ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2,0TDI Erfahrungen

2,0TDI Erfahrungen

Hi, da es den 2,0TDI noch nicht so lange gibt, richtet sich die Frage vor allem an "Vielfahrer", welche schon ca. 100TKM oder besser noch mehr Erfahrung damit haben.

Wie sieht es mit folgenden Punkten aus:

- Beschleunigung

- Durchzug

- Lebensdauer

- Verbrauch

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 8. Januar 2005 um 1:02

Das es die Ausgleichswellen nur beim Längs verbauten Motor geben soll kann ich nicht glauben.

Schliesslich baut VW den TDI sogar beim neuen Passat quer ein. Und da steht eine verbesserte Laufruhe beim TDI garantiert im Pflichtenheft...

Themenstarteram 8. Januar 2005 um 8:38

Zitat:

Original geschrieben von multitronfahrer

Das es die Ausgleichswellen nur beim Längs verbauten Motor geben soll kann ich nicht glauben.

Schliesslich baut VW den TDI sogar beim neuen Passat quer ein. Und da steht eine verbesserte Laufruhe beim TDI garantiert im Pflichtenheft...

STIMMT:

"Diesel: Jeder der drei TDI kommt erstmals in dieser Baureihe zum Einsatz. Und zwar in den Leistungsstufen 77 kW / 105 PS, 103 kW / 140 PS und 125 kW / 170 PS. Die Dieselmotoren werden sukzessive auch mit Dieselpartikelfilter angeboten. Der leistungsstärkste TDI verfügt, wie auch der 103-kW-TDI mit Dieselpartikelfilter, über das überaus innovative Piezo-Pumpe-Düse-Hochdruckeinspritzsystem und zwei Ausgleichswellen."

am 10. Januar 2005 um 14:20

Obejktivität ???

Nur weil es ein Firmenwagen ist, sagt das nolens volens nichts über eine objektive Wiedergabe aus!

Zitat:

...dass für sensible Gemüter die Aspirin im Handschuhfach ein guter Tip sind...

...das ist völlig überzeichnet und einfach unwahr -> wohl eher sehr subjektiv ;-)

Wie schon erwähnt, ist der 2.0 TDI sogar nachgewiesen leiser, als andere Motoren !!!

Evtl. nimmt man den Klang aber subjektiv etwas bewusster wahr, da er etwas rauer ist.

-> vorher probefahren und selbst entscheiden

Rosa Brille...???

Ich habe vor dem Kauf einige Modelle verglichen und probegefahren:

BMW 320d (mittlerweile auch den 120d)

MB C-Klasse Sportcoupé CDI

Opel Astra 1.9 CDTI

-> der 2.0 TDI im A3 ist absolut konkurrenzfähig !

Die Unterschiede sind so gering, dass es wahrscheinlich eher an der eigenen Vorliebe, als an tatsächlichen Werten liegt -> reine Geschmackssache!

"Methi" berichtet von einem hohen Ölverbauch, der imo schon exorbitant ist.

Das ist aber für Firmenwagen teilweise nicht ungewöhnlich, da sie selten penibel eingefahren werden.

Daraus resultiert dann eben der höhere Ölverbrauch und die höhere Geräuschkulisse.

Ich kenne einige, deren Firmenwagen nicht annähernd die Leistung und Laufkultur eines gut eingefahrenen und gepflegten Privatwagens erreichen.

Apropos Wartung....

Wieso sollte ein gut gepflegter und gewarteter Motor denn bei 40.000Km sooo laut werden ???

Dafür gibt es - bei guter Wartung - keinen Grund.

Erfahrungsgemäss laufen die TDI Motoren auch erst ab einer höheren KM-Leistung richtig gut.

Mein A3 verbraucht seit er die 20.000Km-Grenze durchbrochen hat kaum noch Öl.

Davor ca. 1,6L auf 20.000Km - wobei der grössere Teil davon vor 15.000Km lag.

Ein Kollege von mir fährt einen A3 Modell 8L mit 130PS TDI Motor und ca. 85.000Km.

Und?

Die Geräuschkulisse ist absolut normal und nicht viel höher -> zumind. nicht bewusst wahrnehmbar.

Der Unterschied zwischen 1.9er und 2.0er ist sehr wohl vorhanden und sogar richtig gut *g*

 

Cheers.

Themenstarteram 10. Januar 2005 um 14:58

hm, du scheinst dich gut auszukennen, kannst du mir ein paar tipps geben zum einfahren, bekomme demnächst meinen ersten neuwagen

... klar, der Motor ist so leise dass Audi aus Spass die zwei "nutzlosen" Ausgleichswellen im A4 und A6 einbaut.

Und selbst damit muss sich der noch besser gedämmte A6 2.0 TDI z.B. dem Mercedes 220 CDI in Sachen Laufkultur eindeutig geschlagen geben was in der Auto Zeitung 01/05 auch im Vergleichstest bemängelt wurde!

Aber die sind bestimmt auch genauso subjektiv wie ich...

am 12. Januar 2005 um 17:35

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Motor weger der zusätlichen Ausgleichswellen leiser ist - warum auch ?

Er läuft vielleicht vibrationsärmer, aber leiser ????

Die Ausgleichswellen und der Kettenantrieb und was sonst noch alles nötig ist verursachen ZUSÄTZLICHE Geräusche.

Fritz

Jede Vibration erzeugt Schallwellen - ist nur die Frage ob diese im hörbaren Bereich liegen oder ob man sie nur spürt. Aber auch dann können andere Teile der Karrosserie zum Schwingen angeregt werden was man wieder hören könnte...

Seit dem 11.01. hab ich nun endlich den A4 Avant 2.0 TDI als Firmenwagen und zusätzliche Geräusche durch die Ausgleichswellen sind wirklich NICHT wahrnehmbar - sorry, das ist ...

Ich bin noch am Einfahren aber er kommt mir trotzdem eine Stufe leiser vor, als damals mein neuer A3 2.0 TDI - mag sein, dass die Dämmung noch besser ist aber wer kann das schon beweisen?

Auf jeden Fall läuft er ruhiger, sobald die 2000 U/m Marke überschritten ist - - weniger Schwingungen (wie ich meine durch die Ausgleichswellen), weniger Vibration und weniger Brummen.

Die Konkurrenz kann das zwar IMMER NOCH BESSER aber damit kann ich wenigstens (wenns nicht wieder schlimmer wird) leben bzw. lange Strecken fahren.

Meiner Meinung nach sind aber die vielleicht bessere Dämmung und die Ausgleichswellen auch nur eine Abmilderung einer von Haus aus schlechten Laufkultur des 2.0ers.

Ein Wechsel von Pumpe Düse zu Common Rail würde auch ohne Ausgleichswellen noch mehr bringen!

 

 

Egal, Fazit: Theorien und die Auswirkungen in der Praxis sind hier aber zwei Paar Schuhe!!!

Fahr mal (wie ich) längere Zeit einen A3 2.0 TDI, dann ein paar Tage einen 2.0er TDI Modell mit Ausgleichswellen und dann urteile erst...

am 13. Januar 2005 um 11:13

ist ja eine heisse diskusion hier, fühlt euch aber nicht immer so persönlich angegriffen, es sind doch "nur" individuelle erfahrungswerte...

ich kann nur zu dem thema sagen, dass nach meinem eindruck der 2,0l gegenüber dem 1,9l was laufkultur betrifft schon einen besseren eindruck macht und auch nach über 75tkm durchaus seine laufeigenschaften beibehalten hat. ich fahre einen 1,9l im touran und den 2,0l im golfV, wobei ich mehr den golf fahre. was den ölverbrauch betrifft, hat dieser bei mir mit 20tkm stark abgenommen. bezüglich lautstärke und vibrationen habe ich subjektiv nichts steigendes wahrgenommen, wobei ich immer wieder einen unterschied zum 1,9l merke, obwohl dieser gerade erst 25tkm runter hat. unterschied= lautstärke, in höheren drehzahlne unschöne vibrationen, schlechterer surchzug(turboloch)

im vergleich mit anderen marken kann ich nur die eindrücke für die neue e-klasse mit dem 270 CDI schildern. ist aber halt ein 5-zylinder und eigentlich nicht mit dem 2,olTDI vergleichbar!

Ich hatte vor meinem A4 1.9TDI den C220CDI und der hatte Common Rail. Der war sehr laut und hörte sich an wie ein Traktor. Mein A4 ist sehr viel leiser.

Und der neue 2.0TDI im A4 finde ich ideal von der Laufruhe her. Er ist etwas ruhiger beim beschleunigen und im Stand. Ideal. Super. Wird mein nächster.

Der Fortschritt des neuen Motors ist spürbar.

Themenstarteram 13. Januar 2005 um 20:31

@Methi

ich lasse mich normalerweise nie leicht reizen aber du bist einfach unerträglich

kauf dir halt deinen scheiß opa-merzedes oder noch schlimmer "bee eemm wweee" oder wie die bmw-fahrer immer so schön betonen und lass endlich mal die audi fahrer in ruhe mit deinem scheiß

Zitat:

Original geschrieben von H@deS

@Methi

ich lasse mich normalerweise nie leicht reizen aber du bist einfach unerträglich

kauf dir halt deinen scheiß opa-merzedes oder noch schlimmer "bee eemm wweee" oder wie die bmw-fahrer immer so schön betonen und lass endlich mal die audi fahrer in ruhe mit deinem scheiß

Falls Du mal aufhörst das Wort "scheiß" zu wiederholen, bitte dies lesen:

1. Ist das ein Forum und dies ist meine Meinung - ist das nicht der Zweck verschiedene Meinungen zu diskutieren oder darf man hier nichts negatives äußern?

2. stehe ich nicht alleine mit der Meinung dar, dass der Pumpe Düse Motor kein Ausbund an Laufkultur ist.

3. bin ich einfach frustriert nachdem ich ein Jahr lang von ständigen Brummen in meinem A3 2.0 TDI genervt wurde - da kann ich es einfach nicht lassen mal meine Eindrücke zu schreiben wenn die Laufruhe des TDIs gelobt wird. Mag sein, dass meiner lauter war wie manch andere, keine Ahnung aber fahr erst mal mit MEINEM A3 40000 km wie ich bevor Du mich aburteilst!!!

4. bin ich kein bmw fahrer sondern fahr jetzt wieder Audi - und das für mindestens drei Jahre!

Und stell Dir vor: Ich hab mich selbst dafür entschieden!

PS: Was ich in den vorherigen Posts mit Subjektivität meinte: Gibt es einen besseren Beweis von Voreingenommenheit und Markenblindheit als dein Posting? ;)

Zitat:

Original geschrieben von Red Wing14

Und der neue 2.0TDI im A4 finde ich ideal von der Laufruhe her.

...

Der Fortschritt des neuen Motors ist spürbar.

Das sind aber bescheidene Ansprüche!

Da ich bald ein Auto kaufe möchte, habe ich einige Diesel ausprobiert. Die Autos von Audi/VW gefallen mir recht gut und waren ursprünglich meine Favoriten. Nach Probefahrten bin ich von den 4-Zylinder-PD-TDIs abgekommen, da dies die lautesten und unkultiviertesten Motoren sind, die ich getestet habe.

Ich hoffe, dass die Piezo-Pumpe-Düse eine deutliche Verbesserung bringt, dann gebe ich dem neuen Passat 2.0 TDI (wo die zum ersten Mal eingesetzt werden sollen) eine Chance...

@Charisma

dann fahr doch mal einen V6TDI wenn die Vierzylinder TDI´s dir zu laut sind.

Also ich finde sie super und sie sind viel leiser als der C220CDI mit Common Rail. Das war ein Traktor.

Zitat:

Original geschrieben von Red Wing14

@Charisma

dann fahr doch mal einen V6TDI wenn die Vierzylinder TDI´s dir zu laut sind.

Also ich finde sie super und sie sind viel leiser als der C220CDI mit Common Rail. Das war ein Traktor.

Stimmt!

Ich habe den 2.7 TDI im Audi A6 probegefahren. Das ist ein super Motor: Laufruhig, kraftvoll schon bei niedriegen Drehzahlen und spontane Gasannahme.

Nur leider etwas teuer...

Der V6-PD 2.5 TDI im Audi A4 kann da meiner Meinung überhaupt nicht mithalten, offensichlich ist Common Rail doch viel besser als PD?

Die neuen Audi 6 Zylinder Diesel mit Common Rail sind alle sehr laufruhig. Da ist Audi auf alle Fälle auf dem richtigen Weg!

Auch bei mir hätten sie nur leider die finanziellen (Firmen)wagen Grenzen gesprengt - schade...

Der alte 2.5 Liter Diesel ist, soweit ich weiß, weder Common Rail noch Pumpe Düse, sondern einfach nur ein herkömlicher Direkteinspritzer - bitte mich verbessern wenn ich daneben liege...

Ich denke mal bauartbedingt ist die Pumpe Düse Technik auch wegen des hohen Einspritzdrucks vom Geräusch her rauher. Alle Common Rail Triebwerke, die ich bisher fahren durfte waren eigentlich halbwegs leise. Auch den C220cdi bin ich in der Automatik Version schon mal gefahren und ich finde nicht, dass er sich wie ein Traktor anhört.

Aber das empfindet wohl jeder anders, bitte keinen Streit mehr deswegen, soll sich doch jeder selbst bei einer Probefahrt sein Urteil bilden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen