ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 250CDI mit 0,3l Abweichung laut Boardcomputer

250CDI mit 0,3l Abweichung laut Boardcomputer

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 5. März 2013 um 9:03

Angegeben ist er mit 4,3 bis 4,8 für außerorts, da wir aber am WE auch ein paar Km innerorts gefahren sind, war es dann doch schwer auf diese Werte zu kommen. Trotzdem hat es Spaß gemacht, zu sehen was so möglich ist.

Laut BC 4,4, waren aber echte 4,7. Schade das es doch eine so hohe Abweichung gab. Ein Messfehler würde ich ausschließen, da ich beide Male an der gleichen Tankstelle und der gleichen Zapfsäule befüllt habe. Auch nach dem Abschalten hab ich beide mal den Abzug nochmal durch gedrückt.

Ist das bei Euch auch so, das die Zahlen mehr als 0,1 abweichen?

Bei meinem Bj99-Audi A4 stimmte es immer mit einer Toleranz von 0,1, mein 7er lag allerdings auch immer 0,5l weiter weg.

Grüße aus Südhessen

Beste Antwort im Thema

Mich würde mal Interssieren wie du auf den Verbrauch gekommen bist ?

Bist du 300 Km mit 80 im Windschatten von nem LKW gefahren ?

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich meine, hier gelesen zu haben, daß man den Faktor korrigieren lassen kann beim :) , wenns nicht stimmt.

Ich habe das bei meinem jetzt die letzten 3-4tkm mal nachgehalten an der Tanke und er zeigt mir nur 0,1l zuwenig an. Da sag ich mal nichts :)

Mich würde mal Interssieren wie du auf den Verbrauch gekommen bist ?

Bist du 300 Km mit 80 im Windschatten von nem LKW gefahren ?

Also bei mir passt der BC.

Ich bin nach Hamburg gefahren im Dezember (aus Wien).

Jedes Mal den Streckenzähler zurückgesetzt getankt bis zum "Klick".

Dann bei jeder "Pippi-Pause" gleich getankt und ausgerechnet. (Also ca. alle 300km)

Hat immer mit dem BC gepasst. (Immer bis zum "Klick" getankt)

Es war zwar nicht immer die selbe Tankstelle und selbe Säule, aber jedes Mal bis zum Klick.

Und jedes Mal hatte es gepasst.

Wie bist du gefahren, dass du auf den Verbrauch gekommen bist?

Ich habe noch Bilder von meinem W211, wo ich 3,6L Verbrauch fotografiert hatte.

Muss allerdings dazu sagen, dass es 75 KMh Tempomat war ohne zu halten usw ^^

Wo ich dann am gewünschten Ort angekommen war, stieg der Verbrauch ganz schnell auf 5L und später natürlich noch mehr :P

Zitat:

Original geschrieben von drittervonzehn

Mich würde mal Interssieren wie du auf den Verbrauch gekommen bist ?

Bist du 300 Km mit 80 im Windschatten von nem LKW gefahren ?

Habe zwar einen Benziner, aber lach...ja, da steht bei mir immer ca. das doppelte...aber locker, meist eine 9 vor dem Komma :) Ok, wenn ich viel Landstrasse fahre oder mal weiter weg am WE und die Karre wird richtig warm, dann gehts auch knapp unter 8l

Aber selbst mit meinem 320d 150PS habe ich es so gut wie nie geschafft, unter 6l zu kommen. Vielleicht mit 80 im Windschatten eines LKW´s ;) Ok, ich habe auch n paar Berge hier. In Holland oder im MÜnsterland könnte das vielleicht klappen. Aber da mußt du echt wie Oma fahren

Tatsächlicher Verbrauch bei meinem auch ca. 0,3 Liter höher als Anzeige,

abgelesen und gemessen dann aber beim Vollttanken nach 600 oder 700km!

Themenstarteram 5. März 2013 um 9:41

Die Fahrweise lag bei 100km/h mit Tempomat. Innerorts sind wir auch ein wenig gefahren so wie ca. 80km Landstraße mit ein paar Ortschaften zwischen drin.

Ich hatte einen Beifrahrer im Rentenalter dabei, der mich etwas bremste und meine Neugier, was maximal an sparsamer Fahrweise möglich ist, brachte mich zusätzlich dazu "das durch zu stehen".

Ich hänge mal ein Bild von meinem Torque-App an, man sieht das wir recht konztant 100 gefahren sind. 

Beide Strecken sind leider nicht die komplette Hin- und Rückfahrt.

 

Themenstarteram 5. März 2013 um 9:52

Ich hab mich gefreut, das es so wenig war, schaut Euch das mal an: Klick 

2,8l!

Bezüglich Bordcomputer - Verbrauchsanzeige:

Mein S400 (V220) zeigt ca. 1 Liter zu wenig an. Schaut hübsch aus, wenn man in den Alpen bei längeren Bergabfahrten dann einen BC-Verbrauch von um die 4 Litern angezeigt bekommt :) (Foto).

Der C320 (S204) ist da deutlich genauer - der zeigt etwa 0,4 Liter zu wenig an. Allerdings ist dieser Wert erst bei ca. 1.500 km verifiziert. Genauere Beobachtungen stehen noch aus.

Vielen Dank für den Tipp, dass man das beim ;) nachjustieren lassen kann. Werde ich beim nächsten Assyst mal anfragen.

Verbrauch-s400-brenner-abw
Themenstarteram 5. März 2013 um 10:11

Ist der bei der Inspection möglich oder kann man selbst was mit OBDII erreichen?

Und wie hoch werden meine Abweichungen bei 9l/100 sein? 0,6?

Ich kann es leider nicht feststellen, das ich ein Standheizungs-Junkie bin.

Da wird sowieso immer mehr verbraucht, als der BC anzeigt. 1,5l um genau zu sein.

ABER, jetzt weiß ich schon mal, das die Webasto nicht allein verantwortlich ist. 

am 5. März 2013 um 10:49

Geht nur über die SD also nichts mit OBDII Konfiguration. Es empfiehlt sich auch das Thema vorher mit der Werkstatt abzuklären, sonst tun sie da oft überrascht und sagen "machen wir nicht, können wir nicht, haben wir ja noch nie erlebt :D "

Tolle Reise, hat es Spaß gemacht? Ich hatte so eine Tour mal von Berlin nach Graal Müritz, waren dann 4,9 l/100km über knapp 250km. Herrlich, vollbeladen mit 4 Personen und Gepäck und dann eine 4 vor dem Komma. Und so gemütlich, dass man von der weiblichen Seite hört "fahr doch öfter so, es ist so entspannend" :)

Nebenbei, mein Bordcomputer geht ziemlich genau. Also Messtoleranz würde ich sagen.

Evtl. kann ein Unterschied bei neueren Tankstellen durch die Temperaturkompensation kommen.

Die großen Marken sollen die Tankstellen umrüsten mit hohem Aufkommen (AB-Tankstellen), die Abgabe wird auf 15 Grad referenziert und wenn der Erdtank kälter ist, dann erscheint mehr Sprit auf der Rechnung als eingefüllt wurde. Soll im Schnitt 1,5 % ausmachen.

Nur so eine Theorie über die Abweichung.

Was für Diesel tankt ihr eigentlich alle?

Macht es einen Unterschied ob man normal bei JET tankt oder bei BP? (JET ist in Wien immer billiger als BP, OMV, Shell,..)

Macht der BP Diesel viel schlechter als der BP Ultimate? Lohnt sich der Aufpreis?

Gibt es wirklich Mehrleistung und weniger Verbrauch?

Hat das schon jemand ausgiebig getestet oder ist das alles nur Marketing von den großen Tankstellen? (BP, OMV, Shell) ... :)

Bei so Diskonttankstellen, die noch ein bisschen billiger sind als JET tanke ich nicht.

Warum sind die eigentlich billiger?

Avanti ist z.B. auch billiger als JET, aber ich tanke tzd. lieber bei JET. Einfach um mein Gewissen zu beruhigen..wahrscheinlich ist der Avanti Diesel genau so gut oder sogar besser :p

am 5. März 2013 um 11:03

Ich tanke mit Tankkarten, bin also festgelegt auf einige Anbieter.

Einen Unterschied zwischen den sogenannten Premiumdieseln und Normaldieseln konnte ich nicht wirklich feststellen außer den höheren Kosten :)

Ich tanke Premium also nur noch, wenn ich den besseren Winterdiesel benötige.

Unterschiede zwischen Jet und so und den Marken konnte ich bisher nicht feststellen.

Einzig im Ausland, Osteuropa würde ich Billigtankstellen vermeiden. Aus Motorradzeitenerfahrungen mit Vergaser merkte man da große Unterschiede was die "Schwebstoffe" betrifft (war kein Diesel :D )

Themenstarteram 5. März 2013 um 11:07

DIN EN 590

Ich mache mir darüber keine Gedanken.

Ja im Ausland tanke ich auch nur an BP/OMV/Shell usw. :)

Sonst jemand ausgiebig getestet?

Manche Kumpels vertrauen drauf (Golf6 und 530d) und tanken nur BP Ultimate.

Wenn man fragt warum? Ist halt besser mhh murmel murmel mhh :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 250CDI mit 0,3l Abweichung laut Boardcomputer