ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. 180 PS TSI vs 190 PS TDI HS

180 PS TSI vs 190 PS TDI HS

VW Passat B8
Themenstarteram 23. April 2015 um 10:31

Ich steh aktuell vor der Wahl zwischen diesen beiden Motoren

1.8 TSI mit 132 kW (180 PS) bei 5.100 - 6.200 /min

Max. Drehmoment 250 Nm / 1250 - 5000 1/min

Vorteile:

- breites Drehzahlband

- bessere Laufruhe

- Preis mit DSG unter 190 PS TDI als HS

Nachteile:

- hoher Verbrauch damit kürzere Reichweite

- "nur" 250 NM Drehmoment

190 PS TDI mit Max. Leistung 140 kW (190 PS) bei 3.500 - 4.000 /min

Max. Drehmoment 400 Nm / 1900 - 3300 1/min

Vorteile:

- hohe Reichweite

- hohes Drehmoment

Nachteile:

- hoher Einstiegspreis d.h. mit DSG über meinem Budget

- schmales Drehzahlband damit häufiges Schalten bei HS

Ich konnte bis jetzt nur den 190 PS TDI Probefahren, allerdings nicht als HS... der Motor zusammen mit dem DSG hat mir richtig Spass! Leider bekommt man den 180 PS TSI nicht zur Probefahrt, d.h. kann nicht richtig vergleichen.

Das DSG ist halt relativ teuer und mit 180 PS TSI wäre es im Budget. Ich würde halt gern Assistenten haben wollen die nur mit DSG bestellbar sind, hab aber Angst das isch dann vom TSI mit nur 250 NM enttäuscht bin. Da Dienstwagen stört am höheren Verbrauch nur die Reichweite nicht die Benzinkosten.

Hat jemand von Euch beide Motoren testen können, was würdet ihr bestellen?

Beste Antwort im Thema

Wieder mal der Irrglaube, dass hohes Drehmoment des Diesel irgendwie besser wäre

...ist es nicht. Einfach mal die Suche bemühen Drehmoment vs. Leistung. Kurz geschrieben ist die Aussage zum Drehmoment ohne die Übersetzung von Getriebe und Achse zu bennenen völlig uninteressant.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Also die Reichweite ist beim 1.8TSI nicht so schlecht. Das erste mal musste ich nach 850Km nach tanken. Jetzt habe ich mittlerweile 450km seit dem Nachtanken gemacht und er zeigt mir noch eine Restweite von 500Km.

Fahre ca 60% Autobahn mit stop&go immer mit ACC. Ich denke der Verbrauch wird sich auch noch einpendel so das 1000km mit einer Tankfüllung machbar sein sollte. Ach ja beim erstemal nachtanken flossen 71L in den Tank!

Das niedrige Drehmoment wird durch das 7 gang wieder wett gemacht. Wenn du fiel in der Stadt und im stop&go bist würd ich dir das DSG empfehlen.

Ich finde es unverständlich und störend, dass der 1.8TSI auf 250Nm begrenzt ist (gleichviel wie im 1.4 TSI).

Das wäre für mich ein Killerkriterium. Daher also den Zweiliter nehmen oder gleich zum 190PS TDI greifen.

Zitat:

@toyochris schrieb am 23. April 2015 um 14:49:37 Uhr:

Ich finde es unverständlich und störend, dass der 1.8TSI auf 250Nm begrenzt ist (gleichviel wie im 1.4 TSI).

So kann der 1.8TSI noch mit dem DQ200-Trocken-DSG gekoppelt werden, was sich auf den Verbrauch günstig auswirkt. Würde man mehr als 250Nm erlauben, müsste man das 6G-Nass-DSG nehmen. Da das 6G-DSG mehr innere Reibung und somit einen schlechteren Wirkungsgrad hat, hätte das eine schlechtere CO2-Einstufung, mehr Verbrauch aber kaum Vorteile ergeben.

Zitat:

@gg88 schrieb am 23. April 2015 um 10:44:23 Uhr:

Also die Reichweite ist beim 1.8TSI nicht so schlecht. Das erste mal musste ich nach 850Km nach tanken. Jetzt habe ich mittlerweile 450km seit dem Nachtanken gemacht und er zeigt mir noch eine Restweite von 500Km.

Fahre ca 60% Autobahn mit stop&go immer mit ACC. Ich denke der Verbrauch wird sich auch noch einpendel so das 1000km mit einer Tankfüllung machbar sein sollte. Ach ja beim erstemal nachtanken flossen 71L in den Tank!

Das niedrige Drehmoment wird durch das 7 gang wieder wett gemacht. Wenn du fiel in der Stadt und im stop&go bist würd ich dir das DSG empfehlen.

Ich kann mir so einen niedrigen Verbrauch nicht vorstellen. Da mußt du ja extrem langsam fahren, da hätte sicher auch der 1.4 gereicht. Schon der kleinere und leichtere Skoda Octavia verbraucht lt. Spritmonitor 8,31 Liter mit dem gleichen Motor (31 Einträge), für den Passat gibt es leider noch keine Einträge. 7,1 Liter schafft man ja gerade so mit dem 1.2 TSI im Schnitt, auf der Autobahn sind es meist deutlich mehr.

Fahre max. 140 da es sonst in der Schweiz zu teuer wird. Bist du sicher das der Motor im Octavia eingebaut wird? Ich glaube das ist eine andere Gen. die aktuelle wird im Polo und A6 und eben Passat eingebaut. Als HS leistet der Motor 320NM. Und für einen tausender unterschied nehm ich doch lieber einen 1.8 mit 180ps als ein 1.4 mit 150ps. Ach ja das Drehmoment liegt auch früher an.

Dann aber als HS, das kleine DSG würd ich mir nicht antun wollen....

Was heißt antun? Ich war damit 110.000km sehr zufrieden und habe es jetzt wieder im B8. Ein wirklich feines Getriebe.

Themenstarteram 23. April 2015 um 22:14

@OttoWe was fährst die genau für einen B8 den 1.4 oder 1.8 TSI? Hast Du beide Motore ausprobieren können TSI und 190 TDI?

Zitat:

@lomo72 schrieb am 23. April 2015 um 10:31:08 Uhr:

 

[...]

190 PS TDI mit Max. Leistung 140 kW (190 PS) bei 3.500 - 4.000 /min

Max. Drehmoment 400 Nm / 1900 - 3300 1/min

[...]

Nachteile:

[...]

- schmales Drehzahlband damit häufiges Schalten bei HS

Das mit dem Nachteil des schmalen Drehzahlbande im Vergleich mit dem 180 PS TSI verstehe ich nicht ganz. Da der TDI bei 1750 U/min 400 Nm anliegen hat (laut offiziellem Prospekt), hat er doch mindestens auch 250 Nm bei 1250 U/min. Und am oberen Ende sollte er ebenfalls immer noch über 250 Nm am Ende der Kurve liegen.

http://www.cpa-chiptuning.de/images/diagramm_f/en/2728_1.png

Wo ist er da vom Drehmomentverlauf schwächer als der TSI? Beim TDI hört das Drehmoment eben nicht bei 250 Nm auf sondern steigt weiter bis zum Peak von 400 Nm an.

Zitat:

@BBB schrieb am 23. April 2015 um 16:26:53 Uhr:

 

Ich kann mir so einen niedrigen Verbrauch nicht vorstellen. Da mußt du ja extrem langsam fahren, da hätte sicher auch der 1.4 gereicht. Schon der kleinere und leichtere Skoda Octavia verbraucht lt. Spritmonitor 8,31 Liter mit dem gleichen Motor (31 Einträge), für den Passat gibt es leider noch keine Einträge. 7,1 Liter schafft man ja gerade so mit dem 1.2 TSI im Schnitt, auf der Autobahn sind es meist deutlich mehr.

Ist für Langstreckenfahrer in der Schweiz mit auf 120km/h beschränkten ABs eigentlich kein Problem. Da liess sich scho mein Passat B6 mit dem 2.0 TFSI und Wandlerautomatik problemlos unter 7.5l bringen - also müsste es mit dem 1.8TSI und DSG keine grosse Sache sein, 7l zu erreichen.

Zitat:

@lomo72 schrieb am 23. April 2015 um 22:14:11 Uhr:

@OttoWe was fährst die genau für einen B8 den 1.4 oder 1.8 TSI? Hast Du beide Motore ausprobieren können TSI und 190 TDI?

Ich habe den 1.6TDI DSG, das DSG ist aber das gleiche wie im 1.8TSI. Und ich bin mit dem 7G-DSG sehr zufrieden. Auch im Touran hatte es 3 Jahre lang und über 110.000km gehalten ohne Probleme.

Es kann sein, dass es da dann seinem Ende entgegen ging, ich hatte die letzten ~5.000km ein etwas seltsames Geräusch, wie ein metallenes Schleifen, das ich nicht richtig lokalisieren konnte und auch bei leichter Kurvenfahrt kurzzeitig weg war. Ich habe das aber nicht mehr reklamiert, weil der Wagen eh wegen Leasingende zurückgegangen ist an den Händler.

Wieder mal der Irrglaube, dass hohes Drehmoment des Diesel irgendwie besser wäre

...ist es nicht. Einfach mal die Suche bemühen Drehmoment vs. Leistung. Kurz geschrieben ist die Aussage zum Drehmoment ohne die Übersetzung von Getriebe und Achse zu bennenen völlig uninteressant.

Nun, wie Lomo geschrieben hat ist ja nicht nur eine Sache der Leistung sondern vorallem auch des Preises und will ich selber schalten oder schalten lassen. Ich persönlich würde nie mehr einen HS kaufen, sehe da keinen Sinn dahinter. Aber eben das sieht jeder anders. Ich wollte unbedingt ein DSG (also noch lieber wäre mit ein richtiger Automat gewesen aber das bietet VW ja nicht an). Da ich Privatkäufer bin und ich mir selber ein Budget gesetzt habe (will ja nicht mein ganzes gespartes auf den Kopfhauen) musste ich mich zwischen 150ps TDI oder 180PS Benziner entscheiden. Der Benziner war auch noch über einen Tausender günstiger. Für mich war da der Fall klar das ich den Benziner nehme. Wäre der 190ps Diesel gleich teuer wie der Benziner, dann hätte ich wohl zum Diesel gegriefen. Aber eben nicht jeder will oder kann so viel zahlen.

Zitat:

@gg88 schrieb am 23. April 2015 um 21:22:26 Uhr:

Fahre max. 140 da es sonst in der Schweiz zu teuer wird. Bist du sicher das der Motor im Octavia eingebaut wird? Ich glaube das ist eine andere Gen. die aktuelle wird im Polo und A6 und eben Passat eingebaut. Als HS leistet der Motor 320NM. Und für einen tausender unterschied nehm ich doch lieber einen 1.8 mit 180ps als ein 1.4 mit 150ps. Ach ja das Drehmoment liegt auch früher an.

Die technischen Daten sind identisch, für den Octavia gibt Skoda 0,1 Liter weniger Verbrauch an. Den Motor gibt es doch im Passat nur mit DSG und 250Nm - so viel hat der 1.4 ja auch! Und ob die nun bei 1250 oder 1500 U/min anliegen macht sicher nicht so viel aus. Man müßte sich den genauen Drehmomentverlauf anschauen. Im Golf und Octavia gibt's den Motor auch mit Allrad und 280 Nm, das Drehmoment ist wohl wegen dem DSG begrenzt. Der im A6 ist anders, hat 190PS und die 320Nm liegen ab 1400 U/min an, aber im A3 findet man wieder den Motor aus Passat und Octavia, dort auch mit 250/280Nm...die verschiedenen Ausführungen schon etwas verwirrend.

Für max. 140 km/h wären sicher auch 125PS ausreichend, aber da in der Schweiz Geld nicht so die Rolle spielt... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen