ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Alltrack 190/240 PS, u.a. DSG

Passat Alltrack 190/240 PS, u.a. DSG

VW Passat B8 Alltrack
Themenstarteram 28. Januar 2021 um 18:27

Hallo!

Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Aktuell fahre ich einen Golf 7 Variant GTD. Diesen bewege ich ca. 30.000 km p.a., überwiegend Autobahn. Ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug und bin damit eher dynamisch unterwegs. Dabei schätze ich auf und abseits der AB das sehr gute DCC-Fahrwerk, sowie auch, da kein Firmenfahrzeug, die Verbindung zwischen Sportlichkeit und Wirtschaftlichkeit. A'dem ziehe ich noch einen 1.750kg - Wohnwagen.

Letzters ist auch der Grund warum ich mich mit dem Alltrack beschäftige. Der Wohnwagen soll demnächst einem neuen 2.200kg - Modell weichen. Da ich keinen SUV will, wäre hier m.E. ein gebrauchter Alltrack ein gute Wahl, als Zugahrzeug habe ich bisher nur gutes gehört. Das Herz sagt klar BiTurbo. Allerdings sollen die Verbräuche bei bevorzugtem sehr hohen Autobahn-Tempo (Richtung Vmax) nach meiner Recherche hier schon sehr hoch sein. Ich habe schon die Befürchtuing hier 3-4 l mehr zu verbrauchen als bei meinem GTD. Somit ziehe ich auch die 190 PS - Variante im Betracht.

Jetzt kommt das Geriebe ins Spiel. Ich habe keinerlei eigene Erfahrungen mit DSG. Zu DSG und Hängerbetrieb scheinen die Meinungen gespalten zu sein. Allerdings gibt es ja (beim Passat) keine Alternative. Der BiTurbo hat nach meiner Recherche das DQ500 - DSG verbaut, dass, so vermute ich, aufgrund seiner Eignung für höhere NM, robuster sein sollte. Dies ist natürlich ein Faktor, wenn ich mit fast 4.500 kg - Gespann unterwegs bin. Der 190er hatte m.W. bis 11/17 (?) das DQ250 - und dann danach das DQ381 - DSG verbaut.

Bei dem alten 250er habe ich glaube ich bei meinen Anforderungen Bauchschmerzen. Kennt sich jemand mit dem DQ381 aus? Würdet Ihr das als vergleichbar robust wie das DQ500 einschätzen?

Vielen Dank!

Christian

Ähnliche Themen
34 Antworten

Mit dem DQ500 macht man nie etwas falsch. Das DQ381 ist für die Zwecke die es gebaut wurde ein klasse getriebe. Bis 420Nm muss man sich da auch keine Gedanken machen. Es ist eine Weiterentwicklung aus DQ250 und DQ500. Mit deinem 2200kg Anhänger würde ich zum BiTDI greifen.

Oder - wenn eh privat - was Gebrauchtes mit guten Zugqualitäten. A6 mit V6TDI benötigen dank lang übersetztem 8 Gang Wandler auch nicht viel mehr Kraftstoff und liegen dank langem Radstand, permanentem Quattro und ordentlich Eigengewicht gut auf der Straße.

Also ich hab 4 Jahre lang einen wowa 2000 kg mit meinen Sharan 1,4 dsg 150 PS gezogen. Die Leistung sowie das DSG waren super nur beim Verbrauch war der TSi vollbeladen bei 14-15 Liter. Durch Frankreich beim Spritpreis von 1,74 und 400km Reichweite hat es einfach keinen Spaß gemacht. Als wir noch Portugal runter sind 2200km stand ich gefühlt jede Stunde an der tanke. Seit Dezember hab ich meinen alltrack 190ps tdi. Doch leider noch nicht im wowa betrieb ausprobiert :( aber Verbrauch soll so bei 10 Liter liegen

Also ich kann DSG mit wowa betrieb echt empfehlen

Zitat:

@judyclt schrieb am 28. Januar 2021 um 19:15:10 Uhr:

Oder - wenn eh privat - was Gebrauchtes mit guten Zugqualitäten. A6 mit V6TDI benötigen dank lang übersetztem 8 Gang Wandler auch nicht viel mehr Kraftstoff und liegen dank langem Radstand, permanentem Quattro und ordentlich Eigengewicht gut auf der Straße.

Bringt dir nur alles nichts, wenn der normale A6 egal ob Quattro, Bitdi mit über 300ps weniger ziehen darf als ein 150ps Passat 4Motion.

Ich habe mit meinen schon über 3t gezogen, das geht mit dem Passat, als Bitdi problemlos.

 

 

 

Die 2200kg kann jeder 4Motion ziehen. Dafür bedarf es nicht den höher gelegten Alltrack, grade wenn man die Bodenfreiheit nicht brauch, macht der normale vermutlich bei Sportlicher/Dynamischer Fahrweise mehr Sinn.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 19:35

Zitat:

@judyclt schrieb am 28. Januar 2021 um 19:15:10 Uhr:

Oder - wenn eh privat - was Gebrauchtes mit guten Zugqualitäten. A6 mit V6TDI benötigen dank lang übersetztem 8 Gang Wandler auch nicht viel mehr Kraftstoff und liegen dank langem Radstand, permanentem Quattro und ordentlich Eigengewicht gut auf der Straße.

2.200 kg (bis 2.500 kg) darf aber nur der allroad ziehen. Und die leidigen Themen Steuerkette und Softwareaktualisierung (bzgl. Dieselskandal)...

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 19:39

Zitat:

 

 

Die 2200kg kann jeder 4Motion ziehen. Dafür bedarf es nicht den höher gelegten Alltrack, grade wenn man die Bodenfreiheit nicht brauch, macht der normale vermutlich bei Sportlicher/Dynamischer Fahrweise mehr Sinn.

Daran hab ich auch schon gedacht. Wobei im Zugbetrieb die etwas höhere AHK vermulich Vorteile bringt. Beim GTD gehts bei voller Zuladung und Achslast schon ganz schön weit Richtung Strasse... aber einen Tod muss mann dann wohl sterben..

Zitat:

@M1900 schrieb am 28. Januar 2021 um 19:35:31 Uhr:

Zitat:

@judyclt schrieb am 28. Januar 2021 um 19:15:10 Uhr:

Oder - wenn eh privat - was Gebrauchtes mit guten Zugqualitäten. A6 mit V6TDI benötigen dank lang übersetztem 8 Gang Wandler auch nicht viel mehr Kraftstoff und liegen dank langem Radstand, permanentem Quattro und ordentlich Eigengewicht gut auf der Straße.

2.200 kg darf aber nur der allroad ziehen. Und die leidigen Themen Steuerkette und Softwareaktualisierung (bzgl. Dieselskandal)...

Außerdem hat nur der Bitdi das 8g Wandlergetriebe, alles darunter ebenfalls ein 7 Gang dsg(dl501).

Wobei ich das Wandlergetriebe eher als Nachteil sehe.

 

Genau der Allroad darf 2500kg ziehen.

Das war meine Überlegung/alternative zum Passat, dafür von innen deutlich älter und meist mit deutlich weniger Ausstattung/Technischen Assistenten.

Zudem aus meiner Sicht meist nicht schöne Holz Optik und 4 Speichen Lenkrad.

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 19:45

Zitat:

@rob0386 schrieb am 28. Januar 2021 um 19:21:36 Uhr:

Also ich hab 4 Jahre lang einen wowa 2000 kg mit meinen Sharan 1,4 dsg 150 PS gezogen. Die Leistung sowie das DSG waren super nur beim Verbrauch war der TSi vollbeladen bei 14-15 Liter. Durch Frankreich beim Spritpreis von 1,74 und 400km Reichweite hat es einfach keinen Spaß gemacht. Als wir noch Portugal runter sind 2200km stand ich gefühlt jede Stunde an der tanke. Seit Dezember hab ich meinen alltrack 190ps tdi. Doch leider noch nicht im wowa betrieb ausprobiert :( aber Verbrauch soll so bei 10 Liter liegen

Also ich kann DSG mit wowa betrieb echt empfehlen

10 l brauche ich schon mit dem GTD bei ca. 2.700 kg Zuggewicht. Wobei das ja sehr stark von der Geschwindigkeit und dem Streckenprofil abhängt. Fahre meistens ACC bis 100 km/h (80 sind erlaubt..). Wobei der Verbrauch im Anhängebetrieb mir nicht so wichtig ist. Macht man ja nicht ständig. Wäre nur schön, wenn er bei der regelmäßigen Autobahnhatz einigermaßen im Rahmen bleibt...

Zitat:

@M1900 schrieb am 28. Januar 2021 um 19:35:31 Uhr:

Zitat:

@judyclt schrieb am 28. Januar 2021 um 19:15:10 Uhr:

Oder - wenn eh privat - was Gebrauchtes mit guten Zugqualitäten. A6 mit V6TDI benötigen dank lang übersetztem 8 Gang Wandler auch nicht viel mehr Kraftstoff und liegen dank langem Radstand, permanentem Quattro und ordentlich Eigengewicht gut auf der Straße.

2.200 kg (bis 2.500 kg) darf aber nur der allroad ziehen. Und die leidigen Themen Steuerkette und Softwareaktualisierung (bzgl. Dieselskandal)...

Meiner ist DQ 250 TDI 150 PS. Original AHK. Gesamtgewicht inkl. Zugmaschine 4.4 Tonen

Front Kratzer

Ich würde dir den 190 ALLTRACK mit DQ381 empfehlen

Die Alltrack sollten alle das Dq500 haben, auch kleiner 240ps.

Zitat:

@crimsonred schrieb am 28. Jan. 2021 um 20:25:35 Uhr:

Meiner ist DQ 250 TDI 150 PS. Original AHK. Gesamtgewicht inkl. Zugmaschine 4.4 Tonen

Front Kratzer

Ja das ist aber nur bedingt nutzbar, der Frontantrieb kommt da zu schnell an seine Grenzen.

Grade wenn du ein Tandem Anhänger dran hast, der das heck schwer und die Front leicht macht.

Das ist in keiner Weise mit den 4motion zu vergleichen.

Hallo Christian,

Meine Fahrzeuge / Fahrprofil

ich fahre den Alltrack mit dem BiTdi

Vorher bin ich die Limousine mit dem 190 PS Motor als 2Motion gefahren.

Ich fahre Corona bedingt (HomeOffice) derzeit sehr wenig und eigentlich nur noch ab und zu weite Strecken (F-HH).

Dank freier Autobahn und entsprechenden Uhrzeiten, dies aber mit voller Lotte.

Und das wirklich! (Durchschnittsgeschwindigkeit auf 550km Autobahn 150km/h aufwärts)

Mein Alltrack mit recht guter Ausstattung bringt mit mir und vollem Tank ca. 2,1 Tonnen auf die Wage (COC-Papier; nicht Fahrzeugschein!).

Verbrauch

In meiner Signatur findet Du beide Fahrzeuge inkl. Verlinkung auf Spritmonitor. Wenn Du auch gerne - sagen wir mal - zügig fährst, könnten die letzten Einträge interessant sein - aber Vorsicht - Du könntest ein Schock bekommen :D

Getriebe

Bis auf das DQ200 machen die DSG Getriebe keine Probleme.

Das DQ500 schalt n Tick besser als das DQ 250.

Es kann bis zu 600 NM aushalten und hat noch viel Reserve..

Motor

Der BiTurbo hat natürlich unten herum deutlich mehr Power. Der 190 PS Motor besticht durch ein etwas lästiges (aber nicht dramatisches) Turboloch

Antrieb

Der 4Motion kostet natürlich auch Leistung. Das hatte BiTdi hier mal schön vorgerechnet. Der Alltrack hat meines Erachtens immer 4Motion. Das heißt auch der 190PS Motor als 4Motion dürfte Fahrleistungen haben, die einem sehr gut im Saft stehenden 0815 150-160 PS Diesel entsprechen.

Emotionen

Autofahren ist ein emotionales Thema. Wer nur von A) nach B) will kauft sich entsprechend bekannte preiswerte Fahrzeuge, die das Soll erfüllen.

Für alle anderen ist das Auto Luxus. Hier ist es oft so, dass man bei einem Fahrzeugwechsel ungerne Abstriche machen möchte beim neuen Fahrzeug. Im Gegenteil: eigentlich soll es immer mehr werden.

Wenn Du vom GTD kommst, könntest Du vom 190iger 4Motion im doch recht schweren Alltrack enttäuscht werden. Auch wenn der auf dem Papier ähnlich performant ist.

Fazit:

Nimm den BiTdi - Du wirst es nicht bereuen. Und wenn doch ist bis 300 PS und 600 NM ohne Probleme "Luft".

Also ich habe den 190er TDI 4Motion und zog damit einen 1600 KG WoWa spielend durch die Serpentinen entlang der Mosel. Klasse Motor, bin sehr zufrieden. Nach mehr Leistung hab ich bisher kein Verlangen gehabt.

Auf alle Fälle kann ich sagen, dass der 190er in allen Lagen schneller ist, als mein vorheriger B7 170er TDI Frontkratzer.

Der 190er ist deutlich spritziger, erreicht 100-200 ebenfalls schneller bei höherer Vmax.

Ich kann daher nicht bestätigen, dass er einem 150er/160er Diesel Frontkratzer gleich käme.

Leistungstechnisch stand mein B7 immer im Soll lt. GPS. Von daher denke ich, eine gute Referenz zu haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Alltrack 190/240 PS, u.a. DSG