ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 2. Gang hakelt

2. Gang hakelt

Audi A3 8L
Themenstarteram 4. Dezember 2002 um 8:31

Hallo Forum,

ich fahre seit ca. 5 Monaten einen A3 Bj. Okt. '98 und hatte bis jetzt noch keine Probleme mit meiner Schaltung. Allerdings hat sich das geändert seit die kalte Jahreszeit Einzug gehalten hat. Ich habe das Problem, das mein 2. Gang hakelt, was sich allerdings nach ca. 5 min Fahrt erledigt hat. Man kann es sich etwa so vostellen, wie wenn man den 1. Gang einlegt, obwohl das Auto noch leicht rückwärts rollt. Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage in wie fern sich das auf die Haltbarkeit des Getriebes auswirkt wenn der betroffene Gang zumindest die ersten paar Mal immer knapp vor der Grenze zum "reinwürgen" steht???

Mfg Frank

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo und Willkommen bei Motor Talk

Solltest Du den Audi beim Händler gekauft haben, so reklamiere das, da Du eine Gewährleistung von min 1 Jahr hast.

Andernfalls versuche esmit einem Getriebeölwechsel auf:

Castrol TAF-X 75W90

Ich habe damit schon einige störrische Getriebe wieder fit gemacht.

Es dauert aber einige Wochen, bis man einen Erfolg merkt.

Gruss Mickie

Themenstarteram 4. Dezember 2002 um 9:08

Hallo,

nein habe das Auto leider nicht bei einem Händler gekauft. Danke für den Tipp mit dem Öl. Ich schätze mal, das gibt's in jedem ATU, oder?? Frage ist nur was der Spass (Getriebeölwechsel) kostet.

Jetzt noch ne ergänzende Frage: Man hat mir auch schon gesagt, dass sich das ganze mit der Zeit einspielt (verschleißt). Stimmt das?? Wenn ja dann würde mich der Aspekt mit der Halbarkeit, den ich bereits am Anfang erwähnt habe wieder interessieren.

Mfg Frank

Hallo

Das ganze wird, wenn alles so bleibt schlimmer werden, irgendwann hilft nur noch ein AT Getriebe.

Versuch es mit dem Öl (ist aber kein Wundermittel, hab nur halt mehrfach Erfolg gehabt) der 1/2 Liter hat ca DM 13,- gekostet, und ca 2,5ltr werden benötigt.

Ob ATU das im Programm hat, keine Ahnung!

Lass Dir aber nichts anderes aufschwatzen, und auch keine Zusätze sondern bestehe auf TAF-X

Mickie

Themenstarteram 4. Dezember 2002 um 10:29

@Mickie

Vielen Dank für deine Beiträge. Werd mich dann demnächst mal auf die Socken machen und das Zeug besorgen.

@Rest

Sonst noch irgendwelche kreativen Vorschläge???

Mfg Frank

Hallo,

das Problem ist bei Audi bekannt, jedenfalls bei meinem Händler. Da hilft in der Tat nur ein Wechsel des Getriebeöls. Man hat mir gesagt, dass das Öl vom Werk mit der Zeit zu flüssig wird. Die Folge ist, dass die Syncronringe der einzelnen Gänge auf schwimmen. In deinem Fall gehts mim 2. Gang los. Die anderen folgen. Auf Garantie ist da aber nichts zu machen. Habs versucht. Also Öl selber tauschen oder tauschen lassen.

Gruß an alle

Themenstarteram 4. Dezember 2002 um 10:52

Hallo,

also ihr habt mich wirklich überzeugt, die Sache mit dem neuen Öl mal auszuprobieren.

Wäre es arg kompliziert diesen Getriebeölwechsel selbst durchzuführen??? Wo gibts ne Anleitung???

Mfg Frank

Vielleicht bei www.meckisfaq.de

oder www.a3-freunde.de

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Chacka2k

Hallo,

also ihr habt mich wirklich überzeugt, die Sache mit dem neuen Öl mal auszuprobieren.

Wäre es arg kompliziert diesen Getriebeölwechsel selbst durchzuführen??? Wo gibts ne Anleitung???

Mfg Frank

Lass es lieber machen, zur Öffnung der Einfüll und Ablassschrauben benötigt man einen Spezialschlüssel.

Wenn Du das Öl dabei hast, dauert das max. eine halbe Stunde, musst nur eine billige Werkstatt finden.

Gruss Mickie

Seh ich auch so. Aber wenn danach die Chance gegeben ist, dass Dein Problem gegessen ist, dann sollte man das mal wagen.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Fabius

Seh ich auch so. Aber wenn danach die Chance gegeben ist, dass Dein Problem gegessen ist, dann sollte man das mal wagen.

Gruss

Ist immer noch billiger als ein AT Getriebe, und schaden tut es nicht.

 

Mickie

Themenstarteram 5. Dezember 2002 um 13:10

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Ryler

Man hat mir gesagt, dass das Öl vom Werk mit der Zeit zu flüssig wird.

Könnte eine Möglichkeit sein, wobei ich sagen muss, dass das Problem ja erst aufgetreten ist, seit es kälter geworden ist. Die Kälte müsste ja eigentlich dazu führen, dass das Öl zäher und dickflüssiger wird, oder???

Mfg Frank

Zitat:

Original geschrieben von Chacka2k

Könnte eine Möglichkeit sein, wobei ich sagen muss, dass das Problem ja erst aufgetreten ist, seit es kälter geworden ist. Die Kälte müsste ja eigentlich dazu führen, dass das Öl zäher und dickflüssiger wird, oder???

Mfg Frank

Da hast Du Recht, und hier wirkt das vollsythetische TAF-X

Es wird im kalten Zustand bsser

Hallo

das mit der Zähigkeit von dem Öl stimmt eigentlich. Das Öl sollte bei Kälte dicker werden. Der Meister bei Audi sagte mir aber, dass das an der Zusammensetzung des Öls liegt. Die Schaltprobleme traten bei TT´s und A3´s immer im Winter auf. Und als Grund gab er mir wie gesagt an, dass das Öl flüssieger wird. Vielleicht ein neuer versuch? Jedenfalls läuft alles wie geschmiert, wenns gewechselt wird. Allerdings nicht von heute auf morgen. 1- 2 Wochen fahren und dann gehts.

Gruß an alle!

Hallo

Bis das TAF-X wirkt gehen locker 6 - 8 Wochen ins Land

Mickie

Deine Antwort
Ähnliche Themen