ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.3E 5-Zylinder zieht nicht bei warmer Aussentemperatur

2.3E 5-Zylinder zieht nicht bei warmer Aussentemperatur

Themenstarteram 1. Juni 2004 um 12:13

Moin moin an Alle.

Also ich habe einen Audi 90 mit der 2.3E 5-Zylinder-Maschine (MKB: NG; Laufleistung: 160000 km). Bei niedriger Aussentemperatur (unter 15°) zieht der Motor so, wie er soll. Aber sobald es draußen etwas wärmer wird, zieht er wie ein 90PS-ler und ruckt leicht beim beschleunigen.

Beispiel: Ich bin ab Autobahnauffahrt vollgas bis zur nächsten Abfahrt gefahren und hatte da 200 km/h auf dem Tacho. Einen Tag später und ca. 5° wärmer steht auf dem Tacho gerade mal noch 160 km/h.

Kühlwasser- und Öltemperatur sind OK. Die Klappe für warm-(krümmer)/kaltluftzufur ist auch OK.

Erneruert habe ich schon Öl, Ölfilter, Luftfilter, Zündkerzen, Einspritzdüsendichtungen.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Ich weiss nicht, wo ich das Problem suchen soll.

Vielen dank schonmal an Alle, die mir was schreiben.

Basti

Ähnliche Themen
33 Antworten

Alle Schläuche Dicht vielleicht zieht er irgendwo Falschluft. Ansonsten wenn er so komische MAcken macht würde ich auch LAmdasonde tippen aber da das genaze TEmperaturabhängig zu sein Scheint kann man das wohl ausschließen.

Ich würd auf Falschluft tippen auch wenn bei kalter Luft so ziemlich alle Autos besser laufen, weil mehr Sauerstoff in der Luft ist.

Themenstarteram 3. Juni 2004 um 10:50

Danke für den Tip. Nach welchen Schläuchen muss ich denn schauen?

Kleine Ergänzung: Im Stand läuft der Motor ruhig. Egal ob er warm ist, oder kalt. Zudem zieht er normal, wenn es draußen warm ist und der Motor noch kalt... ich dreh den Motor nicht hoch, wenn er kalt ist! Aber ich merke, das da 136 PS darauf warten, freigelassen zu werden. Aber sobald der Motor richtig warm ist, zieht er nicht mehr und ruckt leicht. Ist es draußen jedoch kühl, zieht er in jeder Lebenslage.

Hat vielleicht noch jemand Ideen, was das sein könnte?

Danke schonmal!

Hallo !

Ich weiß nicht ob ich dir damit helfen kann aber ich hatte ein ähnliches Problem bei meinem C4 und da es nicht viel gekostet hat kannst du es ja mal Probieren ! Muß dazu sagen das es bei meinem fünfer noch wärmer sein mußte ! Ich habe ( wie von meinem lieben Audi Meister ) empfohlen nur den Spritfilter ( ca 0.5 liter Benzin fassende Metall Patrone ) gewechselt , da diese Patronen zur sog. dampfblasenbildung neigen . Und seit her läuft mein fünfer wieder ohnen Probleme über 50000km!

Güße

@Tim80: warum sollte es nicht die Lambdasonde sein. Im kalten Zustand läuft der Motor fett und sonald er warm wird läuft er magerer. wenn jetzt bei steigender Aussentemperatur der Sauerstoffgehalt der Luft geringer wird kommt er vielleicht an eine Grenze, ab der die Sonde bereits zu geringe Werte liefert (Sondendefekt drurh evtl. Kennlinienverschiebung - ähnlich defekter LMM)

Themenstarteram 10. Juni 2004 um 11:06

Vielen Dank für eure Tips!

@Tim80: Hab tatsächlich ein angebrochenes T-Stück im Unterdrucksystem gefunden und ausgetauscht. Leider hat sich aber am Leistungsverlust nichts geändert.

@A6000: Den Benzinfilter werd ich als nächstes tauschen. Ich hoffe ja, das Du recht hast.

@i need nos: Die Lambdasonde werd ich mal in der Werkstatt überprüfen lassen... muss ja irgendwie festzustellen sein, ob die korrekt arbeitet, oder nicht.

 

Wenn jemand noch Ideen hat, immer her damit! Ich schreib, wenn ich den Fehler gefunden habe.

Danke und CU

Basti

Teste mal die "Zigarre", meine war damals zugesaut, mit etwas Bremsenreiniger aus der Sprühdose war der Leerlauf bei warem Temperaturen wieder ok und die Leistung passte auch wieder

wenn du die ganzen erwähnten Sachen an der Hardware erledigt hast, dann würde ich auch noch der Software sagen, wo es langgeht. Soll heißen: mache mal einen Steuergerätreset. Weisst Du, wie der geht? Ich denke, dass das auch bei der 2,3er Maschine schon funzt

hallo.

ich wollte mal fragen was es war, da ich seit kurzem das gleiche prolem habe.

mfg

Themenstarteram 23. Juni 2004 um 12:13

Vielen Dank für die ganzen Antworten!

Spritfilter getauscht: keine Veränderung.

Einspritzdüsendichtungen getauscht: keine Veränderung.

@siggo: Die "Zigarre" hab ich geprüft und mit Bremsenreiniger durchgespühlt. Leider auch ohne Veränderung.

@i need nos: Ich vermute mittlerweile auch ein Elektronik-Problem.

Wie mache ich denn ein Steuergerät-Reset?

Ich habe noch von nem Bekannten gehört, das es ein Temperatursensor sein könnte, durch dass das Steuergerät über die Kühlwassertemperatur informiert wird. Der Stecker dazu ist 4-polig. Die Kontakte im Stecker sind OK. Könnte es der Sensor wirklich sein??? Denn der Sensor ist Audi-Formteil und daher sehr teuer. Deshalb frag ich, bevor ich austausche.

Audi-Basti

STG-Reset:

- Batterie für 5 Minuten abklemmen

- Batterie wieder anklemmen und Zündung für 5 Minuten anmachen (wichtig: nichts machen, vor allem nicht anlassen oder Zündung unterbrechen)

- Anlassen und 5 Minuten im Leerlauf laufen lassen (Wichtig: wieder nix machen, vor allem nicht Gasgeben, sonst kannste wieder von vorne anfangen)

- nicht ausmachen, sondern sofort maximal 50 km fahren und nach Möglichkeit alle Lastzustände durchfahren

Bin mir aber anch wie vor nicht sicher, ob das alles auch für ältere Baujahre funktioniert. Einfach ausprobieren

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 12:28

Hey Leute. Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

@ineednos: Danke für die Anleitung. Hat leider auch nichts gebracht.

ICH HABE DEN FEHLER GEFUNDEN:

Ich bin nun doch zu meiner Lieblingswerkstatt gefahren. Geprüft: Zündung: OK. Kompression: OK. Der Mechaniker hatte sofort die KE-Jetronic im Verdacht. Und so war es auch.

DEFEKT ist das Poti am Luftmassenmesser. Das gibt konstant falsche Werte aus, welche völlig ausserhalb der Toleranz liegen. Dadurch ergibt sich bei bestimmten Aussentemperaturen ein falsches Kraftstoff- Luftgemisch und der Motor bringt keine Leistung.

Leider ist das Poti nicht austauschbar und ich brauche einen neuen Luftmassenmesser.

Wenn jemand zufällig einen "rumliegen" hat, bitte bescheid sagen!!! Muss passen für Audi 90/100/200 2.3L 5-Zylinder, MKB: NG, mit G-KAT.

Wenn jemand noch Fragen zu dem Fehler hat, oder Fotos braucht, einfach ne Mail schreiben.

Nochmals vielen Dank an Alle, die mir geholfen haben!

Bis denne

Audi-Basti

nur mal ne Frage: heisst das Ding bei den alten 5-Zylinder nicht Luftmengenmesser? Ist doch nur ne Klappe, deren Stellwinkel über das genannte Poti erfasst wird, oder? Ein Luftmassenmesser hat ein Heizplättchen und misst nicht nur die Luftmenge, sondern auch deren Temperatur über den Spannungsabfall bedingt durch die Abkühlung des Plättchens

Themenstarteram 26. Juni 2004 um 12:53

@ineednos:

Danke.... gut aufgepasst. :-)

Hast vollkommen recht. Bei der KE-Jetronic heisst das Teil Luftmengenmesser.

jo, hat ja gut geklappt:)

bin übrigens immer sehr an diskusionen zum 5-Ender interessiert, weil ich noch ein passendes Winterauto beizeiten kaufen wollte, um mein Coupé, wenn´s irgendwann mal tiefergreifende Mod´s bekommt, nur noch im Somemr fahren wollte.

ich hatte da mal so ganz neutral an einen AUDI 90 Quattro gedacht, evtl. mit 20V, aber auf alle Fälle Quattro:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.3E 5-Zylinder zieht nicht bei warmer Aussentemperatur