ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 1,8T ARZ Ruckeln beim Gaswegnehmen

1,8T ARZ Ruckeln beim Gaswegnehmen

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 2. September 2015 um 11:55

Hallo,

im Audiforum komme ich leider nicht weiter, vielleicht hat hier jemand eine Lösung.

Mein A3 Bj. 2000 150PS 1,8T ARZ ruckelt, wenn ich das Gas wegnehme, auch bei konstanter Fahrt ist der Motor etwas unruhig. Keine Warnlampe, Fehlerspeicher ist leer, habe selbst ein Diagnose-PC. Problem besteht bei kaltem und warmen Motor.

Wo kann ich ansetzen und welche Werte sollte ich mir ansehen? Da ich nur Carport-Software nutze, bräuchte ich dann auch die ungefähren Sollwerte, dann kann ich vergleichen.

In welchen Messwertblöcken sind die Werte der Lambdasonde? Möglicherweise arbeitet die zwar noch, aber nicht mehr richtig.

Ich muss im Oktober zur HU und möchte da keine Probleme wegen evtl. schlechten Abgaswerten haben...

Danke schonmal!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi, das Problem haben viele und die meisten Aussagen dazu, der Luftmengenmesser sei das Problem. Also ich habe bei meinem 1,8T den Fehlerspeicher auslesen lassen und da kam zu Tage, Lambdasonde vor Kat sei defekt. Diese also ausgetauscht und das Problem also das ruckeln war weniger.

Dann noch den Luftmengenmesser ausgetauscht und das Problem war erledigt. Allerdings ohne ruckeln lief er dann nur 4-6 Wochen, dann fing es wieder an.

Jetzt als neustes meinte mein Autoschlosser mal Benzinfilter austauschen, auch den ausgetauscht ( sind ja alles nur Kleinigkeiten von den Kosten her ) aber das brachte gar nichts, ganz im Gegenteil, ich meine es wäre schlechter geworden. Soviel also mal dazu mal sehen was andere da vielleicht noch sagen, denn in den meisten Thread Antworten kommt immer nur die Aussage, dass es am Luftmengenmesser liegt.

Der LMM ist eher beim Beschleunigen ein Fehlerkandidat.

Themenstarteram 3. September 2015 um 9:14

Gestern kam doch noch eine Fehlermeldung, die ich vor ein paar Tagen schon mal hatte, der ich aber wegen Batterieabklemmen keine Bedeutung gegeben hatte. Also jetzt kam die gleiche Meldung wieder:

17521 P1113 Bank 1, Sonde 1, Innenwiderstand zu groß, 35 - 10, sporadisch.

Das zeigt auf eine Fehlfunktion der Lambdasonde hin, oder? Motorkontrollleuchte kommt nicht.

Ich werde mir die Werte der Sonde mal ansehen, reicht dafür Leerlauf und so ca. 2000 Upm, oder sind die Fahrwerte da auch wichtig?

Am WE erneuere ich den Mittel- und Endtopf, dann schaue ich mir die Sonde mal gleich mit an.

Danke bis hierhin!

Im Golf 4 hat der ARZ, den ich selbst hatte, keine MKL. Überhaupt wird so gut wie nix im Fehlerspeicher abgelegt, selbst ne defekte Stabzündspule bemerkt das MSG nicht. Kann sein, dass das bei Audi anders aussieht, bzgl. Vorhandensein MKL.

Themenstarteram 3. September 2015 um 11:32

Danke, Tommes. Ich vermute, bei meinem A3 ist es auch so.

Hier mal die Werte, die ich eben bei Leerlauf und Fahrt entnehmen konnte:

Massenstrom (LMM) im LL: 2,4 g/s, bei Volllast kurz vor Drehzahlende: ca 128 g/s. Das dürfte ok sein.

MWB 32: Abweichung in % Feld 1: 0,2%, Feld 2: 0,0%. Bei Fahrt und im LL unverändert. Normal?

MWB 33 (Spannung Lambdasonde): Abweichung: -2,3%, Spannung: 0,685V im LL. Sollwerte angeblich 1,4V bis 1,6V, das wäre dann zu wenig. Auch bei Fahrt kommt der Wert nicht über 0,9 Volt.

MWB 115 (Ladedruck): Feld 3: 990mbar, Feld 4: 1000mbar im Leerlauf. Bei Volllast beide Werte bis knapp 1600mbar. Ladedruck sollte somit auch ok sein, oder?

Motor ist originalbelassen, 220tkm, Wassertemperatur waren ca. 92 Grad.

Was meint ihr zu den Werten? Kann eine Lambdasonde falsche Werte erzeugen, oder arbeitet diese nur 100% korrekt oder gar nicht?

Ich schaue mir Samstag wie erwähnt die Sonde mal an und die Anschlüsse im Stecker. Vielleicht ist nur Korrosion das Problem. Wenn das alles nichts hilft, muss wohl eine neue Sonde rein.

Wenn beim Gas wegnehmen harte Lastwechselreaktionen (Ruckeln) auftreten, würde ich mal die Membran des SUV's prüfen. Das Ding hält eh nicht ewig.

Themenstarteram 3. September 2015 um 12:42

Habe auch schon etwas über diese üblichen Ventile des Turbomotors gelesen, N75 und SUV. Dann werde ich diese mal im Motorraum suchen und checken, soweit ich das kann.

Man kann diese Ventile wohl auch per PC ansteuern, aber wo finde ich die entsprechenden MWBs?

Das SUV ist rein mechanisch, bzw. pneumatisch, da ist nix mit elektrisch ansteuern.

Ansonsten ist diese Seite zum 1.8T sehr empfehlenswert.

Themenstarteram 5. September 2015 um 18:07

Habe heute den Auspuff erneuert und mir am Unterboden die Stecker der Lambdasonden agesehen, da ist alles sauber und ok. Bin auch mal gut 50km Autobahn gefahren, der Motor zieht soweit sauber durch bis 210km/h. Mehr wäre auch noch drin gewesen, wollte es aber dabei belassen. Trotzdem bleibt der Bank 1/Sonde 1 Fehler.

2 Dinge sind mir noch aufgefallen:

- Das Ruckeln beim Gaswegnehmen scheint immer bei einer bestimmten Gaspedalstellung zu kommen, geschätzt 1cm vor dem Loslassen des Pedals. Habe die DK erneut im Block 060 in Grundstellung gebracht, aber keine Besserung. Ich versuche die Tage, die DK mit VCDS statt mit meiner Carport anzulernen. Wenn das nicht hilft, baue ich die DK nochmal aus und reinige sie nochmal. Stark verdreckt ist sie aber nicht. Möglicherweise ist sie defekt?

- Ein Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung hat einen Riss. Und zwar kommt der unter der Ansaugbrücke und endet mit 90 Grad Bogen rechts am Motorblock in einem Ventil(?). Vielleicht verursacht dieser Riss das Ruckeln?

Den Schlauch erneuere ich die Tage und wohl auch die Lambdasonde vor Kat.

Themenstarteram 5. September 2015 um 20:02

PS: dieser Schlauch ist das:

http://www.ebay.de/.../361357073400?hash=item54228f5bf8

Kostet bei VW 34€, ganz schön heftig für ein Stück Gummi...

Themenstarteram 1. Februar 2016 um 12:40

Hier mal ein Update, drüben im A3 Forum komme ich leider auch nicht weiter:

- LMM von Bosch neu eingebaut, keine Besserung

- weil immer VCDS-Fehler Innenwiderstand Sonde 1 Bank 1 kam, beide Sonden (Vor und Nachkat) ersetzt, Bosch Teile mit Steckern (ohne Löten/umpinnen) Sonden waren die ersten mit 225tkm. Fehler ist weg.

- AU bei TÜV Termin wurde schon vor Sondenwechsel im Dezember bestanden

- Vor Monaten wurde schon ein Schlauch der Ölentlüftung und der Schlauch von Ansaugbrücke zum Bremskraftverstärker erneuert, da porös. Alle anderen Schläuche gecheckt, OK.

- Zündspulen durch Einsprühen (Wasser) auf Haarrisse getesten, nichts zu sehen. Allerdings sind 3 noch die alten ab Werk (mit VW-Nummern), eine wurde wohl mal ersetzt, ist von Beru und sieht neuer aus.

- Messfahrt mit VCDS (gestern) ergab: keine Zündaussetzer gemeldet (kann der 1,8T das überhaupt?)

- sonstiges Fahrverhalten normal, bei Kaltstart läuft kurz die Sekundärpumpe wie sie soll (hört man) und Drehzahl liegt bei ca. 1100Upm. Im warmen Zustand ruhiger LL bei ca. 730Upm, Sollwert laut VCDS.

Stellgliedtest, bei dem die Relais angefahren werden, zeigte auch keine Fehler.

- Verbrauch mit 95 Oktan liegt bei rund 9,0L mit viel Stadtverkehr.

Durch Verwirrung der Teilenummern habe ich eine falsche Vorkat-Sonde eingebaut (Korrekte Bosch Nummer: 0 258 006 245 oder VW: 06A 906 262 AG), die werde ich kurzfristig noch wechseln. Die Sonden arbeiten aber laut VCDS korrekt, pendeln zwischen Wert 110 und 010, die Volt-Werte pendeln auch im Sollbereich bei Leerlauf.

Jetzt habe ich keinen Eintrag mehr im Fehlerspeicher, aber das harte, kurze Ruckeln ist nach wie vor da. Immer beim Gaswegnehmen oder konstanter Gaspedalstellung, meist im ersten Drittel der Gaspedalstellung. Trete ich das Pedal durch, zieht der Motor sauber und kräftig hoch.

Fahre ich mit gezogenem LMM Stecker, scheint sich das Ruckeln zu minimieren, allerdings reagiert der Motor auf das Gaspedal "weicher" und weniger direkt.

Vielleicht hat hier jemand noch eine Idee?

Danke schonmal!

PS: wäre es nach den vielen Machenschaften mal sinnvoll, die Lernwerte des STG zu löschen? Wie geht das bei VCDS?

am 10. Februar 2016 um 21:32

Hast du das originale vcds?

Themenstarteram 10. Februar 2016 um 22:21

Ja, von PCI.

am 11. Februar 2016 um 7:20

Dann Kanal 00 im motorsteuergerät lesen und löschen dann sind die lernwerte weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 1,8T ARZ Ruckeln beim Gaswegnehmen