Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207 SW mit ähnlichen Erfahrungen bzgl. Kühler,Lichtmaschine und Kupplung

207 SW mit ähnlichen Erfahrungen bzgl. Kühler,Lichtmaschine und Kupplung

Peugeot 207 1 (W), Peugeot
Themenstarteram 29. September 2011 um 13:05

Vorab.

wir haben einen 206CC, Bj 2001, die größe Investition war heuer eine neue Abgasanlage,also vor und endschalldämpfer.

 

Bis Nov.2008 hatten wir knapp 6Jahre rum einen 206 SW, null Probleme.

 

Seit Nov 2008 haben wir nen 207 SW 95VTI.

Nach Ablauf der 2jahres Garantie dann heuer im Mai einen kaputten Kühler.Kulanz von Peugeot 30%, blieb also auf 380 sitzen.

 

Dann diese Woche Lichtmaschine defekt bei 50 000km.

AT Lichtmaschine kostet mit Einbau nun 680 Euro.Reparieren geht nicht,das teil war auch bei Bosch.

Zu guter letzt hat die Kuplung auch schon einen Treffer und rubbelt im kalten zustand, das auto war nie voll besetzt,keine Anhängerbetrieb und wir sind auch keine sportlichen Fahrer.

 

Bzgl.Kulanz der Lichtmaschinen steht noch aus, mit 30% geb ich mich nicht zufrieden,mein Händler verhandelt gerade ,da in der Autobild 50% bei gleichem Fall erreicht wurden.

 

Kupplung, da schauts aufgrund verschleißteil wohl voll Essig aus.

 

Hat jemand ähnliche Schäden????

 

 

Lichtmaschinenprobleme gabs offiziell nur bei den Bj. 2006 und 2007

 

Wir sind eigentlich voll Peugeotfans, die autos sind schön und bisher voll Problemlos, die Werkstatt in Hassfurt, Kühnl und Eck,absolut kundenfreundlich uns wirklich sehr günstig.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich habe auch einen Peugeot 207, Baujahr 08/2008 mit 32.000 km. Die Lichtmaschine ist ebenfalls defekt . Der Händler meint nur, dass die Grantie abgelaufen sei. Mich würde interessieren, welche Kulanz bei Ihnen gewährt wurde und in welcher Ausgabe der Autobild über die 50% Kulanz berichtet worden ist.

also ich hab einen 8/2007 77900km und alles noch tuti, hatte nur letzes jahr das prob mit dem absblock was aber von peugeot übernommen wurde.

Moin, zur LIMA möchte ich nur mitteilen, sie ist ein Verschleißteil, was man aber u.U. überholen kann (wenn es eine Bosch ist).

 

Die LIMA vom 106 Diesel meines Sohnes wurde im Frühjahr bei 215000 km ersetzt.

 

LIMA im allgemeinen sind wohl so hoch thermisch belastet, dass sie bei unter 100 000km oftmals abrauchen, nicht nur bei Peugeot. Der Verdacht liegt hier nah, dass die Dioden und der Regler die Schwachpunkte sind.

Im Falle der Dioden sind wohl thermische Belastung und/oder Minderquallität der Dioden.

Natürlich sind auch immer mehr elektrische Verbraucher verbaut, die die Leistung der LIMAS manchmal überfordern und dann kommt der P - Tod.

 

Ist meine Meihnung

 

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Moin, zur LIMA möchte ich nur mitteilen, sie ist ein Verschleißteil, was man aber u.U. überholen kann (wenn es eine Bosch ist).

Die LIMA vom 106 Diesel meines Sohnes wurde im Frühjahr bei 215000 km ersetzt.

LIMA im allgemeinen sind wohl so hoch thermisch belastet, dass sie bei unter 100 000km oftmals abrauchen, nicht nur bei Peugeot. Der Verdacht liegt hier nah, dass die Dioden und der Regler die Schwachpunkte sind.

Im Falle der Dioden sind wohl thermische Belastung und/oder Minderquallität der Dioden.

Natürlich sind auch immer mehr elektrische Verbraucher verbaut, die die Leistung der LIMAS manchmal überfordern und dann kommt der P - Tod.

Ist meine Meihnung

Hallo,

in meiner langjährigen Erfahrung mit Peugeot und den unterschiedlichsten Modellen, ist mir nur eine Lichtmaschine abgeraucht. Es ist die Lichtmaschine von unseren 205 CTI gewesen. Hat 16 Jahre und 190Tkm gehalten. Jetzt haben wir den 205 gewinn bringend verkauft und er geht heim ins Reich und zwar nach Frankreich. Ungern gebe ich ihn ab aber 3 Autos kann ich mir nicht leisten und kaputtstehen soll sich der schöne auch nicht.

Unser 207 1,4 HDI hat die erwähnten Mängel auch nicht. Immerhin schon 110.000 Km weg und läuft wie ein Uhrwerk. Einziges ärgernis das die H7 Birnen "nur" 4 Monate halten. Bei unseren 406 sind die mindestens so alt wie der 406 selbst und das sind 13 Jahre.

Ich muss mal die Lima am 207 checken lassen bei Bosch, vielleicht erzeugt sie eine Überspannung.

Zitat:

Original geschrieben von 605 TD 2,5

 

Hallo,

in meiner langjährigen Erfahrung mit Peugeot und den unterschiedlichsten Modellen, ist mir nur eine Lichtmaschine abgeraucht. Es ist die Lichtmaschine von unseren 205 CTI gewesen. Hat 16 Jahre und 190Tkm gehalten. Jetzt haben wir den 205 gewinn bringend verkauft und er geht heim ins Reich und zwar nach Frankreich. Ungern gebe ich ihn ab aber 3 Autos kann ich mir nicht leisten und kaputtstehen soll sich der schöne auch nicht.

 

Unser 207 1,4 HDI hat die erwähnten Mängel auch nicht. Immerhin schon 110.000 Km weg und läuft wie ein Uhrwerk. Einziges ärgernis das die H7 Birnen "nur" 4 Monate halten. Bei unseren 406 sind die mindestens so alt wie der 406 selbst und das sind 13 Jahre.

Ich muss mal die Lima am 207 checken lassen bei Bosch, vielleicht erzeugt sie eine Überspannung.

Hallo 605,

 

ja der 106 Diesel vom Sohn hat bisher keine Mängel im Sinn von Auffälligkeiten gehabt, wir sind sonst zufrieden.

Bis auf Verschleiß war nichts gewesen. Aber eine Auffälligkeit gibt es aber doch, der Auspuff, der hält meistens nur 1 Jahr, max. 2 Jahre und die Klima ist sehr offt undicht, bzw. fehlt Kühlmittel.

 

Ja, dass mit Deinen Scheinwerferbirnen liegt entweder an den Birnen oder an Spannungsspitzen, die entstehen können, wenn das Licht beim starten oder ausmachen des Motors entstehen, vielleicht das Licht erst dann anschalten, wenn Motor läuft bzw. vorher Licht ausschalten, bevor abgestellt wird.

Sollten trotzden die Birnen nicht lange halten, wäre wohl der Regler in der LIMA dafür verantwortlich, da er Überspanng ggf produziert. Da man das aber nur überprüfen kann, wenn sie auftreten, würde ich an Deiner Stelle gar nichts machen, ich würde abwarten, bis die LIMA sowieso fällig ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von harleyfranzl

...

Zu guter letzt hat die Kuplung auch schon einen Treffer und rubbelt im kalten zustand, das auto war nie voll besetzt,keine Anhängerbetrieb und wir sind auch keine sportlichen Fahrer....

 

Hat jemand ähnliche Schäden????

Klar, Ich ;)

207 Sport 120 Bj. 07, 64000 Km

Kupplung rubbelt sporadisch, egal ob kalt, warm, nass, trocken, hell oder dunkel

Habe mich mit abgefunden,was solls, so oft ist es nicht.

Allerdings werde ich aus diesem Grunde dem Auto keine Anhängerkupplung spendieren, auch wenn es eigentlich geplant war.

Eine Anhängerkupplung macht es sicherlich nicht besser ;)

Gruß

am 11. Februar 2014 um 13:30

fahre einen 308 HDI 110 und hab bei 75.000km die DRITTE KUPPLUNG sowie den ZWEITEN KÜHLER der erneut undich ist!

Hätte nie gedacht, dass beim Benziner die Kupplungsprobleme auch auftreten. Bei den Peugeot Diesel scheint es normal zu sein das die Kupplung schnell verschleißt.

das kann man so nicht sagen, bei mir ist die Wasserpumpe defekt, die kostet in der Vertragswerkstatt mit Einbau 400 €, bei der freien bekomme ich die gleiche Reparatur mit Einbau und neuem Keilriemen für rund 220 €.

Meine Nockenwellensensoren kosten bei der freien 260 € und bei der Vertragswerkstatt 160 € einschl. Fehlerspeicherauslese die normalerweise mit 60 € zu Buche schlägt.

Das hängt immer mit dem Stundenverrechnungslohn und den Arbeitswerten zusammen, so ist es bei den Vertragswerkstätten und der Lohn ist das teuerste.

Die freien sagen ich brauche eine Stunde und die kostet die Hälfte der anderen.

Hat man eine Gebrauchtwagengarantie sollte man das kleingedruckte lesen, ab 100.000 zahlen die nix mehr und darunter zahlen die meisten gestaffelt nach km Zahl einen gewissen Prozentsatz und nur das Ersatzteil der Lohn bleibt beim Kunden hängen.

Was die Kulanz betrifft müsste man sein Autoleben lang zur gleichen Werkstatt oder schon mehrere Fahrzeuge des gleichen Typs fahren, dann sind sie kulant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207 SW mit ähnlichen Erfahrungen bzgl. Kühler,Lichtmaschine und Kupplung