Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 116i Leistungsanpassung auf 118i Niveau

116i Leistungsanpassung auf 118i Niveau

BMW 1er
Themenstarteram 20. Mai 2012 um 20:31

Hallo Gemeinde

Im Zuge meines Interesses für den F20, bin nach der umfangreichen Konfigurationen zuletzt zu dem eingehenden Vergleich der technischen Daten zwischen dem 116i und 118i gekommen.

So wie ich es sehe, handelt es sich bei beiden F20 Fahrzeugvarianten = 116i und 118i um einen technisch identischen Motor, jedoch ist bei dem:

- 116i eine softwareseitige Leitungsreduzierung um 25 kW gegenüber dem Basismotor des 118i,

- 118i eine geringfügige Bauteiländerung am Differenzial = HA Übersetzung 3,08

erfolgt.

Das heisst im Umkehrschluß, dass ich als Käufer für den 118i einen Geldwert von 2900,- € zusätzlich dafür bezahlen soll, dass ein gedrosseltes Einstiegsmodell= 116i mit identischem Motor unter dem 118i platziert werden kann.

Zum Verständnis:

Der 116i kostet nackt 23.850 €, der 118i kostet nackt 26.750 €. Somit ist der 118i rund 2900,- € teurer als der 116i, jedoch besitzt der 118i keinen materiellen Mehrwert!

Das empfinde ich als eine der größten Verar... in den letzten Jahren!

Hat ggf. jemand Informationen wie ein gedrosselter 116i (= 100 kW) auf die Leistungsdaten eines 118i (= 125 kW), inklusive Erhöhung der Geschwindigkeitsabregelung auf 118i Niveau (= V max = 225 km/h) gebrauchtt werden kann.

Bei Hartge habe ich ein Chiptuning gesehen, jedoch wurde hierbei die V max des 116i von 210 km/h nicht auf 225 km/h angehoben.

Gruß

wer_pa

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema
am 4. Juni 2012 um 19:07

Das ist ein oft geäußerter Wunschtraum, das kleinere Modell zu kaufen und dann mit Chiptuning auf das höhere Modell die Differenz wieder herzustellen. Mit der Realität hat das nichts zu tun und es verbietet sich auch betriebswirtschaftlich, kleinere Motorisierungen für weniger Geld nicht auch entsprechend abzuspecken, wo es geht.

Hier nur mal der kleine Sprung von 200 auf 265 PS im 2.0 TFSI EA113 mit dem von außen "gleichen" Motor und mal nur die mechanischen Änderungen am Motor. Dazu kommen noch andere Bremsen, anderes Fahrwerk, andere Wellen und noch eine Vielzahl mehr.

Zitat:

BorgWarner K04 Twin-Scroll Turbolader mit grösserem Turbinen- und Verdichterrad

1,2 bar Ladedruck (Serie)

Kolben mit stärkeren Bolzen und Ringen

Verstärkte, neu gelagerte Pleuel

Versteifter Zylinderblock an Hauptlagerstühlen und am Hauptlagerdeckel

Zylinderköpfe aus neuer, hochwarmfesten Aluminium-Silizium Legierung

Hochdruck-Einspritzventile mit grösserem Querschnitt

Geänderter Aluminium-Ladeluftkühler mit erhöhter Netztiefe, mit 10% höherem Wirkungsgrad als beim Basisaggregat

Macht euch nichts vor. Chiptuning ist nichts weiter als der programmierte Überlastbetrieb. Fahren auf Verschleiß. Das geht auf Kosten der Lebensdauer der Teile. Garantie und Kulanz vom Hersteller sind logischerweise auch weg.

Der Begriff Chip-"Tuning" führt in die Irre. Das einzige, was ein Tuning erfährt ist das Beschleunigungs-Gefühl beim Fahrer. Alle anderen Teile bleiben gleich stark, werden aber auch stärker belastet. Mehr Verschleiß -> kürzere Lebensdauer.

Ich würde nur dann Dritte Tuningfirmen an den Motor lassen, wenn man schon das größte Serienaggregat eines Modells fährt. Bei allen Motorisierungen darunter ist Chiptuning sinnlos, da es ja mit größeren Motorisierungen Varianten gibt, wie man mit Qualität auf Herstellerniveau, voller Garantie und Kulanz, Standard-Lebensdauer und ohne vergrößerten Wertverlust die selbe Leistung haben kann.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Danke.

Ich habe 2 gefunden hier in Dortmund.

118i sport 2015 136 ps (46000kn) für 19000€

 

Und 118i Sport 2014(bevor facelift) 184 ps (33000km) für 17800€

 

Und ich kann nicht entscheiden

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Unterschied zwischen 116i 136ps und 118i 136ps' überführt.]

Einen 118i mit 184PS gab es mE nie als Serie

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Unterschied zwischen 116i 136ps und 118i 136ps' überführt.]

Doch

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Unterschied zwischen 116i 136ps und 118i 136ps' überführt.]

am 6. August 2018 um 17:24

Wo? 170PS war der 118i, abgelöst vom 120i.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Unterschied zwischen 116i 136ps und 118i 136ps' überführt.]

Zitat:

@1er_3ver schrieb am 4. Juni 2018 um 17:21:34 Uhr:

Die VFL-Modelle(Benziner) waren meiner Meinung nach schlicht falsch positioniert und das wurde mit dem LCI wieder korrigiert.

Zitat:

@1er_3ver schrieb am 4. Juni 2018 um 17:21:34 Uhr:

Zitat:

116 mit 136 ps

=VorFaceLift(4-Zylinder)

Zitat:

@1er_3ver schrieb am 4. Juni 2018 um 17:21:34 Uhr:

Zitat:

118 mit 136 ps

=LCI(3-Zylinder)

Nicht ganz richtig

Im LCI gab es auch einen 118i mit 4 Zylindern und 136 PS. Das war noch der N13.

Der war 100% Baugleich mit dem 116i VFL. Wurde aber nur ein halbes Jahr gebaut.

Danach hatte der 3 Zylinder einzug mit 136 PS. (B38 Motor)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Unterschied zwischen 116i 136ps und 118i 136ps' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 116i Leistungsanpassung auf 118i Niveau