ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 220 CDI Leistung

220 CDI Leistung

Themenstarteram 16. November 2004 um 16:27

Hallo,

ich habe am Freitag meinen 220 CDI Limo, 6 Gang in Sindelfingen abgeholt und bin sehr enttäuscht.

Der Verbrauch liegt im Schnitt deutlich über 8 Liter bei normaler Fahrweise. Und die Leistung, eine Lachnummer!!!! Er hat jetzt ca. 1300 Km auf dem Tacho läuft Spitze ca.215Km/h aber eine Beschleunigung ist unter 2000 Touren gar nicht vorhanden ab 3000 Touren geht er etwas besser ist aber immer noch schlechter als mein alter 90 Ps TDi

Golf.

Was kann ich für Werte erwarten?? Habt Ihr andere Erahrungen mit eurem CDI.

Morgen habe ich einen termin bei Speer-Tuning vieleicht wird es durch einen Chip etwas besser.

Freue mich über eure Antworten

Gute Fahrt und viele Grüße aus Ludwigsburg

dirk

Ähnliche Themen
70 Antworten

Hallo Dirk,

kann deine Erfahrungen bestätigen. Er säuft wie ne Kuh und fährt wie ne Schnecke.

Allerdings komme ich mit Automatik und Rußpartikelfilter immer auf 220. Die erreicht er zuverlässig und konstant. Es müsste bei deinem Schalter etwas mehr drinn sein.

Wer ist denn Speer Tuning?

Gruß

Christoph

c220 cdi Mopf Automatik RPF

ich würde ihn ja erstmal richtig einfahren.

Themenstarteram 16. November 2004 um 16:57

Wer ist Speer-Tuning

 

Hallo

Speer-Tuning ist ein Chip-Tuner in Plochingen bei Stuttgart. Er bietet für relativ wenig Geld eine Neuprogrammierung des Steuergerätes incl.Versicherung an. Leistungszuwachs ca.30Ps und 60Nm.

Sicher muß ein Auto eingefahren werden. Mir macht aber das Fahren mit so einer Schnecke wirlich keinen Spaß.

Hoffentlich bringt das Tuning etwas.

Gruß

Dirk

@Dirk,

ich kann dich gut verstehen. Neuprogrammierung würde ich aber lassen. Wenn überhaupt tuning dann richtig: carlsson cd 22 plug'n play

Rechne mit 1200,- Euro. Das ist zwar doppelt soviel wie bei Neuprogrammierung aber das lohnt sich.

Qualität hat seinen Preis.

 

@plan_2

da wird nicht mehr sooo viel an Leistung kommen

Christoph

Re: 220 CDI Leistung

 

Zitat:

Original geschrieben von dirk.g.

Hallo,

Er hat jetzt ca. 1300 Km auf dem Tacho läuft Spitze ca.215Km/h

..womit du klar gegen die Einfahrvorschriften verstößt!

Ihr habt Probleme. :rolleyes:

@rolf habe auch einen carlsson-chip in meinem und bin sehr zufrieden.

Ich sage ja nur 1300 km auf dem tacho und schon Vollgas heizen halte ich für sehr gewagt. Ich habe meine länger eingefahren und vorher erstmal das öl wechseln lassen.

@pewie wieso wir ? Ich würde sagen er.

Leistung

 

Hallo Dirk,

was willst denn bei der Fahrweise eigentlich erwarten?

Bei der laufleistung schon alles geben? Wenn sich was bessern soll, Autobahn fahren, konstant mal 200-300m gemütliche 150-170km/h fahren und den motor mal richtig laufen lassen. Dann merkst sofort, daß er besser zieht und müsste dann auch schneller und sparsamer werden. Bei mir hats geholfen. Läuft Problemlos 230-235 und brauch bei gemütlicher 150km/h Aubahnfahrt 6,5-7l ung Stadtverkehr ca 7,5 bis 8l. Kommt immer auf den Gasfuß an.

Gruß Simon

Hallo, also ich muss sagen das ich eigentlich vom überarbeiteten Motor positiv überrascht bin, mein Vater hat ihn seit 5 Monaten und der geht richtig gut vor allem der Antritt aus dem Drezahlkeller ist besser, weil der alte hatte ja ein sehr ausgeprägtes Turboloch mit Automatik, in der Vmax ist der neue nicht besser, beim alten waren es laut Digitacho 230 Km/h und beim neuen auch...allerdings der Verbrauch ist etwas höher und die Automatik nutzt zu wenig das Drehmoment, ich denke immer das ich einen Benzin-Saugmotor fahre so dreht die die Gänge aus...

Mfg

Zitat:

Ich sage ja nur 1300 km auf dem tacho und schon Vollgas heizen halte ich für sehr gewagt.

ja klar, er hat ihn viel zu früh getreten. Aber auch wenn er ihn schön einfährt wird keine Rakete aus dem Auto. Ich habe meinen auch schön eingefahren. Man kann es nicht bestreiten: Für ein 150 PS Auto sind die Fahreigenschaften wirklich nicht so toll. Ich werde wohl auch zum CD22 greifen und bei der Gelegenheit auch das Öl wechseln. Ich glaube dann macht er Spaß.

Christoph

Ich fürchte, hier ist einiges an falschen Erwartungen unterwegs.

Ein C 220 CDI ist kein Spaß-Fahrzeug, sondern eine solide Premium-Mittelklasse-Limousine mit adäquaten, aber nicht herausragenden Fahrleistungen. 150 PS klingt nach nicht so wenig, ist aber für 1,5 Tonnen halt nur eine durchschnittliche Motorisierung. Dafür hat man aber ein "richtiges" Auto.

"Power" gibt's um dieses (oder weniger) Geld bei Seat oder Subaru.

Auch ein Golf ist natürlich agiler - und ein BMW sowieso.

Wer bei einem Mercedes zusätzlich auch "Fahrspaß" will, muss schon in Richtung 200 PS gehen - mit entsprechenden Mehrkosten.

Und ein nagelneues €30.000-Auto bei einem Billigtuner chippen zu lassen (und damit die Gewährleistung aufzugeben) ist eine echte Schnapsidee. :rolleyes:

Das nächste Mal würde ich das Auto probefahren, bevor ich es kaufe.

der alte 90ps rappel tdi von vw war auch so ziemlich das gegenteil eines modernen cdis. der kam einem allein schon durch den lärm schnell vor. dazu kommt noch, dass ein golf3 locker 300kg weniger wie ein c220cdi wiegt. desweiteren hat ein cdi nicht so einen drehmomentbums und beschleunigt gleichmässiger. trotzdem ist er kein schlechter motor.

wie paquito erwähnt hat, ist eine probefahrt ab und an ganz nützlich bevor man zehntausende von euros ausgibt.

Du solltest weiter Golf fahren.Gruß Knullerich.

Also ich sags ja wirklich nicht gerne.

Was aber so manche Leute von einem Auto mit 120 bis 200 PS an Fahrleistungen erwarten, bzw. von ihren Tachometern! ablesen zu glauben, ist mitunter nicht mehr schön!

Wenn ich doch, wie in diesem Fall, ein an sich schönes und grundsolides Auto mit Stern und 150 PS kaufe, da kann ich doch keine Formel 1 Fahrwerte erwarten.

Sicher, ein Mercedes kostet viel Geld und ist und bleibt, das sage ich aus tiefster Überzeugung, reiner Luxus.

Wenn ich jedoch primär auf Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit fixiert bin, dann gibt es doch eigentlich nur weinige Alternativen:

1. Ich kaufe mir ein Motorrad.

Vorteil:

Mit relativ wenig Geld bin ich sowohl im Sraßenverkehr als auch auf Rennstrecken im Vergleich zu PKW´s nahezu unschlagbar.

Nachteil:

Extrem witterungsabhängig, ungleich gefährlicher, null Komfort.

2. Ich kaufe mir einen echten Sportwagen.

Vorteil:

Bin der Held auf deutschen Straßen. Kann bei so einigermaßen Komfort richtig Gas geben und habe die Gewißheit mit meinem Auto ein echter Blickfang zu sein. Manchmal stehe ich auch nicht im Stau und kann den o.g. nachjagen.

Nachteil:

Für die meisten Menschen einfach unbezahlbar.

3. Ich kaufe mir ein Auto und tue so als sei es ein Sportwagen.

Vorteil:

Ich glaube der Held auf deutschen Straßen zu sein. Habe das bisschen Komfort und evt. Garantien mit flankierenden Tuningmaßnahmen möglichst nachhaltig zerstört. Der Krach des Motors und der Auspuffanlage bestärkt mich mit jedem Kilometer mehr in meinem Glauben.

Ich interpretiere völlig naiv die gequälten und bemitleidenden Blicke meiner Mitmenschen als neidvoll.

Nachteil:

Ich bin nicht wirklich schneller und auch nicht der Held. Das weiß zwar nur ich und meine Bank, gibt mir aber mittelfristig kein gutes Gefühl.

4. Ich kaufe mir ein schönes Auto.

Vorteil:

Ich weiß das ich nicht (noch nicht?) der Held bin.

Ich habe mich nicht übernommen. Ich kann das was ich derzeit habe auch wirklich genießen. Bewege einen Kompromiß aus Komfort, Prestige, passiver Sicherheit, Sportlichkeit und (immer noch ein gewisser) Wertbeständigkeit; kurzum ich fahre einen Mercedes Benz!

Nachteil:

Und jetzt seid Ihr dran.....!?

 

.)

Gruß Chivas

Deine Antwort
Ähnliche Themen