ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 3.0 TFSI bauliche Unterschiede? Motorschäden? Standfestigkeit

3.0 TFSI bauliche Unterschiede? Motorschäden? Standfestigkeit

Audi S4 B8/8K
Themenstarteram 6. Oktober 2013 um 13:43

hallo

hoffe ich schweife nicht allzu weit aus, habe Fragen zum 3.0tfsi, es soll ein S4 mit 333 PS(245 kw) werden.

hab jetzt zig verschiedene Leistungsarten gefunden von 272 PS bis 333ps und beim Sq5 3.0tfsi 354Ps.

Folgende Motorkennbuchstaben hab ich gefunden, CAK - CGWB - CJTC - CGEA

einmal Unterschied in der Leistung und Drehmoment ( zwischen 400 - 440 Nm) und einmal Kühlmittel S4 hat 11,1 l Kühlmittel und 8,1l Öl genau wie der Touareg 3.0tfsi und Cayenne 3.0tfsi auch. andere Modelle wie Audi a6 4f mit 290 PS haben nur 9,6l Kühlmittel und 6,5l Motoröl.

warum hat der s4 und co einen größeren bedarf an Motoröl und Kühlmittel? da muss doch iwas anders sein ? zusatzpumpen? längere Kühlwege? schläuche?

und können sich mal alle melden die beim 3.0tfsi einen motorschaden hatten, und dazu angeben welche lesitung das Fahrzeug hatte? also ob es ein s4 war usw. weil ich bisher nur von vereinzelten Motorschäden gehört habe, verglichen zum 3.2 fsi fast keine.

 

der 3.0tfsi soll sehr robust sein, und ab Werk nach oben streuen bei s4/s5 Modellen? war jemand mit seinem s4 bzw s5 mal auf einem leistungsprüfstand und kann bestätigen das die serienleistung höher streut als die angegebenen 333ps??

für die Robustheit des Motors spricht ja die vielseitigen Einsatz Bereiche gibt folgende Modelle mit einem 3.0tfsi

Audi a6 4f 3.0tfsi, Audi a6 46 3.0tfsi , Audi a4 3.0tfsi , Audi a5 3.0tfsi, Audi s4 3.0tfsi, Audi s5 3.0tfsi , Audi a7 3.0tfsi , Audi q7 3.0 tfsi , Audi a8 3.0tfsi (Audi sq5 3.0tfsi) bei Audi insgesamt : 9- 10 modelle mit 3.0tfsi antrieb

 

vw touareg 3.0tfsi

Porsche Cayenne 3.0tfsi , Porsche panamera 3.0tfsi , Porsche gesamt 2 modelle

weitere geplante 3.0tfsi Fahrzeuge Audi sq5 und Porsche macan

also befindet sich der 3.0tfsi in 13 Modellen im ganzen VAG-KONZERN bis jetzt in verschiedenen Leistungsstufen, und wenn man mal so durchguckt hört man sehr selten von einem Motorschaden und die 3.2 Kolbenkipper lassen sich nicht auf den 3.0tfsi übertragen da anderer Hub und andere Kolbenmit anderen Kolbenhemden

und laut mtm und co ein sehr standfester Motor , mit sehr hohem potenzial nach oben ohne die Hardware zu ändern

 

wie sieht es in der Praxis aus? könnt sich diejenigen mit motorschaden oder sontige schäden mal hier melden? nur mal zu sehen ob welche dabei sind die nur einen montagsmotor erwischt haben oder immer der gleiche fehler aufgetreten ist. jemand schon Probleme mit der Kompressor Einheit gehabt?? gibt es noch andere TPIS / Aktionen außer die kühlmittelpumpe?

und bitte verweist mich nicht auf die Suche, hab hier zig einträge gefunden, aber hier wurden nie fragen bis zum ende geklärt, ich will dieses Thema auch in andere foren verlinken wie s5 , da dieser ja baugleich ist und somit noch mehr Erkenntnisse zusammen kommen

 

danke

Beste Antwort im Thema

Forum hin oder her, ich glaub hier hat langsam jeder das Gefühl du stellst etwas viele Fragen... ;)

156 weitere Antworten
Ähnliche Themen
156 Antworten

Hatte den Wagen ca. 6 Wochen zuvor privat gekauft. Weil ich nicht das LL-Öl haben wollte hatte ich 2 Tage vor dem Schaden das Addinol eingefüllt. Denke auch, das ein Vorschaden schon bestand, aber akustisch nicht zu hören war.

Hallo zusammen,

Ich besitze einen Audi A6 4G 3.0 TFSI V6 Kompressor mit 299 PS. Baujahr 2011 und 122.000km Laufleistung.

Nach einer kleinen Runde um den Block hat mein Motor beim einparken angefangen zu klackern.

Vermutung liegt bei einem Motorschaden.

Informationen vorab: Der Motor hat keinen Ölverbrauch gehabt oder sonstige Anzeichen auf einen Schaden gehabt. Beim Starten hat die Steuerkette jedoch manchmal leicht gerasselt, aber das soll ja bei den Motoren schon so eine Krankheit sein.

Ich war bereits bei einer Motorenwerkstatt doch die konnten ohne den Motor zu zerlegen keine Diagnose tätigen.

Vermutungen liegen bei Steuerkette, Kurbelwelle Lagerschaden, Nockenwelle oder Hydrostößel, Kolbenkipper bzw. Kolbenfresser. Ich habe bereits alle Zündkerzen rausgeholt und untersucht. Alle Zündkerzen sind sauber und es war kein Öl zu sehen. Ich werde mich nun am langen Wochenende weiter auf Fehlersuche begeben, da ich versuchen werde so viel wie möglich selber zu tun, um die Kosten möglichst human und gering zu halten. Als nächstes werde ich mit einem Endoskop durch die Zündkerzeneingänge in die Brennräume gucken, ob ich Hinweise auf einen Kolbenkipper bzw. Kolbenfresser finden kann (abgeschliffene Zylinderwände oder gefressene Kolben an den Seiten). Der nächste Schritt wäre die beiden Ventildeckel abzumontieren um zu gucken, ob ich einen Schaden an den Nockenwellen, Ventilen oder Hydrostößel feststellen kann. Zu aller letzt werde ich die Ölwanne unten abschrauben und nachschauen ob sich dort Spähne oder ähnliches angesammelt hat.

Hier findet ihr noch ein von mir aufgenommenes Video gleich nachdem ich das klackern am Motor bemerkt habe.

https://www.youtube.com/watch?v=hBK5GDi1dbQ

Über Tipps oder weitere Ideen würde ich mich freuen.

Kennt jemand eventuell gute Motorinstandsetzer die auch bezahlbar sind?

Weitere Informationen folgen...

Beste Grüße

Klingt für mich nach Nockenwelle, kenne mich aber leider auch nicht so gut aus.

Ich hatte vor 2 Jahren einen Motorschaden bein CAKA 333PS, Lagerschaden Kurbelwelle. Hat sich bis dahin total gesund angehört. Das Lager hat sich festgefressen und hat den Motorblock zerstört. Kosten waren 10000€

Hallo zusammen,

wie versprochen hier die Folgeinformationen. Gestern habe ich mit dem Endoskop in die Brennkammer des 1. Zylinders des linken Blocks geschaut und meiner Meinung nach Anzeichen für einen Kolbenkipper/Kolbenfresser entdeckt.

Auf den Aufnahmen ist ein dicker Ölstreifen an der Zylinderwand zu erkennen. Dort hat sich höchstwahrscheinlich ein minimaler Spalt ergeben wo der Ölabstreifring das Öl nicht mehr ordentlich abstreifen konnte. Die Zylinderlaufbahn sieht noch relativ gut aus. Hat jemand bereits Erfahrung mit einem Kolbenfresser/Kolbenkipper gesammelt und kann eventuell mehr dazu sagen? Habe bereits mit einem Motoreninstandsetzer von der Firma meinmotor.de gesprochen. Der Motor wird wohl komplett ausgebaut und zerlegt. Der betroffene Kolben wird getauscht und im Zuge dessen werden auch direkt die Kolbenringe und Lager getauscht. Ich werde auch die Kurbelwellen Lageschalen und weitere Teile direkt mit tauschen lassen wenn der Motor schon einmal runter ist. Kosten werden vermutlich bei um die 4.000€ liegen.

Falls jemand noch Ideen oder Tipps hat kann er mit das gerne mitteilen.

Im Anhang nochmals die von mir geschossenen Aufnahmen.

Viele Grüße

Img
Img
Img
+1

Dann lass auch gleich Ketten, Gleitschienen und Spanner erneuern!!

Hi zusammen

Habe noch eine RS Werkstatt angefragt und ihnen das Problem geschildert.

Sie meinen, dass bei diesem S4 diese Problem bekannt sei, und dass eine Steuerkettenreparatur nicht nötig sei, wenn es nur 1sek rasselt.

Sie haben es bei ihrem Ersatzwagen (auch ein s4 b8.5) das Rasseln nur mit einer Kurbelgehäuseentlüftung Instandsetzung inkl. Ölrückhalteventile (Prophylaxe) wegbekommen haben ohne die ganze Steuerkette inkl Kettenspannern ersetzen zu müssen. Das Auto rasselt nun beim Kaltstart nicht. Wenn es aber 2 Wochen in der Garage steht würde es dann noch rasseln, aber das wäre dann harmlos.

Hat das jemand auch mal gemacht?

 

Bezüglich Motorölreinigung haben sie ebenfalls gesagt, dass bei einer Laufleistung von über 150k km sie eher nicht empfehlen, da es durch alle Ablagerungen es zu in den Ölleitungen führen würde, was man aber erst nach einigen tausend Km merken würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 3.0 TFSI bauliche Unterschiede? Motorschäden? Standfestigkeit