ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2,7T Biturbo zu Single Turbo Projekt

2,7T Biturbo zu Single Turbo Projekt

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 15. Mai 2017 um 23:50

Moin

Wollte mal mein neues Projekt vorstellen. Eigentlich wollte ich mir NUR einen 500PS Motor bauen. Biturbo mit RS6 oder GT28r Ladern. Nach dem ich nun aber den Motor komplett überholen lassen musste (Voll Programm mit neuen Kolben/Bohren/Honen /Kurbelwelle bearbeiten) hatte ich etwas Zeit das noch etwas umzuplanen. Da ich ja eine Faule Sau bin und nicht jedesmal den *ucking Motor ausbauen will. Habe ich mich nun dazu entschieden auf Single Turbo umzubauen. Warum?

  • Billiger
  • Einfacher
  • Besser

Man kann jederzeit den Turbo runter nehmen. Kommt überall ran ohne den Motor auszubauen.

Leichte montage/demontage von

  • Turbo
  • Lambda
  • Wastegate
  • Themperaturfühler
  • Hosenrohr
  • Krümmer

Als erstes wollte ich die Turbolader 2 vorne oben montieren aber man kommt beim A6 schlecht zwischen Rahmen und Zylinderkopf

ABS/Servo/Wischwasser/Kühlerwasserbehälter/Luftfilterkasten hätte versetzt werden müssen.

Zum Motor

Ausgangsbasis:

A6 2,7T AJK 240.000KM für 350€ plus 100€ Versand

Wobei 150€ schon zuviel waren. Der Motor war Platt. Hat mich mal 1500€ extra gekostet für Kolben und Motor bearbeiten.

Setup:

  • Wössner Kolben RS4 8,0:1 Übermaß
  • Stahlpleule H-Shaft mit ARP Schrauben
  • VAG Race Pleuellager vom W32/W36
  • RS4 Ölpumpe
  • Lager und Dichtungen neu
  • A6 2,8L ALG Zylinderköpfe aufgearbeitet
  • Auslassventile vom 2,7T
  • Nokenwelle Einlass 2,8l
  • Nokenwelle Auslass 2,7T

Dazu habe ich mir 2 Turbolader gekauft.

  • Garrett GT35R
  • Garrett T66 TO4S GT3584

Da man den ja leicht umbauen kann ( unter 1 Stunde) HAHA versuche das mal beim Biturbo ^^ macht das auch noch spass.

Krümmer:

Es gibt es 2 Varianten

  • Man nehme die 2,8L Krümmer und baut den rest halt selber (Das problem hier sind die Flansche an den 2,8l Krümmer. Sind schwer zubekommen und teuer. Die Krümmer hab ich bei den 2,8l Köpfen mitbekommen.)
  • Man kann sich das auch fertig von 034 Motorsport kaufen.
  • Oder man baut sich das komplett selber ca.300€.

Wastegate Extern

  • Rial V44

Ansaugbrücke weiss ich noch nicht.

Selber bauen Voll Aluminium eigenbau oder V6 2,8l ansaugbrücke umarbeiten.

Die 2,7T Ansaugbrücke auffräsen reicht nicht und eine RS4 kostet 1400€

Beide Lambdas werden behalten. Ob beide Abgastemperatursensoren beibehalten werden weiss ich noch nicht. Vieliecht kann man 2 zu 1 machen.

Grosser Ladeluftkühler und Druckrohre usw.

Da es aber nichts neues ist und das schon viele gemacht haben. Wollte ich noch einen drauf setzten.

Ob Biturbo mit RS6 Ladern oder Single Turbo haben ein Problem der Lader kommt erst ab 3500-4000UPM. Was sehr spät ist. Nun wollte ich den noch etwas feuer unter dem Arsch machen unten rum. Also Kompressor oder EAV bzw E-Turbo.

Kompressoren gibt es hinterher geschmissen. EATON M62/65 oder M90

Der M62 ist für bis zu 5 Liter der M90 bis 7 Liter. Somit würde ein M62/65 reichen auch M45 würde gehen man bekommt sie ab 100€.

Dazu benötigt man eine Magnetkupplung vom Golf oder TSI oder den Eaton M62 der hat eine dran.

Und eine Drossenklappe

Was habe ich vor. Ganz einfach der Kompressor wird ab 1000UPM oder 900UPM dazugeschaltet die Drosselklappe wird geschlossen und die Angesaugte Luft geht durch den Kompressor. Ab 2500UPM bzw 3000UPM wird die Drosselklappe halb geöffnet und die angesaugte Luft geht zum Kompressor und Turbolader. Wenn der Turbo seine Drehzahl erreicht hat 3500-4000UPM wird die Drosselklappe geschlossen und der Kompressor abgekoppelt.

Gesteuert wird es über einen Microcontroller der die Drehzahl vom Steuergerät bekommt sowie auch das Kombiinstrument (Das signal ist vom MSG bereinigt für das Kombi). Dieser Steuert die Magnetkupplung und die Drosselklappe. Später soll das ins MSG programmiert werden.

Mein Problem ist Platz der Kompressor ist nicht groß. Aber trotzdem. Auch macht mir die Mechanik sorgen Magnetkupplung was wenn der Kompressor nicht entkoppelt wird. Der Kompressor muss kurz übersetzt sein kleineres Pully damit unten rum mehr kommt. Der Eaton macht so 16.000UPM Maximal.

Meine 2te Lösung ist ein Elektrischer Kompressor/Turbo

Phantom Supercharger

oder

ARC Supercharger

https://www.youtube.com/watch?v=03wYlw8SdeM&feature=youtu.be

Da ich mit dem im Kontakt stehe hat er viele infos rausgerückt das ich mir das System nachbauen kann. Grundlage sind Bürstenlose Motoren mit 5000-6300Watt bis zu 300Amp 50.000 UPM welche mit 24Volt und mehr betrieben werden.

Weitere infos folgen...

Natürlich dürft ihr euer Senf dazu geben.

So long

A627TOlli

 

 

 

 

 

Biturbo onTop
Biturbo onTop
Single Turbo Krümmer
+7
Ähnliche Themen
70 Antworten

Viel spass dabei! Wünsche dir viel Erfolg und hoffe auf ein paar geniale Bilder ;)

Interessantes Projekt!

Mal zu den E-Ladern... soweit ich das verstanden habe, werden die ja eingesetzt, um dem Turboloch entgegen zu wirken. Also den Drehzahlbereich vor dem Einsetzen des großen Turbos zu beatmen... ähnlich wie der Kompressor.

Wäre es nicht eigentlich sinniger, den Turbo kurzzeitig zu beatmen, so dass der auf Drehzahl kommt und dann richtig bläst? Hat scheinbar noch keiner gemacht... wird vermutlich nen Grund haben ^^

Grüße

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 11:01

Wieso das wird schon seit Jahren eingesetzt in Serie wie z.B.

VW 1,4 TSI

https://www.youtube.com/watch?v=hCyZbjk4xO4

https://www.youtube.com/watch?v=20qqavckWdw

Oder

SQ7 der Stärkste Serien Diesel der Welt

https://www.youtube.com/watch?v=MQ8KKVsHBU8

Dann mal ein TTS 5 Zylinder mit SQ7 EAV von JP vorgeführt.

https://www.youtube.com/watch?...

Was ist das Problem? Das ein alter Hut. Die Frage sind halt die kosten. Einen SQ7 EAV bekommt man nicht mal ebend bei ebay. Dazu braucht man ein 48V Teil Boardnetz. Die EAVs sind Entwicklungen der letzten Jahre und erst seit 2016 Serien reif. U.a. Valeo hat einen sowie einige andere Hersteller auch. Und der TSI benutzt einen Eaton Kompressor.

Warum das keiner gemacht hat? Es haben schon welche gemacht nur nicht beim S4 oder 2,7T weil man keinen Platz für einen kompressor hat. Aber durch Single Turbo schon. Ich werde auf E-Turbo bzw EAV setzten. Der passt auch beim Biturbo.

Aber wird dort nicht der elektrische Lader genutzt, um direkt Luft in den Ansaugtrakt zu pumpen? Also quasi als kleiner Lader, bevor der Dicke einsetzt.

Ich meinte ja, dass mit dem elektrischen Lader vielleicht der nötige Luftumsatz für den Dicken Laden erzeugt werden könnte, sodass der schon im unteren Drehzahlband arbeitet.. der der schiebt doch wesentlich mehr Luft oder?

Einen elektrischen Abgasturbolader gibts ja meines Wissens noch nicht... also wo das in einem Bauteil passiert.

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 11:23

Das hast du falsch verstanden der E-Turbo besitzt einen nebenstrang. Die Angesaugte Luft vom LMM kann umgeleitet werden durch eine Drosselklappe. Entweder durch den E-Lader/Kompressor oder zum Direkt zum Turbo. Schau dir die Zeichnungen an unten.

Hier im Video ist es gut erklärt

https://www.youtube.com/watch?v=20qqavckWdw

Sogar Lancia hat vor Jahren schon Twin Charger benutzt. Kompressor/Turbolader.

9a3a29a38f824a3a-org
Twincharger-schema-59382
Twincharger-theory
+2
Themenstarteram 16. Mai 2017 um 11:52

Hier mal ein Beispiel 2,7T

Turbo-9999

Möchtest du das Auto später täglich fahren? Was wir unser Freund der TÜV sagen?

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 12:06

wozu?

Ne soll nur zum angucken sein.

Was ist das Problem??

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 12:09

Es gibt Menschen mit Fahrzeugen S4 die 1200PS aus dem Wagen gequetscht haben und auch noch TÜV dazu. Was ist genau das Problem?

Klar macht man das nicht beim TÜV um die Ecke. Und man baut keinen Sauger auf Turbo um sondern einen Biturbo zum Single Turbo. Abgaswerte ändern sich nicht.

hallo

also singleturbo mit e-Motor gekoppelt wird derzeit in der F1 gefahren , damit wird das turboloch aufgefüllt im unteren drehzahlbereich

aber das ist ganz schön aufwändig

Mfg Kai

Habe das dann wohl tatsächlich falsch verstanden, wenn mit dem E-Lader der dicke Turbo auf Touren gebracht wird.

Eine meiner Fragen war ja ob du das Auto täglich fahren möchtest und die zweite was der TÜV sagt. Verstehe nicht so recht warum Du so bissig antwortest.

Also, viel Glück bei deinem Vorhaben.

Zitat:

@SteveOO schrieb am 16. Mai 2017 um 15:37:50 Uhr:

Habe das dann wohl tatsächlich falsch verstanden, wenn mit dem E-Lader der dicke Turbo auf Touren gebracht wird.

nein, mit dem E-Lader wird über einen Nebenstrang Luft in die Ansaugbrücke gedrückt. Man kann keinen Abgasturbolader mit Luft aus einem E-Lader antreiben, wie Du Dir das vorstellst - Da würde Abgas und Luft aus dem E-Lader zusammen durch das selbe Rohe müssen - da wird man Temperaturprobleme beim E-Lader bekommen und ich wüsste auch gerade nicht, wie man das Problem mit dem gegenseitigen Rückstau löst (Abgas kann zurück in den E-Lader drücken, umgekehrt drückt der E-Lader gegen dem Abgasstrom).

Hast recht... auch das Blasen in die Ansaugung des Turbos würde ja dennoch nicht die antreibende Abgasseite beschleunigen. Also quatsch.

Bin mal gespannt, wann der erste große Lader mit eingebautem E-Motor kommt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2,7T Biturbo zu Single Turbo Projekt