ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2.0 16V-Benziner Automatik geht während der Fahrt einfach aus. Leerlaufregler gesucht!

2.0 16V-Benziner Automatik geht während der Fahrt einfach aus. Leerlaufregler gesucht!

Opel Vectra B
Themenstarteram 3. Februar 2016 um 18:03

Hallo,

ich fahre einen Opel Vectra B 2.0 16V-Automatik-Benziner. Bj. 1999. Ich habe folgendes Problem:

Seit einigen Jahren geht öfters mal die Motorsteuerungslampe an. Und zwar IMMER während ich bergab fahre. Nicht an jedem Berg, mal wochenlang nicht, dann an einem Berg 3x.... Also völlig sporadisch. Fehlerauslese hatte auch lange nix ergeben.

Nun erscheint zuerst die Lampe bergabzu... und einige Zeit später - während ich bereits wieder auf ebener Strecke bin - geht der Motor ohne Vorwarnung aus. Er springt dann auch kurz an - aber nur um nach 5 Sekunden wieder in den Tiefschlaf zu versinken.

Das Fahrzeug läßt sich dann nur mit Halbgas starten. Ich muß ihn dann erstmal ne Weile mit Halbgas im Stand laufen lassen, bis ich weiterfahren kann.

Der gelbe Engel, den ich bei meinem Ersten unfreiwilligen Halt rief, tippte spontan auf den Leerlaufregler.

Die Fehlerauslese in der freien Werkstatt ergab: Kühlmittel-Temperatur-Sensor defekt, Luftmassenmesser.

Kühlmitteltemperatur-Sensor wurde getauscht. Das Fahrzeug lief bis zum nächsten unfreiwilligen Halt 2 km.

Nun haben wir einen gebrauchten Luftmassenmesser eingebaut. Und den Leerlaufsteller lt. Typ-Angaben in den Fahrzeugpapieren bestellt. Der nagelneue Leerlaufsteller passt allerdings nicht wirklich zum Motor: Das Fahrzeug regelte 300 Umdrehungen rauf und runter. Immer schön hin und her. Also haben wir den Leerlaufsteller wieder rausgeschmissen.

Der im Fahrzeug befindliche Leerlaufsteller ist mittels eines Adapterkabels (Also einem Zwischenstück) mit dem Motor verbunden. Der Motor ist ebenfalls nicht original - sondern ein Austauschmotor.

Jetzt fahre ich mit einem anderen gebrauchten LMM und meinem alten Leerlaufregler mit neuer Dichtung durch die Gegend. Die Fehlermeldung kommt wieder....

Auf meinem derzeit verbauten Leerlaufsteller steht folgende Nummer: 92065903 1K10 5WK90040. Ich würde gerne diesen Leerlaufsteller nachbestellen. Nur finde ich im Internet überhaupt keine Angaben dazu.

Ich brauche wirklich dringend Hilfe, weil ich derzeit zwei defekte Autos hier habe - und keines mehr, um auf die Arbeit zu fahren. Das andere Fahrzeug findet ihr nebenan im Audi-A4-Forum.

http://www.motor-talk.de/.../...ression-uvm-hilferuf-t5578797.html?...

Wo bekomme ich einen passenden Leerlaufsteller, der der oben genannten Nummer entspricht?

Habt Ihr noch eine Idee, woher diese Problematik überhaupt kommen kann? (Zündkerzen sind ausgetauscht)

Ähnliche Themen
78 Antworten

GM 92065903 ist eigentlich die Teilenummer des Leerlaufreglers.

Guck mal ebayArtNr 180866222071

oder 380764957238

oder 181958653640

oder 231502994120

oder 311537561446 (offenbar Originalteil)

oder mal z.B. bei ebay nach "leerlaufregler x20xev" suchen

Aber frag mich jetzt ned, welches der bessere ist. Weiss ich ned... auf jeden Fall sollten die alle passen. Ob sie auch funktionieren, würde sich dann zeigen.

Laut Opel reicht es nicht einfach den Leerlaufsteller zu wechseln. Bei Einbau eines neuen Leerlaufstellers muss auch eine neue Software aufgespielt werden !!!!!!

Hatte auch das Problem das er hin und wieder aus ging (Motorkontrolleuchte sporadisch an) Daraufhin hat Opel ein defektes Kabel am NWS festgestellt, Drosselklappeteil gereinigt, Unterdruckanschluss Kraftstoffdruckregler erneuert Unterdruckanschluss Tankentlüftung erneuert. Außerdem war meine Ventildeckeldichtung defekt die Kerzen kamen ein wenig davon ab [Oil]. jetzt läuft er wieder wie am ersten Tag ;)

Zitat:

@Lemmi94 schrieb am 12. Februar 2016 um 15:44:03 Uhr:

Laut Opel reicht es nicht einfach den Leerlaufsteller zu wechseln. Bei Einbau eines neuen Leerlaufstellers muss auch eine neue Software aufgespielt werden !!!!!!

wer hat dir denn das erzählt...? Welche Software soll denn da drauf?

War in 3 opel Werkstätten alle haben das selbe gesagt

Neuen einbauen paar Runden drehen und er ist angelernt.

Dann läuft der Hobel wieder.

so hab ich das auch in Erinnerung ...

Ja das ist nun echt die Frage ich habe mir vor einiger Zeit ebenfalls(genau vor den Sommerferien)einen gekauft der laut Tab. genau für meinen Vecci passen sollte!Eingebaut -hält er noch nicht mal das Standgass-rauf und runter aber nur wenn ich auf dem Pedal bleibe-sonst geht er rumpelnd sofort aus!Reklamiert da ich dachte es wäre der Falsche-wieder mit allen nötigen Angaben,was soll ich sagen alten durfte ich behalten-nächsten rein selber Mist wie beim ersten Wechsel?!Was ist da los?

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 12. Februar 2016 um 19:57:29 Uhr:

Neuen einbauen paar Runden drehen und er ist angelernt.

Dann läuft der Hobel wieder.

So habe ich es wohl versucht nur komme ich so nicht mal vom Hof!?Bei mir ist dies Problem übrigens auch zurück trotz reinigen aller infrage kommenden Teile-aber nur bei feuchtem Wetter!

Von Opel !

20160213-125938

Da stehts mit der Software und wenns nicht nötig wäre würden dies nicht beschreiben

Was war das denn für einer das du den behalten darfst?

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 13. Februar 2016 um 13:16:51 Uhr:

Was war das denn für einer das du den behalten darfst?

Für den x18xe-Benziner-Schaltgetr.

Schon klar. Von Siemens oder von China?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2.0 16V-Benziner Automatik geht während der Fahrt einfach aus. Leerlaufregler gesucht!