ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 190 PS Diesel und 3.0 tdi 218 PS Diesel = gleiches Drehmoment? Sinn 3.0 tdi?

190 PS Diesel und 3.0 tdi 218 PS Diesel = gleiches Drehmoment? Sinn 3.0 tdi?

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 1:12

Ich bin gerade dabei, mir einen neuen A4 zusammen zu stellen. Und wie ich nun erfahren habe, ist auch endlich der "keine" 6er mit 218 PS bestellbar.

Ich war nun nur etwas verwundert: Das Drehmoment ist deutlich geringer als das des 272er V6, sogar gleich dem 190 PS 4 Zylinder TDI.

Zwar lese ich, dass das Drehmoment über etwas längere Drehzahlen anliegt, aber mal eine Frage in die Runde, rein PL-technisch...

 

Was spricht dennoch für den Aufpreis des 218 PS V6-TDI zum 190 PS TDI?

Irgendwie neige ich nun doch zum 190 PS´ler, ich sehe für mich keinen wirklichen Mehrwert, wenn ich mir die Daten so ansehe.

Klärt mich gerne mal bitte auf. DANKE dafür.

Ähnliche Themen
41 Antworten

Also was meinen A4 190ps angeht, dann ist er auf der Autobahn bei 180 die Laufruhe selbst. Ein 2.0 A4 ist kein Traktor!

Ich durfte den 190er übers WE mal testen und natürlich ist er kein Traktor. Aber eben ein 4 Zylinder mit entsprechendem Lauf/Geräusch. Und bei 180 hört man eh nur noch Wind, aber grad bei zügiger Beschleunigung aus mittlerem Tempo bilde ich mir schon ein, dass der V6 da etwas ruhiger und performanter ist. Aber rational ist die Entscheidung sicher nicht :)

Ich hatte vor ein paar Jahren den BMW 3er E90 als vier und als sechs Zylinder. Ich habe mir vom 6er viel erhofft aber am Ende war er, abgesehen von der ps Zahl, genau wie der 4er! Für mich war es kein grosser Unterschied aber es waren beide Benziner. Bei Dieseln kann das anders sein!

Ist aktuell ja auch noch Prinzip Hofnung bei mir. Bin den Motor im Audi noch nicht gefahren. Da es ja ein Firmenwagen ist, bin ich, was die Kosten angeht, nicht ganz so betroffen. Und ob sich das ganze dann am Ende lohnt werde ich dann in 3 Jahren entscheiden, wenn ich den nächsten Wagen bestellen darf.

In deiner Siggi steht aber Du willst einen Golf haben?

Ich habe den 190 PS Front und aussen klappert er wild. Innen merkt man davon gar nichts. Durchzug sehr gut und mir wäre es die 2700.- nicht Wert.

VG

Ich fahre aktuell einen Golf 7 Variant als 2.0 TDI mit 150 PS. Der Audi ist bereits gebaut und wird wg aktuellem Leasing Anfang Februar an mich übergeben. Wie gesagt, fand den 190er nicht gänzlich überzeugend und wollte mal testen, ob die Audi V6 besser laufen. Zudem kann ich mir vorstellen, dass wir in 3 Jahren keine V6 mehr bestellen können, daher wollte ich die Chance nutzen. Und sicher hätte auch der 190er gereicht, aber nach dem Golf wollte ich mal wieder etwas mehr Auto haben, und da ist ein Liter mehr Hubraum ein gefühlter Aufstieg ;)

Zitat:

@rogo1010 schrieb am 2. Januar 2018 um 19:19:15 Uhr:

Musste auch wg CO2 Policy meiner Firma zw 3.0 V6 als FA und 2.0 R4 mit Quattro wählen. Hab mich für den V6 entschieden den ich hoffentlich Anfang Februar übernehmen kann. Für mich, der sich überwiegend mit dem Auto auf der AB bewegt, war die Laufruhe und das etwas mehr Leistung ausschlaggebend. Hätte natürlich gern Quattro gewählt, aber bei meinem Fahrprofil wird es hoffentlich nicht zu schlimm werden mit den Traktionsproblemen.

Ich habe mich kürzlich für den 190PS entschieden, da der 218PS deutlich schlechtere Leasingkonditionen hatte. Habe so ein sehr gut ausgestattetes Fahrzeug hinbekommen. Hätte für den 218PS ca. 10.000 Euro an Extras weglassen müssen. Das war es mir dann nicht wert.

Ok, ist ein Argument, hätte dann wohl auch den 190er genommen. Bei mir wären es ca 40 Euro im Monat Unterschied, bei gleicher Ausstattung. War dann grad noch vertretbar.

Ich bin mit den 190 PS sehr zufrieden und ich komme nicht von einem Dacia. Ich hatte eine C-Klasse 163ps, BMW 3er 170ps, 3er 218ps, Insignia 160ps. Es kommt immer drauf an was man möchte aber ich bin kein Rennfahrer. Ich überhole auch mal gerne auch in der Stadt aber ich muss kein Rennen gegen einen Porsche gewinnen.

Zitat:

@Jerry M. schrieb am 3. Januar 2018 um 14:59:25 Uhr:

Zitat:

@rogo1010 schrieb am 2. Januar 2018 um 19:19:15 Uhr:

Musste auch wg CO2 Policy meiner Firma zw 3.0 V6 als FA und 2.0 R4 mit Quattro wählen. Hab mich für den V6 entschieden den ich hoffentlich Anfang Februar übernehmen kann. Für mich, der sich überwiegend mit dem Auto auf der AB bewegt, war die Laufruhe und das etwas mehr Leistung ausschlaggebend. Hätte natürlich gern Quattro gewählt, aber bei meinem Fahrprofil wird es hoffentlich nicht zu schlimm werden mit den Traktionsproblemen.

Ich habe mich kürzlich für den 190PS entschieden, da der 218PS deutlich schlechtere Leasingkonditionen hatte. Habe so ein sehr gut ausgestattetes Fahrzeug hinbekommen. Hätte für den 218PS ca. 10.000 Euro an Extras weglassen müssen. Das war es mir dann nicht wert.

Das war bei mir im September vollkommen anders, der kleine 3,0 tdi mit stronik und quattro war, durch Audi Prämien, lediglich 6€ im Monat teuerer wie der 2,0 tdi, ebenfalls mit stronik und quattro.

Daher für mich ein klassischer „No-Brainer“ ;)

Bin mal auf März gespannt, werde dann mal hier ein paar Zeilen im Vergleich zum 4 Zylinder schreiben, diesen bin ich nun knapp 10 Jahre in verschiedenen Audi Modellen gefahren.

Habe den 3.0 mit 218 PS und hatte vorher 184 PS Motor im Škoda. Der 3 l Motor von Audi ist schon bedeutend besser! Ein ganz anderer Durchzug, das Drehmoment liegt halt über einen sehr breiten Bereich an. Genauso die Spitzenleistung zw. 4000-5000 Drehungen anliegt.

Selber fahre ich seit Mai den 2.0 TDI und hatte vorher einen BMW 1er Diesel mit 218 PS.

Ganz klar der A4 ist ein tolles Auto für die Langstrecke dazu noch die Materialwertigkeit + Akkustikverglasung ein Traum :) Für meinen Geschmack fehlt es dem Auto aber mit dem 190 PS Motor etwas an Leistung. Da es sich um ein Firmenleasing, ist das aber nicht weiter tragisch.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 190 PS Diesel und 3.0 tdi 218 PS Diesel = gleiches Drehmoment? Sinn 3.0 tdi?