ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Diverse Fragen Vectra B 2.0 16V Automatik EZ01/1996

Diverse Fragen Vectra B 2.0 16V Automatik EZ01/1996

Opel Vectra B
Themenstarteram 14. März 2018 um 7:51

Hallo ihr Vectra-Fahrer! :)

seit Montag darf ich folgendes Fahrzeug (als Zweitwagen) mein eigen nennen:

Vectra B 2.0 16V Automatik

CD Ausstattung

EZ 01/1996

89.000 km gelaufen

TÜV/AU neu

1. Hand (geb. 1928)

Der Wagen steht, bis auf die nachfolgende genannten "Mängel" wirklich top da, ist von oben wie von unten Rostfrei, trocken, nix abgegriffen oder durchgesessen, kurzum ein "Alter" mit Neuwagenflair. :D

Folgende Fragen habe ich (ja, ich habe die Suchfunktion bemüht, wurde teilweise auch fündig, aber da waren immer so ein zwei abweichende Faktoren, weshalb ich das nicht auf mein Anliegen ummünzen kann):

- Bordcomputer (MID) ist beim Fahren über ne Bodenwelle komplett ausgefallen, auf der nächsten Holperstraße wieder angegangen und hat sich auf ner Schlaglochpiste dann endgültig verabschiedet.

Davor hat er einwandfrei funktioniert, keine Pixelfehler, alle Funktionen verfügbar. Jezt einfach nur schwarz, als wäre kein Strom drauf. FOH meinte dass sich da evtl. ein Stecker gelöst hat?! Die werden sich das morgen ansehen. Ich hoffe da steckt nicht mehr dahinter... :eek:

- Funk ZV (so ne extra Bedienung, in anderen Threads als Funk-Ei bezeichnet, nicht im Schlüssel integriert), funktioniert immer nur kurzzeitig und nachdem sie angelernt/synchronisiert wurde. Nach ein paar Minuten (oder auch Stunden) ohne Funktion, dann erst wieder nach anlernen.

Habe gelesen dass das ZV Steuergerät in solchen Fällen einen weg hat? Damit, dass das Radio derzeit ohne Funktion ist (der Vorbesitzer hat dem Wagen ne neue Batterie spendiert, findet den CarPass aber nicht mehr, der Code müsste eingegeben werden - CarPass ist angefordert), kann das aber nichts zu tun haben? :confused:

- Rückbank, ich weiß nicht ob das bei allen Vectra B Modellen so ist, aber die Rückbank hat auf der Rückseite solche Verriegelungen (Auf/Zu), welche man erst entriegeln muss, damit man die Rückbank dann vom Innenraum aus umlegen kann. Auf der Beifahrerseite funktioniert das auch so wie es soll, auf der Fahrerseite scheint aber irgendwas nicht so wie es soll... diese Ver-/Entriegelung hakt etwas, man bekommt sie zwar gedreht und wenn sie auf zu steht lässt sich der Knopf an der Rücklehne im Innenraum auch nicht drücken, wenn entriegelt ist, lässt sich der Knopf drücken, die Lehne scheint aber fest. Auch steht der Knopf in der Lehne nicht in der korrekten Stellung, der ist gedrückt und kommt nicht mehr nach oben. Kennt das jemand und weiß Abhilfe, evtl. durch nen einfachen Trick?!

Mit Funk ZV und Rückbank kann ich leben, sollte es da jetzt nicht schnell Abhilfe geben, mit dem ausgefallenen Bordcomputer werde ich mich allerdings nicht abfinden können, aber evtl. habe ich ja Glück und es ist wirklich nur ein loser Stecker...

Danke für's Lesen und vorab schon mal für evtl. Ratschläge! :)

Ähnliche Themen
11 Antworten

Wow sehr schön erhalten das Auto.

Sogar mit diesen beliebten dunkleren original Rückleuchten :D

am MID könnte tatsächlich nur der Stecker nicht richtig sitzen. Ausbauen und nachsehn. Anleitung gibts in den FAQ (Link z.B. in meiner Signatur) oder über die Suche

im Funk-Ei schonmal die Batterie gtauscht?

Im funkei die Anschlüsse der Batterie nachlöten

dann geht das wieder.

Themenstarteram 15. März 2018 um 7:33

@cocker

Die Anleitung dazu habe ich gefunden, aber selbst ausbauen möchte ich das lieber nicht, nachher richte ich mehr Schaden an, als ich gut mache... ^^ Zu oft ist mir schon bei solchen Arbeiten was abgerutscht, was dann unschöne Kratzer hinterlassen hat oder mir ist etwas abgebrochen. Wenn es dann nicht am Stecker liegt, käme ich ohnehin nicht weiter... :( so zahle ich im besten Fall einmal Stundenlohn beim FOH...

Die Batterie im Funk-Ei habe ich getauscht, das hat aber nur kurzzeitigen Erfolg gebracht. Kurz danach hat die ZV gut angsprochen, das war aber auch gleich nach Wechsel und neuem anlernen auf dem Parkplatz vom Baumarkt. Wenn der Wagen dann aber länger steht, gleiches Schema wie bereits geschrieben...

@rentner wagen

Um zu sehen ob es an den Anschlüssen liegt, muss ich das Ei wohl komplett öffnen, also nicht nur die Kappe für's Batteriefach? Falls da was nicht intakt ist, löten kann ich zwar nicht, aber mein Schwiegervater hat an sowas Spaß! :D

************************************************************

Wegen der festen Rückbank hat niemand ne Idee? Hab schon versucht sie fester ins Schloss zu dürcken, in der Hoffnung dass der Hebel/Drücker wieder hochkommt, tut sich aber nix. Werd da heute Nachmittag mal zu zweit ran, einer der das Schloss betätigt, und einer der im Innenraum den Knopf versucht zu dürcken, evtl. erreicht man so ja nen Punkt an dem es geht...

am 15. März 2018 um 9:51

Hi,

ok, das MID auszubauen ist zwar jetzt nicht die schlimmste Arbeit am Vectra B, aber auch nicht jedermanns Sache. ich musste es zweimal machen, beim zweiten Mal gings fast wie von selber ;)

Viel kaputtmachen kannst da nicht. Ist hauptsächlich Geschraube bzw. zu wissen, welche Schrauben man braucht, und ein bissl Gefummel. Aber wenn deine Lenksäule höhenverstellbar ist, ist auch das eigentlich kein Problem.

Wenn du es dir selber nicht zutraust, dann lass es aber auch besser jemanden machen, der sich damit auskennt ;)

Das mit den Kontakten löten ist eine gute Idee. Musste ich bei meinem Schlüssel mit ingetrierter FB auch einmal machen, danach war Ruhe.

Das Problem mit der Rückbank hatte ich auch in ähnlicher Form.

Wenn ich die Rückbank umglegt hatte und sie wieder hochklappte, rastete eine Seite nicht richtig ein und der Knopf kam nicht mehr hoch. Die Lehne war dann zwar so halb eingerastet, liess sich aber in dieser Stellung auch nicht wieder umlegen, weil der Entrieglungsknopf noch unten war. Ich hab dann so lange horizontal dran rumgwackelt, bis der Knopf Stück für Stück hochgewandert kam und schliesslich wieder ganz oben war. Dauerte aber meistens nur wenige Sekunden.

am 15. März 2018 um 9:54

evtl. bringt auch ein bissl Silikonspray als Schmierung in den Entriegelungsknopf Abhilfe.

Lehne lösen, und auch von hinten schmieren und den Knopf mehrmals "leer" betätigen. Evtl. ist der nur schwergängig, weil verdreckt.

Themenstarteram 15. März 2018 um 9:58

Ja, wäre auch was anderes wenn ich, wie im Saarland am Elternhaus, ne Garage mit Licht hätte. So nach Feierabend oder am Wochenden auf der Straße, ohne Dach überm Kopf und entsprechenden Ausbreitungsmöglichkeiten mach ich sowas ohnehin nicht gern. Dann spielt das Wetter nicht mit, dann fährt jemand die Straße rein (Tür auf, Tür zu) usw... Und bis zum nächsten Heimaturlaub ist es noch etwas hin, solange will ich nicht warten ^^

Funk-Ei werde ich mal auseinander nehmen und das mit der Rückbank heute Abend mal testen.

Ich werde berichten! :cool:

ich habe auch keine Garage mit Licht (zumindest keine, in der ich Platz zum Arbeiten hätte), nur eine Einfahrt. Ich bastle rum, wenn das Wetter passt :D

Als Vectra-B-Fahrer muss man höchstflexibel sein ;)

Themenstarteram 16. März 2018 um 7:12

So, dann will ich mal berichten: Beim MID waren die Lämpchen durch, wobei mir jetzt gleich aufgefallen ist, dass das Display insgesamt heller erscheint, also wird da vorher schon nicht mehr alles gebrannt haben und die übrigen haben dann wohl auch alsbald ihren Dienst versagt...

Das Ei hatte ich offen, das sah soweit alles gut aus, lass da bei Gelegenheit trotzdem mal den Schwiegervater drauf gucken, vielleicht sieht der mehr. Ich habe allerdings die Klammer, welche die Batterie hält, etwas nach unten gebogen. Jetzt hielt das ganze schon mal über Nacht, heute morgen konnte ich den Wagen entriegeln, per ZV und auf der Arbeit angekommen auch wieder verriegeln. Ein direktes entriegeln (hatte den Parkausweis vergessen auszulegen ^^) war allerdings schon nicht mehr möglich... :rolleyes:

Wegen der Rückbank habe ich mich zur wohl benötigten Flexibiltät eines Vectra-B-Fahrers hinreißen lassen und habe mich etwas auf der Straße breit gemacht. Hab nen Parkplatz ergattern können wo die Straße ohnehin breiter war. Da hat sich, so sehr ich auch an der Bank gerüttelt habe, nichts getan. Drehen und machen an der Verriegelung hat auch nix gebracht. Schlussendlich habe ich dann den Haltebügel für die Rückbank gelöst. Der Riegel welcher hinter dem Haltebügel einschnappen soll, steht viel zu weit nach oben, durch drücken des Knopfes im Innenraum bekommt man den gar nicht soweit runter wie er runter gehen müsste damit er den Haltebügel wieder freigibt. Scheint fast so, als sei da ein Federmechanismus nicht mehr so, wie er soll... Hab bei der Gelegenheit auch die Ver-/Entriegelung auf der Rückseite mal auseinander gebaut, weil die ja auch gehakt hat. Die ist jetzt wieder gangabar, was an dem eigentlichen Problem aber nix geändert hat. :confused: Naja, werde ich an nem Wochende bei schön Wetter mal weiterverfolgen...

Themenstarteram 20. Juni 2018 um 10:59

So, Rückbankproblem konnte ich noch nicht lösen, da scheint was abgebrochen, was die Verieegelung nicht mehr zurückschnappen lässt. Sei es drum, bei Gelegenheit schieß ich mir ne neue Rücklehne oder lass mir was anderes einfallen, muss die Bank ja nicht umklappen... :D

Die Sache mit dem Funk-Ei habe ich lösen können, war so banal das es fast schon peinlich ist, es hier zu erwähnen. Unter der Batterie liegt nochmal so ein Kontaktring, der war einfach nur zu weit in die der Vertiefung drin und hat die Batterie nicht richtig gehalten, weshalb das Ei öfter zu lange vom Strom war und immer wieder synchronisiert werden musste. Den Ring etwas nach oben gebogen, und seit dem funktioniert die FFB wie so soll.

Jetzt habe ich zum Funk-Ei noch eine spezielle Frage: Es handelt sich um ein BOSCH RK129 mit 433,92 MHz. Wenn ich mir nun genau dieses Ei nochmal besorgen würde, muss ich es beim FOH noch mit dem Fahrzeug, ja wie sagt man... verbinden lassen?!... oder funktioniert das rein über's Synchronisieren? Ich denke nicht, oder? :confused:

Themenstarteram 28. Juni 2018 um 8:04

Zitat:

@Astra1.6_16V schrieb am 20. Juni 2018 um 10:59:44 Uhr:

 

Jetzt habe ich zum Funk-Ei noch eine spezielle Frage: Es handelt sich um ein BOSCH RK129 mit 433,92 MHz. Wenn ich mir nun genau dieses Ei nochmal besorgen würde, muss ich es beim FOH noch mit dem Fahrzeug, ja wie sagt man... verbinden lassen?!... oder funktioniert das rein über's Synchronisieren? Ich denke nicht, oder? :confused:

So, gestern hat der Vectra neue Allwetterreifen bekommen (Continental All Season Contact), denke für nen Zweitwagen geht das klar, der Astra J fährt weiterhin auf Sommer und Winterreifen.

Bei der Gelegenheit habe ich meinen FOH auch bzgl. Funk-Ei Thematik befragt. Ein neues bzw. gebrauchtes Funk-Ei (Hersteller muss halt übereinstimmen!) kann ohne Sicherheitsschlüssel per Diagnosegerät im Fahrzeug eingetragen werden. Gesagt getan, noch keine 5 min Arbeit, den 5er für die Kaffeekasse hat man auch nur widerwillig aber trotzdem dankend angenommen! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Diverse Fragen Vectra B 2.0 16V Automatik EZ01/1996