ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2.8 Quattro Leistungsverlust

2.8 Quattro Leistungsverlust

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 2. November 2015 um 22:18

Hallo, ich verfolge schon länger dieses Forum doch unsichtbar :D

Ich habe mir im Mai ein Audi A6 2.8 Gekauft vom Händler und Scheckheft gepflegt.

Nun hab ich seit zwei Monaten 18" 245 Reifen drauf, Spritverbrauch unverändert.

Doch heute haben wir mal über die OBDII Schnittstelle über eine App die 0-100 und 0-200 Zeiten gemessen und die weichen gigantisch von den Herstellerangaben ab.

0-100 Herstellerangaben 8,1s, ich habe 11s gebraucht.

Nun meine Frage, kommt die Differenz durch die Reifen oder von der hohen Laufleistung von 260tkm?

Sonst bin ich mehr als zufrieden mit der Karre. Alpen fahren macht so spaß mit dem Allrad :D

Falls ich hier was mit Kategorien oder so falsch hab entschuldige ich mich.

Gruß

PS: Automatik Tiptronik

Ähnliche Themen
35 Antworten

Wie hoch ist denn die erreichte Höchstgeschwindigkeit?

Hey Teddy_

Weißt du wer ihn vor dir gefahren ist?

Wenn jetzt zB ein ich will nicht sagen Rentner aber ein Mann im vorgeschrittenen Alters gefahren ist könnte es sein das der Motor das nicht gewond ist mal richtig ran genommen zuwerden!

Ich würde dir empfehlen mal guten Sprit zutanken und ein system Reiniger der dem Benzin beigemischt wird , der putzt dir die Leitung und die einspritzdüsen!

Wie gesagt wenn du nicht genau weißt wer ihn vorher gefahren ist und wie lass es langsam an gehen sonst kackt dir früher oder später der Motor aufs Brett !

Themenstarteram 2. November 2015 um 22:53

Hey, also ab 220 hab ich aufgehört da die Autobahn zuende war, Blöde zweispurige Autobahn wo selbst Nachts die Franzosen mit 120 links fahren.

Es war ein Geschäftsauto von 0-210tkm. Tip top gepflegt.

Kannst du irgendein Reiniger empfehlen?

Na dann erneut testen

Ich habe da auch den LMM in Verdacht

Und ja - mit fetteren Walzen beschleunigt er schlechter

am 2. November 2015 um 23:39

Lass die Finger lieber von Reinigern, die sind sehr aggressiv und können unter Umständen die Dichtungen angreifen. Dann hast du nachher nur noch mehr zu kämpfen. An die Angaben der Hersteller wird es eh schwer ran zu kommen weil die unter ganz anderen Bedingungen die Fahrzeuge testen. Klemm die Batterie ab für 45 min. Dann Zündschlüssel auf Zündung an und dann Batterie abklemmen. Mind 10sec warten, dann starten ohne Gas geben oder irgendwelche Knöpfe drücken. 30sec laufen lassen und wieder aus machen. Zündung wieder auf an und 10sec warten, danach wieder starten und und mind 30 sec laufen lassen. Aus schalten, fertig. Nun sind alle Sensoren wieder auf Null. Die elektrischen Scheibenheber neu anlernen, dazu einfach wenn Fenster zu ist, für 5sec nach oben ziehen. Nicht wundern das der Wagen plötzlich läuft wie Hulle... Was mein Vorredner meint ist aber richtig, nicht gleich alles aus dem Wagen raus kitzeln du weißt nicht wer den Wagen vorher gefahren ist und wie er gefahren wurde. Tank Ultimate die nächsten Tankfüllungen und fahr ihn ordentlich ein.

Ich hatte damals das von liqui Moly is zwar etwas teurer aber es lohnt sich !

Kannst ja mal dein Ergebnis mitteilen !

am 2. November 2015 um 23:52

Zitat:

@quattrootti schrieb am 2. November 2015 um 23:22:46 Uhr:

Na dann erneut testen

Ich habe da auch den LMM in Verdacht

Und ja - mit fetteren Walzen beschleunigt er schlechter

Ja richtig, daran hatte ich jetzt garnicht gedacht.

Themenstarteram 2. November 2015 um 23:52

Also im Fehlerspeicher steht nix ;)

Macht es Sinn den LMM zu reinigen bevor man den zurücksetzt?

Also im Internet sind die Meinungen von dem Systemreiniger gespalten. Die einen sagen es bringt was die anderen sagen es ist Humbug. bin mir nicht so sicher ob ich das ausprobieren sollte, wobei ich nie was von schäden gelesen habe.

Ach und ich habe n halben Tank verballert mit dem probieren der Max V. Hab auch ein Vid von der App und es dauert einfach eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeewig bis er mal an der 200 kratzt

Und ich tanke schweizer 98er Sprit

Ich habe ihn seit Mai und bin schon 30tkm gefahren oder so, meist langstrecken und sehr oft getreten da ich sehr viel in den Alpen unterwegs bin. Warmfahren Pflicht!

am 3. November 2015 um 1:00

Check den LMM und mach das was ich dir geschrieben habe. Falls du VCDS hast, einmal ne Logfahrt machen. Sonst Klemm den mal einfach ab und Dreh ne runde.

Hat der 2.8 nicht auch ein Schaltsaugrohr? Wenn ja würde ich das auch mal ins Auge fassen. Das würde das fehlende erreichen der Höchstgeschwindigkeit und die schlechte Beschleunigung erklären.

Mal beim starten einen gucken lassen ob die unterdruckdosen schalten. Sollten diese das tun müsste man die unterdruckdose abschrauben, da das Schaltsaugrohr gerne am Übergang von den Dosen zur ansaugbrücke bricht. Wenn einem die Dosen dann quasi in die Hand fallen ist das Rohr kaputt. Aber vorher schon nicht wie verrückt dran ziehen beim gucken ;)

Ich fahre auch Schweizer 98er ich ich finde der deutsche bzw auch der österreichische Sprit geht besser !

am 3. November 2015 um 14:56

Zitat:

@Fatjoe 1 schrieb am 3. November 2015 um 08:23:04 Uhr:

Hat der 2.8 nicht auch ein Schaltsaugrohr? Wenn ja würde ich das auch mal ins Auge fassen. Das würde das fehlende erreichen der Höchstgeschwindigkeit und die schlechte Beschleunigung erklären.

Mal beim starten einen gucken lassen ob die unterdruckdosen schalten. Sollten diese das tun müsste man die unterdruckdose abschrauben, da das Schaltsaugrohr gerne am Übergang von den Dosen zur ansaugbrücke bricht. Wenn einem die Dosen dann quasi in die Hand fallen ist das Rohr kaputt. Aber vorher schon nicht wie verrückt dran ziehen beim gucken ;)

Auch da muss ich dir recht geben. Beim Schaltsaugrohr müsste aber auch der Spritverbrauch merklich hoch gehen. Bei meinem S6 war der Schlauch nicht dran und ich wunderte mich über den hohen Verbrauch und die fehlende Leistung gerade so ab 4500 1/min war kein Unterschied zu spüren. Als der Schlauch wieder dran war, ging die Post ab. Wenn der Wagen aus ist, sind die Dosen ja nicht angezogen, also Wagen starten und schauen ob sie sich zusammen gezogen haben. Oft brechen auch die Gestänge, wie ich gerade bei einem Phaeton V8 habe.

Bei mir war damals kein höherer spritverbrauch als das Rohr gebrochen war. Nur leistungsbereit. Wie sich das verhält wenn er über nen kaputten Schlauch falsch Luft zieht weiß ich jedoch nicht.

Er hat ja massiven spritverbrauch ! Also wäre das ein Anhaltspunkt wo fast als erstes geschaut werden müsste !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2.8 Quattro Leistungsverlust