonst absolut in der Norm. Für 120 € bekommst Du keine generalüberholten Injektoren, im besten Fall keinen Schrott, d.h. geprüfte Injektoren mit der Angabe von wenigen km. Meistens bekommst Du nur geprüfte Injektoren unter Weglassung der km, weil die mehrere 100tkm gelaufen sind und damit eigentlich Schrott (bzw. ganz demnächst).

Generalüberholte gehen ab 230€ los. Neue ab 400€.

hier werden welche angeboten: https://www.ebay.de/itm/160816332952

Warum sollten die nicht generalüberholt sein?

Du findest es heraus, wenn Du nachfragst; ob nagelneue Düsen verbaut worden sind und ein komplett neues Innenleben eingebaut wurde.

Meiner Erfahrung nach sind die Ebay-Generalüberholt-Angebote:

- geprüft & gereinigt

- falls Defekte bei der Prüfung vorhanden sind wurden die behoben.

Das ist nicht generalüberholt, sondern gebraucht, repariert und geprüft. Zumal dann auch korrekterweise die Laufleistung angegeben sein müsste, was nur seriöse Firmen machen. Denn bei viel Laufleistung kann ein beim Prüfen korrekt funktionierendes Injektorteil morgen bereits kaputt sein. Wer will schon bei einem 200tkm Diesel einen 200tkm Austausch-Injektor verbauen. Das ist irrwitzig, da kann man gleich den alten drinlassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen