ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2,2 16V mit 147 PS und 4 Gang Automatik ausgeprägte Anfahrschwäche ?

2,2 16V mit 147 PS und 4 Gang Automatik ausgeprägte Anfahrschwäche ?

Opel Vectra B
Themenstarteram 29. Juni 2019 um 18:58

Vom Start weg zieht er nicht richtig...eigentlich kann er nur normal aber nicht zügig durchziehen.

Ich weiß, daß das beste Drehmoment erst bei 4000 anliegt, da geht auch die Post ab. In der Stadt bei 50 km/h geht er auch bei Kickdown richtig los.

Mein Astra J Automatik mit 1,6 16V 115 PS geht deutlich besser bis 60 km/h...

Mein Corsa B Automatik mit 1,2 16V und 65 PS ist warm nicht langsamer bis 50 km/h...

Fehler habe ich keine...! AGR (ruckel bei 75-85 km/h) und Enttopf (Innenleben hat sich aufgelöst, scheppert beim wackeln) werden demnächst getauscht!

Kann ich noch was überprüfen?

Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 29. Juni 2019 um 18:58

Von welchem technischen Problem gehst du aus...?

Eingebaut sind jetzt neue Zündkerzen, Luftfilter und AGR Ventil. Das ruckeln bei 80 km/h ist voll geblieben. Mit abgezogenen Stecker ist das ruckeln fast weg. Wenn man sich konzentriert kann man das ruckeln auch bei 60 und bis 90 km/h spüren.

Nach einem längeren Gespräch mit einem KFZ-Meister liegt doch der Verdacht nahe, das die Steuerzeiten nicht mehr stimmen. Einmal rasseln...neue Kette!

Versteht mich nicht falsch und steinigt mich nicht gleich, mit Kette bin ich absoluter Laie. Natürlich war ich dumm...

Der Verkäufer hat mir ja gestanden, das der Kettenspanner angeblich nicht genügend Spannung hatte und er diesen mit einem Aufsatz verlängert hat. Er hat etwas draufgeschweißt. Nun hört man nix mehr von der Kette! Auf dauer ist diese Spannung aber scheiße und durch eine übermäßige Spannung wohl auch zuviel Druck auf den oberen Zahnrädern. Und der Kettenspanner wird wohl auch nicht mehr Öldruck-gespannt.

Ich werde morgen den Verkäufer (auch KFZ-Meister) damit konfrontieren!

Na dann bedenke mal was ein Astra J wiegt und was ein Vextra B wiegt. Es zählen nicht nur allein die PS sondern ebenso das Drehmoment und die Masse und das auch nur im Idealfall. Wenn es zudem noch technische Probleme gibt, schränkt das die Möglichkeiten noch weiter ein.

Themenstarteram 29. Juni 2019 um 20:55

Zitat:

@ThomasF1976 schrieb am 29. Juni 2019 um 19:13:47 Uhr:

Na dann bedenke mal was ein Astra J wiegt und was ein Vextra B wiegt. Es zählen nicht nur allein die PS sondern ebenso das Drehmoment und die Masse und das auch nur im Idealfall.

Keine Ahnung was du mir jetzt damit sagen willst, aber irgendwie scheinst du die Zahlen im direkten Vergleich nicht zu kennen!

Vectra B 2,2 Hubraum 147 PS 203/4000 NM 1393 kg Leer 213km/h 0-100 11Sek

Astra J 1,6 Hubraum 115 PS 155/4000 NM 1443 kg Leer 182km/h 0-100 13Sek.

Hier steht es 6:0 für den Vectra! Der Vectra sollte auch außerhalb des Idealfall´s schneller sein...;)

Wie kommst du bei dem Vectra auf 1393 kg? Laut Wikipedia kommen verschiedene Massen in Betracht von 1245 bis 1560 kg.

Und was den Astra J betrifft, vermutlich mit A16XER-Motor so steht bei Wikipedia 11,7 s 0-100 k/h mit 188 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Zitat:

@ThomasF1976 schrieb am 29. Juni 2019 um 21:24:20 Uhr:

Und was den Astra J betrifft, vermutlich mit A16XER-Motor so steht bei Wikipedia 11,7 s 0-100 k/h mit 188 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Im Idealfall, im auslieferungszustand vielleicht. Und ja, der Vectra ist nicht leicht.

Themenstarteram 29. Juni 2019 um 23:36

Weil mein Vectra mit seiner Ausstattung eben so viel wiegt! Dafür gibt es Datenblätter.

Lese bitte richtig und informiere dich richtig...

Deine Werte sind für den Schalter!

Themenstarteram 29. Juni 2019 um 23:40

Zitat:

@Questor schrieb am 29. Juni 2019 um 22:01:58 Uhr:

Zitat:

@ThomasF1976 schrieb am 29. Juni 2019 um 21:24:20 Uhr:

Und was den Astra J betrifft, vermutlich mit A16XER-Motor so steht bei Wikipedia 11,7 s 0-100 k/h mit 188 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Im Idealfall, im auslieferungszustand vielleicht. Und ja, der Vectra ist nicht leicht.

Gut eingefahrene Motoren entwickeln erst nach etlichen tausend km ihre beste Leistung die dann jenseits von 100000 km wieder abnehmen.

Allerdings sind Serienstreuungen häufig im Bereich von bis zu 15% ganz normal...

So wie du es beschreibst hast du ein technisches Problem mit dem Wagen. Stelle erstmal die bekannten Defekte ab. Ansonsten auch mal die Steuerzeiten prüfen, nicht dass du mit übergesprungener Steuerkette rumfährst. Wärst nicht der erste mit solch einem Phänomen.

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 20:29

Von welchem technischen Problem gehst du aus...?

Eingebaut sind jetzt neue Zündkerzen, Luftfilter und AGR Ventil. Das ruckeln bei 80 km/h ist voll geblieben. Mit abgezogenen Stecker ist das ruckeln fast weg. Wenn man sich konzentriert kann man das ruckeln auch bei 60 und bis 90 km/h spüren.

Nach einem längeren Gespräch mit einem KFZ-Meister liegt doch der Verdacht nahe, das die Steuerzeiten nicht mehr stimmen. Einmal rasseln...neue Kette!

Versteht mich nicht falsch und steinigt mich nicht gleich, mit Kette bin ich absoluter Laie. Natürlich war ich dumm...

Der Verkäufer hat mir ja gestanden, das der Kettenspanner angeblich nicht genügend Spannung hatte und er diesen mit einem Aufsatz verlängert hat. Er hat etwas draufgeschweißt. Nun hört man nix mehr von der Kette! Auf dauer ist diese Spannung aber scheiße und durch eine übermäßige Spannung wohl auch zuviel Druck auf den oberen Zahnrädern. Und der Kettenspanner wird wohl auch nicht mehr Öldruck-gespannt.

Ich werde morgen den Verkäufer (auch KFZ-Meister) damit konfrontieren!

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 16:51

So...

Der Verkäufer hat ein neuen Kettensatz von Febi eingebaut!

Und angeblich etwas am Kabelbaum repariert und einen neuen Sensor irgendwo eingebaut! Welchen...keine Ahnung.

Er ist wohl selbst mit dem Vectra mehrere Tage nachhause (120 km) gefahren, kein ruckeln mehr!

Bei meiner Probefahrt war zunächst alles in Ordnung, bis nach erreichen der Betriebstemperatur er wieder anfing zu ruckeln.

Damit konfrontiert, fuhren wir zusammen eine Runde. Das ruckeln kann er sich nicht erklären...es war bei ihm ja völlig weg. Für die elektrischen Arbeiten sollte ich dann noch 250€ bezahlen...

Die Arbeiten, angeblich von jemand anderen ausgeführt und bei Opel vorgestellt, kann er mir aber nicht schlüssig erklären. Es gab ja auch nie einen Fehler!

Und das Problem...ruckeln...war ja noch da...also wofür soll ich ohne vorherige Absprache zahlen?

Ende vom Lied: Ich soll erst mal eine weile fahren, das Steuergerät müßte erstmal wieder alles anlernen...

Ich fragte ob die Batterie abgeklemmt war...nö! Was soll also wieder angelernt werden?

Ich werde jetzt morgen mal die Batterie abklemmen. Diese Woche dann nur fahren und schauen...

Dann fahre ich eine Woche an die Ostsee...dazu tanke ich mal Super Plus und scheuche den Vectra über die Autobahn.

Bleibt das ruckeln...habe ich zwei Ideen!

1. Zündleiste

2. Motorsteuergerät !

Oder habt ihr noch eine Idee?

Gibt es zufällig hier einen aus dem Forum mit 2,2er und Automatik in Berlin?

Ansonsten wollte er wohl mit den 250€ den Kettensatz wieder rein haben...alles andere ist Unsinn!

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 23:40

Kann mir jemand erklären, warum bei abgezogenen AGR Stecker das ruckeln weg ist? Trotz neuem AGR ruckelt es aber weiter...glaube auch nicht, das beide AGR Ventile nicht funktionieren!

Kann das AGR beim 2001er raus programmiert werden?

Wenn dein Ruckeln beim Beschleunigen ist, tausche mal die Zündbrücke. Wenns im Teillastbereich ist, kanns durchaus am AGR liegen.

Beides hatte ich schon:

Vor Jahren Ruckeln bei Beschleunigung, Zündbrücke getauscht, fertig! Lief wieder 1A. Hab da ne billige für glaub 45€ draufgeschraubt.

Aktuell hab ich den Stecker vom AGR ab. Mit Stecker drauf, starkes Ruckeln bei Teillast. Ohne Stecker alles super. Allerdings MKL an. Muss mal irgendwann ein neues AGR rein!

Ob man das AGR rausprogrammieren kann, keine Ahnung!

Hab den X16XEL

Gruss Teomon

Themenstarteram 13. September 2020 um 10:43

Ich hole den Thread noch mal hoch...

Aktuell hatte ich in 2019 eine andere Zündleiste besorgt, gleiches Problem!

Nun brauchte ich wieder neuen TÜV und hatte sorge, das es wegen dem AGR nichts wird. Denkste, AU habe ich bestanden, leider den TÜV wegen der Bremsanlage nicht. Da bin ich noch dran...

Nun war ja der Stecker vom AGR wieder dran und der Fehler gelöscht. Und mit ein paar Fahrten war ich auch der Meinung, er ist untenrum bzw. von der Ampel weg spritziger...

Kann es sein, das er mit MKL etwas mit gedrosselter Leistung lief?

Gestern nach dem der Motor warm war und ich etwa 15 km gefahren bin, hatte ich noch zwei Personen geladen, Motor wieder gestartet und mit der zügigen Beschleunigung war sofort wieder die MKL an. Fehler P0404 und P1404.

Das ruckeln ist auch wieder bei mittlerer Geschwindigkeit und er ging vor ein paar Tagen sogar einmal aus, als ich an der Ampel stand.

Das neue getauschte AGR ist von MagnetiMarelli...also kein Pierburg...

Aber mal im ernst, billiger oder nicht, sollte es doch wenigstens mal kurz funktionieren...

Um den P1404 kümmere ich mich später. Und die Bremsen sind nun erst mal dran.

Aber was soll ich wegen dem AGR unternehmen? Wie würdet ihr vorgehen. Kann der FOH das Ventil ansteuern und sagen, was nicht funktioniert?

 

Danke erstmal...

Also mein vectra 2.0 16v automatik zieht wie sau.. selbst mit hänger wie Bulle.. Zwar brauch er kurz am Anfang weil schwer der Wagen "vollausstattung, Leder, und und und.. Aber ich sag mal so ab 40 geht das Ding ganz schön, und für das Alter ist ist meines Erachtens auch verdammt schnell bei 200.. Mehr bin ich bisher noch nicht gefahren aber kommt noch muss ja mal ausgefahren werden :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 2,2 16V mit 147 PS und 4 Gang Automatik ausgeprägte Anfahrschwäche ?