ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. 10W40 in 1,2 Fox

10W40 in 1,2 Fox

VW Fox 5Z
Themenstarteram 27. April 2012 um 9:05

Hallo,

Kann ich ohne weiteres in einem 2008er VW Fox 10W40 fahren?

Vorher war 5W40 drin.

Gruß Manuel

Ähnliche Themen
11 Antworten

sofern es die notwendigen vw freigaben besitzt ja.

Themenstarteram 27. April 2012 um 16:54

Das Öl hat zwar eine VW - Freigabe. Aber die Nummer (hab sie gerade nicht im Kopf) steht nicht im Bordbuch von dem Fox. Da steht nur die Nummer für 5W40. Ich fahre in meinem 2002er A3 auch nur 10W40. Was ist denn der gravierende Unterschied zwischen 5W40 und 10W40?

doch steht in der bedienungsanleitung ab Seite 188.

ansonsten hilft die suchfunktion und google.

http://www.motor-talk.de/.../motoroel-t3577931.html?...

http://www.motor-talk.de/.../...l-vw-fox-1-2-benziner-t929354.html?...

Themenstarteram 27. April 2012 um 18:53

Ich war mir sicher, dass letztes Mal 10W40 in den Fox gekommen ist. Aber auf dem Ölzettel habe ich dann gesehen, dass 5W40 rein gekommen ist. Habe halt jetzt schon 5L 10W40 hier stehn.

Laut der Norm die im Serviceheft steht (50....) soll laut Internet 5W40 rein. Aber kann ich nicht auch ohne Probleme 10W40 fahren? Die Unterschiede dürften doch nicht so groß sein.

Hier eine etwas veraltete Liste der freigegebenen Motoröle entsprechend der Normen, die ich damals von vw bekommen habe.

Sowohl 0w40, 5w40, 10w40 öle haben die notwendige Freigabe und dürfen damit verwendet werden. In meinem Bordbuch stehen keine Viskositätsklassen.... nur die VW-Norm.

Hinsichtlich der Unterschiede hinsichtlich Viskosität (0w40, 5w40 10w40 hilft dir google!

P.S. hatte selbst lange 10w40 im Einsatz. Fahre jetzt 5w40 weil ich es zum gleichen Preis bekommen habe ;)

Zitat:

Original geschrieben von ghostrider1986

Ich war mir sicher, dass letztes Mal 10W40 in den Fox gekommen ist. Aber auf dem Ölzettel habe ich dann gesehen, dass 5W40 rein gekommen ist. Habe halt jetzt schon 5L 10W40 hier stehn.

Laut der Norm die im Serviceheft steht (50....) soll laut Internet 5W40 rein. Aber kann ich nicht auch ohne Probleme 10W40 fahren? Die Unterschiede dürften doch nicht so groß sein.

Siehe Anhang.

Das der Ersteller Castrol ist, bedeutet nicht, dass ich damit eine Empfehlung für diesen Hersteller aussprechen möchte, eher im Ggt. Ich bevorzuge seit Jahren Motoröle von Liqui Moly bzw. Meguin.

Richtig, wer LiquyMoly kauft, der sichert nämlich auch Arbeitsplätze in Deutschland! Die Firma hat nämlich das Wohle der Mitarbeiter im Blick und nicht die Rendite!

Sagt/behauptet zumindest der auch mir sympathische Herr Prost...:-)

Aber ich habe schon vorher LM benutzt...

Fraglich, wie lange das noch so bleiben wird, denn nach eigener Aussage will LM auf Gedeih und Verderb ja ins "first-filler"-Geschäft, obwohl man als Öllieferant damit unmittelbar keinen Cent verdient.

Ob sich dass im zweiten Markt dann wirklich so segensreich auf die Verkäufe auswirkt, wage ich persönlich zwar anzuzweifeln, aber er bzw. LM wird das besser beurteilen können als ich.

Geht wohl vor allem um den Werbeeffekt für den Nachfüllmarkt (Freiverkauf im Handel, Werkstättengeschäft) in den boomenden Auslandsmärkten wie China, Russland, Indien etc., wo man die Marke LM wohl vor allem damit etablieren will, dass man damit werben kann/darf, dass Audi, VW etc. im Werk seine Motoren damit befüllt.

[Zudem ziehen sich einige Mineralölunternehmen, u.a. die Shell, ja immer mehr aus dem sog. downstream-Geschäft (Raffinerien, Kraftstoffe, Öle und Fette) zurück und suchen ihr Heil vermehrt im upstream (Förderung und Exploration).

Ich warte noch auf den Tag, an dem Shell in D auch die noch eigenen Shell-Tankstellen (viele sind ja nur Shell-gebrandet, gehören aber gar nicht Shell) auch noch an einen großen Betreiber verkauft und nur noch Shell-branden lässt..., aber das ist jetzt noch mehr OT...]

Mich persönlich hat umgekehrt nie interessiert, dass Castrol first filler ist oder war, ich hab trotzdem meist andere Marken verwendet, die den Spezifikationen entsprochen haben und auch ansonsten gute Werte hatten und den hochwertigen Ansprüchen & Freigabenormen anderer Hersteller wie MB, Porsche, BMW entsprochen haben.

Hr. Prost spricht ja davon, dass man sich entscheiden müsse.

Man könne nicht einerseits eine Qualitätsmarke werden wollen und sich andererseits bei ATU verramschen lassen. Weshalb man den Vertrag mit ATU gekündigt habe.

Das hat mich etwas verwundert, denn ich kann mich noch ganz genau darin erinnern, dass ich vor Jahren das LM Toptec 4100 eben nicht bei ATU gekauft habe, weil zu teuer (5 Liter-Kanister), sondern bei Wertkauf und später bei REAL, da war´s nochmal ein ganzes Stück günstiger.

Will sagen: So billig fand ich das LM bei ATU gerade nicht!

Und der Multiplikationsfaktor bei ATU (Fassware für die Werkstatt als auch Kanister im Endverkauf) ist ja nicht gerade gering einzuschätzen.

Zwar wird ATU die Preise ganz schön drücken, um bei ihnen gelistet sein zu dürfen, aber siehe oben: Im first-fill-Geschäft ist noch viel weniger zu verdienen, zumindest unmittelbar, den erhofften Werbeeffekt für den after-sales-market mal außen vor...

Ergo: ???

Mal als Tip für Preisbewusste Fox-Fahrer :

Ich fahre Motoröl mit der richtigen VW-Norm 502 für meinen 1.2 von Praktiker, kosten : 16.95 Euro für 5 Liter !!

Mache bei einer jährlichen Laufleistung von ca. 3000 km trotzdem auch jährlich einen ÖL und Filterwechsel was mich trotz Kurzstreckenbetrieb vor Wasser im Öl schützt.

Bei dem günstigen Preis des Öles der beste Motorschutz.

Und an alle die jetzt loswettern, solange ich keinen Turboaufgeladenen 3 Liter Motor habe kommt da auch kein Öl für 25 Euro den Liter rein.

Gemini

P.S.: natürlich versuche ich mit meinem Fox nicht die Kassler Berge mit 6500 Umdrehungen runterzukacheln und dabei 180 hinzubekommen.

Kann ich nachvollziehen und auch ich bin nach wie vor ein Befürworter von jährlichem Ölwechsel, zumindest bei diesen Laufleistungen, aus den von Dir genannten Gründen des Kondensat-Eintrags... (beim Diesel wird das Öl ja eher dicker, wg. Rußeintrag...)

Da ich in den letzten Jahren via Online-Bestellung immer so um die EUR 25,- EUR / 5 Liter bezahlt habe mit Markenöl (LM oder Meguin), bleibe ich meinen Marken bzw. meinem Hersteller treu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen