ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Leistungsproblem Audi 80 B4 2,3E 10V

Leistungsproblem Audi 80 B4 2,3E 10V

Themenstarteram 7. April 2005 um 23:06

Hi Leuz,

Habe schon bei

Zitat:

Leistungsproblem mit 2,3 20V Typ 89

gefragt, (nochmal danke an Quattron) hatte aber leider übersehen das es da um den 20V ging, weiss nich ob das wichtig ist aber hier nochmal...

Erstmal möchte ich sagen das ich glaube was rausbekommen habe zu dem Problem, nur wie ich es beseitigen kann weiss ich nicht. Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder schon ein ähnliches Prob...

Und zwar habe ich rausbekommen, das immer wenn die zweite klappe kommt das prob auftritt, ein Kumpel meinte, das er dann zu viel Luft und zu wenig Sprit bekommt, es gebe aber ne ganze Menge möglichkeiten dafür, leider ist der Kumpel nun kaum mal in meiner Nähe, der Fliegt nur durch die Welt und bekommt auch noch Geld dafür naja dadurch kann er mir nur leider nicht helfen. Weiß zufällig jemand was ich da machen kann ??

Hier nochmal die ganze Geschichte, was ich schon gemacht habe u.s.w.:

Ab 4000U/min spinnt er, der Wagen fährt wirklich gut, nur wenn ich zum bsp. auf der Autobahn bin, komme ich wenn ich voll durchtrete kaum auf 190, nehme ich Gas langsam weg, dann kommt ca. bei halbgas aufeinmal ein mehr oder weniger ruck und er geht recht zügig nach vorne bis ca. 210Kmh, 215Kmh. Wenn ich wieder Vollgas gebe wird er wieder langsamer und geht bis ca. 180 Kmh runter als wenn man bremst, also doch ein recht starke Geschwindigkeitsverringerung, man hat dann so richtig das Gefühl als wenn einer festhält, er will aber da hält was fest.

Ich war schon bei Audi, dort hat man schon 3 x Ausgelesen, KEINE FEHLER. Dann sagte man mir es könne an der Lamdasonde liegen, ok. hab ich ausgetauscht, blieb alles beim alten, dann hieß es naja, könnte auch der Volllsatschalter sein, hab ich ausgetauscht (ist ja zusammenhängend mit dem Leerlaufschalter, demzurfolge beide ausgetauscht) NICHTS...dann hat man mir gesagt, Benzinpumpe oder Filter,---> hab ich beides ausgetauscht, es blieb alles beim alten, dann hab ich ne neue Verteilerkappe incl. Finger drauf, Luftfilter geweckselt ... NICHTS, dann habe ich den Luftmengenmesser neu einstellen lassen, NICHTS, es bleibt wie es war. Nun hab ich keine Kohle mehr, die Frau singt rum und es geht immer noch nicht so wie es soll ... ;-(

Hat irgendjemand eine schlauere Idee als die Leute von Audi...

Ich bin ja sonst wiklich sehr zufrieden, er läuft ja super, mal abgesehen von den Leistungsprob, aber jedesmal wenn ich auf die piste gehe kotzt es mich wieder an.

Übrigens, ich hab auch das gefühl, das er wenn ich gleich beim voll rauftreten, eben nicht voll sondern so einen bestimmten punkt bei ca. halbgas erwische, das er dann deutlich besser abgeht.???

Naja, wie ich Anfangs schon sagte, wohl ab der zweiten Klappe zu viel Luft und zu wenig Benzin...

 

Wäre wiklich sehr dankbar für hilfe... ;-((

Ähnliche Themen
19 Antworten

ja habe auch das gleiche problem mit meinem Audi 90 2.3.Wenn er kalt ist hat er volle leistung und sobald er denn warm wird fällt die leistung ab ca.4000 1/min ab.Was könnte das sein?Luftmengenmesser?klopfsensor?

Themenstarteram 9. April 2005 um 20:46

Re:

 

@Audi 90 2.3

Wenn es erst auftritt bei Dir wenn er warm wird, dann kann ich mir schon vorstellen das es wohl wiklich mit einem der beiden Klopfsensoren zu tun haben kann.

Bei mir ist das Prob alledings immer, nicht nur wenn er warm ist ... ;-((

Wie schon erwähnt, wenn ich Gas wegnehme, dann kommt ein Punkt wo er wieder weitergeht, gebe ich auf einmal aber Vollgas, dann bremst er richtig ab ...

 

Gruß Bacci

habe gestern den luftfilter ausgetauscht und die masse verbindungen von den klopfsensoren gesäubert seit dem bin ich so 2h gefahren und es tratt nicht mehr auf bis jetzt

Mfg

Themenstarteram 12. April 2005 um 11:00

Re:

 

@Audi 90 2.3

das freut mich für dich das es anscheinend wieder geht, leider hat aber hier niemand eine Idee bei meinem Prob, oder hab ich irgendwas gemacht das mir keiner sonst Antwortet ...?

Grüße aus Hennigsdorf ....Bacci03

Sicher wird dir geantwortet du must nur etwas geduld haben.Hast du mal den Kat untersucht wenn das innen leben lose ist und der staudruck ab 40001/min

stärker wird besteht die möglichkeit das sich ein stück quer setzt das dann bei gas weg nahme wieder zurück fällt.Wir hatten mal so ein Problem beim alten 5Zyl.passat.Bau den kat duch mal aus sind max.6schrauben vielleicht hilft es dir weiter.evtl können auch masse probleme vorhanden sein.

Themenstarteram 12. April 2005 um 23:55

Re:

 

Vielen Dank madbalu,

habe mir am Freitag mal ein Kat Ersatzrohr ersteigert ich hatte auch schon so eine Idee, naja so richtig glaube ich zwar nicht dran aber ... manchmal kann man ja schließlich gar nicht so doof denken wie die Fehler sind ;-).

Hoffe das es bald ankommt. Dann werde ich es mal ohne Kat testen.

Die Idee mit dem Masse-Problemen schein mir einerseits fast eher was zu sein, obwohl ich auch schon alles wo ich rankam durchgemessen habe.

Und müßte so ein Prob nicht eigentlich beim auslesen zu sehen sein ???

Ihr könnt euch sicher Vorstellen das ich ganz schön am Verzweifeln bin.

 

Bacci03

hallöchen

ich weiß jetz nich genau ob ich helfen kann aber mien vater hatte son ähnliches problem auch mal, u zwar wollte des auto ums varecken nich höher als 4000 touren drehen. ich weiß nich obs dann so wie bei dir war das er dann trotzdem noch höher is manchmal. jedenfalls kurz davor war es in der werkstatt. dann is mien vater wieder dahingefahren u die hatt festgestellt das die irgendein lüfterread falschrum eingebaut haben oder irgendsowas in der art, ich kanns dir lkeider nich genausagen weil des scho länger her is u mien vater grad nich da is so das ichihn fragen könnte.

gruß

hannes

Themenstarteram 21. April 2005 um 0:27

re:

 

Dank erstmal hansali,

werde nochmal alle überprüfen, wer weiß ...

manchmal ist'sja komisch...

 

gruß bacci

Die 5 Zylinder sollen ja bekanntlich mir der Zeit etwas zu mager laufen. Bemerkbar macht sich das bei Leistungseinbussen im oberen Drehzahlbereich.

Anfetten geht so:

Mecki

Motor läuft zu mager

mit Bildern:

einer der es mal gemacht hat

Bei einigen hilfts, bei anderen nicht...

ahh, das klingt ja interessant!!!

würde mich interessieren, ob der spritverbrauch dann merklich hochgeht, nachdem man angefettet hat. naja, ist ja nicht viel arbeit :)

Themenstarteram 22. April 2005 um 23:22

re:

 

@flxlive

vielen Dank, das hört sich gar nicht mal schlecht an, das werde ich morgen gleich mal probieren ...

Habe den Drucksteller vom Mengenteiler schon mal gegen einen anderen alten bzw.gebrauchten ausgetauscht, war dann kurzeitig etwas besser, aber der war auch schon 10Jahre alt und hat ne weile gelegen..

Danke und Grüße aus Hennigsdorf

Bacci

bacci 03

 

hatte dasselbe problem ich habe mir meinen luftfilterkasten aufgeschnitten seitdem gab es nie wieder solche probleme man muss aber aufpassen den ein kumpel von mir machte es auch ging dann aber schlechter statt besser man darf den luftfilterkasten nicht ganz aufschneiden

Themenstarteram 28. April 2005 um 22:19

Re:

 

@Tom V5

danke erstmal ;-)

aber den Luftfilterkasten aufschneiden ?? Bin zwar bei weitem kein KFZ Schlosser aber das kann ich mir nicht so ganz vorstellen das das gut ist.

Glaube das werde ich wohl erstmal zumindest noch nicht versuchen.

@all

Habe es noch nicht geschafft mit dem Fetter einstellen am Sätigungsregler oder wie das teil heißt, denke aber in den nächsten 14 Tagen werde ich auch mal zu Hause sein und es versuchen.

Ich werde natürlich Berichten wenn sich was geändert hat.

Danke euch ...

Gruß Bacci

Re: Leistungsproblem Audi 80 B4 2,3E 10V

 

Zitat:

Original geschrieben von bacci03

Hi Leuz,

Habe schon bei gefragt, (nochmal danke an Quattron) hatte aber leider übersehen das es da um den 20V ging, weiss nich ob das wichtig ist aber hier nochmal...

Hallo,

hatte das gleiche Problem in meinem Cabriolet 2,3E. Hab' mir auch fast alle Tipps von den Leuten hier angesehen, haben aber alle nicht gezündet. Meiner zieht jetzt wieder in einem Zug bis 6100 1/min, in jedem Gang, auch im 5. Bei mir war der Auspuff zwischen Hochrohr, dass zum Krümmer führt und dem KAT undicht. Diese Undichtigkeit ist immer bei warmem oder heißen Auspuff am stärksten gewesen. An dieser Stelle werden die beiden Teile durch einen Konusring gedichtet, der mit drei M6-Schrauben unter Vorspannung gehalten wird. Die Muttern dieser Schrauben hatten sich gelöst und waren verrostet. Ich habe mir beim Audi-Händler neue besorgt. Seitdem läuft er wieder und man muß sich nicht mehr an der Ampel von nem' Polo abziehen lassen.

Ich vermute mal, dass der Rückstau im Abgassystem zu gering war und das das Frischluftgemisch dadurch beim Ladungswechsel teilweise in den Auspuff geblasen wurde, dadurch mehr oder weniger dort verbrandt ist. Jedenfalls war der Endtopf bei mir einmal so heiß, dass mir sogar die O-Ringe von der Auspuffaufhängung weggeschmort sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Leistungsproblem Audi 80 B4 2,3E 10V