ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. 2.6 V6 Leerlauf bleibt hoch beim anhalten und Schubaschaltung ruckig

2.6 V6 Leerlauf bleibt hoch beim anhalten und Schubaschaltung ruckig

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 30. Dezember 2012 um 16:30

Motor: 2.6 V6 ABC aus 1993 Audi 100 Quattro

Fehler 2 verschiedene:

1.) Beim Kaltstart morgens, Auto springt super sauber an und läuft mit unter 1000 rpm rund. Aber die ersten Minuten ist die Schubabschaltung dermaßen ruppig, das der Verdacht auf kommt ich kann nicht fahren oder habe Hüpf Benzin getankt. Also wenn ich losfahre und dann nach ein paar Metern vom Gas gehe, dann gibt es ein rückartiges heftiges Gas wegnehmen. Das ist nicht normal und ist dermaßen ruckig. Nach ein paar Minuten ist der Fehler weg und tritt erst wieder beim nächsten Kaltstart auf.

2.) Wenn das Auto aus der Kaltlauf Phase raus ist und warm ist, tritt folgender Fehler auf: Ich gehe vom Gas und die Drehzahl bleibt zwischen 1200-2000 rpm hängen. Also ich gebe kein Gas aber bis zu 2000 rpm liegen an und sorgen dafür das der Wagen sozusagen von alleine Gas gibt. Ein ganz kurzes Lupfen oder kurzer Gasstoß mit dem Pedal und die Drehzahl fällt auf die bummeligen 800 runter. Beim nächsten Fahren ist es dann wieder so. In der Stadt fahre ich sozusagen beim anhalten mit Zwischengas. Dann fällt die Drehzahl immer auf norm Wert runter. Sonst stehe ich an der Ampel mit 2000 rpm.

So nun die Fragen woran liegt das? KLR ist verbaut, bin aber der Meinung das war vorher auch schon so.

Verdächtigungen von mir: KLR, Temp Sensor Kühlwasser, Temp Sensor Ansaugbrücke, Drosselklappe bzw Poti.

Sonst noch was??

Ach ja, so TüV gerade geschafft nun wird es Zeit die ganzen Kleinigkeiten zu beheben die noch so anfallen. Gut das es gebrauchte E-Teile zu hauf in der Bucht für schmales Geld zu finden sind. Sonst wird so ein knapp 20 Jahre alter C4 zum Groschengrab.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. November 2013 um 19:21

So nach gut 10 Tagen Fahrt:

Fehler ist mit tausch der DK inkl dem Poti und dem Steller behoben. Auch ist das Anfahren im kalten Zustand viel geschmeidiger geworden.

Gebrauchte komplette DK gehen bei 123/bucht für 10€ und paar zerhackte wech

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Im Drosselklappenpoti ist bei mir ein Microschalter für den Leerlauf verbaut . Untersuche mal ob der bei dir hängen bleibt , falls verbaut .

......... tausend mal behandeltes Thema......... SUFU benutzen........ :eek::confused:

Multifuzzi..........

Themenstarteram 30. Dezember 2012 um 18:23

@Metinyueksel : Dachte der Multifuzzi ist der Kühlmittelsensor der für die Anzeige zuständig ist. Das ist doch der mit der braunen Kappe im Wasserrohr von vorne gesehen eher links (Beifahrerseite) 3 oder 4 polig. Hat der Einfluss auf den Motorlauf? Probleme mit der Anzeige oder Warnleuchte etc habe ich keine.

@Q4: Ja ja die Suche.....die habe ich schon bemüht. Problem ist das Leerlauf Probleme viel behandelt werden bei den V6, aber die Ergebisse nicht zu meinen Problemen passten. Bzw ich das nicht zu Ordnen konnte. Viel gefunden zu geht aus, schwankungen etc. Das habe ich aber alles nicht.

Das was du beschreibst klingt nach einer hängenden Drosselklappe! Das habe ich manchmal, wenn ich das Kabel abgeklemmt hatte und nicht richtig befestigt habe oder einfach die Batterie leer oder hin war!

Entweder deine DK ist kaputt! Dein Batteriepol im Argen(haben schon paar gehabt)! oder deine Batterie selber nimmer ok!

Multifuzzi ist alleine für die Anzeige im KI und hat mit dem Motorlauf nichts zu tun!

Themenstarteram 31. Dezember 2012 um 15:23

Batterie ist nagelneu ( war aber schon bei der alten Batterie im letzten Jahr), werde mal die Drosselklappe tauschen. Habe wie gesagt noch 2 komplett rum liegen. Ist ja schnell gemacht

Sorry meinte G62 Sensor und der ist sehr wichtig für den Motorlauf und kann solche Fehler verursachen....

Themenstarteram 31. Dezember 2012 um 16:42

Ja alles klar G62, den habe ich auch noch in Verdacht. Wollte den letztes Jahr schonmal wechseln, aber hatte einen nicht passenden in der Hand. Warum auch immer hat der nicht gepasst. Hast Du zufällig mal ein paar teilenummern bzw die Maße von dem Teil da?

Teste erstmal! Abziehen und ohne Fähren.... Teilenummern kann ich raussuchen, aber bitte Heute nicht mehr!

Von mir an alle:

Einen Guten Rutsch ins Jahr 2013 für euch und euren Familien. Ein glückliches ubd gesundes Neujahr und natürlich ein Fehlerfreies und spaßiges C4 Jahr....

G 62 -> 026 906 161 . ca. 30 Euro .

......... schon mal an das Leerlaufregelventil (Bypass) gedacht?

Dieses kann man adaptieren, beim 93ger, je nach Motorsteuergerät, noch nicht mit VAG-Com sondern mechanisch, es gibt eine Anweisung hier im MT. Wenn es noch das alte mit dem kleinen Kegel ist, bricht auch gen mal der Führungsschaft, oder es klemmt. Das Folgeteil (großer Kegel) passt aber nur mit ganzem Drosselklappengehäuse.

Ich hatte die gleichen Sympthome bei meinem ABC.

Ist hier im MT aber alles ausführlich beschrieben. Hatte auch G62 gewechselt und, und, und.......... Es war ein rein mechanischer Fehler an dem Ventil, Schaft gebrochen. Ein eigentlich sehr bekannter Fehler, das Teil kostet ca. 25 €.

Mal raus nehmen und nachschauen, sauber machen, kann ja nicht Schaden, auch wenn man was blöd dran kommt. Nur nicht dran drücken oder drehen, dann muss es neu eingestellt werden, obwohl eine Neueinstellung auch vorteilhaft ist. Wenn aber der Kegel mit schaft frei beweglich ist, kannste es vergessen.

Aber wie schon gesagt, tausendmal hier behandelt das Thema.

http://www.motor-talk.de/.../...aufsteller-abc-2-6-150ps-t3550615.html

http://www.ms-motor-service.com/ximages/pg_si_0055_de_web.pdf

 

Gruß Jochen

Untersuch den Potisteller der Drosselklappe , dort ist der Micro / Leerlaufschalter drin . Wenn es mit extra gasgeben funktioniert , ist das das einzigste bewegliche Teil am Gaszug .

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 19:41

@ Q4: Das Leerlaufregelventil ist es zu 100% nicht. Der typische Fehler da ist mit meinem nicht identisch! Habe ich tausendmal gelesen und alle beschriebenen Fehler sind definitiv anders als meiner! Desweitern habe ich dieses Ventil trotzdem getauscht. Habe das eingebaute lt. Audi Original Prüfanleitung gemessen, geprüft und trotzdem die Werte alle stimmen gegen ein gebrauchtes und danach noch gegen ein nagelneues getauscht. Dann jeweils STG nach Anleitung resettet und angelernt. Keinerlei Auswirkungen auf den von mir beschriebnen Fehler!

Ach ja VAG Com gibt keinerlei Fehler aus

@ Metin und CO bezüglich G62 Sensor. Liegt auch nicht daran! Habe den G62 gegen einen nagelneuen getauscht. Vorher gemäß AUDI Service Anleitung durchgemessen und Werte stimmten der Tabelle in etwa überein. Trotzdem getauscht. Keinerlei Unterschiede!

Also beide Fehler haben nichts mit dem G62 Sensor, Multifuzzi oder dem LLR Ventil zu tun.

Nächstes WE gehe ich mal an die Drosselklappe und Sensor bei.

am 6. Januar 2013 um 19:50

Zitat:

Original geschrieben von Moskito-man

@ Q4: Das Leerlaufregelventil ist es zu 100% nicht. Der typische Fehler da ist mit meinem nicht identisch! Habe ich tausendmal gelesen und alle beschriebenen Fehler sind definitiv anders als meiner! Desweitern habe ich dieses Ventil trotzdem getauscht. Habe das eingebaute lt. Audi Original Prüfanleitung gemessen, geprüft und trotzdem die Werte alle stimmen gegen ein gebrauchtes und danach noch gegen ein nagelneues getauscht. Dann jeweils STG nach Anleitung resettet und angelernt. Keinerlei Auswirkungen auf den von mir beschriebnen Fehler!

Ach ja VAG Com gibt keinerlei Fehler aus

@ Metin und CO bezüglich G62 Sensor. Liegt auch nicht daran! Habe den G62 gegen einen nagelneuen getauscht. Vorher gemäß AUDI Service Anleitung durchgemessen und Werte stimmten der Tabelle in etwa überein. Trotzdem getauscht. Keinerlei Unterschiede!

Also beide Fehler haben nichts mit dem G62 Sensor, Multifuzzi oder dem LLR Ventil zu tun.

Nächstes WE gehe ich mal an die Drosselklappe und Sensor bei.

Wieso hörst du nicht auf meinen Rat ???:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. 2.6 V6 Leerlauf bleibt hoch beim anhalten und Schubaschaltung ruckig